• Du musst dich registrieren, bevor du Beiträge verfassen kannst. Klicke auf Jetzt registrieren!, um den Registrierungsprozess zu starten. Registrierte User surfen werbefrei, können Suchen durchführen und sehen die volle Darstellung des Forums!!!

Kulinarische Brasilien Expedition - Picanha - Churrasco - Rodizio und mehr...

donbecki

Bundesgrillminister
5+ Jahre im GSV
Hallo liebe Grillsportfreunde,

als der diesjährige Familienurlaub anstand und es in die Heimat meiner Frau nach Brasilien ging, wußte ich, dass es für mich als Grillsportler eine wissenschaftliche Grillexkursion werden würde und kein lapidarer Erholungsurlaub ;-)

Nein im Ernst - mir war die Verantwortung für unsere Sportgemeinde natürlich bewusst und so habe ich einige Bilder und vor allem Informationen mitgebracht, die ich hier gerne niederschreibe.

Da aber so viele Grillthemen angeschnitten werden, habe ich mir vorgenommen, das Ganze chronologisch aufzubereiten.

Los gehts:

Als ich in Brasilien ankam, war meine Familie schon da und traditionell werde ich mit einem kleinen Churrasco empfangen.

Dabei gab es mein geliebtes Picanha (Rump Cover, vordere Spitze des Tafelspitz), Asa de Frango (Hähnchenflügel), Chorizo (recht fette rohe Schweinswurst) und etwas Schwein was in Brasilien relativ selten gegrillt wird.

Sorry, dass nach 20 Stunden Reise die Kraft für die Tellerbilder fehlen.

Mit diesen leckeren Stücken im Bauch und einigen eiskalten Bierchen konnte ich dann auch ruhig schlafen.

Fortsetzung folgt....

Bild 084.jpg


Bild 085.jpg


Bild 086.jpg


Bild 083.jpg


Bild 084.jpg


Bild 085.jpg


Bild 086.jpg
 

tomko

Hinterländer
5+ Jahre im GSV
Dann laß mal krachen! Setze mich auf die Bank...
 
OP
OP
donbecki

donbecki

Bundesgrillminister
5+ Jahre im GSV
Typischer Grill - Currasqueira

Anbei 2 Bilder als wir einer Einladung zur Spontanvergrillung gefolgt sind...

Das Interessante dabei:

Üblicherweise wir aufgespiesst und dann gegrillt. Hier aber mal ein Grehla, also Grillrost.

Zweitens: In Restaurants, öffentlichen Grillplätzen und in manchen Häusern findet man gemauerte Grills, deren Kohle in einem 20cm tiefen Schamottsteinbecken liegen.

Hier ein durchaus typischer Grill für daheim, bestehend aus der alten Bremstrommel eines LKW. Megaschwer und damit sehr stabil.

Drittens:

Die typische Holzkohle besteht aus schnellwachsendem Eukalyptusholz und ist immer auffallend Grossstückig.
Ich glaube das findet man hier nur bei Restaurantkohle.
Die Auswirkung ist mir noch nicht ganz klar.
Brennt glaub ich heißer und länger.

Bild 113.jpg


Bild 114.jpg
 
OP
OP
donbecki

donbecki

Bundesgrillminister
5+ Jahre im GSV
Kindergeburtstag mit 17 Kilo Fleisch

Dann hatte mien Sohn Geburtstag und wir hatten die Familie zu Gast und ein paar ausgewählte Freunde.
Alles in allem so 20 - 25 Leute inklusive der Kinder.

Hier zunächst nochmal das Sportgerät, mit dem an diesem Tag gearbeitet wurde.

K800_JD500155.JPG



Da recht selten Schweinefleisch gegrillt wird und ich ein Bauchfleischfan bin, erstmal ein Stück Bauch organisiert. Da es sich um brasilianisches Churrasco handelt wurde der natürlich aufgespießt. Gewürztwurde er mit dem brasilianischen Standardgewürz Alho e Sal, einer mit einem Mörser zu einem Brei verarbeiteten Knoblauch und Salzmischung.

Bild 178.jpg


Bild 180.jpg


Der blieb dann auch eine ganze Weile auf der obersten Spießablage und veweilte dort einige Stunden.

Zum Schluß bekam er direkt über der Glut noch eine krosse Pelle verpasst.

