• Du musst dich registrieren, bevor du Beiträge verfassen kannst. Klicke auf Jetzt registrieren!, um den Registrierungsprozess zu starten. Registrierte User surfen werbefrei, können Suchen durchführen und sehen die volle Darstellung des Forums!!!

Mal wieder: Tchibo Gasgrill (Enders) - ist der okay?

fralud

Veganer
10+ Jahre im GSV
Hallo,

bei Tchibo gibt's mal wieder einen Gasgrill für 279 €. Sieht so aus, wie der, den es vor ca. zwei Jahren schon mal gab; damals für 399 €.

Ich möchte mir gerne zusätzlich zum Weber OTG einen Gasgrill stellen und frage mich nun, ob der Tchibo-Grill okay ist. Sonderlich viel mehr als 300 € wollte ich eigentlich nicht für den "Zweitgrill" ausgeben. ...oder doch eher einen Santos bei eBay günstig schießen?

Vielen Dank schon mal!
 

peppy

Grillkaiser
10+ Jahre im GSV
Ich würde mal nach einem Santos schauen

Für das Geld bekommt man deutlich mehr Grill bei Santos.
Ist die Frage was man will / braucht. Ich habe meinen Eden 510 für 251,00 € in der Bucht ersteigert und in Bergisch-Gladbach abgeholt.
Allerdings als Vorführmodell mit ein paar kleinen Kratzern. Dafür hat das Gerät 5 Brenner und einen Backburner.
Das einzig Negative was ich bisher sagen kann ist, dass der Santos hinten deutlich mehr Hitze entwickelt als vorne. Was aber auch seine Vorteile haben kann, wenn verschiedene Fleischsorten gleichzeitig aufliegen.
 
OP
OP
F

fralud

Veganer
10+ Jahre im GSV
Danke schon mal. Für die 279 € gibt's bei Santos aber auch noch nichts. Es ist halt immer wieder das gleiche. Ein "kleines" Modell nehmen, oder doch für etwas mehr (oder noch viel mehr) Geld, etwas größeres. Die Begehrlichkeiten entstehen vermutlich dann, wenn man sich einen Grill gekauft hat und dann was größeres, besseres will. Mein Weber OTG ist mir ja auch zu klein. Aber man kann ja nicht ständig aufrüsten...
 

datenjack

Vegetarier
HI

Klink mich mal ein -
Die Jungs versuchen Dir zu sagen das es im Ebay - die Santosmodelle um einiges günstiger gibt:domina:.

Hab meinen Santos-Hollywood für 300 bekmmen !!!
4 Brenner - Grillfläche 80x50 - Backburner - Seitenbrenner - Fettwanne - 2 Schubladen - Gussrost ........

als Zubehör bekommst du nen Drehspieß, oder ne Pfanne die in den Grill eingesetzt werden kann.

Wieviel möchtest du ausgeben , was is deine Schmerzgrenze?

Gruß datenjack
 
OP
OP
F

fralud

Veganer
10+ Jahre im GSV
Hallo & danke für die Infos. Einen Hollywood bekommt man wohl aktuell kaum für 300 €. Gestern ging einer für (glaub ich) über 450 € in der Bucht über die Theke. Da kommen ja noch mal 60 € Versand und das Anschlussset (30 € oder so) dazu. Also alles in allem grob 550 €.

Eine echte Schmerzgrenze habe ich nicht wirklich. Ich kann mir wenn es sein muss auch einen Napi leisten. Bislang konnte ich aber noch nicht so richtig einsehen, warum ich ca. das doppelte eines Santos ausgeben soll (sagen wir ab ca. 1000 €).

Momentan liegen meine Präferenzen bei einem 3fach-Brenner (4 scheinen mir zu viel für mich) und einem Seitenbrenner. Was ich momentan nicht abschätzen kann ist, ob ich tatsächlich mal einen Backburner brauche oder nicht. Sollte man ja vorher wissen, oder?
 

datenjack

Vegetarier
hi

Hmmm muss ja kein Hollywood sein.
Schau mal nach der Eden Serie - die sind auch Super - da gibts immer Teile für 230 oder so - ja klar zu Zeit kauft jeder nen Grill - warte ab die stellen immer wieder welche rein .

Zum Versand 60Euro sind Ok!- die Teile sind echt super Verpackt das nichts passiert und kommt ja auch ein LKW.

