• Du musst dich registrieren, bevor du Beiträge verfassen kannst. Klicke auf Jetzt registrieren!, um den Registrierungsprozess zu starten. Registrierte User surfen werbefrei, können Suchen durchführen und sehen die volle Darstellung des Forums!!!

Mein erstes gedrehtes Huhn

Mr_C

Dauergriller
5+ Jahre im GSV
Hallo zusammen,

ich habe bis gestern immer nur ein Hähnchen auf der Dose bzw. nachher auf dem Hähnchenhalter zubereitet. Erst noch auf meinem OTP56 und nun auf meinem Monarchen.

Gestern war es dann so weit...der Roti wurde für das Hähnchen angeschmießen.

85 Minuten bei 180 Grad, 15 Minuten bei ca. 230 Grad. War mega lecker...viel viel besser als von der Dose! (wie viel das drehen doch aus macht...Irre!)

Hier ein paar Bilder :)

20150211_bbc0.jpeg


20150211_bbc1.jpeg


20150211_bbc2.jpeg


20150211_bbc3.jpeg


20150211_bbc4.jpeg


20150211_bbc5.jpeg



Gruß
Mr_C
 

Anhänge

  • 20150211_bbc0.jpeg
    20150211_bbc0.jpeg
    156,9 KB · Aufrufe: 1.062
  • 20150211_bbc1.jpeg
    20150211_bbc1.jpeg
    180,6 KB · Aufrufe: 1.116
  • 20150211_bbc2.jpeg
    20150211_bbc2.jpeg
    144,8 KB · Aufrufe: 1.045
  • 20150211_bbc3.jpeg
    20150211_bbc3.jpeg
    143,9 KB · Aufrufe: 1.016
  • 20150211_bbc4.jpeg
    20150211_bbc4.jpeg
    129,1 KB · Aufrufe: 1.036
  • 20150211_bbc5.jpeg
    20150211_bbc5.jpeg
    153,5 KB · Aufrufe: 1.045

DrPepper1885

Bundesgrillminister
10+ Jahre im GSV
Fast zwei Stunden?
Ganz schön lang, nicht wahr? Ich hatte neulich ein BBC auf meinem Spirit E320 bei 200°C GT gerade mal knappe 65 Minuten drauf und hatte eine KT von 85°C.
Ich habe aber (leider noch) keinen Drehspieß, daher kann ich es nicht vergleichen :(
 

Markus77

Hobbygriller
5+ Jahre im GSV
Sieht gut aus, aber war es denn noch saftig? Ich habe auf `ner 57er Kohlekugel letztens einen 1,8 (!) kg Gockel gemacht. Der ist bei ca. 180°C (Deckelthermometerschätzung) ca. 85 Minuten Karussell gefahren und war aussen knusperig und selbst an der Brust noch schön saftig. ...und die Brust des Gockels wird zumindest bei meinen Aktionen recht schnell a weng trocken.

So ein 1300 g Mistkratzer lasse ist eigentlich nur ein gutes Stündlein auf der Roti.

...aber wenn es euch geschmeckt hat ist ja alles prima!

Viele Grüße
Markus
 
OP
OP
Mr_C

Mr_C

Dauergriller
5+ Jahre im GSV
Ich hab ehrlich gesagt den Mittelwert an Zeit aus dem Forum genommen. Dort war immer von 90 Minuten die Rede...da mir das Hähnchen nach 90 Minuten noch nicht kross genug war hab ich dann noch 10 Minuten bei einer höheren Temperatur quasi als Zugabe gegeben.


Mein Eindruck vom Fleisch war aber gut. Auch finde ich bei Hähnchenfleisch das nicht so wild wenn es ein wenig "trockner" ist.
 

Rowan

Fleischesser
10+ Jahre im GSV
Meiner Meinung nach auch eine Frage der Fleischqualität. Sieht gut aus. Und meine Hühnersitze bleiben auch im Schrank, seit wir einen (jetzt zwei) Rotis haben.

Rowan aus dem Rheinland
 
OP
OP
Mr_C

Mr_C

Dauergriller
5+ Jahre im GSV
Meiner Meinung nach auch eine Frage der Fleischqualität.
Mit Sicherheit!
Wobei ich bisher (leider) noch nie ein frisches Hähnchen vom Bauern hatte :o

Bei Fisch macht das Welten aus! Wenn man den Vergleich nur schon zwischen Tiefkühlforelle und Forelle vom Forellenhof um die Ecke hat...Irre!
 

Rowan

Fleischesser
10+ Jahre im GSV
Da bringste mich auf eine Idee ..... :-)
 
G

Gast-693UG8

Guest
Bissle blass das Teil und die Haut - naja, etwas uninspiriert - sorry :) . Oder seh ich irgendwas falsch ?
 

Exzessor

Hobbygriller
5+ Jahre im GSV
Kritik ist doch hier gern gesehen.. So lange sie konstruktiv ist. Also, welche Tipps hast du für seinen nächsten Versuch?
 

Exzessor

Hobbygriller
5+ Jahre im GSV
Nix für ungut, aber außer netten Bildern ist da nichts was hilfreich wäre. Ich finde halt, gerade wenn man sich schon dazu hinreißen lässt, seine Zeit für die Kritik eines Erstversuches zu verwenden wäre es hilfreich zu erklären, wie man es besser macht. Z.B. Bezüglich Temperatur, direkt-indirekt, Grilldauer, Kerntemperatur.. Davon lebt schließlich so ein Forum..
 
G

Gast-693UG8

Guest
Naja - 90 Minuten für einen 1,3 kg-Gigger bei 180°C GT sollten eigentlich schon
ausreichen, um den Vogel servierfertig zu haben. Evtl. zeigt der Thermometer nicht korrekt an.
Richtig gemacht: keine Flüssigkeit in die Auffangschale :thumb2: .
Und ein rotierter Gockel wird nur bei indirekter Hitze gemacht ;).

Ansonsten gibt es hier, wenn man die Suchfunktion bemüht, hunderte von Berichten
von rotiertem Geflügel. Aber der Threadautor schreibt ja selbst, dass es für ihn megalecker
war - also alles gut :).
 

Exzessor

Hobbygriller
5+ Jahre im GSV
Danke. Was ist gegen Flüssigkeit in der Auffangschale einzuwenden? Heizt du gegen Ende nochmal zu "aufknuspern" auf?
 
G

Gast-693UG8

Guest
Nee - ich lass einfach laufen :), das funktioniert - bei mir zumindest.

Mit Flüssigkeit in der Schale wird die Haut eher "labbrig".
 

BrendPitt

Vegetarier
Also bei mir bisher immer mit Dose im Hintern. Für Pulled Chicken ca. 2-2,5h bei 100 Grad und sonst normal 1-1,5h bei 180 grad.
Bisher hatte ich die Roti nur für Gyros am Start. Aber jetzt muss ich das ausprobieren. Scheint ja eine Menge zu bringen, dass sich der Gockkel quasi selbst mariniert beim drehen.

Danke für den tollen Bericht.
 

RoliAmGrill

Grillkönig
5+ Jahre im GSV
Der Vogel schaut lecker aus! Ich lass mein Huhn sehr lange am Drehspieß, dafür mit geringerer Temperatur (2h15 bei 150°C Deckelthermometer). Die Resultate sind immer super, man kann die Teile des Hähnchens mit bloßen Händen ganz einfach zerteilen, so zart ist das Fleisch.
 
Oben Unten