Bild 205.jpg


Bild 206.jpg


Bild 207.jpg


Bild 208.jpg


Bild 209.jpg


Bild 210.jpg


Die fertigen Fleisch und Wurstwaren werden übrigens traditionel von Spieß geschnitten und in mundgerechte Stücke zerkleinert.
Danach landen sie auf einem Teller oder einer kleinen Metallschale auf der in diesem Fall schon die lecker gegrillten Hähnchenherzen lagen und werden rumgereicht oder in die Mitte eines Tisches gestellt. Dazu Limette und scharfe Soße gereicht zum würzen.

Bild 217.jpg


So pickt man und kann wirklich 12 Stunden Grillparties feiern und essen ohne Probleme.

Beilagen wir Reis und diverse Salate gibt es natürlich auch. Die stehen in der Küche und wer Hunger hat macht sich einen Teller.


Dazu gehören natürlich selbst gemachte Musik und Tanz...

Im nächsten Teil nähern wir uns dem Rindfleisch....
 

Masklin

Metzger
Schnell auf die Bank.... lass knacken, mach mich hungrig :rotfll:

Gibt es auch Bilder vom drumherum? Also Landschaft und so?
 

Waldviertler

Grillkaiser
10+ Jahre im GSV
R.I.P.
Sehr schön :grün:

Da bleibe ich gerne dran und wünsche einen schönen Urlaub :prost:


Freu mich schon auf die nächsten Bilder und Gruß aus :nusser:

Waldviertler
 

QBorg

Grillkaiser
5+ Jahre im GSV
Ja, das erinnert mich an Besuche bei meiner brasilianischen Ex-Schwiegerfamilie... lecker war's immer :)

Lass es dir schmecken!

Grüsse,
Wolfgang
 

jan19576

Bundesgrillminister
5+ Jahre im GSV
Sieht Lecker aus,
gut das ich nächste Woche wieder nach Brasil fliege, dann werde ich mir das auch gleich mal wieder mit einem Caipi einverleimen...............:sonne:
 

Peter

Prachtbursche + Schinkengott
10+ Jahre im GSV
Klasse, ich freu mich schon auf die Fortsetzung
 
OP
OP
donbecki

donbecki

Bundesgrillminister
5+ Jahre im GSV
neben dem Schweinebauch und den Hühnerherzen gab es dann noch die Schweinswürste, Hähnchenflügel und natürlich Rindfleisch.

Gekauft wurde flaches Roastbeef, natürlich Picanha und dazu Teclado(bananinha oder dedinho).
Das habe ich zum ersten Mal ausprobiert. Es handelt sich um das Fleisch zwischen den hohen Rippen. Wie das auf deutsch heißt weiß ich nicht. Muss mal nachfragen.

Hier die Fleischbilder:

Zuerst das Picanha
Bild 181.jpg


Rückansicht Picanha
Bild 182.jpg


hier das Teclado zu deutsch die Tastatur oder besser das Keyboard
Bild 184.jpg



Teclado und Picanha geschnitten
Bild 185.jpg


Bild 186.jpg


Bild 183.jpg


Bild 187.jpg


Bild 188.jpg
 

Picanha

Grillkönig
5+ Jahre im GSV
Au Backe!

Mir ist ganz schwindelig!

Brasil! Das Paradies!

Lass es dir gut gehen (bestimmt kein Problem)

Wo seid Ihr denn? Was macht ihr ausser grillen.

Dokumentire unbedingt mal in der Churrascaria die Spezialitäten Cupim und Costelas de boi wenn sie es auf dem Servierwagen an den Tisch fahren.

Ich hoffe man bekommt auch noch die ein oder andere Feijoada zu sehen.
Als Schweinebauch Fan musst du das ja auch lieben!

Oh Mann, ich wär auch so gern mal wieder dort.
Das ist einfach das richtige Leben so wie es sein muss.:sonne:

:grün:
 
OP
OP
donbecki

donbecki

Bundesgrillminister
5+ Jahre im GSV
Nun ja, liebe Freunde,

ist vielleicht nicht klar rausgekommen, aber leider bin ich schon wieder zurück in Deutschland und kann somit keine "Aufträge" mehr annehmen. Ich zehre halt mit diesem Bericht ein bischen an meinen Erinnerungen.

Aber keine Angst, es kommt noch was.

Also wir waren in Belo Horizonte in Minas Gerais. Zwar ist Belo selbst ein 4 Mio. Einwohner starker Industrie Moloch, seine Ränder und die Umgebung mit z.B. Ouro Preto hat allerdings auch Weltkulturerben zu bieten.

Minas Gerais steht für eine der besten Küchen Brasiliens.

