• Du musst dich registrieren, bevor du Beiträge verfassen kannst. Klicke auf Jetzt registrieren!, um den Registrierungsprozess zu starten. Registrierte User surfen werbefrei, können Suchen durchführen und sehen die volle Darstellung des Forums!!!

Kostenlose Bildbearbeitungsprogramme

Grill-o-Zapp

Grillkönig
Immer wieder heißt es: :bilder:

Von *groooßen* Bildern, die beim Laden endlos dauern, wenn man keine Standleitung hat, war allerdings noch nie die Rede. Deswegen hier ein paar kostenlose Programme, die man einfach runterladen, installieren und benutzen kann, um die Bilder zu verkleinern.

Da wäre schon mal Irfan View.

Den "Image Resizer" gibt's auf dieser Seite.

Standard auf dem Mac: Der Graphic Converter.
EDIT: Und auf jedem halbwegs neueren Mac mit OS X gehört iPhoto zum Bordwerkzeug. Ganz vergessen... :patsch:

Für Linux fällt mir gerade nur GIMP ein.

Man kann ein Digitalfoto auf unter 10% der Dateigröße verkleinern, ohne daß der Qualitätsverlust am Bildschirm dramatisch wäre. Wir wollen die Bilder ja nur am Monitor betrachten, nicht in Din-A2 ausdrucken und übers Bett hängen... Also seid so nett und macht diesen Zwischenschritt. Die Modem- und ISDN-Nutzer werden es euch danken.
:prost:
 

acesulfam

Bundesgrillminister
Hi,

und um damit jeder auch nochmals die größenunterschiede zu gesicht bekommt, quote ich mich mal eben selber.

acesulfam schrieb:
Hi,

wie groß die bilder erscheinen ist von einigen faktoren abhängig,
wie groß ist der bildschirm, die auflösung und am wichtigsten:

Welche maße hat das bild.
Die dateigröße ansich gibt darüber eigentlich keine auskunft.
Es kommt auf die pixel an.

Hier siehst du den unterschied:
1074x768

800x600

640x480

240x180


Für das schnelle verkleinern auf gängige größen, empfehle ich den picture resizer von ms:
http://www.microsoft.com/windowsxp/downloads/powertoys/xppowertoys.mspx

Er integriert sich ganz simpel in den rechtklick und funzt super.

mfg
aces
 

Keiner

Grillkönig
Ich faende btw eine Empfehlung mal ganz gut.
Bislang hab ich 800x600 genommen, aber das ist wohl auch etwas zu gross.
Alles in 600x480?
Vielleicht die Unterforen unterschiedlich behandeln, z.B. nur in "User-Pics und Grillevents" Bilder groesser als 640x480.
Dazu nochmal ein richtig schoen zusammengefasster Post mit Anleitung der verschiedenen Programme (mit Screenshots), der Wunschgroesse und den Moeglichkeiten im Forum. Der wird dann geschlossen und irgendwo gepint, so das man einfach nurnoch auf den verweisen muss.

Vielleicht sogar als Willkommens PN.
Weiss nicht ob das Forum die Funktion hat :)

Bei Interesse schreib ich fuer IrfanView und XNView (wenn der es kann) was zusammen.


Cu
 

t-boneking

Metzgermeister
Grill-o-Zapp schrieb:
Wir wollen die Bilder ja nur am Monitor betrachten, nicht in Din-A2 ausdrucken und übers Bett hängen.

Ich schon, was hast dann du über´m Bett hängen ? :-? :lol:


Hab die e-mail Größe (640x480) in der cam eingestellt,
völlig ausreichend, wie ich finde. :)
Außerdem gibt´s dann keinerlei Probleme beim uploaden. ;-)
 
OP
OP
G

Grill-o-Zapp

Grillkönig
Keiner schrieb:
Ich faende btw eine Empfehlung mal ganz gut.
Bislang hab ich 800x600 genommen, aber das ist wohl auch etwas zu gross.
Alles in 600x480?
Ich geh gar nicht so streng nach diesen Größen. Beim Graphic Converter gibt es eine ausgefeilte Skalierungsfunktion, mit der ich die Seitenlänge in mm, Zoll oder Pixeln und die Auflösung in dpi einstellen kann.

Normalerweise nehm ich dann für querformatige Bilder irgendwas zwischen 5 und 10cm Breite (die Höhe wird beim Skalieren ja automatisch angepaßt) und 72dpi Auflösung (Bildschirmdarstellung). Dann das Ganze als .jpg abspeichern, wobei ich dann noch die gewünschte Qualität von 0-100% einstellen kann. 70-90% reicht eigentlich immer dicke. Für Mehrfach-Skalierungen gibt's die nützliche Funktion "Skalieren mit letzten Werten".

Und plötzlich ist ein 2mb-Foto nur noch 80kb groß. :lol:

Ich finde Graphic Converter klasse. Macht nicht nur für den Hausgebrauch alles andere überflüssig.

Keiner schrieb:
Dazu nochmal ein richtig schoen zusammengefasster Post mit Anleitung der verschiedenen Programme (mit Screenshots), der Wunschgroesse und den Moeglichkeiten im Forum. Der wird dann geschlossen und irgendwo gepint, so das man einfach nurnoch auf den verweisen muss.

