• Du musst dich registrieren, bevor du Beiträge verfassen kannst. Klicke auf Jetzt registrieren!, um den Registrierungsprozess zu starten. Registrierte User surfen werbefrei, können Suchen durchführen und sehen die volle Darstellung des Forums!!!

Material Haube Napoleon Prestige 500 schwarz?

Tomypol

Militanter Veganer
5+ Jahre im GSV
Hallo zusammen,

ich bin auch der Suche nach einem neuen Gasgrill und glaube mein neuer wird ein Napoleon Prestige P500.
Bekanntlich gibt es diesen ja in verschiedenen Ausführungen, in Edelstahl oder mit emaillierter Haube.
Leider ist Napoleons Produktbroschüre keine Angabe zum Material der Modelle mit emaillierten Grillhauben zu entnehmen. Wer kann mir hier weiterhelfen?
Vielleicht kann man ja auch Edelstahl gar nicht emaillieren, bin da nicht im Bilde.
Da mein neuer Grill aber dauerhaft draußen und nicht überdacht stehen wird, möchte ich möglichst viele Teile aus Edelstahl haben. Eine herkömmliche emallierte Haube könnte bei Beschädigung ja leicht Rost ansetzen.

Die Preise der Prestige Serie ist ja nicht nach Ausführung differenziert, dies wundert mich etwas.

Vielleicht habt ihr ja eine Idee, oder gar eine Alternative.
Ursprünglich hatte ich noch den lex 485 von Napoleon und den Genesis S330 in der näheren Auswahl.
Der Weber wäre über Dänemark zwar mit ca. 1100€ der günstigste, dafür nur 3 Brenner, kein Backburner und die Sear Station erscheint mir einer Sizzle Zone nicht ebenbürtig.
Beim Lex bin ich von Form und Funktionalität Der "flovourizer Bars" nicht überzeugt. Die erscheinen mir beim Prestige deutlich besser gelöst. Fettbrand möchte ich in jedermann Fall minimieren.

Den Prestige p500 könnte ich für 1600€ bekommen, das halte ich für ein faires Angebot.
Was meint Ihr?
 

Pederle

Putenfleischesser
5+ Jahre im GSV
Soweit ich das verstanden habe ist die Haube emaillierter Stahl und da rostet restmal nichts und Emaille Geht auch nicht mal eben kaputt, da muss man schon heftig Gewalt ausüben und die zu zerstören wenn es kein Produktionsfehler ist und dafür hat man dann die Garantie.

Das größere Problem das ich an schwarzen P500 gesehen habe ist, dass die Haube im Gegensatz zur Edelstahl-Version nicht doppelwandig ausgelegt ist und sich dadurch wesentlich weniger stabil anfühlt.

Ansonsten ist der Prestige wohl aus mehr und höherwertigeren Edelstahlblechen gefertigt und wird in Kanada produziert, während die Grills "darunter" aus China kommen.

Aber was hindert dich denn eigentlich daran den Prestige in der Edelstahl-Version zu kaufen? Bei dem Grillpreis kann es doch nicht an ein paar hundert Euro liegen?
 
OP
OP
T

Tomypol

Militanter Veganer
5+ Jahre im GSV
Hallo Pederle,

erstmal danke für die Antwort, so habe ich mir das schon fast gedacht. Bei der Emaille sehe ich den Vorteil einzig in der leichteren Reinigung.
Zu meiner Verwunderung gibt's für den Prestige nur einen Preis, unabhängig vom Modell.
Dass nur die Edelstahlhaube doppelwandig gefertigt ist, kann ich mir gar nicht vorstellen. Wer sollte denn dann bei gleichem Preis zur Emaille Version greifen.

Egal, meine Tendenz zum Edelstahl hast du bestätigt, danke.
Wo du das Herstellungsland auch ansprichst, beim Napoleon wusste ich, dass er in Kanada hergestellt wird. Wie sieht das eigentlich bei den Webern aus? Kommt der Gesesis auch aus China? Seitdem ich festgestellt habe, dass er über DK immerhin für 500€ weniger zu haben ist als der P500, bin ich noch einmal nachdenklich geworden.

