• Du musst dich registrieren, bevor du Beiträge verfassen kannst. Klicke auf Jetzt registrieren!, um den Registrierungsprozess zu starten. Registrierte User surfen werbefrei, können Suchen durchführen und sehen die volle Darstellung des Forums!!!

Makrele Holzkohle Grill

eLdorado

Fleischmogul
5+ Jahre im GSV
Hallo zusammen,

Ich benötige eurern Rat, wir haben im Verein einen Makrele Grill mit Holzkohle.

Bei Veranstaltungen haben wir immer wieder das Problem wenn wir neue Kohle nachlegen, stehen die Grillmeister mit einem mini Lüfter da um die Kohle wieder zu befeuern, das kann manchmalo etwas dauern.

Jetzt habe ich gesehen das am Grillboden ein Rohr mit Löchern verläuft ( Bilder habe ich leider keine).
Ein Blasebalg kommt nicht in Frage da wir in dem Wagen wenig platz haben.

Mit was könnte ich dieses Rohr belüften, hat der ein oder andere schon Erfahrungen ??

Danke für Eure Tipps.
 

taigawutz

Moderator
Teammitglied
10+ Jahre im GSV
Wenn ich im Stadion mit 7 Knastgrills unterwegs bin laufen da grundsätzlich 2-3 AZKs nebenher.
Kein Problem ...

:prost:
 

Mapfi

Metzgermeister
5+ Jahre im GSV
Kommt meiner Meinung nur auf den Aufbau des Grills an.
Ich grille mit 5 weiteren Angelkollegen jedes Jahr an unserem Seefest (3 Tage) so ca. 26 Zentner Makrelen.

Wir legen beim runter nehmen Holzkohle nach und danach werden wieder frische Makrelen "aufgelegt".
Die Makrelen sind dann je nachdem wer schürt, so nach 35 bis 45 Minuten fertig.

full


Aufbau:
äußere Wanne aus Stahl
darin liegt eine Wanne aus Lochblech und darin liegt die Holzkohle.
Durch das Lochblech bekommt die Kohle dann auch Luft von unten.

Bzgl. deinem Aufbau und dem Rohr:
Im Aquariumbereicht gibt es sog. Luftheber. Evtl. gibt es sowas auch in "groß" für deinem Einsatzzweck.

Grüße
Mapfi
 
OP
OP
eLdorado

eLdorado

Fleischmogul
5+ Jahre im GSV
Gegen Anzündkamin spricht leider die Sicherheit, wir haben keine Möglichkeit diese bedenkenlos zu betreiben.

Aber ein Lochblech noch reinzumachen scheint mir eine Lösung zu sein die wir ausprobieren werden.

Unser Vorstand hatte die Ideee das wir einen Kompressor anschliessen aber da habe ich bedenken das es zu viel Luft und Asche verwirbelungen gibt.

Mal sehn evtl. kommt noch die zündende Idee!

Gruß
 

Mapfi

Metzgermeister
5+ Jahre im GSV
Am besten, so meine Erfahrung, wird es sein, dass Ihr entsprechend Luft an die Asche bringt.
Dann zieht die oben neu aufgebrachte Kohle relativ schnell durch. Natürlich wird kurzzeitig (ein paar Minuten) die Hitze etwas weg sein, aber das lässt sich trotz Lochblech nicht verhindern.
Vom Prinzip her ist es ja wie ein großer AZK.
 

holledauer

Fernsehkoch
10+ Jahre im GSV
Servus el.dorado, wir machen seit mittlerweile 15 Jahren Steckerlfisch Makrelen an Karfreitag und daher ist mir das Problem mit dem Nachheizen sehr gut bekannt. Für uns ist die ideallste Lösung zum Nachheizen das vorhandensein einer "Glutwanne". Man verheizt damit zwar einige Kohlen, hat dafür aber immer frische Glut zum Nachlegen. :anstoޥn:

Schau mal hier, da sind Fotos mit dabei:
http://www.grillsportverein.de/foru...stueck-in-knapp-3-stunden.143679/#post-841376
 

Mapfi

Metzgermeister
5+ Jahre im GSV
Nicht schlecht Holledauer.
Wieviel bringt Ihr pro Seite drauf? So ~ 50 Stück?
Bei uns passen 70 pro Seite drauf. Macht also 140 Stück alle ~ 40 bis 45 Minuten.
Wir machen übrigens auch seit ein paar Jahren (glaube seit 4 oder 5 Jahren) immer Karfreitag Steckerlfisch zusätzlich zu unserem "normalen" Seefest (3 Tage).
Kommt wie bei Euch sehr gut an im Dorf.
 

holledauer

Fernsehkoch
10+ Jahre im GSV
Servus Mapfi, wir bringen 45 Stück auf eine Seite und machen somit alle 20 Minuten, wenn die Glut passt, 90 Makrelen. :sun: :anstoޥn:
 

Mapfi

Metzgermeister
5+ Jahre im GSV
Lauft Ihr da nich Gefahr, dass die Makrelen entweder noch nicht richtig durch sind oder zu schwarz werden und Blasen bekommen?
20 Minuten wären bei unserem Grill viel zu wenig.
Anscheinend ist bei uns der Abstand dann etwas größer als bei Euch. Wir lassen die Makrelen auch lieber 5 Minuten länger drauf und räumen dann die 70 Stück i.d.R. auf einen Schlag ab. Zumindestens in den Stoßzeiten beim Seefest.
Wir legen nach jedem Abräumen wird Holzkohle nach. Natürlich nur soviel, dass die aufgelegte Holzkohle relativ rasch durchglüht und das restliche Glutbeet nicht komplett zudeckt.
 
Oben Unten