• Du musst dich registrieren, bevor du Beiträge verfassen kannst. Klicke auf Jetzt registrieren!, um den Registrierungsprozess zu starten. Registrierte User surfen werbefrei, können Suchen durchführen und sehen die volle Darstellung des Forums!!!

Kohle oder Gas - Blindverkostung -

DJ Chase

Bundesgrillminister
5+ Jahre im GSV
Ach ja, und zum Thema:

Auf dem Weber Grillkurs wo ich war (damals noch Holzkohlegeschmacksverfechter) meinte der Koch süffisant: "Wer fehlenden Holzkohlegeschmack beim Gasgrillen bemängelt, hat auf Holzkohle nicht richtig oder ungesund gegrillt".

Und die Verkostung des Porterhouse vom Gasgrill hat mich dann überzeugt. Man schmeckt den Unterschied nicht. Vorrausgesetzt man grillt richtig und hat vernünftiges Equipment.
 

Pico

Vegetarier
5+ Jahre im GSV
Auf Holzkohle schmeckt immer besser und erst recht wenn man
das Fleisch mit Bier ablöscht,das gibt erst den richtigen Geschmack,
mit Gas überhaupt nicht zu vergleichen.:bash:
Mein Gott wie oft mußte ich mir diese Sch... schon anhören.
Versucht man es dann mit Erklärungen redet man gegen Wände.
 

timmey2k

Bundesgrillminister
Wer glaubt die Holzkohle zu schmecken, sollte mal überlegen, was er denn da glaubt zu schmecken. Ist es erstrebenswert irgendwelche Bestandteile der Kohle am Fleisch haften zu haben?
Sind wohl die selben, die auch auf den Geschmack von Flüssiganzünder stehen.
 

Knorpi

Bundesgrillminister
5+ Jahre im GSV
Welcher Kreis? Du meinst dass am Ende alle einen Smoker brauchen? Ah ja...
Steht doch da: Die Gasgriller, die vermeintlich den Holzkohlegeschmack nicht brauchen bzw. keinen Unterschied sehen, greifen dann letztendlich doch zu brennendem Holz (Räucherchips), wegen dem Geschmack.

Magnus
 

DJ Chase

Bundesgrillminister
5+ Jahre im GSV
Blöd nur das Räucherchips bei kurzgebratenem nichts bringt. Und bei Ribs oder Pulled Pork benutzen die Holzkohlegriller auch Räucherchips. Soviel zum Holzkohlegeschmack.

Oder anders gesagt: worauf willst du hinaus? Dein Argument ist keins.
 
Wir grillen zu Hause mit einem Q220 sowie mit dem 57er Kohlegrill. Wenn man jetzt paar Steaks oder Wurst für paar Minuten drauf haut, dann merkt so gut wie nichts, unsere Gäste waren bis jetzt auch der gleichen Meinung.

Bei Ribs oder Pullpork sieht es da wieder anders aus, denn da liegt das Grillgut mehrere Stunden und bekommt schon ein anderes Aroma.
 

DJ Chase

Bundesgrillminister
5+ Jahre im GSV
Und auch da gilt: auf dem Gasi kann ich auch 3 Stunden räuchern... Länger bringt eh nix da das Fleisch ab einer gewissen Temperatur das Raucharoma eh nicht mehr aufnehmen kann. Auch dazu gibt es hier ellenlange Diskussionen...

Es ist eine reine Glaubensfrage, und für Long Jobs wird man dann eh sagen dass nix über einen Smoker/UDS geht... ;)
 

Hundler

Eiskaltes Händchen
5+ Jahre im GSV
Das Auge bzw. das Hirn ißt mit!

Ich denke es ist wie mit dem Anrichten. Ein toll hergerichteter Teller, wie hier im Forum von einigen gezeigt, schmeckt auch besser als das gleiche
Gericht hingeknallt. Einer Blindverkostung würden die beiden Teller aber nicht standhalten...
Das Grillen mit Kohle suggeriert im Hirn einfach mehr Geschmack.

Genauso wie beim Wein - übrigens ein herrliches Experiment, das ich neulich bei ZDF Abenteuer Forschung gesehen habe:
Zwischen Ekel und Genuss - ZDF.de
Mehrere Probanden, die gerne Wein trinken, bekamen zwei Rot- und zwei Weißweine in einer künstlichen Umgebung, so dass die Weine visuell nicht
unterscheidbar waren. Keiner konnte rot und weiss herausschmecken.... :sk_joint:

:prost:
oh mein Gott ich kann Helles und Weizen nicht unterscheiden wenn ich es nicht sehe.....
 

bellus92

Fleischesser
5+ Jahre im GSV
Zum Thema Wein muß ich jetzt doch mal meinen Sempft dazu geben. :)
Es mag ja sein, dass bei irgendwelchen Tests aus roten Gläsern bei Neumond irgendwelche Möchtegern-Weinkenner-Kabel1-Vollpfosten Weißweine aus dem Tetrapack nicht von Rotweinen aus dem Tetrapack unterscheiden können...

Bei vernünftigen Weinen ab mittlerer Qualität sollte das Menschen, die sich intensiver mit Weinen beschäftigen nicht passieren. Passiert es denen dann doch empfehle ich dringend eine Karriere als Oettinger-Verkoster anzustreben :)

Um meine Aussage zu untermauern habe ich mich gestern abend natürlich selbst für eine empirische Erhebung geopfert. Gott sei Dank hatte ich Glück und muß jetzt kein Oettinger trinken :)

Zum Thema Holzkohle vs. Gas: Das haben wir schon öfter versucht. Bei kurz gegrilltem Fleisch genügt meine Nase nicht, das zu unterscheiden.
Im Allgemeinen wird das schon funktionieren, gerade bei "typischen" Rotweinen. Je nach dem kann es aber auch schon einmal zur Verwechslung kommen, hängt da ja sehr von den Weinen ab.

