• Du musst dich registrieren, bevor du Beiträge verfassen kannst. Klicke auf Jetzt registrieren!, um den Registrierungsprozess zu starten. Registrierte User surfen werbefrei, können Suchen durchführen und sehen die volle Darstellung des Forums!!!

Leistung Broil King Baron 590

OP
OP
L

Luckyvlotho

Militanter Veganer
11kg Gasflasche. Und den Druckminderer des alten Grills habe ich auch bereits probiert.
Denke auch langsam das das alles so richtig sein muss.
Werde mich wohl dran gewöhnen den Grill mit allen Brennern voll aufzuheizen und mit geschlossenen Deckel zu grillen.
Durch die gleichmäßige Hitzeverteilung des Baron hat man ja sicherlich auch weniger heißere Bereiche. Soll heißen, dass ich bei meinem alten China Grill genau wusste wo man am besten grillen kann und bei dem Baron ist es relativ egal.
 

Tittylover

Landesgrillminister
Kann nicht richtig sein. 20 Min Vollgas ergibt bei mir knapp 350 Grad und direktes Grillen mit offenen Hauben funktioniert problemlos.
 

Smourf

Bundesgrillminister
Du vergleichst deinen Imperial nicht ernsthaft mitm Baron oder? Wenn der Baron sich auf Niveau feines Grills bewegen würde hättest du deutlich zu viel Geld ausgegeben :D
 

Andree2401

Putenfleischesser
5+ Jahre im GSV
20 Minuten Vollgas bei meinem Regal 490Pro lässt das Deckel Schätzeisen einmal auf komplett Anschlag gehen....
Nach 10 Minuten habe ich etwa 250 Grad
 

DryAgedTofu

Bundesgrillminister
Gerade gegrillt. Für 2 Personen alle 5 Brenner Vollast für 20 min ca 280 Grad laut Deckelthermometer. Dann 3 Brenner auf Vollast gelassen und gegrillt. Wenn man schnell den Deckel wieder zu macht klappt es dann ein Steak zu grillen. Also 4 mal 2 Minuten. Dann schaut es einigermaßen vom Branding her aus. Aber sobald der Deckel offen ist, und auch vielleicht ein bisschen länger bleibt. Ist ein Grillen einer Bratwurst dann auf 3 Brennern auf Vollast so gut wie nicht möglich. Mag ja sein, dass man so einen Grill nur mit geschlossenen Deckel nutzen kann, bin halt nur von meinem China Grill was anderes gewohnt. 3 Brenner an, Fleisch und Bratwurst rauf und Grillen. Deckel musste nicht geschlossen werden.

@Luckyvlotho : Ich bewundere Deine Geduld. Echt. Check den Druckminderer, wenn dann noch keine Besserung auftritt, fordere den Händler zur Nachbesserung auf. Wenn der Mangel nicht behoben wird, dann kannst Du auch vom Kauf zurücktreten. Das was Du beschreibst, ist nicht normal und mit Deinem Grill stimmt etwas nicht! Werde aktiv, das ist mein Rat.
 

DryAgedTofu

Bundesgrillminister
Was für eine Gasflasche nutzt Du denn? 5 oder 11 kg? Mein Händler meinte, dass ne 11 kg ca. 16 kw versorgen kann. Die 5er weniger.

Wenn mich nicht alles täuscht und wenn ich in Physik nicht gerade dann Kreide holen war, hat Dein Händler unrecht. Die Leistung hat doch nichts mit der Füllmenge zu tun. Ich lasse mich aber gerne eines besseren belehren.

Viele Grüße aus der Kurpfalz!
 

Smourf

Bundesgrillminister
@DryAgedTofu damit das funktioniert muss ein Mangel vorhanden sind. Der Grill kommt ja auf Tmperatur, nur nicht so schnell wie erwartet. Ne fette Karre mit wenig PS braucht auch länger als eine mit mehr PS. Ein Mangel ist das nicht. Und die Leistung des Baron ist nun mal vergleichsweise niedrig.
 

DryAgedTofu

Bundesgrillminister
@DryAgedTofu damit das funktioniert muss ein Mangel vorhanden sind. Der Grill kommt ja auf Tmperatur, nur nicht so schnell wie erwartet. Ne fette Karre mit wenig PS braucht auch länger als eine mit mehr PS. Ein Mangel ist das nicht. Und die Leistung des Baron ist nun mal vergleichsweise niedrig.
Mit Verlaub, aber wenn das Grillen einer Bratwurst auf drei Brennern (im Vollastmodus!) nicht möglich ist, wenn der Deckel etwas länger aufstand, dann ist das für mich ein Mangel. Das muss ein Grill, der sich in den Verkaufsprospekten so toll darstellt, als Minimum können. Für mich ist das ein Mangel.

Viele Grüße aus der Kurpfalz!
 

