• Du musst dich registrieren, bevor du Beiträge verfassen kannst. Klicke auf Jetzt registrieren!, um den Registrierungsprozess zu starten. Registrierte User surfen werbefrei, können Suchen durchführen und sehen die volle Darstellung des Forums!!!

Knoblauch Milchbrot für die Silvesternacht

robes

Hobbygriller
5+ Jahre im GSV
Heute Abend wird etwas länger getafelt, Raclette steht auf dem Program.
Da dachten wir doch ein Knoblauchbrot passt ideal dazu.
Also musste die K4 dran glauben, die wird richtig hart zum Brot backen rangenommen,
aber so wie sie glänzt gefällt Ihr das. :domina:

Also ging es heute morgen los:
1 Knolle, Mitbringsel aus Kroatien wurde kurz blanchiert, dann in Milch 15min leicht geköchelt bis sie weich sind.
IMG_4809.jpg


Der Teig durfte eine Stunde in unserem Gärschrank ausruhen. ( Wasserbett ist ideal dafür! :flash: )
Dann ab damit in die K4, etwas ruhen lassen, damit die beiden sich näher kennenlernen und ab in den Ofen.
IMG_4810.jpg



Nach circa 30min ... der ganze Bau duftet nach Knoblauch .... da kommt keine Dönerbuden mit ... dann das:

IMG_4811.jpg


Tja angeschnitten wird es heute Abend erst .... sollte ich dann noch an ein Bild denken ... wird nachgereicht.

Guten Rutsch!
 

Anhänge

  • IMG_4809.jpg
    IMG_4809.jpg
    183,1 KB · Aufrufe: 514
  • IMG_4811.jpg
    IMG_4811.jpg
    508,9 KB · Aufrufe: 515
  • IMG_4810.jpg
    IMG_4810.jpg
    440,3 KB · Aufrufe: 520

Lanzarolo

Dr.Jekyll & Mr.Tom
5+ Jahre im GSV
★ GSV-Award ★
Das sieht gut aus.
Hast du ein Rezept dazu ?

:prost:
Tom
 

Niehlerjung

Metzger
5+ Jahre im GSV
Ich bekomme schon vom Lesen Mundgeruch.

Lecker

Manny
 
OP
OP
robes

robes

Hobbygriller
5+ Jahre im GSV
Frohes Neues!

Nun aber wie versprochen das Rezept:

Menge ist für die K4 von Petromax

1 Knoblauchzehe / sind so 12 Zehen
300ml Milch
450 g Mehl 550
1 Tl Salz
25g zerlassener Butter
1 Würfel Frischhefe
1/2 Tl Zucker
1 verquirltes Ei

  1. Den Knoblauch von der Schale befreien, dazu eventuell kurz in kochendem Wasser blanchieren.
  2. Die abgezogenen Zehen in Milch circa 15 Minuten köcheln, bis sie weich sind.
  3. Mehl mit dem Salz in eine Schüssel geben und in die Mitte eine Mulde machen.
  4. Milch mit dem Knoblauch entweder durch ein Sieb passieren, oder pürieren ( ist definitiv einfacher) und die zerlassene Butter dazugeben.
  5. Hefe mit dem Zucker cremig rühren und mit dem verquirlten Ei und der warmen Knoblauchmilch zum Mehl in die Mulde geben.
  6. Ordentlich durchkneten zu einem glatten weichen Teig.
  7. Circa 1 Stunde an einem warmen Ort gehen lassen.
  8. Ofen auf 230°C vorheizen.
  9. Einmal kneten und ab in die K4, schräg einschneiden und nochmal an einem warmen Ort 15 Minuten aufgehen lassen.
  10. Man kann, bevor man das Brot in den Backofen schiebt noch etwas Steinsalz / Meersalz drüber geben, oder bei der drohenden Vampirapokalypse noch gehackten Knoblauch aufstreuen.
  11. Circa 20-30 Minuten backen, bis es schön goldbraun ist.
  12. Klopftest, ob hohl.
Das Rezept ist wohl aus einem älteren Kochbuch, wo es ums kochen mit der geliebten Zehe geht. Titel?

Warm oder aufgetoastet ... Hammer ... selbst Dracula kann da nicht widerstehen. :-)

Um geschmackliche Rückmeldung wird gebeten.

IMG_4813.jpg
 

Anhänge

  • IMG_4813.jpg
    IMG_4813.jpg
    446,1 KB · Aufrufe: 386
G

Gast-dxrJao

Guest
Ich denke, das Brot werde ich mal zum Grillen backen, ist bestimmt eine gute Alternative zum Knoblauch- oder Kräuterbaguette. Ist die K4 größer als eine normale Kastenform?
 

Lotharius

Grillkaiser
Schon auf meiner to-do-Liste!
 
OP
OP
robes

robes

Hobbygriller
5+ Jahre im GSV
@

in die Mikrowelle legen, werde ich mal ausprobieren. Danke.
Welche Kastenformgröße die K4 entspricht, kann ich gar nicht sagen.
Müsste man mal auslitern.
 

Grill Joe

Bundesgrillminister
5+ Jahre im GSV
Schaut gut aus :thumb1:

Muß ich unbedingt mal machen

Gruß
 
Oben Unten