• Du musst dich registrieren, bevor du Beiträge verfassen kannst. Klicke auf Jetzt registrieren!, um den Registrierungsprozess zu starten. Registrierte User surfen werbefrei, können Suchen durchführen und sehen die volle Darstellung des Forums mit vielen anderen Unterforen!!!

Küchenmaschine Bosch-> Meine Erfahrungen...

Cap10

Bundesgrillminister
5+ Jahre im GSV
Hallo Zusammen,
nach langem Hin und Her und dem Defekt des Handmixers habe ich mich entschieden eine Küchenmaschine von Bosch zu kaufen. Nach der Recherche habe ich mir die MUM4655EU ausgesucht. Neben dem Knethaken und den beiden Rührbesen sind auch noch ein Mixer, Fleischwolf und verschiedene Reiben- und Schneidaufsätze dabei.
Heute habe ich die Maschine ausgepackt und einen Cookieteig zubereiten, dabei war der Rührbesen zum aufschlagen der Butter und der Knethaken im Einsatz.
Der bisherige Eindruck ist sehr positiv. Gute Verarbeitung, relativ laufruhig beim Kneten bzw. Rühren.

Ich werde hier hin und wieder meine Erfahrungen mit dieser KM niederschreiben, vielleicht hilft dies den ein oder anderen bei der Kaufentscheidung. Momentaner Preis knapp über 100 Eus.

Wenn Ihr auch Erfahrung mit dem Maschinchen gemacht habt, schreibt ein paar Sätze dazu und welches Zubehör man unbedingt benötigt :D.
Ich liebäugel mit dem Frittenschneidaufsatz.

Grüsse Cap10

tmp_16540-20160319_1051291056798577.jpg
 

Anhänge

  • tmp_16540-20160319_1051291056798577.jpg
    tmp_16540-20160319_1051291056798577.jpg
    77,1 KB · Aufrufe: 1.235
Heute habe ich einen Baguetteteig in der Maschine zubereitet. Insgesamt waren es 500 gr Mehl und ca. 350 ml Flüssigkeit. Dies hat die Maschine ohne Probleme geknetet. Man hat vier Rührgeschwindigkeiten und eine Impulsstufe. Zum Kneten sollen nur die ersten beiden Geschwindigkeiten genutzt werden, dies ist auch über ein Piktogramm an dem Gerät dargestellt. Das Zuleileitungskabel kann im Gehäuse verstaut werden und ist relativ kompakt und kann im Küchen Schrank problemlos verstaut werden.

tmp_2089-20160320_1609251056798577.jpg


tmp_2089-20160320_161056933192075.jpg


tmp_2089-20160320_1617231827064688.jpg
 

Anhänge

  • tmp_2089-20160320_1609251056798577.jpg
    tmp_2089-20160320_1609251056798577.jpg
    86,5 KB · Aufrufe: 1.108
  • tmp_2089-20160320_161056933192075.jpg
    tmp_2089-20160320_161056933192075.jpg
    78,8 KB · Aufrufe: 1.141
  • tmp_2089-20160320_1617231827064688.jpg
    tmp_2089-20160320_1617231827064688.jpg
    78,3 KB · Aufrufe: 1.073
Ein Getriebe habe ich schon mal geschlachtet. Also immer mit bedacht dran.

Das bedeutet aber nichts schlechtes.

War einfach zu viel und zu hart.

Maschine ist keine gastro Einheit sondern braucht auch Zeit zum abkühlen
 
Die kleine Bosch ist ganz ok für alles "normale". Ein Zahnrad hab ich auch schon durch. war aber mein Fehler. Viel zu viel Teig drin.
Für grosse Mengen nehmen ich die 8er Bosch. Die macht alles mit.
 