Und zum Thema Backburner - is kein muss gibt aber ne sau geile Kurste macht der halt oder bei Spießgrillen macht es einfach sinn.
Ist aber kein muss.
guck
http://www.grillsportverein.de/forum/threads/brauner-vogel.125101/

Vieleicht konnte ich dir helfen

Gruß
 

hotrod

Fleischesser
5+ Jahre im GSV
Hi,

Datenjack hat recht. Backburner muß nicht sein, aber ein grosser Preissunterschied ist das nicht. Ist ein nützlicher Gimmick zum finalen Bäunen. (ich möchte ihn nicht missen). 4 Brenner sollten es schon sein, bei 3 Brennern kommst Du u.U. nicht auf die bei manchen Speisen notwendigen sehr hohen Temperaturen.

Hab Geduld bei ebay, ich habe auch ca. 3 Wochen gebraucht um meinen Santos Eden 510 mit Abdeckhaube, Gussrost und Bratpanne für 350 Euro zu bekommen.

Zum Frühlingsbeginn ist es natürlich schwierig einen vernünftigen Preis zu erzielen, da ja z.Zt. jeder einen Grill haben will. Im Novenber bis Januar gingen selbst die grossen Santos für teilweise 280-380 Euronen über die Theke.

Übrigens, den Gasschlauch mit Druckminderer gibts billiger im Baumarkt

Schau mal hier: http://www.grillsportverein.de/forum/threads/santos-eden-danke.113934/

Gruß
Uwe :kugel:
 
Zuletzt bearbeitet:
OP
OP
F

fralud

Veganer
10+ Jahre im GSV
Soderle, jetzt hab ich mich entschieden. So was macht einen ja völlig kirre. Auf der einen Seite gibt's die Markenmodelle (Napi, Weber & Co), die relativ teuer sind, dafür aber preislich relativ stabil. Auf der anderen Seite gibt's die preisgünstigen China-Geräte mit einer wahnsinns Preisspanne; das gleiche Santos Modell bekommt man z.B. via eBay neu zu unterschiedlichsten Preisen. Da hat man natürlich keine Lust, 350 € zu bezahlen, wenn das nächste Modell für 50 € weniger übern Tisch geht.

Da ich zwar ein teures Markenmodell nicht scheue, aber erst mal ein paar Gasgrillerfahrungen sammeln mag, hab ich mich nun doch erst mal für etwas preisgünstiges entschieden (bei dem ein Verschrotten nach zwei Jahren nicht arg weh tut).

Beim Praktiker fand ich einen Grill, der wie die ganzen Chinamodelle aussieht; nicht ganz perfekt ausgestattet ist, aber meinen Anforderungen erst mal entspricht. Da es aktuell 25% Rabatt gibt (der Gasgrill hat Gott sei Dank keinen Stecker), gab's das Gerät für knapp 210 €.

attachment.php


Übrigens hab ich den ursprünglich angesprochenen Tchibogrill heute auch im Baumarkt gesehen, für über 400 €.

Grill.jpg
 
Zuletzt bearbeitet:

hotrod

Fleischesser
5+ Jahre im GSV
Dann mal viel Spass mit dem neuen Sportgerät. Stell mal ein paar Bilder vom Aufbau ein und berichte dann mal von Deinem ersten Gasgrillerlebnis.:tisch:

:kugel:

Gruß
Uwe
 

Michi-81

Grillkaiser
10+ Jahre im GSV
Soderle, jetzt hab ich mich entschieden. So was macht einen ja völlig kirre. Auf der einen Seite gibt's die Markenmodelle (Napi, Weber & Co), die relativ teuer sind, dafür aber preislich relativ stabil. Auf der anderen Seite gibt's die preisgünstigen China-Geräte mit einer wahnsinns Preisspanne; das gleiche Santos Modell bekommt man z.B. via eBay neu zu unterschiedlichsten Preisen. Da hat man natürlich keine Lust, 350 € zu bezahlen, wenn das nächste Modell für 50 € weniger übern Tisch geht.

Da ich zwar ein teures Markenmodell nicht scheue, aber erst mal ein paar Gasgrillerfahrungen sammeln mag, hab ich mich nun doch erst mal für etwas preisgünstiges entschieden (bei dem ein Verschrotten nach zwei Jahren nicht arg weh tut).

Beim Praktiker fand ich einen Grill, der wie die ganzen Chinamodelle aussieht; nicht ganz perfekt ausgestattet ist, aber meinen Anforderungen erst mal entspricht. Da es aktuell 25% Rabatt gibt (der Gasgrill hat Gott sei Dank keinen Stecker), gab's das Gerät für knapp 210 €.

attachment.php


Übrigens hab ich den ursprünglich angesprochenen Tchibogrill heute auch im Baumarkt gesehen, für über 400 €.



Hi,

hab evtl auch vor mir den Grill zu holen, was kannst du berichten?
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben Unten