• Du musst dich registrieren, bevor du Beiträge verfassen kannst. Klicke auf Jetzt registrieren!, um den Registrierungsprozess zu starten. Registrierte User surfen werbefrei, können Suchen durchführen und sehen die volle Darstellung des Forums!!!

Kugelgrill-geeignetes Rezept für große Party gesucht ...

vV

Veganer
5+ Jahre im GSV
15+ Jahre im GSV
Hallo zusammen,

auf meiner Geburtstagsfeier werden so ca. 40 Personen kommen, die natürlich mit lecker Gegrilltem verwöhnt werden sollen.
Leider sind es die Gäste mittlerweile gewöhnt, dass bei mir nicht nur Steaks und Würstchen auf dem Grill liegen, sondern es meistens etwas ausgefalleneres gibt.
Ich bin jetzt auf der Suche nach einem oder mehreren Rezepten, die für folgende Situation geignet sind:

1 Kugelgrill (57er Weber) mit dem üblichen Zubehör (Kotelett-halter, 2 Chicken-halter, Thermometer für Kerntemperatur...)
ca. 30-40 Personen
Fleisch, Geflügel und Fisch
Ich möchte nicht den ganzen Abend lang durchgehend am Grill stehen, von daher ist indirektes Grillen wohl eher angesagt.

Vorspeise werde ich wohl eher nicht vom Grill machen, sondern einfach einen Serrano-Schinken zum selbst absäbeln und etwas Brot/Parmesan hinstellen.

Ich hätte gedacht, ich beginne dann mit einigen Beer-Butt Chicken, hatte aber noch nie mehr als eins auf dem Grill.
Gibt es Erfahrungen mit mehreren? Wenn ja, wieviele Hähnchen passen gleichzeitig auf einen 57er Weber?

Beim Fleisch und Fisch bin ich mir nicht sicher, ich hab zwar schon öfters größere Stücke Fleisch indirekt gegrillt, aber nie in dieser Größe. Wäre für Rezepte und insbesondere Abschätzungen der Grillzeit dankbar.

Beim Fisch wären Lachsseiten vielleicht nicht schlecht, oder?

Bin für jeden Ratschlag dankbar

Valentin
 

chrisC

Grillkaiser
10+ Jahre im GSV
1 Kugelgrill (57er Weber) ... ca. 30-40 Personen
Das wird verdammt eng. Ohne weiteres Grillgerät würde ich das mit dem Grillen lassen.

Solltest Du es doch versuchen, dann mach Schweinenacken am Stück als schönen Braten.
2-3 verschiedene Würzungen, am Grill vorbereiten und im Backofen ruhen / nachgaren lassen.
BBC für 30-40 Personen ist auf einem OTG57 ohne einen UDS als Erhöhung nicht möglich.
Du kannst Aber prima Hähnchenteile, also Flügel und Unterkeulen, machen.
Ohne Warmhaltephasen gibt das aber auch nichts.

EDIT:
Trage doch mal Deine Daten in der Karte ein.
Vielleicht finden sich ja Mitglieder in Deiner Nähe, die Dir mit Grills aushelfen können.
http://www.grillsportverein.de/forum/vbmembermap.php
 
Zuletzt bearbeitet:

Delingo

Grillkaiser
10+ Jahre im GSV
Schließe mich meinen Vorrednern an. Mit einem Grill dürfte das nix werden.
Hier z.B. eine Vergrillung die erfolgreich war, aber auch mit indirekt/direkt gemischt.

Gruß
Peter
 

sammy

Fleischzerleger
5+ Jahre im GSV
Ich tät fast sagen dass das sogar machbar ist, wird aber eng.

Also ich würde zu 3 Schweinenacken Braten tendieren und diese möglichst groß kaufen ca. 3 Kg. Dazu einiges an Beilagen dann wird das schon gehn.

Und auf alle Fälle würd ich mir ein Direktes Zusatzessen vorbereiten, dass nur wenige Minuten dauert, falls die Leute noch Hunger haben.
Sowas wie Hänchenteile oder so. Etwas was du nachdem die Braten fertig sind noch bei Bedarf nachgrillen kannst.
Das wärn jetzt so meine Tips, vllt hilfts.

mfg sammy
 

taigawutz

Moderator
Teammitglied
10+ Jahre im GSV
Stimme zu.

Einzig und alleine mit dieser Kugel gehen auch nach meiner Einschätzung fast nur Bratensemmeln.
Also Nackend vom Schwein mit verschiedenen Rubs auf eine KT von 74-78 Grad ziehen. Je nach Größe dauert das ca. 2,5 - 4 Stunden.

Übrigends:
Kann man natürlich auch mit Salaten essen.
 

Rübendieb

Grillkönig
10+ Jahre im GSV
Moin moin Sportsfreunde

Also ich habe schon für ca. 20 gegrillt, das hat ganz gut geklappt.. und da ginge noch etwas.