Feijoada Bilder kann ich leider keine liefern. Arroz e Feijao dagegen gab es jeden Tag. Das esse ich in Deutschland allerdings auch häufig. Original Zutaten gibt es hier in Deutschland ebenfalls. Die Feijoada liegt nach dem Essen ziemlich schwer im Magen. Ich persönlich mag die Räuchersachen in Brasilien nicht so sehr und manchmal ist da viel davon drin.
Also esse ich Feijoada am liebsten von meiner Schwiegerma'am oder selbst gemacht. In D'land machen wir die meistens zu Parties.
Es gibt sogar in Deutrschland eine Feijoada aus der Dose zu kaufen.
Ist recht teuer aber erstaunlicherweise kann man die ganz gut essen.

Nun weiter zu den Grillbildern.

Als erstes der frisch gesalzene (grobes Meersalz) und gerade aufgelegte Picanha Spieß.


Bild 211.jpg


Dann die Schweinswürste.

Bild 212.jpg


Die Reste der Teclado - Den ersten Teil davon war wunderschön aufgespiesst, habe aber vergessen zu knipsen.

Ehrlich gesagt waren die meine größte Entdeckung. Weil die so durchwachsen und mit Fett durchzogen sind und dazu noch zur Hochrippe also Rib Eye gehören waren die so ziemlich das zarteste Fleisch auf dem Grill. Hammer. Hat das schonmal jemand von euch gegessen?


Bild 213.jpg




Bild 214.jpg


Die fein säuberlich aufgesteckten Asinha

Bild 253.jpg


und andere Seite

Bild 254.jpg


nach der Wärmeeinwirkung

Bild 281.jpg


Und noch mal die Arbeitsstätte
CIMG0309.JPG
 

Anhänge

scorpionpower

Fleischesser
5+ Jahre im GSV
da setze ich mich doch auch mal auf die bank :cornpop: und warte auf weitere bilder
 

Picanha

Grillkönig
5+ Jahre im GSV
Schade, dass Du nicht mehr dort bist.
Hab mich schon so für Dich gefreut!



Aber eigentlich ist ja auch gerade nicht die richtige Reisezeit für Brasilien.
Obwohl ich hab kein Plan wie das Klima bzw. die "Jahrezeiten" in Belo Horizonte" so sind.

Arroz e feijão! Das wahre Lebenselixier der Brasilianer :sonne:

Sobald es bissle kühler und herbstlicher wird bei uns, will ich mit dem Smoker selber Fleisch und Würstel räuchern und dann eine schöne Feijoada draus kochen.

Feijão preto und Farinha bekomm ich hier auch ganz gut.

Was nimmst Du, bzw. deine bras. Frau als Ersatz für Couve?

Wirsing hab ich schon probiert und auch Grünkohl. Naja. Gibt es bessere Alternativen?

Se ciuda!
 
OP
OP
donbecki

donbecki

Bundesgrillminister
5+ Jahre im GSV
Also zum Feijaokauf in Deutschland gibt es Brasilienspezialisten, z.b. Internet ausgooglen oder spezialisierte Läden und Importeure die Combrasil Feijao preto oder Carioca anbieten.
Feijao preto gibt es auch beim Asiaten oder.... die besten schwarzen Bohnen die ich je gegessen habe im Bio Laden.

Also Couve Mineira Ersatz gehen Kohlrabiblätter. Ich frag dann im Supermarkt nach, ob ich die abgerupften Blätter haben kann. Dabei bin ich einer von vielen. Auf die Frage ob ich auch Kaninchen oder Hamster habe antworte ich mitlerweile einfach mit ja. In jedem Fall ist es günstig.

Ich persönlich finde Wirsing auch ganz gut. Grünkohl eher nicht.

Mitlerweile haben wir aber im Wintergarten Futterkohl angebaut. Ja - Futterkohl.... Das ist exakt der gleiche Kohl. Schmeckt auch gleich.
 
OP
OP
donbecki

donbecki

Bundesgrillminister
5+ Jahre im GSV
Klima im August in Belo Horizonte....

24-29 Grad tagsüber. Abends schon mal ne Strickjacke übers T-shirt.

6 Wochen nicht ein einziger Tropfen Regen.

Ich habe nur ein einziges Mal, selbst am Abend keine Chinellos (Havaianas) angehabt und das nicht wegen Kälte sondern wegen schickem Restaurant und anschließender Forro Tanzveranstaltung zum Kalorienverbrennen.

LG
DON

p.s. @Picanha Ich finde ünrigens Deine Jerktonne mit Spießablage cool. Kannste mir dazu n bischen was erzählen. Will mir sowas auch mal zurecht basteln. Was brauch ich wie gehe ich vor und wen brauche ich.
 
Oben Unten