• Du musst dich registrieren, bevor du Beiträge verfassen kannst. Klicke auf Jetzt registrieren!, um den Registrierungsprozess zu starten. Registrierte User surfen werbefrei, können Suchen durchführen und sehen die volle Darstellung des Forums!!!

Mein 1. Versuch: Filetsteak rückwärts auf dem Q1200

yommt

Schlachthofbesitzer
10+ Jahre im GSV
Bis auf die 110-130 Grad habe ich es genau so gemacht, wie Du beschreibst. Das Problem ist mit der Temperatur noch weiter runter zu kommen.

Du kannst z.B. mit einem Korken den Deckel etwas öffnen, dann kommst du mit der Temperatur runter. Oder den Regler unter Min runterdrehen. Da solltest du aber aufpassen, dass die Flamme nicht zu klein wird und ausgeht.
Die beste Möglichkeit ist es einen einstellbaren Druckregler einzusetzten.
Auch dann sollte es nicht zu windig sein aber mit etwas Umsicht geht das ganz gut.

VG
Waldi
 

maitre de cuisine

Virtuose am Herd
Du hast eine zu hohe Temperaturdifferenz zwischen garraum und Gargut darum bist du auch zu schnell und zu grau
 
OP
OP
K

kdre

Militanter Veganer
Du kannst z.B. mit einem Korken den Deckel etwas öffnen, dann kommst du mit der Temperatur runter. Oder den Regler unter Min runterdrehen. Da solltest du aber aufpassen, dass die Flamme nicht zu klein wird und ausgeht.
Die beste Möglichkeit ist es einen einstellbaren Druckregler einzusetzten.
Auch dann sollte es nicht zu windig sein aber mit etwas Umsicht geht das ganz gut.

Korken -> Habe Alufolienbällchen genommen (siehe Bilder im ersten Post)
Unter Min drehen -> Habe ich. Dabei ging aber die Flamme bei einem leichten Windstoss aus (siehe Text im ersten Post).

Regelbarer Druckregler: Ob ich "unter Min" drehe oder einen regelbaren Druckregler besorge und auf zb. 30mbar regel, sollte doch vom Ergebnis bzw. Problem identisch sein, oder? Außerdem ist, soweit ich das beurteilen kann, der Betrieb eines regelbaren Druckminderers (auch wenn er <=50mbar regelt) nicht erlaubt...und so mutig bin ich noch nicht :D

Du hast eine zu hohe Temperaturdifferenz zwischen garraum und Gargut darum bist du auch zu schnell und zu grau

Lösung?
 

maitre de cuisine

Virtuose am Herd
in deinem setting ist das ziemlich kompliziert.
es gibt sicher leichtere Wege ans Ziel aber Sei`s drum. Wenns denn so sein muss.
Das wird eine ziemliche Tüftelei sag ich mal vorher.

du musst folgendes erreichen. um das Fleisch darf die Temperatur max am anfang mal 10-20 min 100-110 Grad sein
sollte aber fallen auf 80 Grad besser dann später noch weiter.

also erstmal unten drunter keine Hitze und auf deinen innengarraum muss ein Deckel aber nicht dicht das es keinen Hitzestau gibt
Korken zum Isolieren der Innenauflage erscheinen mir Zur Isolation sehr viel besser als Alu geeignet. Das isoliert doch besser
keine Hitze direkt von unten du musst versuchen unten und oben gleich heiß zu sein.
du musst quasi mit deiner Innenhülle soviel Hitze solange abschirmen das dein Steak nicht übergart das geil hinzubekommen
dauert 2-3 h
aber soviel Hitze durchzulassen das dein Steak grade so ganz langsam gart.
Also Quasi NT Garen unter einem OberHitzeGrill.
das wird dich einige Filetsteaks kosten 8-)
 

maitre de cuisine

Virtuose am Herd
na dann Hitze drunter weg
ein Hitzeschild nach unten ein Hitzeschild nach oben dazwischen ein spalt 2 cm probier mal
innen den Rost mit Kork zum Boden isolieren dick! sonst leitet dein Rost die Wärme
Oben im Hitzeschild musst du so viel Löcher haben das genug hitze entweichen Kann das es passt
fang einfach mal an mit 4 Löchern und wenn das nicht reicht halt mehr
besser kleine 8 mm muss man ausprobieren.
wirf unten noch Rosmarin und Thymian Knoblauch Rein dann hast du eine höhere Luftfeuchtigkeit.

außen versuch mal das teil soweit es geht runterzuregeln
und lass den Deckel ein spalt auf probier wie weit

miss überall die Temperatur Grillraum
innengarraum KT
Fleisch Oberfläche.
 

yommt

Schlachthofbesitzer
10+ Jahre im GSV
Lass auf jeden Fall die Konics weg. Dadurch schirmst du das Fleisch von der Luftströmung ab. Nimm was flacheres oder halt Jehova Folie.
Stellung knapp unter Min, ein Kuchengitter (unbeschichtet) für 3,50 vom Rewe und einen Korken und du wirst sehen - et läuft.
100Grad -> 80 Grad wie von Frank beschrieben wäre sicher besser, aber Frank hat da auch besondere Ansprüche.. 😉
 
OP
OP
K

kdre

Militanter Veganer
Lass auf jeden Fall die Konics weg. Dadurch schirmst du das Fleisch von der Luftströmung ab. Nimm was flacheres oder halt Jehova Folie.
Stellung knapp unter Min, ein Kuchengitter (unbeschichtet) für 3,50 vom Rewe und einen Korken und du wirst sehen - et läuft.
100Grad -> 80 Grad wie von Frank beschrieben wäre sicher besser, aber Frank hat da auch besondere Ansprüche.. 😉

Die Konics habe ich genommen, um die zu hohe Temperatur am Fleisch zu reduzieren/abzuschirmen. Ich wollte ganz bewusst keinen 140 °C Luftstrom um das Fleisch. Könnte ich am Grill mit der Temperatur weiter runter, dann würde ich das so machen, wie Du schreibst. Andererseits würde so das Fleisch ggf. von allen Seiten gleich grau werden und nicht nur unten.

"Stellung knapp unter Min" -> Da wird bei mir leider die Flamme recht schnell ausgeblasen. Evtl. müsste ich hier ansetzen und einen Windschutz basteln, damit die Flamme auf Dauer so klein bleibt und nicht so einfach ausgeblasen wird.

Ich glaube, meine Experimente werden mich tatsächlich noch einige Steaks kosten :D

Danke an alle für die Anregungen!
 
Oben Unten