1. Du musst dich registrieren, bevor du Beiträge verfassen kannst. Klicke auf Jetzt registrieren!, um den Registrierungsprozess zu starten. Registrierte User surfen werbefrei, können Suchen durchführen und sehen die volle Darstellung des Forums!!!
    Information ausblenden

Manöverkritik zu 3-2-1 Ribs im Letten

Dieses Thema im Forum "Indirektes Grillen" wurde erstellt von Nicolai85, 13. April 2015.

  1. Nicolai85

    Nicolai85 Militanter Veganer

    Hallo zusammen,

    endlich habe ich es geschafft mein neues Sportgerät Leben einzuhauchen. Es handelt sich hierbei um einen Netten Letten 16" Long inkl. Räucherturm in 8mm, welcher am Samstag mit Buchenholz eingebrannt wurde und gestern das erste Mal nacktes Fleisch zu Gesicht bekam.

    Leider gab es übers WE neben Sonne auch jede Menge Wind in Oranienburg (bei Berlin), so dass es nicht immer ganz einfach war die Temperatur zu steuern und die Utensilien auf dem Tisch festzuhalten.

    Vorab mal die Frage an andere Besitzer dieses Smokers in dieser Größe...wenn ihr mit Holz (Buche bspw. 25er Scheite) arbeitet, wie viele Scheite nutzt ihr ungefähr (genaue Anzahl ist nat. Wetterabhängig usw.) um den Letten auf Temperatur zu halten? Ich habe am Ende mit 3-4 Stücken und recht geringer Belüftung (Öffnung ca. 1/2) gearbeitet und dabei Temperaturen zwischen 120°C vorn und 100°C hinten erreicht.

    Nun zum Ergebnis...Vorab - es war ein Versuch, welcher mich antreibt es zu verbessern :(

    Vergrillt wurden 8kg Spare Ribs (war ein Geschenk) welche am Samstag Abend von Silberhaut befreit inkl. MD im Kühlschrank verschwanden und am Sonntag dann in ca. 6 Stunden zum perfekten Geschmack geführt werden sollten.

    Als erstes gingen die Testpiloten für ziemlich genau 3 Stunden in den bewährten Haltern vom Schweden in den Smoker. Als Ergebnis erschienen mir die Kandidaten schon recht dunkel, wobei die Temperatur laut Thermometer (1. Nadel rechts auf'm Rost durschn. 120°C und 2. Nadel ganz links durschn. 110°C) meines Erachtens gar nicht so viel zu hoch war...nun weiß ich es besser und beim nächsten mal versuche ich 110° nicht zu überschreiten.

    Anschließend ging es in zwei großen Schalen vom Schweden (auf Rost inkl. Apfelsaft und Wasser) gut mit Alu abgedeckt für weitere 2 Stunden in den Smoker. Die Temperatur schwankte aufgrund des notwendigen Holz-Nachladens zwischen 95°C und -leider- bis zu 140°C :(

    Als letzte Runde ging es dann bei ca. 110°C (ich habs dann endlich geschafft die Temp. zu halten) für eine letzte Stunde inkl. Mop alle 15 Minuten zu Ende. Erstaunlicher Weise hat das Öffnen des Deckels die Temperatur kaum beeinflusst.

    Das Ergebnis waren geschmacklich extrem leckere, aber von der Konsistenz leider sehr feste Leitern. FOB war vielleicht bei 2 von insg. 16 Leitern erreicht, der Rest war fest und teilweise sehr sehr rauchig (Fehler sicher die Temperatur und teilw. unsaubere Verbrennung, da zu wenig Sauerstoff).

    Zusammenfassung
    Obwohl ich etwas traurig war das gewünschte Ergebnis verfehlt zu haben, bin ich nun noch entschlossener es bei den nächsten Malen besser zu machen.
    Als erstes versuch ich mein Sportgerät mit Hilfe der hier vorhandenen Tips besser zu steuern.
    Und als zweiten Punkt werde ich nur noch vorher begutachtetes, qualitatv gutes Fleisch verwenden. Der Aufwand und die Zeit sind es einfach nicht wert, wenn am Ende die Basis nicht gepasst hat.

    Bilder folgen gleich...
     
  2. OP
    Nicolai85

    Nicolai85 Militanter Veganer

  3. boehmy

    boehmy Grillkaiser 5+ Jahre im GSV

    Wich wundert da so einiges. Du hast recht die sehen zu dunkel nach fase 1 aus. Kann an der Temperatur oder zu viel Zucker im rub liegen.
    Was mich noch mehr wundert, dass sich das Fleisch nicht besser von der knochenenden zurück gezogen hat. Demnach spricht zu wenig temp. In fase 2.

    Am einfachsten betreibst du den Smoker wie im Video von unserem @waldwuser . Lass die Türe einfach auf und Steuer die Temperatur mit der Anzahl an holzscheiten
     
  4. KWausE

    KWausE Schlachthofbesitzer

    Ich mach meine Ripps in Phase 1 nur noch 2 Stunden ich denke das reicht für die Lyon Ripps (Metro) die man bei uns kaufen kann.
    Um Phase 2 gleich einzuleiten, erhitze ich mein Apfelsaft dadurch hab ich auch die vollen 2 Stunden danach 1 Stunde ruppen.
    Seit ich das so mache habe ich keine Probleme mehr, die Ripps sind schön im Biss und saftig.
    Hier mal 2 Bilder
    IMG_20150405_162950.jpg IMG_20150405_172216.jpg
     
    Nicolai85 gefällt das.
  5. OP
    Nicolai85

    Nicolai85 Militanter Veganer

    Hi zusammen und danke für die Anmerkungen.

