• Du musst dich registrieren, bevor du Beiträge verfassen kannst. Klicke auf Jetzt registrieren!, um den Registrierungsprozess zu starten. Registrierte User surfen werbefrei, können Suchen durchführen und sehen die volle Darstellung des Forums!!!

Low'n Slow auf dem BK Baron 590

schnute82

Militanter Veganer
Hallo zusammen,

ich brauche mal einen Tip oder vielleicht auch einfach nur ein kleines "mach dir mal keinen Kopf"... :D

Seit kurzem bin ich Besitzer eines Broil King Baron 590 und möchte mich mal an Low'n Slow versuchen.

Ich habe versucht ihn dafür auf die gängigen 110-130 Grad einzuregeln, mit folgendem Ergebnis und "Sorgen":
  • Wenn ich je einen Brenner ganz links und ganz rechts auf minimaler Stufe fahre, lande ich (bei moderaten Außentemperaturen) auf den Gussrosten bei 115 - 120 Grad. Wäre soweit ok, aber: ein Temperaturfühler, den ich von unten an den höher gelegenen Ablagerost gehangen habe, geht auf ca. 150 Grad. Also auf 15-20 cm Höhenunterschied über 30 Grad mehr Hitze?!? Wird mein PP oder meine Ribs dann nicht mit "Oberhitze" gegart? Oder denkt ihr, das ist ok?
  • Wenn es draußen wärmer ist wird es schwierig, ihn mit 2 Brennern unter 150 Grad zu halten, der erste Versuch bei Sonnenschein war zumindest nicht erfolgreich, da gingen die Temperaturen deutlich zu hoch.
  • Irgendwo habe ich auch von Regulierventilen gelesen um weiter runter zu kommen, hätte da aber Bedenken, dass der Wind mir die kleine Flamme dann ausbläst
  • Wenn ich nur einen Brenner mit mehr Schub anmache, kriege ich vielleicht auch die Temperatur hin (noch nicht probiert), aber zirkuliert die warme Luft auch ordentlich oder wird das Fleisch dann "einseitig" gegart?
Danke schon mal vorab für euer Feedback.
 

springkuh

Fleischmogul
5+ Jahre im GSV
Supporter
Ich hab zwar keinen BroilKing, aber ich würde einfach nur einen Brenner anmachen. Die Hitze verteilt sich schon.
mach ich beim rückwärtsgrillen auf dem Nappi auch, nur ganz rechts leicht an und Steak kommt nach links.
 

Klinke26

Fleischzerleger
Supporter
Mit der Temperatur runter auf ca. 110°C zu kommen erfordert bei vielen Modellen egal welchen Herstellers den Spieltrieb in uns. :D
Ich habe es gelöst indem ich das Gar-Gut erhöht auf Spießhaltern abgestellt habe. Zudem kannst du zusätzlich Alu-Folie über die aktiven Brenner legen. Die hält auch nochmal ordentlich Hitze ab.
Am Gar-Gut selbst erreichst du bequem einen Temperaturrückgang von ca. 30°-50°C bei gleichmäßiger Garung.

20200819_151911.jpg


Bei relativ offenen Grills wie denen der Weber Q-Serie würde ich kein stufenloses Regelventil unter 50mbar verwenden. Den Grund hast du genannt.
Bei geschlossenen Grillstations kann man das aber durchaus mal versuchen.
 

nishavspingu

Fleischesser
Supporter
He @schnute82,
ich habe zwar keinen Baron sondern den Regal 490, aber der heizt auch mit zwei Brennern auf kleinster Flamme schnell zu hoch.

Also mache ich einfach nur einen Brenner auf der einen Seite an, lege das Grillgut in die Mitte und lasse den Deckel zu.
Indirekte Hitze soll es ja eh sein.
Klar wirst du ggf. leicht unterschiedliche Garraum-Temperaturen auf beiden Seiten des Garguts haben,
aber bei mir hat das dem Ergebnis bisher nie einen Abbruch getan.

Und falls es dich doch stört, einfach zwischendurch das Gargut umdrehen. :rotfll:

Gruß
Nisha
 

DeRnilZ

Militanter Veganer
5+ Jahre im GSV
@schnute82 Ich habe bei meinem Baron 490 ein ähnliches „Problem“. Ich nutze tatsächlich auch nur den linken Brenner und regel mir die Temperatur ein. Ich habe mir auch um die Verteilung der Temperatur Gedanken gemacht und über 30 Minuten beide Seiten bei geschlossener Haube gemessen. Es gab nur einen Temperaturunterschied von maximal 2 Grad (überwiegend gleiche Temperatur) zwischen linker und rechter Seite, also vernachlässigbar.
 
OP
OP
schnute82

schnute82

Militanter Veganer
@schnute82 Ich habe bei meinem Baron 490 ein ähnliches „Problem“. Ich nutze tatsächlich auch nur den linken Brenner und regel mir die Temperatur ein. Ich habe mir auch um die Verteilung der Temperatur Gedanken gemacht und über 30 Minuten beide Seiten bei geschlossener Haube gemessen. Es gab nur einen Temperaturunterschied von maximal 2 Grad (überwiegend gleiche Temperatur) zwischen linker und rechter Seite, also vernachlässigbar.
Super, ich werde das mal ausprobieren. Berichte dann 😃
 
Oben Unten