• Du musst dich registrieren, bevor du Beiträge verfassen kannst. Klicke auf Jetzt registrieren!, um den Registrierungsprozess zu starten. Registrierte User surfen werbefrei, können Suchen durchführen und sehen die volle Darstellung des Forums!!!

Mehrere Fragen von Gas-Neuling

hannebambell

Militanter Veganer
Hallo zusammen,

kürzlich konnte ich nach eurer Empfehlung noch einen der letzten LEX ergattern. Jetzt habe ich leider einige Fragen und zum Teil finde ich keine passenden Antworten bzw. hatte mal vor Monaten was gelesen, finde die Threads aber nicht mehr. Anbei meine Fragen bzw. „Probleme“ die ich noch habe:

1) Wasser in der Fettwanne (durch Regen?!): Mir ist aufgefallen, dass die Fettwanne voller Wasser ist, obwohl ich die Napoleon-Abdeckhaube drauf hatte. Das sehe ich echt als großes Problem, denn sobald die überläuft, ist die ganze Terrasse voller Fett?!

2) Durch das Abbürsten entstehen ja viele kleine Partikel bzw. eine Art „Staub“ die sich im Grill sammeln und teilweise auch den Grill von außen, insbesondere an den Griffen ansammeln. Fahrt ihr dann einfach mal mit einem Lappen drüber?

3) Verbrannte Reste auf der Gussplatte: Die Platte hatte ich anfangs eingebrannt und es bleibt auch nichts wirklich haften, zumindest bleibt Spiegelei, nachdem es eine „Kruste“ unten gebildet hat, nicht haften. Dennoch passiert es ja ab und an, dass mal was anhaftet und dann verbrennt. Kratzt oder schabt ihr die Gussplatte dann einfach jedes Mal ab?

4) Wie ölt ihr die Platte denn ein? Geöltes Zewa klappt irgendwie nicht, weil die Platte so rau ist?!

Schon jetzt vielen Dank für eure Hilfe!

Beste Grüße
 

BBQfertig

Grillkaiser
5+ Jahre im GSV
Zu 1: Wasser in der Fettwanne sollte nicht sein. Suche die Ursache, ggfs reklamiere

Zu 2: Ja, so zweimal im Jahr staune ich ab.

Zu 3: Ich brenne gelegentlich den Grill mit Gussplatte darin aus. (Pyrolyse)

Zu 4: Zewa und Öl geht super. Dank dran, dass das Öl auch kriecht.
 

Helge470

Grillkaiser
Ich kehre je nach "Staub" den Rost ab und zu mit einem Handfeger mit reinen Naturborsten ab (Naturborsten, damit kein Plastik am Rost klebt), auch im heißen Zustand.
Gussteile würde ich mit einem alten Baumwolllappen einölen, Zewa und co hinterlassen gerne Flusen.
Die Gussplatte auzubrennen halte ich für Unsinn (dann geht die ganze Patina runter und es bilden sich je nach vorheriger Nutzung klebrige Reste), man kann die regelmäßig mit einem Plastikspachtel von festen Resten befreien (im handwarmen Zustand) oder mit einem Holzspachtel.
Wasser in der Fettwanne hatte ich auch schon mal, aber da hatte ich die Abdeckplane vor einem Wolkenbruch vergessen. Mit Plane sollte das gar nicht oder kaum passieren, zumindest nicht in der Menge - die Plane könnte undicht sein.
 
OP
OP
H

hannebambell

Militanter Veganer
Danke für eure Antworten. Dann bereitet mir nur noch das Wasser in der Schale Bauchschmerzen. Die Plane ist neu und von Napoleon, da dürfte eigentlich nichts durchgehen. Aber die ganze Schale war gestern voll. Der LEX steht zwar nicht unterdacht, aber wie gesagt, die Plane ist sonst immer drauf. Hat denn zufällig jemand auch einen LEX und das Problem?
 

Helge470

Grillkaiser
Nun, steht nach Regen Wasser auf den Seitentischen, ist die Plane von innen naß, gibt es andere Wege, über die Wasser direkt in den Grill laufen kann?
Du kannst auch mal Fotos posten, Grill mit Plane, Grill ohne, Wasser im Grill etc.
 

Grillsportfan

Militanter Veganer
4) Wie ölt ihr die Platte denn ein? Geöltes Zewa klappt irgendwie nicht, weil die Platte so rau ist?!
Ich hatte auch das Problem mit Öl und Zewa. Mittlerweile nutze ich für Gussrost und Dutch Oven Trennspray, aktuell von Optima, gibts u. a. in der Metro für unter 4,- € pro halbem Liter. Geht einfach und schnell. Es gibt hierzu auch bereits einige Threads im Forum.
 

Kugelgriller57

Bundesgrillminister
Also bei Wasser unter der Plane und dann in der Auffangschale kann es sich nur um eine defekte Abdeckhaube handeln denke ich. Einfach gründlich kontrollieren und austauschen und reklamieren.
Staub wische ich immer mit einem feuchten Mikrofasertuch ab, und anschließend trocken mit Küchenpapier oder trockenem Mikrofasertuch.
 
OP
OP
H

hannebambell

Militanter Veganer
Danke für eure Antworten! Bzgl. den Fettspritzern versuche ich es einfach mal mit etwas Spüliwasser, denke das sollte reichen.

Wie bereits geschrieben, bereitet mir nur das Wasser in der Auffangschale noch Sorgen. Nach etlichen Tagen Regen habe ich heute in die Auffangschale geschaut - und sie war wieder voll. Die läuft natürlich mit dem gesamten Fett über und breitet sich im Unterschrank aus bzw. versifft dann die gesamte Terasse (wenn die Wanne mal entsprechend voller Fett wäre). Diesmal ist das Zeug über eine Ecke auf die Gasflasche gelaufen und dort entsprechend in den Unterschrank.