    @boehmy: Ich hab mir das Video angesehen und werde beim nächsten Versuch auch so vorgehen. Zumal mir das mit den kleineren Scheiten auch besser gefällt. Allerdings bin ich mir noch nicht sicher wie groß das Feuer sein muss, damit die Temp. stimmt. Aber das bekomme ich schon raus.
    Ich sehe aber auch das Problem, wenn ich wie dieses WE starken Wind aus mehr oder minder allen Richtungen habe, dass ich dann immer fliegenden Ruß und dazu nat. eine Bullenhitze habe durch die große Öffnung. Wie gehst du damit um? Einfach bei Wind nicht Smoken wäre echt schade

    @KWausE: Danke für den Tipp mit dem heißen Saft und der verkürzten Zeit. Bei wie viel Grad versuchst du den Smoker in den 3 Phasen jeweils zu fahren? Durchgängig bei 100-120°C?
     
  6. KWausE

    KWausE Schlachthofbesitzer

    Ja das war bei mir ausreichend
     
  7. boehmy

    boehmy Grillkaiser 5+ Jahre im GSV

    Das Feuer ist ja recht klein. Meist soll nur ein bis zwei Scheite am brennen sein. Das mit dem Wind ist doof. Stell ihn so hon, dass die öffene Tür nicht im Wind steht. Ich Smoke bei allen Wetterbedingungen und in jeder Jahreszeit.
     
    Nicolai85 gefällt das.
  8. OP
    Nicolai85

    Nicolai85 Militanter Veganer

    Ich werde beim nächsten Versuch mit kleinen Scheiten arbeiten und offener Tür...hoffentlich finde ich eine windgeschützte Ecke oder am Besten wäre, wenn erst gar kein Wind bläst (jedenfalls kein Sturm)
     
  9. reru63

    reru63 Putenfleischesser 5+ Jahre im GSV

    Hi Nicolai,
    wenn die Ribs geschmeckt haben dann ist das schon mal die halbe Miete. Ich denke die von Dir gewünschten Verbesserungen kommen mit der Zeit und der verbundenen Übung von allein.
    Ich habe einen ähnlichen Smoker und habe auch eine Zeit benötigt um die Temperatursteuerung in den Griff zu bekommen, wobei mir das Video von @waldwuser sehr geholfen hat.
    Ähnlich wie @bohemy ist mir auch aufgefallen, dass die Knochen noch nicht so deutlich zu sehen waren nach Phase 2. Ich vermute das hier die Temperatur zu niedrig war und somit die Flüssigkeit nicht den gewünschten Dämpfeffekt erziehlt. Wärme am besten die Flüssigkeit auf und steure die Temperatur so, dass es leicht köchelt. Bei mir fahre ich die Phase 2 immer so zwischen 120 bis 130 Grad. Die Phase 3 sollte dann wieder zwischen 100 und 110 Grad eingeregelt werden.
    Gruß Remo
     
  10. weschnitzbube

    weschnitzbube GSV-Shakespeare 10+ Jahre im GSV

    Ganz ehrlich?
    Beim ersten Durchgang mit dem Smoker kann mMn das Ergebnis einfach nur in die Hose gehen.
    Ich habe ca. 2 Jahre gebraucht, bis ich meinen Smoker perfekt beherrscht habe. Und selbst jetzt gibts immer mal wieder Überraschungen.
    Mach mal 10-12 Durchgänge, dann merkst du schon, wo man drehen muss.
     
  11. OP
    Nicolai85

    Nicolai85 Militanter Veganer

    Danke für die guten Tipps und Hinweise!
    Auch finde ich es sehr beruhigend, dass es allen eine gewisse Übung abverlangt sein Sportgerät richtig zu steuern. Ich hoffe bei der nächsten Vergrillung auf wenig Wind und dann probier ich mich mit kleinen Mengen Fleisch am richtigen Feuern mit meinem Gerät.

    Ich war ja schon begeistert, dass es trotz der sehr dunklen Optik hervorragend geschmeckt hat :) Nun ist das klare Ziel bei den nächsten x Versuchen neben dem Geschmack auch noch die Konsistenz und Optik hinzubekommen.
     
  12. hangingloose

    hangingloose Grillkaiser 5+ Jahre im GSV

    Nicolai85 gefällt das.
  13. OP
    Nicolai85

    Nicolai85 Militanter Veganer

    @hangingloose,

    genau so hab ich mir das künftig vorgestellt :)
     
  14. matthi89

    matthi89 Vegetarier 5+ Jahre im GSV

    Bei meinem ersten Versuch im großen smoker sind meine rippen auch arg dunkel geworden. Ursache war schnell gefunden. Der smoker stand schlecht: soll heißen, Gefälle in Richtung SFB, somit ist das fett in Richtung feuer gelaufen und ruß hat sich niedergelegt.
    Hab meinen smoker entsprechend verschobenen und das gefälle von der SFB weg. Seitdem natürlich alles i.o.
    Also als tipp, probier's vllt mal mit ner Wasserwaage bei dir aus ob das nicht eventuell auch das bzw ein Problem ist.


    Viel Spaß und Erfolg noch mit deinem gerät ☺️
     
    Nicolai85 gefällt das.
Der Entwurf wurde gespeichert Der Entwurf wurde gelöscht
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deinem Erleben anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden