• Du musst dich registrieren, bevor du Beiträge verfassen kannst. Klicke auf Jetzt registrieren!, um den Registrierungsprozess zu starten. Registrierte User surfen werbefrei, können Suchen durchführen und sehen die volle Darstellung des Forums!!!

Low budget 210l Fass-Smoker

prototype0815

Militanter Veganer
Hey folks,

ich bin gerade dran mir einen low budget Smoker aus 210l Fässern zu bauen. Es soll ein reverse-flow Smoker werden. Als SFB hab ich ein 30l Fass. Dazu hab ich aber noch viele Fragen an euch.
Dieser Thread hat mir schon enorm geholfen.

Ich möchte in diesem Smoker hauptsächlich bei 110-130°C garen/smoken. Mir ist bewusst das ich durch die geringe Wandstärke dem Problem gegenüberstehe, das sich die Temperatur nur schwer halten lässt. Deshalb ist meine erste Idee den Garraum aus zwei Fässern ineinander zu bauen. Stellt euch vor ich trenne den Boden und Deckel eines Fasses ab, schneide noch einen Streifen Blech längs aus dem fass heraus, sodass ich es in das andere Fass hinein bekomme. An mehreren Punkten fest schweissen, fertig!

https:///img/lowbudgetsmoker001xcs45.png

Mir ist gerade noch eingefallen das man den Boden und Deckel auch etwas verkleinern könnte und wieder anschweissen könnte, dann hat man überall die doppelte Wandung.

Des weiteren würde ich den ungenutzen Platz im Garraum mit einem Material füllen das viel Wärme speichern kann, und diese auch schnell wieder abgibt. Hier kommt etwas Physik ins Spiel, spezifische Wärmekapazität, Wärmeleitfähigkeit W/(mK), etc... Diese Seite ist sehr verständlich aufgebaut.

Ideal wäre IMHO Aluminium. Es kann zwar rund ein drittel weniger Wärme speichern als Stahl, gibt es aber fast 6 mal schneller wieder aber. Man könnte z.B. das Trennblech des RFS aus dicken Aluplatten machen. Oder darf man hier auch kein Alu nehmen? Vielleicht aus dem selben Grund wie auch kein verzinktes Material erlaubt ist.

So das wäre es erst mal, ich freue mich schon auf eure Antworten.

LG proto
 
OP
OP
prototype0815

prototype0815

Militanter Veganer
(hab extra noch ein Bild gezeichnet, das wird hier aber irgendwie nicht angezeigt. Das Problem scheint an der Domain zu liegen, diese wird als Spam erkannt)
Ich kann auch den obigen Beitrag nicht mehr verändern, es kommt jedes mal die Fehlermeldung das Inhalt als Spam oder unangebracht erkannt wird...:motz:
 
OP
OP
prototype0815

prototype0815

Militanter Veganer
Kann mir nicht mal jemand ein Tipp zum Aluminium geben? Ist das vielleicht gesundheitsschädlich?
 

illexfischer

Grillkönig
5+ Jahre im GSV
Tip von mir: Bau erst mal aus einem Fass einen UDS
 

Headcleaver

Grillkönig
Also ich glaube hier gibt es kein klares "richtig oder falsch"
Ich benutze im Grill kein Aluminium. In keiner Form. Es wird wahrscheinlich einen Grund geben, wieso Smokerhersteller kein Aluminium verwenden.
Ich kenne diesen Grund aber nicht. Spiegel Online Schreibt:

Zunächst zum Aluminium: Es ist eigentlich gut zum Grillen geeignet. Den hohen Temperaturen hält es stand und schützt so auch Fisch, Fleisch, Gemüse und Käse vor dem schnellen Verbrennen. Außerdem kann aus der Alufolie nur wenig Luft entweichen, sodass flüchtige Aromen in eingewickeltem Grillgut erhalten bleiben - und damit auch der Geschmack intensiver bleibt.

Es gibt aber auch Nachteile: Die Herstellung von Alufolie braucht viel Energie. Hinzu kommt, dass salzige und saure Lebensmittel Aluminiumionen, also kleinste Aluminiumteilchen, aus der Folie lösen. Mit der Nahrung gelangen diese anschließend in den Körper.
 