Ich nutze sie für einen 2,5 Personhaushalt. Dafür denke ich, ist diese ausreichend. Mal schauen, für den Preis ist sie ein erstrebenswertes Einsteigermodel.
:-)
 
Ich habe ne alte 4er MUM. Die ist echt OK. Bei Pizzateig mit 800 g Mehl ist mir aber nicht mehr wohl. Ich mache immer max. 600 g Mehl, das packt die. Weiß aber nicht, ob deine nicht ein wenig mehr Leistung hat. Müsste ich mal nachsehen.
Die Reibescheiben-Aufhängung hab ich gehimmelt, gefrorener Käse... Mein Fehler. Aber das Ding soll ja ständig brechen, hört man ja immer wieder. Werde ich mal neu kaufen, wenn ich mal dran denke.
Mein Fleischwolf war gebraucht. Der ist leider hinüber. Der quetscht nur noch, auch schleifen hat nix gebracht. Hadere noch, ob ich mir mal neuen kaufen soll. Da würde mich interessieren, wie dein Wolf funktioniert?!
Ansonsten klappt alles wie es soll.
Eischnee ab zwei Eiern ist kein Problem.
Ansonsten meist Pfannkuchen Teig, Pizza und Bun Teig für vier Personen, alles easy.
Für die paar Mark würde ich die wieder kaufen.
 
Die Maschine hat 550 Watt, deine glaube ich 500. Laut Bedienung hat der Vierkant für den Reibeaufsatz eine Sollbruchstelle um das Getriebe zu schützen. Auf den Fleischwolf bin ich auch gespannt, das war ein Argument sie zu kaufen.
 
Heute habe ich den Rühraufsatz getestet bzw. benutzt denn heute gab es Pfannkuchen. Da dies grundsätzlich ein flüssiger Teig ist habe ich mit keinen Problemen gerechnet und so war es auch.
Bei 400 ml Milch, 240 gr. Mehl, Salz und 8 Eiern sollte man nur nicht die Stufe 4 benutzen dann kann der Teig über die Schüssel schwappen.
Geschmeckt hats auch, die härteste Kritekerin hat zwei Stück gegessen.
:D

tmp_20266-2016-03-22 13.24.491056798577.jpg


tmp_20266-2016-03-22 13.26.15933192075.jpg
 

Anhänge

  • tmp_20266-2016-03-22 13.24.491056798577.jpg
    tmp_20266-2016-03-22 13.24.491056798577.jpg
    114,8 KB · Aufrufe: 922
  • tmp_20266-2016-03-22 13.26.15933192075.jpg
    tmp_20266-2016-03-22 13.26.15933192075.jpg
    118,1 KB · Aufrufe: 903
Ich habe auch eine Bosch - 47.... ist für mich völlig ausreichend - bis 1 kg Mehl bei Brot packt sie - da meckert sie allerdings etwas.
Würde mir sie wieder kaufen.
 
Ich habe mir voriges Jahr eine gebrauchte MUM 4 gekauft, hauptsächlich zum Teig kneten, weil ein Handmixer ist Dreck dagegen. (Einer ist mir in der Hand zerplatzt).
Mit den Knetergebnissen war ich zufrieden, mit dem Sauerteig und seiner kaum vorhandenen Triebkraft nicht. Jetzt gibt es wieder Backmischung. Pizzateig geht prima.

Gebrauchter Wolf kam für das neu erwachte Wurstinteresse auch dazu, neues Messer, neue Lochscheibe, Fleisch anfrieren: alles easy. Brät bindig kneten: Klasse, 2kg gehen. Für unseren 2-Personen-Haushalt reicht die allemal, ich würde sie wieder kaufen!
Ein Schnitzelwerk habe ich nicht, der Börnerhobel bringt's.
 
Ich hab eine -48, ist glaube ich aber auch nicht besser oder schlechter.
Für Pizzateig imho ungeeignet, bei 500g mehl wackelt die mir schon bedenklich, ich glaube das macht die nicht oft mit. Aber so teuer war das Ding auch nicht, da kann man keine Wunder erwarten.
 
Habe diese Maschine auch vor ein paar Wochen günstig online kaufen können.
Zum Kneten geht sie wunderbar, wenn man mit den Mengen aufpasst. Mehr als
600 g Mehl hatte ich noch nicht drin, mehr würde die Maschine wohl auch nicht
schaffen bzw. mehr traue ich ihr nicht zu.