Vielleicht sogar als Willkommens PN.
Weiss nicht ob das Forum die Funktion hat :)
Die Idee finde ich gut. Ob's geht, weiß ich nicht und uns Admin darf dann wieder 'ne Sonderschicht einlegen...

Keiner schrieb:
Bei Interesse schreib ich fuer IrfanView und XNView (wenn der es kann) was zusammen.
Engagiert, würd ich sagen. Ich schreib für unsere paar Mac-User auch gerne was über Graphic Converter (falls der Kurzvortrag oben nicht schon reicht).
:prost:
 

stahlsau

Putenfleischesser
10+ Jahre im GSV
Btw, GIMP gibts auch für Windows. Bietet ijn etwa den Funktionsumfang wie Photoshop, allerdings kostenlos.
 

Keiner

Grillkönig
Yep, aber nur um Fotos zu verkleinern find ich das zu umfangreich :)

Ich mach mich gleich mal an eine Beschreibung.

Cu
 

Keiner

Grillkönig
*hust* Die Ruhe ist dem Weisen heillig ... ;)
Also endlich mal die Anleitungen, beides unter Windows.
XNView läuft aber auch unter Linux und sollte da gleich außehen, hab zuhause leider keinen Linuxrechner mit X greifbar.

------------------------------------------------------------
IrfanView

IrfanView ist ein kostenloser "Bildbetrachter" für Windows.
Beßer gesagt war IrfanView mal ein einfacher kostenloser Bildbetrachter, inzwischen hat es sich zu einem sehr mächtig Tool gemausert, daß vieles kann.
Es ist ACDSee recht ähnlich und für die hier geforderten Zwecke bestens geeignet.

Einfach und schnell kann man Fotos nachbearbeiten und zum Beispiel die Größe fürs Forum anpaßen.
Gefordert sind 640x480 oder 800x600 Pixel um die 100kB.
Mit IrfanView können wir Bilder einzeln oder sogar mehrere gleicheitig bearbeiten.

Zürst mal die Oberfläche:


Keine Sorge, es ist alles auf deutsch. Das Menü dürfte jedem bekannt sein, der Windows benutzt :)
Die Symbolleiste enthält mehr oder weniger nötige Funktionen:
Datei öffnen, Slideshow, Speichern, Löschen, Außchneiden, Kopieren, Rückgängig, Bild Informationen, Vergrößern, Verkleinern, voiges Bild, nächstes Bild, vorherige Seite, nächste Seite, Verzeichnis Index (Bild Nr. von insgesamt x Bildern), Einstellungen und Info.
Unter dem Bild befindet sich die Informationsleiste, hier können wir schonmal recht intereßante Sachen ablesen:
Auflösung, Verzeichnis Index, Prozentzahl der momentanen Darstellung (hier 20% ... die echte Größe des Bildes kann ich bei mir nichtmal darstellen.), die Größe des Bildes in MB! und schließlich das Datum wann das Bild erstellt wirde.

Wie man sieht ist die Auflösung und die Dateigröße viel zu groß um sie in einem Forum öffentlich zu machen. Man müßte schon für das eine Bild scrollen und Modemuser bräuchten bestenfalls 4 Minuten nur um dieses eine Bild zu sehen.
Selbst DSLer müßen bei DSL 1000 ca 20 Sekunden warten. Stellt man sich jetzt 10 solcher Bilder in einem Post vor ... da hat niemand Lust drauf.

Also verkleinern wir das Bild. Das ist mit IrfanView sehr einfach, wir klicken unter "Bild" auf "Größe ändern"


Wir erhalten folgendes Fenster:


Auch hier sollten die wenigsten Probleme mit den Einstellungen haben. Wir haben mehrere Möglichkeiten das Bild jetzt zu verkleinern, wichtig ist dabei den Haken bei "Proportional" zu belassen. Entfernen wir diesen, wird das Bild verzerrt verkleinert.
Nun können wir entweder unter "Neü Größe" Breite und Höhe selbst bestimmen (solange Propotional angeklickt ist ändern sich beide Werte, wenn man nur einen ändert), einen Prozentsatz angeben oder einfach eine der Standard Dimensionen wählen.

Sobald wir die 640x480 unter den Standard-Dimensionen angeklickt haben, können wir auf OK klicken und das Bild ist verkleinert.



Wie man unten in der Statusleiste sieht haben wir die 640x480 somit erreicht.
Bei der Dateigröße hat sich scheinbar nichts geändert, wir haben ja auch noch nicht gespeichert.
Machen wir das doch einfach mal unter "Datei" "Speichern unter":



Dabei geht neben dem normalen Speicherdialog noch ein zusätzliches Fenster auf. Hier können wir noch ein wenig an der Dateigröße manipulieren und sonstige Dateieinstellungen ändern.
Wir begnügen uns mit der Dateigröße die wir über die Qualität verändern können.
Im Beispiel sind 55% gewählt, was meißtens reicht. Wer sich unsicher ist kann es ja einfach mal selbst probieren, aber mehr als 80% ist selten nötig.
Nurnoch einen Dateinamen auswählen und speichern.



