• Du musst dich registrieren, bevor du Beiträge verfassen kannst. Klicke auf Jetzt registrieren!, um den Registrierungsprozess zu starten. Registrierte User surfen werbefrei, können Suchen durchführen und sehen die volle Darstellung des Forums!!!

Leichter Gasgrill für den Wohnwagen

KäseRoyal

Militanter Veganer
Guten Abend liebe Grillsportvereinsfreunde :)

ich habe eine kurze Frage und zwar würde ich gerne für meinen Wohnwagen einen vernünftigen Gasgrill kaufen. Jedoch ist ein wichtiger Punkt das Thema Gewicht. Weiß jemand zufällig ein gutes Modell, welches sich eignen würde?

Was haltet ihr von dem Weber Q 1200?

Lieben Gruß und schönen Abend

Andre
 

Zico1988

Metzger
5+ Jahre im GSV
der Weber Q1200 ist ein Super Grill zum direkt grillen... eventuell hilfst du uns mit noch ein paar mehr Angaben wie z.B. Budget oder wenn er leicht sein soll mit dem Max. Gewicht und den Abmessungen
 
OP
OP
K

KäseRoyal

Militanter Veganer
Puh :) vielen lieben Dank für die schnelle Antwort. Weiß jemand wie schwer der Q 1200 ist? Habe nur eine Gewichtsangabe mit Gestell gefunden (14 KG). Geht es auch leichter?
Zum Preis sollte er nicht viel teuerer sein als der Weber.
Eigentlich gefällt mir der Weber auch schon sehr gut. Wollte nur mal wissen ob es vergleichbare Produkte gibt mit denen ihr bessere Erfahrungen gemacht habt.

Lieben Dank für die Unterstützung
Andre
 

Falkenstadl

Türsteher
10+ Jahre im GSV
Wenn es ums Gewicht geht und wahrscheinlaich relativ kleines Packmaß, dann schau Dir von Weber den GoAnywhere (GAS) an.
 

Schokibaerchen

Militanter Veganer
Der Napoleon TravelQ wiegt zwar auch 12,9 kg - aber Du hast die Möglichkeit auch indirekt damit zu Grillen. (2 getrennte Brenner).
Zusammengeklappt ist er gerade mal 27cm hoch - Perfekt um in jede Klappe im Camper reinzupassen :)
Preislich ab 279€ zu bekommen...
Das Gewicht kommt durch die Gusseisernen Roste. Ein IKEA Lämplig pass auch rein, dann würde man einige Kilo Gewicht sparen.

VG Schokibaerchen
 
OP
OP
K

KäseRoyal

Militanter Veganer
Vielen Dank für die Antworten :)

der Napoleon gefällt mir ehrlich gesagt auch sehr sehr gut! Was waren deine Beweggründe, dass du dich für dieses Produkt entschieden hast?

LG Andre
 

Pizzaschneider

learning by burning
10+ Jahre im GSV
Supporter
Foto des Monats
★ GSV-Award ★
Ich habe diesen Grill schon vielen Jahre und zufrieden damit allerding solltest du nachsehen wegnen dem Gewicht. der hat einen Gussrost, etwas leichter ist dieser hier, aber auch ein guter Grill , nur etwas grösser
 

Schokibaerchen

Militanter Veganer
Hallo Andre,

1. Größe im zusammengeklappten Zustand (Höhe 27cm) - unschlagbar - passt im Wohnwagen in die kleine Klappe ;)
2. Grillfläche nur etwas kleiner als beim Weber Spirit 320
3. Grillplatte zusätzlich - (liegt bei mir anstelle des Rosts rechts auf) Perfekt für Spiegeleier, Bacon und Pfannkuchen!!!
4. Leicht zu reinigen
5. der Preis
6. Zusammengeklappt am Griff problemlos tragbar - und die Roste rutschen und klappern NICHT hin und her ;)
7. Betrieb mit 11kg Flasche UND bei Bedarf mit Kartuschen möglich (Schlauch dafür 24,99€)

VG Schokibaerchen
 

Falkenstadl

Türsteher
10+ Jahre im GSV
Also ich habe mir den TravelQ von Napoleon ebenfalls zugelegt und bin total davon begeistert. Die O-Alternative von @Pizzaschneider ist preislich im Vorteil, allerdings kenne ich da keine original Griddle. Auch hat der O-Grill keine indirekte Zone. (Hat der GA-Gas auch nicht)
Wenn Du statt 6 kg (GA-Gas) auch 12 kg unterbringst, dann den TravelQ oder O-Grill.
 

tylaris

Militanter Veganer
5+ Jahre im GSV
der Weber Q1200 ist ein Super Grill zum direkt grillen... eventuell hilfst du uns mit noch ein paar mehr Angaben wie z.B. Budget oder wenn er leicht sein soll mit dem Max. Gewicht und den Abmessungen

Der kleine Weber ist spitze und mit ein wenig improvisation lässt sich auf diesem auch indirekt grillen. Selbst gute 2kg Pulled Pork sind machbar ;)
 

Schokibaerchen

Militanter Veganer
Ja, aber warum improvisieren, wenn 2 Brenner möglich sind...
Warum einen hohen Grill, wenn man einen kleinen viel besser verstauen kann...
Warum mehr ausgeben, wenn man dafür besser Fleisch kaufen kann...

Und sollte der Napoleon zu flach sein, gibt es noch den 285 als Pro Version mit hohem Deckel. Da geht auch Beer canned chicken :)

Und nach gut 10 Minuten die 300 grad weit überschritten. Bzw. mit nur einem Brenner und Korken unter dem Deckel 100-110 Grad auf der indirekten Seite

Aber - wie oft nutzt man low and Slow wirklich beim campen. Ich bisher noch nie.
Da gehts um kurzgebratenes, Würstchen und Frühstück ;)
 
Oben Unten