OP
OP
prototype0815

prototype0815

Militanter Veganer
Tip von mir: Bau erst mal aus einem Fass einen UDS
Ich möchte keinen vertical Smoker haben. Ich finde da passt zu wenig zeug nebeneinander. Ich mach nämlich gerne Rippchen, aber diese nicht in so einem Ikea VARIERA Deckelhalter, sondern schön nebeneinander liegend.

Es gibt aber auch Nachteile: Die Herstellung von Alufolie braucht viel Energie. Hinzu kommt, dass salzige und saure Lebensmittel Aluminiumionen, also kleinste Aluminiumteilchen, aus der Folie lösen. Mit der Nahrung gelangen diese anschließend in den Körper.
Oh, gut zu wissen. Danke. Aber ich möchte das Alu ja nur für das Trennblech bzw. die tuning plates verwenden. Da kommt es ja nicht mit dem Essen in Berührung.
 

Headcleaver

Grillkönig
Oh, gut zu wissen. Danke. Aber ich möchte das Alu ja nur für das Trennblech bzw. die tuning plates verwenden. Da kommt es ja nicht mit dem Essen in Berührung.
Ich denke dann sollte das in Ordnung gehen. Also Materialtechnisch sehe ich da jetzt nicht den großen Nachteil. Ich finde Alu wirkt immer so billig (was es ja vergleichsweise auch ist). Ich würde es aus Edelstahl machen, aber das wäre eben kein Low Budget
 

Globetrotter81

Vegetarier
Ich weiß nicht wieviel Platz du zwischen den beiden Blechen hast?
Aber wäre evtl. eine unkonventionelle Lösung möglich
Z.B. Seramis alias Poroton oder Blähton
Ton speichert gut Wärme
Eine Frage stellt sich nur wie man den Zwischenraum damit füllt

Nur so als Idee

Als wärmespeicher unten im Garraum bietet sich Schamott an

Mit dem Reverseflow sollte sich unten kein Fett sammeln
 
OP
OP
prototype0815

prototype0815

Militanter Veganer
  1. Als wärmespeicher unten im Garraum bietet sich Schamott an.
  2. Mit dem Reverseflow sollte sich unten kein Fett sammeln
  1. Ich denke auch das so etwas wie Schamott am besten geeignet ist.
  2. Was meinst du mit "unten sollte sich kein Fett sammeln"? und warum gerade nicht beim RFS?
Eigentlich wollte ich einfach eine leichte Schräglage des Garraums beim bauen berücksichtigen, sodass das Fett über das RFS-Blech läuft und dann am tiefsten Punkt auf die Fasswand tropft. Dort befindet sich dann auch ein Ablassrohr mit Eimerchen.

Das RFS-Blech wollte ich mit Stahlplatten (200x10mm) die einfach hintereinander liegen, realisieren.

Braucht man eigentlich ein Buffle beim RFS?
 

Globetrotter81

Vegetarier
Eigentlich wollte ich einfach eine leichte Schräglage des Garraums beim bauen berücksichtigen, sodass das Fett über das RFS-Blech läuft und dann am tiefsten Punkt auf die Fasswand tropft. Dort befindet sich dann auch ein Ablassrohr mit Eimerchen.

genau so
das Fett kommt bis auf´s RFS-Blech aber nicht an den Schamott
 

Luse

Grillkaiser
Das RFS-Blech wollte ich mit Stahlplatten (200x10mm) die einfach hintereinander liegen, realisieren.
Das ist doch schonmal schön viel Masse.

Ich glaube nicht, dass Alu Vorteile bezüglich der Wärmespeicherung hat.
Ich glaube aber nur, wissen tu ich nix.
Alu nimmt weniger auf, dafür schneller und gibt schneller wieder ab.
Ja und?
Was bedeutet das für die Temperaturkonstanz?
Ist es vielleicht besser, wenn das Material die Temperatur langsamer abgibt?
Dann dauert es natürlich länger bis es heiß ist.
Ich hatte mal Backsteine im UDS, funktioniert sehr gut, dauert aber lange bis die Steine heiss waren.
Ich würde ohne Alu bauen und mit Einlagen probieren.
Kannst ja immer noch einen alten Motorblock reinlegen, oder Stahlstücke oder Steine.
Oder Schamott, das ist aber meist nicht low-Budget.