Smourf

Bundesgrillminister
Moin,

Jetzt noch mal etwas ausführlicher, vom Smartphone ist das immer so eine Sache.

Gerät Leistung Grillfläche Leistung qcm
Baron 590 13,2 KW 80 x 44 cm 3,75 W
Baron 490 11,4 KW 65 x 44 cm 3,98 W
Regal 490 13,2 KW 64 x 48,5 cm 4,25 W
Regal 590 16 KW 80 x 48,5 cm 4,12 W

Ich hatte erst überlegt noch andere 4 und 5 Brenner BK Geräte aufzuzählen, aber die Imperial 490 / 590 unterscheiden sich hier nicht vom Regal. Interessant ist hier noch der Vergleich zum BK Sovereign 490.
Der hat sogar etwas mehr Grillfläche als der Baron 590 und hat auch "nur" 13,2 KW allerdings auf nur 4 Brennern.

Luckyvlotho moniert, dass er Bratwurst nur mit 3 Brennern auf Volllast und 15 Minuten vorheizen bei geschlossenem Deckel grillen kann. Broil King hat ihm dann 5 neue Brenner zur Verfügung gestellt und "ist es ein bisschen besser geworden. Aber zum Aufheizen muss ich nach wie vor ca 15 min alle 5 Brenner auf Vollast haben, dann kann man einigermaßen gut Grillen." Hier bleibt noch der Druckminderer, ein Leck in der Leitung, verstopfte Düsen, eine leere Flasche und der Standort als Negativfaktoren übrig.

Trotzdem wird man einen solchen Trümmer von Grill immer entsprechend vorheizen müssen, da sind 15 Minuten mMn nicht wirklich viel und eher zu wenig. Bevor die Waves und Roste nicht auf dem Temperatur sind, wirken sie, gerade die Waves, ja sowieso kontraproduktiv. Wenn man dann verhältnismäßig wenig Leistung an den Start bringt, dauert das eben etwas länger. In den tollen blumigen Anzeigen steht ja auch nicht "Der geht ab wie eine Rakete, nach 10 Minuten liegen 400 an und man kann grillen / brennen wie man will". Laut Post vom Freitag hatte das Schätzeisen nach 20 Minuten 280 Grad, da wäre eine Messung am Rost interessant gewesen. Für ein hübsches Branding und fürs Grillen generell reichen am Rost 230 - 250 Grad locker aus, das schliesst Bratwurst ein.

Es gibt, wie gesagt, noch Faktoren die man prüfen kann. Für mich riecht es allerdings nach einer Diskrepanz zwischen Performance und Erwartungshaltung. Wenn der Grill erwiesenermaßen techn. OK ist, was bislang ja auch noch offen ist, ist ein blumiger Werbetext wohl nur in ganz besonderen Fällen eine Grundlage für einen Mangel.
 

DryAgedTofu

Bundesgrillminister
Klingt alles sehr plausibel, was Du schreibst. Wenn sich Erwartungshaltung und technische Leistung des Grills nicht decken, ist es natürlich kein Mangel. Es ist jetzt aber auch ein Stück weit Kaffeesatzleserei, alle Beschreibungen vom Thread-Eröffner sind etwas vage ("einigermaßen gut grillen", "so gut wie nicht möglich", etc etc), hier wäre wahrscheinlich eine Messung der Temperatur aussagekräftiger.

Mein allererster Gasgrill (der mir total weggerostet ist) war eine Chinabüchse. Riesiger Rost, vier Brenner, Backburner und so ein Seitenkochteil, insgesamt hatte er eine Leistung von 13kW wenn alle Brenner an waren. Der hat natürlich auch seine 15-20 Minuten gebraucht bis er auf Temperatur war, dann allerdings war das Grillen überhaupt kein Problem, auch wenn der Deckel länger offen stand.

Daher tue ich mir immer noch schwer, wenn ein Griller schreibt dass man bei drei Brennern kaum eine Bratwurst grillen kann, nicht an einen Mangel zu glauben. Aber Du hast mit Deinem Post natürlich auch Recht. Ich denke hier hilft nur eine Messung und eine weitere Prüfung.
 
OP
OP
L

Luckyvlotho

Militanter Veganer
Hallo,
Das es an meiner Erwartungshaltung liegt, will ich ja auch nicht ausschließen. Daher habe ich mich ja ans Forum gewand um eventuell Vergleiche mit anderen Baron Besitzern zu bekommen.
Druckminder, Gasflasche und Standort wurden getauscht und können denke ich somit ausgeschlossen werden.
Beim Einbrennen stand der Grill in einem fast geschlossenem Wintergarten und hat dort knapp an 300 Grad laut Deckelthermometer gekratzt, nach ca. 30 min Vollast.
Wenn Ihr meint das ist so OK, dann bin ich halt von einem 1200 Euro Grill, was die Leistung angeht, sehr enttäuscht, von dem Rest bin ich nach wie vor Begeistert.
Gruß Marco
 

Smourf

Bundesgrillminister
Moin Marco,

hast du ihn mit den neuen oder den alten Brennern eingebrannt? Wenn die alten Brenner drin waren könntest du das nochmal ausprobieren. Ich würde dazu aber die Roste rausnehmen, sonst musst du sie neu einbrennen. Alternativ kannst du das auch ohne Roste und Waves probieren. Dann sollte die Temperatur schneller steigen.

