1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Du musst dich registrieren, bevor du Beiträge verfassen kannst. Klicke auf Jetzt registrieren!, um den Registrierungsprozess zu starten. Registrierte User surfen werbefrei, können Suchen durchführen und sehen die volle Darstellung des Forums!!!
    Information ausblenden

Kontaktgrill - Verschwendetes Geld?

Dieses Thema im Forum "Grill-Kaufberatung" wurde erstellt von GrillThat, 20. April 2016.

  1. Kimble

    Kimble Mr. Seafood

    Aktuell denke ich gerade auch über einen Kontaktgrill für die Küche nach. Natürlich kann man das alles auch mit dem Summit oder OFB erledigen und es gibt sogar für „nur“ 130€ einen Sandwich-Einsatz von Weber für das GBS-System. Aber wenn man abends um 22h Lust auf ein Pannini hat, will man ungern im Regen die Aussenküche auspacken.

    Ein Kontaktgrill in der Küche, den man auch mal für andere Zwecke entfremden könnte wäre da schon klasse und wenn auch ein Profigerät, da hat @PuMod völlig recht:

    Der Bartscher, Hendi oder Neumärker waren mein erster Gedanke. Ich hatte auch schon überlegt, ob ein höhenverstellbarer Salamander nicht die universellere Lösung sein könnte, aber dem fehlt nun einmal die Unterhitze. Dann bin ich über den SpidoCook Unox Kontaktgrill gestolpert, der mir (abgesehen von Preis) sehr gut gefällt.

    http://www.unox-oefen.de/service/SpidoCook-Deutsch_2012-01_DD300-2_Ansicht.pdf
    https://www.gastrouniversum.de/kuec...rill-glaskeramik-oben-gerillt-und-unten-glatt

    Vor allen Dingen das Konzept einer Keramikplatte unten und einer geriffelten Platte oben gefällt mir in puncto Reinigung sehr gut, insbesondere wenn man auch mal ein Stück Fleisch um Mitternacht drauf legen will. Dazu passen auch die 400 Grad Maximaltemperatur, die einige Optionen eröfffnen.

    Was haltet ihr von dem Teil ?
     
  2. PuMod

    PuMod Wurstfee & Duffelmeister

    Von den Daten her hört es sich gut an. Das Design gefällt mir nicht so.

    Bei Bartscher, Hendi etc. weißt du was du bekommst. Heiße Gussplatte funktioniert eben.
     
    Fok die reen ons braai! gefällt das.
  3. Kimble

    Kimble Mr. Seafood

    Ich frage mich, ob das Keramikfeld wirklich eine Vorteil bei der Reinigung ist oder sogar ein Nachteil, wenn es zerkratzt.
     
  4. PuMod

    PuMod Wurstfee & Duffelmeister

    Oder wie stoßempfimdlich Keramik ist.
     
  5. Kimble

    Kimble Mr. Seafood

    Ich habe mir das Unox-Teil nochmals näher angeschaut und auch die Kritiken vom Bartscher. Beim Bartscher bemängeln einige Leute die ungleichmässige Temperaturverteilung (trotz der dicken Guß-Platten)

    https://www.amazon.de/Bartscher-Kon...show_all_btm?ie=UTF8&reviewerType=all_reviews
    und die schlechte Reinigung

    http://dasgrillt.de/grillen-mit-dem-bartscher-kontaktgrill/
    Dazu kommen die knapp 20 kg des Bartscher-Teils (Unox 10kg) , so dass man (Frau) ihn nicht eben mal um 23h aus dem Schrank holt.

    Daher spricht für mich Einiges für den XP010ER, der dazu auch eine Soll/Ist-Temperatur anzeigen kann. Aktuell gibt es ihn für netto 370 € (= halber LP), so dass er auch finanziell noch halbwegs im Rahmen ist. Die Grillfläche des einfachen Modells mit 25x25 cm sollte genügen und die Infrarothitze ist sicher auch kein Fehler.