Also nicht gleich so hart sein ;)
 

baser

Der den Pizzateig hoch wirft und nicht mehr findet
10+ Jahre im GSV
Fakt ist aber auch, daß ein Schwenkbraten überm Feuer anders schmeckt wie aus dem Gasgrill. Und das schmeke ich auch zu 100% heraus:fahne:
 

Knorpi

Bundesgrillminister
5+ Jahre im GSV

daddy_felix

Veganer
5+ Jahre im GSV
Und damit holst Du Dir den Geschmack von rauchendem Holz.
Ja, das ist ja auch der Sinn von Räucherchips. Das hat ja auch nie jemand bestritten. Machen Kohlegriller ja genauso.

Fassen wir zusammen:
Gasgriller grillen mit Hitze durch brennendes Gas.
Kohlegriller grillen mit Hitze durch glühende Kohlen.

Für Räuchergeschmack verwenden sowohl Gas- als auch Kohlegriller Räucherchips.
 

hosimpson

Bundesgrillminister
5+ Jahre im GSV
Ist es erstrebenswert irgendwelche Bestandteile der Kohle am Fleisch haften zu haben?
Gasgriller kaufen das halt als Nahrungsmittelergänzung:
SOS Kohle-Tabletten (2er Pack) - Gegen Durchfall und bei Vergiftungen (2x30 Tabletten): Amazon.de: Drogerie & Körperpflege@@AMEPARAM@@http://ecx.images-amazon.com/images/I/41KsZ70eaML.@@AMEPARAM@@41KsZ70eaML :pfeif: :fahne:

oh mein Gott ich kann Helles und Weizen nicht unterscheiden wenn ich es nicht sehe.....
Das ist nicht Dein Ernst, oder?!?!?
Das wird am Wochehende getestet mit: Pils, Keller, Weizen,
Wenn das nix wird: Pils, Scotch :weizen:

P.S.: Bei den Preisen für die Tabletten (s.o.), sollte sich übrigens niemand mehr über Profagus aufregen :lach:
 
Zuletzt bearbeitet:

Spartaner

Dauergriller
Servus, also wir haben einen Smoker und einen Gasgrill, vorher habe ich jahrelang nur mit Holzkohle gegrillt ... Bei einem Grillseminar habe ich ne Blindverkostun mitgemacht (habe den DLG-Prüfschein) und keinen Unterschied schmecken können...

und ein Satz sollte zu denken geben:
Wenn das Fleisch nach HOLZKOHLE schmeckt, dann hat der Pitmaster wohl was falsch gemacht!!!!!

Wie Chase schon sagt - wir wollen Rauchgeschmack und den gibt es bei beiden Grills ... wie es der Name bei Weber schon sagt Flavorized Bars oder woanders Aroma-Schienen.
 

RoliAmGrill

Grillkönig
5+ Jahre im GSV
Gibt es vielleicht im Netz irgendwo eine Seite oder ein Dokument, dass ein wenig wissenschaftlicher oder seriöser angehaucht ist? Ein bekannter will es mir auf keinen Fall glauben dass es geschmacklich keinen Unterschied gibt und meint, dass beliebige Leute aus Internetforen das nicht ändern können.
 

Scarabeo

Fleischmogul
5+ Jahre im GSV
Moin,
für den Holzlohlegeschmack pudere ich auf Wunsch immer ein bißchen gemahlene Holzkohle über das Fleisch. ;o))
Nee, Spaß beiseite. Selbst mit der Grillplatte von meinem Cadac bekomme ich bei richtiger Temperatur Röstaromen ans Fleisch. Wenn ich den Cadac nehme heize ich zum Anfang stark auf, gille scharf an und reduziere die Temperatur und lasse garziehen. Einen Unterschied habe ich noch nicht festellen können. Obwohl ich eingefleischter Kohlegriller war. Inzwischen schwöre ich auf meine Gasis.
 

Hägar der Schreckliche

Schlachthofbesitzer
5+ Jahre im GSV
Früher bei Lanz oder Kerner kocht wurde auch den Tv-Köchen blind Rot- und Weißwein vorgesetzt. Die waren alle von den Socken, da nur einer der 5 anwesenden (Sterne)köche den Unterschied zwischen den Farben zuverlässig bestimmen konnte. Leider weiß ich weder , wer dieser Koch war, noch welche genaue Sendung es war.
 

timmey2k

Bundesgrillminister
Man schmeckt auf jeden Fall einen Unterschied. Beim Grillen mit Kohle fehlt eindeutlich der Gas-Geschmack! ;)


Ne mal ernsthaft, ich bin Gasgriller und bin der Meinung, dass da kein Unterschied besteht. Die, die in meinem Umfeld vehement behaupten, dass es einen Unterschied macht, charakterisieren sich aber auch durch folgendes:

- Flachgriller
- billigste Kohlen
- schlecht durchgeglühte Kohlen
- Kohlen werden mit Bier abgelöscht

Da sage ich dann nix mehr zu.
Vom Gasgrill schmeckt man nämlich tatsächlich weder Ausdünstungen aus Kohlen noch knirscht es vom Bier-Kohlestaubgemisch zwischen den Zähnen. :D

Was fehlt ist "habe Feuer gemacht". Das stimmt. Einem passionierten Schwenkgriller kann man schlecht klar machen, dass dieses silberne Weber/Napoleon/whatever-Monstrum auch zum Grillen da ist und nicht Kaffee kocht oder das Auto wäscht.
 
Oben Unten