• Du musst dich registrieren, bevor du Beiträge verfassen kannst. Klicke auf Jetzt registrieren!, um den Registrierungsprozess zu starten. Registrierte User surfen werbefrei, können Suchen durchführen und sehen die volle Darstellung des Forums mit vielen anderen Unterforen!!!

Lammstelzen mit Rosmarinkartoffeln und Bohnenbündelchen

bandittreiber

Grillkaiser
10+ Jahre im GSV
Guten Abend,

dieses Wochenende blieb der Grill mal kalt. Dafür gab's aber leckere Lammhaxen. Eigentlich das perfekte Dutchofen Gericht, aber in Ermangelung eines holländischen Kochtopfs wie auch der Möglichkeiten der Zubereitung über glühenden Brikketts auf unserem Balkon gibt's das ganze aus dem Backofen und Herd. Das Rezept werde ich morgen in die Datenbank einstellen.

So, nun geht's los

Hier die beiden Kandidaten. Zwei schöne Lammhaxen von der grünen Insel (ist übrigens wirklich traumhaft in Irland)

FM200519_Bildgröße ändern.JPG


hier die restlichen Zutaten für das Essen

FM200521_Bildgröße ändern.JPG


Die Lammstelzen werden einfach gut abgespült und von den groben Fettstücken befreit

FM200523_Bildgröße ändern.JPG


Der Sellerie und die Karotten werden von der Haut befreit und gewürfelt. 2/3 der Schalotten werden grob gewürfelt und 2/3 der Knobizehen werden mit Hilfe vom Garlic-Pro klein gewürfelt.

FM200524_Bildgröße ändern.JPG


Die Lammhaxen werden mit dem restlichen Knoblauch gespickt. Ebenso wird auch mit Rosmarin gespickt. Vor allem immer schön am Knochen lang. Immer Knobi, Rosmarin, Knobi usw.

FM200525_Bildgröße ändern.JPG


In etwas Öl werden sie Stelzen rundherum angebraten, Salzen und Pfeffern

FM200527_Bildgröße ändern.JPG


Danach kommen die raus und der gewürfele Speck wird im Bräter ausgelassen. Am Schluss kommen die restlichen Schalotten dazu.

FM200528_Bildgröße ändern.JPG


Dann kommt alles raus und das restliche Gemüse wird angebraten. Am Ende 2EL Tomatenmark mit anschwitzen und etwas getrockneten Tymian mit reingeben. Salzen und Pfeffern

FM200529_Bildgröße ändern.JPG


Nach dem Gemüseanbraten mit 500ml Rotwein und 400ml Brühe ablöschen. Dann den Speck mit den Schalotten und die Lammhaxen dazugeben. Das ganze dann bei 175 Grad (Umluft) für 2h in den Backofen

FM200531_Bildgröße ändern.JPG


Als Beilagen gab's Rosmarinkartoffeln. Die Kartoffeln schälen und je nach Größe vierteln, sechsteln oder achteln. Dann mit Olivenöl, Salz und Pfeffer in eine Auflaufform und ordentlich Rosmarin dazu. Die kommen dann bei 200 Grad für ca. 'ne Stunde in den Ofen (ich habe noch 'ne Mikrowelle mit Heissluft, daher sozusagen 2 Öfen)

FM200532_Bildgröße ändern.JPG


Nach zwei Stunden sehen die geschmorten Lammhaxen dann so aus.

FM200535_Bildgröße ändern.JPG


Der verbleibende Bratensatz wird vom Fett getrennt und daraus ein lecker Sösschen zubereitet (es brauchte diesmal nur etwas Stärke zum binden). Währenddessen ruhten die Stelzen in Jehova gewickelt und warteten auf ihren Einsatz

FM200536_Bildgröße ändern.JPG


Als Gemüsebeilage gab's Bohnenbündelchen

FM200537_Bildgröße ändern.JPG


Die Knochen wurden vom Fleisch befreit (war quasi Fall of the bone :lol:)

FM200539_Bildgröße ändern.JPG


und wurde dann zusammen mit Sosse, Kartoffeln und den Bohnenbündelchen für's Essen vorbereitet - man war das lecker

FM200540_Bildgröße ändern.JPG


Nach dem obligatorischen Espresso gab es als Degistiv einen extrem leckeren Haselnussgeist für Göga

FM200541_Bildgröße ändern.JPG


und einen nich minder leckeren Walderdbeergeist für mich - Ich will ja keine Werbung machen, aber die Destillerie Haas aus dem schönen Frankenland hat mit die besten Schnäpse die ich bisher getrunken habe.

FM200543_Bildgröße ändern.JPG



Euch noch einen schönen Abend


Frank
 
Das sieht sehr fein aus.

Schön gemacht

:prost:
 
Alter Bandittreiber!
Einen Klassiker herrlich zubereitet - wie man es sich in der besten Gaststube wünscht. Super.

Viele Grüße
SmoKing
 
Reschpeckt !!!

Zum Einelegn...
 
Sportlich!

:prost:
 
Danke für die tollen Anworten. Das mit dem Rezepteinstellen dauert wohl noch bis Donnerstag irgendwie ist auf der Arbeit widererwartend doch einiges zu tun

viele Grüße

Frank
 
Hallo Leute,

Rezept ist nun eingestellt
Rezept Lammhaxe

viele Grüße


Frank
 
Zurück
Oben Unten