• Du musst dich registrieren, bevor du Beiträge verfassen kannst. Klicke auf Jetzt registrieren!, um den Registrierungsprozess zu starten. Registrierte User surfen werbefrei, können Suchen durchführen und sehen die volle Darstellung des Forums!!!

Kobe-Rind zubereiten - aber wie?

nollipa

Pizzaforscher
5+ Jahre im GSV
Servus,

mein Schwager konnte einige Stücke Kobe-Rind ergattern. Es ist Rib-eye und schlummert nun vakumiert in der Tiefkühltruhe. Ich habe es selber noch nicht gesehen, aber es sind wohl größere Stücke mit einer Dicke von 3-4 cm.

Nun haut man ja so ein edles Teil nicht auf den Grill und schaut mal wie das wird. Mittlerweile habe ich auch ein wenig recherchiert und rumgefragt und bislang folgendes Erfahrung gebracht:

- Fleisch im Kühlschrank auftauen und direkt vom Kühlschrank in die Pfanne
- Man nimmt am besten eine Pfanne, auf dem Rost wegen des hohen Fettgehalt eher schlecht
- Kein Fett in die Pfanne, da genügend davon austritt
- Kurz und sehr heiß braten
- Sous vide sicher ungeignet, da Fett schon bei 25° schmilzt, wir haben aber auch kein solches Gerät zur Verfügung.
- Das fertige Stück in Streifen schneiden, man kann wohl auch wegen es hohen Fettgehalts auch keine so großen Mengen davon Essen. Ist also wohl eher etwas, wo man ein Stück macht und das gemeinsam geniest.

Was mich interessieren würde:

- Funktioniert das ganze ggf. auch im Kugelgrill, in dem man eine Grillplatte aus Gusseisen nutzt?
- soll man das Fleisch dann ggf. noch etwas in der indirekten Zone liegen lassen
- Welche Kerntemperatur und welcher Gargrad sind zu empfehlen

Falls also jemand schon mal so was zubereitet hat und für mich ein paar Tipps hätte wäre ich froh darum...
 

pogopuschel

Fleischesser
5+ Jahre im GSV
Hatte noch nie Kobe daher kann ich nur auf dieses Video verweisen, wo ein bisschen was erklärt wird und auch verschiedene Garstufen probiert werden.

Vielleicht hilft dir das ja ein bisschen weiter.

 

Lavirco

Grillkaiser
5+ Jahre im GSV
Ohne das ich jetzt mit solch einem dicken Stück Erfahrung habe (ich hatte nur kleine Teststücke), würde ich es wohl nur 2 Minuten von jeder Seite anbraten. Geht natürlich auch auf der Kugel auf der Grillplatte. Allerdings würde ich wahrscheinlich nicht mit 300°C daran gehen. Eher Richtung mittlere Temperatur.
Aber wie gesagt, wirklich Erfahrung habe ich damit nicht.
 

subek

Grillkönig
5+ Jahre im GSV
Hi,
kann dir leider auch keine ProfiTipps geben.
ich bin aber der Meinung das du die Gussplatte nehmen solltest und diese Richtig knacke heiß machst :)
Dann gibt´s ne schöne Kruste (das ist immer gut egal welches Rind :-D)
Wenn du eine Pfanne oder eben Gussplatte verwendest empfiehlt es sich diese ein Wenig einzufetten.
Das Fleisch hat zwar viel Fett aber ein bissl einfetten schaded sicher nicht
Wichtig ist das du das Fleisch nicht mit einer Gabel oder so einstichst :-D

imho ist bei Kobe der Fettanteil so hoch dass man da als Kerntemperatur ruhig auf 55°C gehen kann.

Würzen darfst du das Fleisch aufjedenfall erst nach dem Rösten, also beim Garziehen (Salz Reicht normalerweise, Pfeffer verfälscht eventuell den Geschmack)
Garziehen würde ich bei Ca. 80-100°C und wie gesagt bis zu einer Kerntemperatur zwischen 52 - 55°C

Viel Erfolg und mach doch bitte ein paar Bilder um uns teilhaben zu lassen :-D
 

waldwuser

zini
10+ Jahre im GSV
An Deiner Stelle würde ich es gar nicht selbst grillen. Ich würde es nach Hart zum Wusi bringen, und dort entsorgen lassen.
 

