• Du musst dich registrieren, bevor du Beiträge verfassen kannst. Klicke auf Jetzt registrieren!, um den Registrierungsprozess zu starten. Registrierte User surfen werbefrei, können Suchen durchführen und sehen die volle Darstellung des Forums!!!

Mehrere Fragen von Gas-Neuling

hannebambell

Militanter Veganer
Hallo zusammen,

kürzlich konnte ich nach eurer Empfehlung noch einen der letzten LEX ergattern. Jetzt habe ich leider einige Fragen und zum Teil finde ich keine passenden Antworten bzw. hatte mal vor Monaten was gelesen, finde die Threads aber nicht mehr. Anbei meine Fragen bzw. „Probleme“ die ich noch habe:

1) Wasser in der Fettwanne (durch Regen?!): Mir ist aufgefallen, dass die Fettwanne voller Wasser ist, obwohl ich die Napoleon-Abdeckhaube drauf hatte. Das sehe ich echt als großes Problem, denn sobald die überläuft, ist die ganze Terrasse voller Fett?!

2) Durch das Abbürsten entstehen ja viele kleine Partikel bzw. eine Art „Staub“ die sich im Grill sammeln und teilweise auch den Grill von außen, insbesondere an den Griffen ansammeln. Fahrt ihr dann einfach mal mit einem Lappen drüber?

3) Verbrannte Reste auf der Gussplatte: Die Platte hatte ich anfangs eingebrannt und es bleibt auch nichts wirklich haften, zumindest bleibt Spiegelei, nachdem es eine „Kruste“ unten gebildet hat, nicht haften. Dennoch passiert es ja ab und an, dass mal was anhaftet und dann verbrennt. Kratzt oder schabt ihr die Gussplatte dann einfach jedes Mal ab?

4) Wie ölt ihr die Platte denn ein? Geöltes Zewa klappt irgendwie nicht, weil die Platte so rau ist?!

Schon jetzt vielen Dank für eure Hilfe!

Beste Grüße
 

BBQfertig

Grillkaiser
5+ Jahre im GSV
Zu 1: Wasser in der Fettwanne sollte nicht sein. Suche die Ursache, ggfs reklamiere

Zu 2: Ja, so zweimal im Jahr staune ich ab.

Zu 3: Ich brenne gelegentlich den Grill mit Gussplatte darin aus. (Pyrolyse)

Zu 4: Zewa und Öl geht super. Dank dran, dass das Öl auch kriecht.
 

Helge470

Grillkaiser
Ich kehre je nach "Staub" den Rost ab und zu mit einem Handfeger mit reinen Naturborsten ab (Naturborsten, damit kein Plastik am Rost klebt), auch im heißen Zustand.
Gussteile würde ich mit einem alten Baumwolllappen einölen, Zewa und co hinterlassen gerne Flusen.
Die Gussplatte auzubrennen halte ich für Unsinn (dann geht die ganze Patina runter und es bilden sich je nach vorheriger Nutzung klebrige Reste), man kann die regelmäßig mit einem Plastikspachtel von festen Resten befreien (im handwarmen Zustand) oder mit einem Holzspachtel.
Wasser in der Fettwanne hatte ich auch schon mal, aber da hatte ich die Abdeckplane vor einem Wolkenbruch vergessen. Mit Plane sollte das gar nicht oder kaum passieren, zumindest nicht in der Menge - die Plane könnte undicht sein.
 
OP
OP
H

hannebambell

Militanter Veganer
Danke für eure Antworten. Dann bereitet mir nur noch das Wasser in der Schale Bauchschmerzen. Die Plane ist neu und von Napoleon, da dürfte eigentlich nichts durchgehen. Aber die ganze Schale war gestern voll. Der LEX steht zwar nicht unterdacht, aber wie gesagt, die Plane ist sonst immer drauf. Hat denn zufällig jemand auch einen LEX und das Problem?
 

Helge470

Grillkaiser
Nun, steht nach Regen Wasser auf den Seitentischen, ist die Plane von innen naß, gibt es andere Wege, über die Wasser direkt in den Grill laufen kann?
Du kannst auch mal Fotos posten, Grill mit Plane, Grill ohne, Wasser im Grill etc.
 
Oben Unten