Der Fleischwolf ist echt nicht gut. Habe ihn bisher einmal getestet und er hat
bei mir das Fleisch nur gequetscht, war danach eher Brät als Hackfleisch. Werde
ihn aber sicherlich noch einmal testen. Ist das Ergebnis dann wieder so schlecht,
wandert der gleich in den Müll.

Werde da wohl mal auf einen handbetriebenen Wolf ausweichen müssen.
 
Kontrollier mal, ob das Messer mit seinen Schneiden auf der Lochplatte aufliegt. (Richtig rum montiert??)
Dreh die Überwurfmutter fest und frier das Fleisch etwas an vor dem Wolfen. Ist die kurze Druckfeder in dem Loch der Schnecke?
 
Der Wolf wurde nach dem Reinigen wieder so montiert, wie das Ding aus dem
Karton kam. Angefroren war das Fleisch.

Danke für die Tipps. Werde das aber mal kontrollieren.
 
wie das Ding aus dem
Karton kam.
Das muss nicht zwangsläufig richtig sein. Wenn er nicht schneidet, sondern quetscht, ist was falsch. Die Lochscheibe hat am Rand eine Kerbe, im Gehäuse steht unten ein Stift, da muss die Kerbe drum greifen, sonst drückt die Scheibe nicht gegen das Messer, wenn man die Überwurfmutter andreht.
 
Werde das mal kontrollieren. War mir sicher, das Ding ist richtig zusammengebaut.
 
Bin grade dabei einen Hefezopf zu backen. Die Küchenmaschine hat die Teigmenge problemlos verarbeitet, wobei sie sich schon gut bewegt hat aber der Motor lief gut. Der Teig hat sich am Knethaken hochgezogen aber Aufgrund des, ich nenne ihn mal Teigabweiser, bleibt die Maschine sauber.

Hier die Hauptmengen die geknetet worden sind:
1kg Mehl
500 ml Milch
100 gr Zucker
150 gr. Butter

Eier und sonstige Zutaten vernachlässige ich mal.

tmp_3570-20160401_0854091003195047.jpg


...
tmp_3570-20160401_085434-991042198.jpg


...
tmp_3570-20160401_0901551520801225.jpg
 

Anhänge

  • tmp_3570-20160401_0854091003195047.jpg
    tmp_3570-20160401_0854091003195047.jpg
    81,5 KB · Aufrufe: 723
  • tmp_3570-20160401_085434-991042198.jpg
    tmp_3570-20160401_085434-991042198.jpg
    80,6 KB · Aufrufe: 730
  • tmp_3570-20160401_0901551520801225.jpg
    tmp_3570-20160401_0901551520801225.jpg
    77,9 KB · Aufrufe: 753
Die MUM4 meiner Mutter hat über 20 Jahre mit regelmäßiger Nutzung (Pizzateige, Hefezöpfe, Sauerteige usw.) klaglos überstanden...
Ich bin mit meiner kleinen MUM4 (vor 9 Jahren zur Hochzeit bekommen) sehr zufrieden und habe bislang den Mixer und den Reibscheibenaufsatz als Zubehör, demnächst kommt eine zusätzliche Edelstahlschüssel und der Fleischwolf. :)
 
Die Reibescheiben-Aufhängung hab ich gehimmelt, gefrorener Käse...

Die hatten wir bei der alten MUM auch geschlachtet, bei der neuen sind wir etwas vorsichtiger geworden. Bis jetzt nach mittlerweile mehr als 3 Jahren keine Verluste am Material .....
 
Vielleicht sollte man sich gleich zwei von den 'Mitnehmern' (so heißen die Teile wirklich) bestellen. Die haben aus gutem Grund eine Sollbruchstelle, sonst würde einem das komplette Ding um die Ohren fliegen, wenn sich da 'ne Möhre verkeilt :)
 
Zurück
Oben Unten