Schon haben wir ein Forumkonformes Bild mit 640x480 und grade noch 83,3KB Dateigröße.


Das könnte man jetzt für jedes Bild wiederholen, aber da die meißten Comuterfuzzies chronisch Faul sind werden solche Standardänderungen oft automatisiert.
Das nennt sich hier "Batch Konvertierung / Umbenennung". Zu finden unter "Datei".
Nach einem Klick erhalten wir folgendes Fenster:



Hier wählen wir zunächst rechts im Dateibrowser die Bilder aus (Windowstypisch durch Doppelklick, oder markieren und dann auf "Hinzufügen").
Danach legen wir das Zielverzeichnis fest.
Jetzt muß IrfanView aber noch wißen, was wir überhaupt machen können.
Dazu müßen wir 2 Schritte machen:

1. auf Optionen klicken, wir erhalten folgendes Fenster:



Das kennen wir ja schon ... hier reduzieren wir die Dateigröße durch die Bildqualität.

2. das Häkchen bei "Spezialoptionen" setzen und anklicken:



Das sieht dochmal schön unübersichtlich aus :)
Aber uns intereßiert ja nur die Größe.
Also den Haken bei "Neü Größe" setzen "Beide Seiten setzen" markieren und 640x480 eintragen.
Mehr müßen wir hier nicht ändern. Mit einem Klick auf "OK" kommen wir wieder zu unserem "Batch-Konvertierung" Fenster zurück.
Hier klicken wir nurnoch auf Start und schon nimmt und IrfanView die Arbeit ab:



Wir sehen, daß alles gut gelaufen ist und finde die fertigen Bilder in dem angegeben Zielverzeichnis.
Kein Problem, oder? :)


XnView folgt Morgen per edit .)
 

Cappu

Militanter Veganer
5+ Jahre im GSV
Hallo Administratoren

Legt doch einfach fest, das die Bilder die gezeigt werden wollen nur maximal 800 x 800 Pixel und 100 KB gross sein dürfen.

Gruss
Franco
 

liniek

Veganer
IrfanView ist bei mir immer die erste wahl um bilder zu betrachten und mal eben schnell die größe anzupassen, wenn man ein wenig mehr machen möchte, dann empfehle ich paint.net, da ist kostenlos, umfangreich und leicht zu bedienen...wirklich ein feines prog
 

die Bruckers

Grillkaiser
10+ Jahre im GSV
Gimp ist ein super Bildbearbeitungsprogramm, Picasa2 ist auch, beide kostenlos, kommt ganz darauf an, welche Funktionen es beinhalten soll.
 

wjm

Grillkaiser
5+ Jahre im GSV
Kostenlos: Corel verschenkt Paint Shop Pro X

Corel bietet in Zusammenarbeit mit Lexar die Bildbearbeitungssoftware Paint Shop Pro X als kostenlosen Download an. Die Datei ist rund 170 MByte groß und steht in verschiedenen Sprachen zur Verfügung.

Das Programm ist zwar inzwischen gut vier Jahre alt, bietet aber durchaus den Funktionsumfang modernerer Tools. Fotos lassen sich durch automatische Funktionen leicht nachbearbeiten - lediglich ein paar Klicks sind nötig um Haut zu glätten oder einen schiefen Bild-Horizont auszugleichen.

Kostenlos: Corel verschenkt Paint Shop Pro X
 

ChiliKaenguru

Militanter Veganer
für Linux/Unix/Windows gibt es noch das praktische Kommandozeilenprogramm ImageMagick.
Damit kann man relativ fix und leicht eine Menge Bilder auf die gewünschte größe bringen per Kommandozeile.

Ein sehr nützliches kleines Programm, dass einem jede Menge Arbeit erspart (jedes einzelne Bild öffnen und verkleinern kann sehr langwierig werden bei vielen Bildern..)

Ein HowTo gibt es hier

Gruß,
ChiliKaenguru

Edit für Linux User: Irgendwo habe ich ein nützliches AddOn für Benutzer vom Gnome Window-Manager gefunden. Dort kann man per Maus in nautilus ganz einfach die Bilder auswählen und auf die Gewünschte Größe bringen. Bei Bildern hilft es eben doch manchmal mehr, ohne shell zu arbeiten... ;)
 

GrillNerd

Vegetarier
5+ Jahre im GSV
uhm, ich empfehle unter linux digikam, das rockt.
 
Weg mit Photoshop!? Es gibt kostenlose, aber nicht gleichwertige Alternativen.

Photoshop ist zwar nach wie vor das Beste, aber eben auch das Teuerste. Für viele Bildbesitzer reicht einfacherer Funktionsumfang als die des Adobeprogramms.

Der Photoshop-Spezi und Schulungsleiter Dirk Metzmacher gibt in einem ausführlichen Artikel Auskunft über die derzeit kostenlosen Alternativen und deren Leistungsfähigkeit.

Weg mit Photoshop! Es gibt kostenlose Alternativen | Bildbearbeitung, Downloads, Photoshop, Software | Dr. Web Magazin
 
Oben Unten