    Wenn ein Kontaktgrill kommt, wird es wohl der Unox (trotz des albernen Namens) :rolleyes:
     
    Mise en Place gefällt das.
  6. Kimble

    Kimble Mr. Seafood

    Ich hatte mir Samstag Abend noch per Same-Day Delivery einen simplen Sandwichmaker von WMF kommen lassen.
    https://www.amazon.de/WMF-Sandwichtoaster-Sandwichmaker-Höhenanpassung-Energieklasse/dp/B01IVDXVM6

    Das Teil gibt schon mal einen Vorgeschmack auf das, was möglich ist, und das ist schon einmal nicht schlecht. Wir hatten nun Pastrami von @Flashy mit Beemster und Tomate, geräucherten Label-Rouge-Lachs mit Caprese und Pata Negra mit Fourme d‘Ambert. Für Junk-Food ist das schon ziemlich genial und ich freue mich schon darauf, solche Sandwiches zukünftig im Kontaktgrill machen zu können,
     
    Flashy gefällt das.
  7. Kimble

    Kimble Mr. Seafood

    So, dass Teil ist nun da und es macht auf den ersten Blick einen sehr guten Eindruck. Die digitale Regelung, der elektronische Timer und die Anzeige der Soll/Ist-Temperatur inkl 4 Programmen sind wirklich praktisch.

    09-2018-01-12 Grey Goos und Kontaktgrill.jpg



    Am Wochenende machen wir Panini und Sandwiches auf dem Grill. Zusätzlich werden wohl auch testweise Merguez und Bison drauf landen.

    Dem spontanen Snack am Abend steht somit nichts mehr im Weg. Ich werde berichten. :rolleyes:
     
  8. BigTaste

    BigTaste Grillkönig 10+ Jahre im GSV

    Panini ;)
     
    DerHoss gefällt das.
  9. Kimble

    Kimble Mr. Seafood

    :frust: Du hast recht, egal ob wir Bambini oder Panini machen, beides hat braucht kein S, ist korrigiert. :rolleyes:

    Aber BTT:
    Ich habe den Unox (Was für ein Name :o) nun schon mal heizen lassen, das ist wirklich beeindruckend und kein Vergleich zum Bartscher. Der ist blitzschnell auf Temperatur, ich freue mich schon aufs Elektro-Grillen.

     
  10. Quälgeist

    Quälgeist Landesgrillminister

    Gegrillte Bambini @Kimble? Das würde ich doch glatt mal versuchen :D
     
    Kimble gefällt das.
  11. Kimble

    Kimble Mr. Seafood

    Bambini und Panini machen kann schnell verwechselt werden, traditionell findet es aber in unterschiedlichen Räumen statt :D
     
  12. Quälgeist

    Quälgeist Landesgrillminister

  13. Dollo

    Dollo Vegetarier

    Kann – muss aber nicht ;-)
     
  14. homer2.0

    homer2.0 Grillkaiser 5+ Jahre im GSV

    Haben einen billigen von Lidl - den hier (sieht aus wie der von @suit steba )
    Wir verwenden es überwiegend für Panini, Toast und Co. Oder für Gemüse wie Zucchini und Spargel. Dafür ist er kompakt, leicht zu reinigen (abnehmbare Platten mit Antihaftbeschichtung) und easy im Handling.
    Auch die Aufheizzeit ist nicht weiter tragisch. Für ein Steak würde ich es vermutlich nicht verwenden - das hau ich mir dann lieber in die Pfanne und mach aus dem Bratensatz noch ne kleine Soße, könnte mir aber vorstellen, dass es geht.

    Dass das mit grillen nicht viel zu tun hat ist klar. Wenn aber auf den Grills draußen die wichtigen Sachen laufen, wird der Grillkäse oder die Zucchinistreifen parallel mit dem Teil in der Küche gemacht, ohne das Fleisch zu berühren. :)
     
  15. carstend

    carstend Bundesgrillminister 5+ Jahre im GSV

    Hallo,

    also aus meiner Sicht hat ein Kontaktgrill durchaus seine Berechtigung; ich habe auch seit Jahren einen und bin damit super zufrieden; allerdings wird der fast ausschließlilch für Panini oder Toast benutzt und das würde ich nicht als "grillen" bezeichnen.

    Auf die Idee, Steaks oder ähnliches drauf zuzubereiten wäre ich noch nicht gekommen; dafür gibts den großen Gasi draussen.

    Schöne Grüße

    Carsten
     
  16. Alex the broiler

    Alex the broiler Grillkönig

    Traditionell schon, aber nicht zwingend! :lach:

    Lg.
     
Der Entwurf wurde gespeichert Der Entwurf wurde gelöscht

Diese Seite empfehlen