Die Plane war (leider) wieder schon trocken, so dass ich dort nicht erkennen konnte, wo das Wasser eindringt. Allerdings stand am Grill vorne unter der Haube Wasser. Ich schätze, dass es irgendwie von vorne unter der Haube eindringt (vielleicht über den Klettverschluss vorne?!) und dann allmählich, wenn auch vllt nur tröpfchenweise über die Fettwanne in die Schale läuft. Was sind denn eure Empfehlungen? Plane reklamieren? Ich kann den Grill leider nicht unterstellen, deswegen muss ich das unbedingt in den Griff bekommen....

Viele Grüße

PS: Anbei ein paar Bilder
1A85EB59-B5DE-45AB-A8D5-9B34FBA21926.jpeg
22734358-AC3A-41B0-883F-38C49075FC86.jpeg
632D6539-77E5-4877-B666-104747B5E30F.jpeg
9834A6D2-A940-4990-B30F-71AE7417266A.jpeg
 

Grillsportfan

Militanter Veganer
Hört sich ja vielleicht ein wenig ungewöhnlich an, aber vielleicht hilft es wenn man mit der Plane in einen abgedunkelten Raum geht und jemanden, mit einer Taschenlampe ausgestattet, unter der Plane alles ausleuchten lässt. Derjenige der draußen steht würde ein gegebenenfalls vorhandenes Loch auf diese Art und Weise lokalisieren können.
 

Helge470

Grillkaiser
Mal ein Bild des ganzen Grill mit Plane drüber?
 
OP
OP
H

hannebambell

Militanter Veganer
Anbei mal ein Bild mit Plane drüber. Denke, dass man da nicht viel falsch machen kann?!
Heute hat es den halben Tag auch wie aus Kübeln geregnet (klassischer Platzregen), allerdings war kein Wasser in der Schale. Ich habe die Vermutung, dass nur Wasser eindringt, wenn es noch entsprechend stürmt. Wo das Wasser dann aber eindringen soll, ist mir rätselhaft. Fakt ist allerdings, dass das ja definitiv nicht sein darf und auch nicht üblich ist?!
41419AB9-12E9-4F80-A592-A74B44411DC5.jpeg
45C11EE5-4C96-4A40-BBD6-0ED84ADD42D5.jpeg
 

Grillsportfan

Militanter Veganer
Siehe es auf dem 1. Bild nur so aus, oder ist die Naht links vorn nicht exakt genäht?
Alternativ Deinem Gedanken mit dem extremen Wind folgend: diese Plane hat an
zwei Stellen größere "Luftfenster" aus Netzgewebe... das könnte eine mögliche
Eintrittsöffnung bei Wind + Regen sein.
 

Helge470

Grillkaiser
Bei Wind/Sturm könnte die Plane hochgeweht werden (bei meinem heutigen Weber sind da auf beiden Seiten Klettverschlüsse, die die Plane unten halten, läßt sich hier nicht erkennen).
Wenn es da keine gute Vorrichtung gegen gibt, dann häng‘ unten Gewichte dran, mußte ich damals bei meinem Q320 auch machen.
Zudem solltest Du dem Hinweis von @Grillsportfan nachgehen und die Plane im Zweifelsfall reklamieren.
 
OP
OP
H

hannebambell

Militanter Veganer
Danke, das teste ich mal aus, sobald das Wetter mal wieder besser ist. Es war schon wieder Wasser in der Schale - vielleicht liegt es auch am stürmischen Wetter?! Wobei ich mir nicht vorstellen kann, wie der Regen durch den Wind in den Grill gelangen soll.
Den Händler habe ich angeschrieben und wie vermutet, kam die Reaktion, dass die Plane nicht 100% dicht sein darf, vor allem gegen Staub schützen soll etc. pp. Echt ärgerlich...
 

Kugelgriller57

Bundesgrillminister
An sich kann es ja nur die Abdeckhaube sein.
Evtl. Eine Billigplane vom großen Fluss kaufen und gucken wie es dann ist ? Anschliessend Original Abdeckhaube reklamieren.
 

Mitho

Metzger
Links vorne, von der Seitennaht zur Mittelnaht/ Unterteil, da wird der Hund begraben sein. Das ganze Mittelteil/ Haube, ist auf Spannung und mit Falten eingenäht.
Siehe vorne hinten, und die Seiten.
 

Helge470

Grillkaiser
Danke, das teste ich mal aus, sobald das Wetter mal wieder besser ist. Es war schon wieder Wasser in der Schale - vielleicht liegt es auch am stürmischen Wetter?! Wobei ich mir nicht vorstellen kann, wie der Regen durch den Wind in den Grill gelangen soll.
Den Händler habe ich angeschrieben und wie vermutet, kam die Reaktion, dass die Plane nicht 100% dicht sein darf, vor allem gegen Staub schützen soll etc. pp. Echt ärgerlich...
Der Wind hebt die Plane hoch und der Regen dringt ein.
 

BBQ_FAN_01

Beräucherer der Umgebung & Holzfeuer Aficionado
Supporter
Schliesse mich an, unbedingt Gewichte an die Plane, einen Riemen untendurch (z.B. mit Zeltschnur) oder z.B. halbe Gartenplatten anlehnen (mache ich so) Wenn bei mir die Plane nicht gesichert ist, habe ich auch Wasser im Grill, sonst nichts. Bei mir windet es ziemlich oft und recht stark. Einmal hat es Ihn sogar abgedeckt, obwohl ich eine schwere Original Plane habe.
 
Oben Unten