Du könntest zwei große Baconbomben und "Admins Babybacks" machen und etwas schummeln. Erst mal die Backonbomben in die Kugel. Mit etwa einer Stunde Vorsprung kommen die Ribs in großen Bratenschalen und Jehova in den Bo.

Wenn die Bomben durch sind, kommen die Ribs zum Smoken drauf. Dann haben die Gäste nochmal Zeit kräftig zu tanken und grinsend um den Grill zu laufen.

Kam bei mir echt gut an, die meisten Gäste kannten nur die zähen, gegrillten Ribs mit Knochenhaut.
 

chrisC

Grillkaiser
10+ Jahre im GSV
Erstaunlich einig sind wir uns wohl im Bezug auf die Schweinenacken.
Das funktioniert ohne großes Zutun und schmeckt immer.

Dazu kann man prima Kartoffelgratin am Vortag vorbereiten und im BO oder DO machen.
Noch einen leckeren Krautsalat und eine frischen Blattsalat dazu und die Gäste werden alle satt.

Mit den Brötchen geht natürlich auch, kommt aber auch auf die Gäste an.
 

SmoKing

Gondelnix
10+ Jahre im GSV
Moin moin,

ich denke auch, daß es mit Bratenbrötchen geht.
Vor kurzem habe ich meine Arbeitskollegen mit diesen bedient: ca. 14 Personen mit 5 kg Schweinenacken + Brötchen
http://www.grillsportverein.de/forum/threads/raubtierfuetterung-mit-bratenbroetchen.122094/

Mit Optimierung des Platzbedarfs (z.B. Hovergrill) oder entsprechende enges Setzen der "Gulaschstückchen" sollten die magischen 10 kg geknackt werden. Das wären bei 30 Leuten 250 g pro Nase (ein bissl Verulst einkalkuliert). Mit Brötchen oder genug Beilagen doch ausreichend...

Viele Grüße
SmoKing
 

Butterkeks

Bundesgrillminister
Puhh, 30 bis 40 Personen und 1 Grill? Fast unmöglich!
Das Maximale mit 1 Grilldurchgang war eine Paella in einer 50er Pfanne, davon sind auf einen Schlag so 20 Leute gut satt geworden.

Grüße
 
OP
OP
V

vV

Veganer
5+ Jahre im GSV
15+ Jahre im GSV
Niedrige Gartemperatur

Hallo zusammen,

erstmal vielen Dank für die vielen Antworten.
Ich nehme mal mit, dass es knapp wird, gerade wenn wirklich alle 40 geladenen Gäste kommen, aber machbar ist, wenn man 3 große Braten macht, Beilagen nicht vom Grill kommen und man noch etwas in der Hinterhand hat zum schnellen Nachgrillen.
Die Idee mit Bratenbrötchen ist super, da ich natürlich auch nicht für 40 Personen Sitzplätze habe und sich so etwas perfekt im Stehen essen lässt.

Einige Detailfragen habe ich noch und wäre für Hilfestellung dankbar, da ich solche Fleischmengen noch nicht im Grill hatte (das größte war mal ne 6kg Weihnachtsgans auf Heiligabend).

Ich brauche eine Geflügel-Alternative (nicht für mich, aber gerade die Frauen essen nicht immer Schwein...). Ein großer Putenbraten neben zwei großen Schweinenacken sollte gehen, was meint ihr? Gibt es Erfahrungen mit Pute und Jerk-Zubereitung? Evtl. vorher brinen, damit die Pute nicht zu trocken wird?

@Jack The :
Das Jamaican Jerk Pork war mir in der Raichlen Fibel auch schon aufgefallen ... allerdings wird dort direkt und recht kurz gegrillt. Es scheint mir aber, dass Du sehr gute Erfahrungen mit langsamen Smoken hast.
Meine Frage: Wie bekomme ich das ohne Smokenator hin? Ich finde das Gerät zwar äusserst spannend, aber bis zur Feier klappt die Bestellung in USA nicht mehr. Reicht es aus, einfach indirekt nur eine Kohlenschale befeuern und versuchen, die Temperatur mit den Luft-Reglern zu halten? Oder brauche ich unbedingt eine Wasserschale über den Kohlen (könnte man ja auch in den aufgeklappten Rost einhängen). Die seitliche Abgrenzung könnte man dann ja notfalls über eine hochkant stehende Jehova-Schale provisorisch hinbekommen.
Kann ich bei solch langer Grillzeit kalte Kohlen nachfüllen? Beim normalen Grillen hab ich die immer im Anzündkamin vorgeglüht, aber da scheint beim Smokenator ja nicht notwendig zu sein.

Nochmals Danke für die Hilfe!

Viele Grüße

vV
 
Oben Unten