Was die Billigbüchsen häufig unterscheidet, ist die Konstruktion aus Waves & Brennern. Ich hatte erst letztens das "Glück" auf einem "gar nicht so billigen" 200 Euro Gaser grillen zu müssen.
4 Brenner, jeder Brenner ein Dächlein drüber mit kleinen Öffnungen und das ganze relativ weit oben.
Dort wo die kleinen Öffnungen waren wurde Bratwurst, Grill auf Vollgas, schneller Schwarz als der Rest überhaupt Farbe bekommen hat. Der brauchte, dank gefühltem Maschendrahtzaun-Rost kaum Zeit um vorzuheizen.
Gerade die BK haben relativ vollflächig, abgesehen von den üblichen kleinen Löchern, Edelstahlwaves - Napoleon oder Weber haben das glaub ich anders gelöst bzw. nicht ganz so erschlagend - was halt erforderlich macht selbige ebenfalls auf dem Temperatur zu bringen bevor das Grillgut darüber Hitze abbekommt.
 
OP
OP
L

Luckyvlotho

Militanter Veganer
Das war noch mit den alten Brennern.
Werde das nochmal probieren.
Wollte mir aber erst ein Funkthermometer zulegen, dann kann man auch mal die wirkliche Temperatur über dem Rost und im Garraum messen.
 

stupidsheep

Landesgrillminister
10+ Jahre im GSV
Mit einem Grillthermometer und den üblichen Sensoren wirst du bei solchen Aktionen nicht lange Freude haben.
Wenn die Sensoren und Kabel dazu hohe Temperaturen bekommen, geben sie schnell den Geist auf.
Wenn ich meine Sensoren im Grill einsetze, schaue ich immer, dass die Kabel weit weg vom Rost und den dirketen Hitzenbereichen sind und häufig lege ich noch Alufolie zur Isolierung drunter.
Bei Vollast würde ich meine Sensoren nicht in den Grill legen.
Hohe Temperaturbereiche messe ich mit Infrarotthermometern kontaktlos. Z.b. Auf der Gussplatte oder auf dem Pizzastein.
 

ManiacBBQ

Veganer
5+ Jahre im GSV
Wie ist denn eigentlich die "gefühlte" Temperatur?
Also man sagt ja bei Kohle, Hand übers Rost halten und wenn man das keine 2 Sekunden aushält, ist es perfekt.
Und als ich gestern Frikadellen gebraten habe, habe ich auf meinem Napoleon P500 (4 Brenner, ca. 16kw) beim wenden der hinteren wieder öfter gemerkt, dass ich die Hand hektisch zurück gezogen habe, weil es verdammt heiß wurde...
 

stupidsheep

Landesgrillminister
10+ Jahre im GSV
Jo die Flossen halte ich bei meinem Grill nur ganz selten und dann auch nur kurz drüber. Die Hitze die da so schon raus kommt ist mit zu heiss. Im Sommer, bei hohen Lufttemperaturen, ist es vor so einem Grill nicht eben kühl.
 
OP
OP
L

Luckyvlotho

Militanter Veganer
Gestern einmal Pizza probiert auf einem Pizzastein.
20 min voll aufgeheizt mit allen 5 Brennern, 250 Grad.
Dann die mittleren runter auf min und beide äußeren auf Vollast gelassen.
Ergebnis nach ca 8 min.
IMG_20170927_195936958.jpg
 

Anhänge

  • IMG_20170927_195936958.jpg
    IMG_20170927_195936958.jpg
    518,9 KB · Aufrufe: 1.745

ManiacBBQ

Veganer
5+ Jahre im GSV
Sieht doch gar nicht schlecht aus. Aber warum die mittleren runter gemacht? Glaub das ändert an der Steintemperatur nicht viel, schafft aber mehr Hitze im Grill.
Wobei mich die 250° durchaus wundern. Angabe laut Deckelthermometer?
Ich stand auch vor der Wahl Baron oder Napoleon P500. Es ist der Napi geworden. Das Deckeltemp geht bis 370 Grad. Und nach 20 min mit allen 4 Brennern auf Volllast, bin ich da durchaus am Anschlag.
Also entweder stimmt mit dem Grill oder dem Thermometer was nicht, oder ich bin doch echt froh, nicht den Baron genommen zu haben...
 
Oben Unten