Wenn das Alu keinen Kontakt zu Lebensmitteln hat, ist es, so weit ich weiss, unbedenklich.
Wenn, dann Alu-Ionen im Essen, was das bedeutet, da streiten die Gelehrten noch.
Ich ess lieber ohne Alu-Ionen.
 

Headcleaver

Grillkönig
Brauchen ist immer so eine Sache... Brauch mein einen RFS? :hmmmm:
Im Endeffekt muss man ja selbst entscheiden ob man das haben will. man kann es ja Clever gestalten. Hab es schonmal mit Fettrinne gesehen und "unterfüttert" mit Schamott. Dann macht es von der Effizient her schon Sinn.
 
OP
OP
prototype0815

prototype0815

Militanter Veganer
Sodele, ich bin nun auch endlich mal aus den Pötten gekommen und hab das schlechte Wetter genutzt um den Low budget Smoker anzufangen.

Winkel anzeichnen.


Ungefähre Positionen von Gitterrost und RF-Blech.


Garraumausschnitt von Fass-1 mit einer Öffnung von 108°. Also von 9 Uhr bis 12.03 Uhr :D


Deckel von Fass-1 auf Fass-2 gelegt, um einen etwas größeren Deckel aus Fass-2 zu schneiden. Dafür habe ich die 20mm Breite des Krepbands genutzt um einen Rand rundherum zu bekommen.


Außerhalb des Bandes wird der größere Deckel ausgeschnitten, dieser deckt dann den etwas kleineren Ausschnitt von Fass-1 gut ab.


Minimale Ölreste noch ausbrennen.


Firebox-Eimer provisorisch dran befestigt.





Ausschnitte aus Firebox und Garkammer gemacht.




Den Rand am großen Fass ausgeklinkt, sodass die SFB passgenau abschließt.


Hier hat sich automatisch ein kleiner Rand ergeben (gelb) sodass kein Fett in die SFB gelangen kann.


Passt ziemlich gut.




Der Ausschnitt der SFB lässt sich über die Randwulst der Garkammer einhängen, so lässt sich das perfekt anschweissen.




Von Fass-2 Deckel und Boden abgetrennt.


Der Rest von Fass-2 passt haarscharf durch die Garkammeröffnung von Fass-1. Nun habe ich fast überall die doppelte Wandstärke von 3mm.




Es wird natürlich keinen Überstand geben, das habe ich nur so fürs Bild hingedreht.
 

Headcleaver

Grillkönig
Man kann die Bilder nicht öffnen.
 

Headcleaver

Grillkönig
Jap, nicht schön, aber ich kann es sehen. Wenn du eine Nachricht schreibst, geh auf "Datei hochladen" dann unten bei deiner hochgeladenen Datei auf "Vollbild". Dann bekommen wir auch nicht irgendwelche Links angezeigt sondern nur das, was interessant ist :D

Die Lösung mit der Wandstärke gefällt mir.
 
OP
OP
prototype0815

prototype0815

Militanter Veganer
Ah ok, danke. Wo wird diese Datei dann hochgeladen? Nur für diesen Post?
Alles mit den Bildern ist bisl arg kompliziert gelöst hier im Forum. Ich habe auf das Fotoaparat Symbol geklickt und dann ein neues Album erstellt. Dort habe ich alle Bilder auf einen schwung hochgeladen. In meinem Post, hier drin, habe ich dann wieder auf das Fotoaparat Symbol geklickt und ein Bild nach dem anderen eingefügt.
Das hat mir mit den Gallery-Links auch net so gefallen, aber ich hab dann rausgefunden wie ich Vollbild Bilder rein bekomme, und das geändert.
 

Headcleaver

Grillkönig
Ach du Sch***e... Es sind nur zwei Mausklicks um sie perfekt im eigenen Beitrag zu haben. Die werden soviel ich weiß nur für den einen Post hochgeladen.
 
Oben Unten