• Du musst dich registrieren, bevor du Beiträge verfassen kannst. Klicke auf Jetzt registrieren!, um den Registrierungsprozess zu starten. Registrierte User surfen werbefrei, können Suchen durchführen und sehen die volle Darstellung des Forums!!!

Low Budget Gasgrill für Fisch und Gemüse

Lavandisca

Militanter Veganer
Hallo zusammen,
da wir umgezogen sind und nun nicht mehr mit Holzkohle grillen können, möchte ich meinem Mann einen Gasgrill schenken. Ich freue mich über eure Tipps!

WO wird gegrillt?:
In einer Mehrfamilienhaus-Wohngegend im Garten

WO steht der Grill?:
Auf der Terrasse

MIT WELCHEN Brennmittel soll gegrillt werden?:
Gas

WIE OFT wird gegrillt?:
Früjahr-Herbst phasenweise mehrmals pro Woche

WIE soll gegrillt werden?:

[50] % direkt -> Anteil in Prozent
[50] % indirekt -> Anteil in Prozent
[ ? ] % low 'n slow -> Anteil in Prozent
[ selten ] % schnell -> Anteil in Prozent (die Familie hat Hunger und reißt mir den Kopf ab, wenn es länger als 10 min dauert)

WAS soll gegrillt werden?:

[ 5 ] % Fleisch -> Anteil in Prozent
[ 30 ] % Fisch -> Anteil in Prozent
[65 ] % Gemüse -> Anteil in Prozent
[ ] % sonstiges -> Anteil in Prozent

UNBEDINGT erforderliche Features:
Edelstahl- oder Gusseisengrillrost

WIE VIELE Personen sollen begrillt werden?:
2-3

Wie hoch ist dein BUDGET?:
+/- 200 Euro

WELCHE Grills habe ich mir schon angeschaut? Was gefällt mir daran? Was nicht?:
Enders Gasgrill BROOKLYN NEXT 2 oder 3
ProfiCook PC-GG 1128 oder 1179

DIES müsst ihr noch wissen!:
Da wir bisher iummer mit Holzkohle gegrillt haben und noch nie einen Gasgrill hatten suchen wir erstmal ein Einstiegsmodell mit niedrigem Budget.

Ich danke euch ganz herzlich für Anregungen und Empfehlungen!
Viele Grüße
Lavandisca
 

Jeverschluck

Grillkaiser
5+ Jahre im GSV
Ganz ehrlich? Das wird schwer bzw. mit diesen Grillstationen, die zu dem Preis neu zu haben sind, werdet ihr auf Dauer nicht zufrieden sein - schon gar nicht, wenn man Holzkohle gewohnt ist und eine gewisse Erwartungshaltung mitbringt. Ich „durfte“ schon auf dem einen oder anderen sehr günstig Grill grillen (u.a. einem von Ikea)... Meist hatte mein Feuerzeug mehr Hitze oder man musste aufpassen, dass wesentliche Teile nicht schon vor dem Grillen durchrosten (leicht übertrieben..).

In solchen Fällen hat es sich meist bewährt, mit einem guten, aber gebrauchten Grill anzufangen. Z.B. ein Weber Q-Modell. Sehr gute Hitze, Gussroste, Alugusskörper = sehr haltbar, für 2-3 (und je nach Modell auch für mehr) Personen ausreichend und perfekt, um sich dem Gasgrillen zu nähern.
Es gibt vgl. Grills, gleiches Material zum Teil auch mit 2 Brennern zum indirekten Grillen (z.B. Landmann Pantera 2.0, mein damaliger Einstiegsgrill), Napoleon Travel 285 oder, oder.

Mein Tipp, schenk lieber einen Gutschein fpr einen Grill und sucht ihn GEMEINSAM aus, ggf. legt dein Mann noch was drauf und ihr erhöht das Budget. So vermeidest du Frust und Unzufriedenheit und ihr könnt das Projekt nach eurer beiden Wünsche angehen. Viel Erfolg
 
OP
OP
L

Lavandisca

Militanter Veganer
Vielen Dank für deinen Tipp mit dem Weber Q. Hab mir den gerade mal angeschaut und es wäregerade noch so im Budget. Meint ihr denn, dass der Umstieg von Holzkohle auf Gas so viel Unterschied macht, wenn man primär Gemüse und Fisch grillen möchte?
 

klecks1511

Schlachthofbesitzer
Auf jeden Fall.
Gerade wenn Fleisch und Gemüse nicht zart gedünstet sondern mit ordentlich Röstaromen versehen sein sollen, dann braucht es ordentlich Hitze. Das können die ganz billigen Geräte oft nicht.
 

HafenGrillR

Grillkönig
Der Napoleon TravelQ 285 liegt (bei einem guten Angebot) knapp über Deinem Budget, bietet aber mit zwei Brennern schon die Möglichkeit auch indirekt zu grillen und hat ein Deckelthermometer. Ich habe sehr gute Erfahrungen mit ihm gesammelt und auch gerne Fisch und Gemüse damit gegrillt.

Ach ja, Zubehör (Edelstahl-Roste, Plancha und Ersatzteile etc.) gibt es auch noch wenn man denn möchte. :-)
 
Oben Unten