Gruß Thomas
 

Pederle

Putenfleischesser
5+ Jahre im GSV
Dass nur die Edelstahlhaube doppelwandig gefertigt ist, kann ich mir gar nicht vorstellen. Wer sollte denn dann bei gleichem Preis zur Emaille Version greifen.
Naja nicht jeder mag die Edelstahloptik, zumal sie mehr zu putzen ist. Bei der Edelstahl-Version braucht man den doppelwandigen Deckel aus Hitzegründen, zumindest hat mir das der Händler so erklärt. Macht auch Sinn, weil Edelstahl der bessere Hitzeleiter ist.
Wie sieht das eigentlich bei den Webern aus? Kommt der Gesesis auch aus China?
Angeblich kommen die Genesis und besseren Grills von Weber aus den USA, der Rest drunter aus China. Aber das müsste ja ein Genesis-Besitzer mit Modelljahr 2014/15 schnell durch einen Blick aufs Typenschild bestätigen können.
 

Ritchie.S

Grillkönig
...ist es nicht völlig Egal wo ein Grill hergestellt wird, wenn die Qualität stimmt ?
Wer grundsätzlich davon ausgeht das "Made in China" oder Asien, als negativ zu bewerten ist, sollte sich mal in seinem Haushalt umsehen, angefangen bei seinem Handy, anderen Elektronikartikeln, seinem Fahrzeug und eigentlich fast Allem was man so rumstehen hat ;-)
 

Pentaxian

Grillkaiser
10+ Jahre im GSV
.. Bei der Emaille sehe ich den Vorteil einzig in der leichteren Reinigung. ..
Emaille ist aber auch deutlich härter (kratzresistenter), säurefester und dazu extrem korrosionsresistent. Schmutzabweisend hast Du ja erwähnt.
Abgesehen davon finde ich es deutlich hübscher als so ein Edelstahldingens.

Die Doppelwandigkeit soll bei den Edelstahlhauben bestimmt auch verhindern, dass der Deckel gelb wird (Anlassfarbe, nicht Fettschleier meine ich).
Schöner Nebeneffekt ist die bessere Isolierung.

... Wer sollte denn dann bei gleichem Preis zur Emaille Version greifen...
ich könnte mir vorstellen, das eine dopplewandige Edelstahlhaube und ein einwandige emaillierte Haube in etwa gleich viel kosten. Die restliche ausstattung des Grills ist doch gleich - oder?

...Leider ist Napoleons Produktbroschüre keine Angabe zum Material der Modelle mit emaillierten Grillhauben zu entnehmen...
Vermutlich kein Edelstahl. Wäre zu teuer und ist eigentlich unnötig. Emailliertes Blech ist extrem rostbeständig. Außer es herrschen Extrembedingungen wie zu Beispiel bei emaillierte FlavBars oder Rosten. Da platzt dann schon mal das Emaill auf Grund der extremem Hitze und der extrem schnellen Temperaturwechsel.

.... Fettbrand möchte ich in jedermann Fall minimieren...
Da sind ist das Original halt das Original. Schau Dir die Grills genau an.
  • Winkel der Ablaufflächen. Wie schnell tropft Fett von den Flammabweisern ab?
  • Wahrscheinlichkeit das irgend etwas auf den Flammabweisern liegen bleibt (nachdem es durch den Rost gefallen ist) und zum Docht wird.
  • Wie kommt man mit einer Reinigungsbürste den Flammabweisern bei
  • ...
 

Pederle

Putenfleischesser
5+ Jahre im GSV
...ist es nicht völlig Egal wo ein Grill hergestellt wird, wenn die Qualität stimmt ?
Ja, "wenn die Qualität stimmt" ist es egal, außer man legt aus persönlichen Gründen zum Beispiel Wert auf "Made in Germany" o.ä.. Die Erfahrung zeigt allerdings, dass es bei chinesischer Fertigung meist massive Qualitätsprobleme gibt, wenn ein Hersteller den Zulieferer wechselt/wechseln muss. Deswegen gibt es dann oft den Effekt, dass Geräte die noch im Jahr davor eine prima Qualität hatten, auf einmal durchweg einen Qualitätseinbruch und steigende Reklamationen zu verzeichnen haben (siehe bspw. die Druckminderer-Probleme bei den chin. Grills von Napoleon).