Lavirco

Grillkaiser
5+ Jahre im GSV
@subek

Das Fett vom Kobe schmilzt schon bei Raumtemperatur. Wenn er also so vorgeht, wie Du das beschreibst (volle Hitze + gahrziehen lassen), dann weiß ich nicht, wieviel von dem Stück noch übrig bleibt. Wie auf dem dem Bild vom Video zu erkennen ist, ist da mehr Fett als Fleisch. Meiner Meinung nach wäre dies die falsche Herangehensweise.
 

subek

Grillkönig
5+ Jahre im GSV
@subek

Das Fett vom Kobe schmilzt schon bei Raumtemperatur. Wenn er also so vorgeht, wie Du das beschreibst (volle Hitze + gahrziehen lassen), dann weiß ich nicht, wieviel von dem Stück noch übrig bleibt. Wie auf dem dem Bild vom Video zu erkennen ist, ist da mehr Fett als Fleisch. Meiner Meinung nach wäre dies die falsche Herangehensweise.
hmm ja hab das bisher noch nicht gegrillt
Denk mir halt nur das reines Fett auch nicht so toll ist
wenn dem so ist dann wirklich nur direkt auf die Heiße platte und futtern :)
 

Flashy

Grillkönig
5+ Jahre im GSV
Ich hatte auch schon mal Kobe (aus der Vergrillung stammt übrigens auch mein Avatar) und habe verschiedene Kerntemperaturen ausprobiert. Am besten fand ich's bei 48°C, direkt auslaufen tut das Fett aber bei 550C oder so auch nicht. (Bei anderen Steaks bevorzuge ich 53 - 57°C, aber in dem Fall hat mir und auch den meisten meiner Gäste tatsächlich Rare besser gefallen)

Man sieht im Abvatar: ich hab's gebeeft. Schon da hat's ein regelrechtes Inferno gegeben. Mit Hitze von unten auf 'nem Rost ist also keine gute Idee. Ich würde an deiner Stelle wie auch schon von anderen empfohlen die Gussplatte nehmen und diese so heiß wie möglich machen.

Vorher im Kühlschrank auftauen ist nicht unbedingt notwendig, wenn die Steaks mit planen Seitenflächen eingefroren (vllt. sogar gefroren gesägt) wurden: http://www.grillsportverein.de/forum/threads/gefrorenes-steak-perfekte-steak.223626/

Gruß Stefan
 
OP
OP
nollipa

nollipa

Pizzaforscher
5+ Jahre im GSV
Servus,

danke schon mal für die vielen Antworten. @pogopuschel - das Video hilft schon sehr viel weiter. Meinem Schwager habe ich den Link schon mal gesendet, jetzt geht's wohl mal darum, so ein edles Stück zuzubereiten.

@waldwuser und @Jackxn - des hätt's ihr woi gern...;-)
 

Landci

Militanter Veganer
Hallo ich habe erst neulich ein Japan Wagyu gemacht siehe hier:
Japan Wagyu Rumpsteak A5 von Gourmetfleisch

Mein tipp das ding am besten in einer Pfanne weil da so viel Fett austritt dass man ein Flammenmeer nicht verhindern kann.
Wie gewohnt 1-2min scharf anbraten und dann auf 53° ziehen lassen. Paar Minuten ruhen lassen und :essen::
 

Wilmaa

Militanter Veganer
Neu Hallo Leute! Gibt es außer bei gourmetfleisch sonst noch Erfahrungsberichte zum Thema Wagyu Fleisch? Hat jemand von euch zum Beispiel Erfahrungen mit www.wagyu-muenster.de ? Da ich in der Nähe wohne und die Preise doch auch etwas günstiger sind als zum Beispiel bei gourmetfleisch und otto gourmet wollte ich dort einmal bestellen. Auch für evtl. Grillrezepte wäre ich dankbar. Vielen Dank für Euren Input.
 
Oben Unten