Dieses Risiko hat man bei der Produktion direkt beim Hersteller, bzw. im Herstellerland nicht, da dort die Qualitätskontrolle durch den Hersteller viel einfacher zu bewerkstelligen ist.

Ein Vergleich mit der Handy-Produktion hinkt leider, da solche Elektronik meist von wenigen sehr professionell arbeitenden Großproduzenten (u.a. Foxconn) produziert wird und Firmen wie Apple, Sony und Co auch eine sehr strikte Qualitätskontrolle durchsetzen. Bei den paar Tausend Grills, die bspw. Weber oder Napoleon produzieren lassen, lässt sich dieser Level an Präzision nicht erreichen, verglichen mit einem iPhone liegt das Auftragsvolumen da in einer ganz anderen, weit niedrigeren Liga.
 
OP
OP
T

Tomypol

Militanter Veganer
5+ Jahre im GSV
Emailliertes Blech ist extrem rostbeständig. Außer es herrschen Extrembedingungen wie zu Beispiel bei emaillierte FlavBars oder Rosten. Da platzt dann schon mal das Emaill auf Grund der extremem Hitze und der extrem schnellen Temperaturwechsel.
Ok, das scheint mir alles logisch. Ein Problem ergibt sich dann wohl nur wenn der Deckel beschädigt wird, z.B. etwas auf den Deckel fällt und die Emaille abplatzt. Da kann ich jetzt nicht beurteilen wie wahrscheinlich so etwas ist. Außerdem sind bei vielen Emaille-Geräten die Türen nicht aus Edelstahl sondern pulverbeschichtet.

Sofern ich mich doch für einen Genesis entscheiden sollte, wirds wohl die S-Variante werden, Nur da gibt es die Flovourizer Bars und Roste in Edelstahl.

Da sind ist das Original halt das Original. Schau Dir die Grills genau an.
  • Winkel der Ablaufflächen. Wie schnell tropft Fett von den Flammabweisern ab?
  • Wahrscheinlichkeit das irgend etwas auf den Flammabweisern liegen bleibt (nachdem es durch den Rost gefallen ist) und zum Docht wird.
  • Wie kommt man mit einer Reinigungsbürste den Flammabweisern bei
Danke für den Hinweis, werde die Abweiser vom Prestige und Genesis noch einmal genau vergleichen. Bisher erschienen Sie mir recht identisch.
 
OP
OP
T

Tomypol

Militanter Veganer
5+ Jahre im GSV
Es sind schon ein paar Tage vergangen, hier mein verspätetes Feedback.
Habe mich für den Prestige P500 in Edelstahl entschieden und bei Grillshop.at bestellt. Das gute Stück ist auch schon geliefert und aufgebaut.
Macht alles einen durchaus soliden Eindruck, bisher bin ich zufrieden, Einzig die Gasregler stehen für meinen Geschmack etwas zu weit hervor. Sind die eigentlich nur aufgesteckt?
Heute wird dann aber erstmal die Sizzle Zone ausprobiert.

Gruß Thomas
 

MIKE48

Fleischtycoon
Die sind nur aufgesteckt - vielleicht noch mal richtig aufstecken...
 
OP
OP
T

Tomypol

Militanter Veganer
5+ Jahre im GSV
Danke für den Tip, probiere ich morgen gleich mal aus.
Nachdem ich den Grill nun ein paar Mal benutzt habe, erscheint mir die Zeit zum Aufheizen deutlich länger als bei meiner bisherigen China Gasi. Wie lange braucht deiner denn so bis 250 Grad?
Die Sizzle Zone ist natürlich super, Steam und Lachs bekommen eineperfekte Krust. Leider zündet die nicht verlässlich, brauche je 2-3 Versuche. Ist das normal?
Gruß Thomas
 

MIKE48

Fleischtycoon
Mein P500 ist für Erdgas - kannst du also nicht als Maß benutzen...
Vielleicht musst du den Zünddraht noch etwas anpassen.
Aber vorsichtig und nicht abbrechen.
 
Oben Unten