1. Du musst dich registrieren, bevor du Beiträge verfassen kannst. Klicke auf Jetzt registrieren!, um den Registrierungsprozess zu starten. Registrierte User surfen werbefrei, können Suchen durchführen und sehen die volle Darstellung des Forums!!!
    Information ausblenden

Mein erstes Mal: 3-2-1 Ribs (Manöverkritik erwünscht)

Dieses Thema im Forum "User-Pics und Grillevents" wurde erstellt von O.J., 16. Mai 2010.

  1. O.J.

    O.J. Vegetarier

    Hallo Allerseits,

    inspiriert durch dieses Forum habe ich mich mit meinem ODC Easy Charcoal mal an den 3-2-1 Ribs versucht. Nach ein paar BBC war der Drang da etwas "Größeres" zu probieren. Also einfach mal beim Metzger 1,5kg Ribs gekauft und losgelegt.

    1. Mittags am Tag vorher die Silberhaut auf der Rückseite der Ribs entfernt:
    PICT0444.JPG



    2. Anschließend die Rippen mit einer Gewürzmischung eingerieben, in Folie gepackt und ab in den Kühlschrank:
    PICT0446.JPG



    3. Abends die Rippen über Nacht in ein Bulmers-Bad gelegt:
    PICT0448.JPG



    4. Am nächsten Tag Mittags den Grill mit wenig Kohlen angeworfen:
    PICT0449.JPG



    5. Die Ribs aus dem Cidre-Bad geholt und die eingeweichten Zedernholz-Chips zum Grill gebracht:
    PICT0450.JPG



    6. Den Grill auf Smoker-Temperatur gebracht (100°C-120°C), eine Ladung Woodchips zwischen den Kohlen verteilt und die Ribs auf die indirekte Grillzone gelegt:
    PICT0451.JPG



    7. Anschließend den Grill drei Stunden vor sich hin räuchern lassen (zwischendurch mal Kohlen und Woodchips nachgelegt):
    PICT0452.JPG



    8: Nach drei Stunden die Rippen rausgeholt (einmaliger Geruch!). Nebenbei neue Kohlen entzündet:
    PICT0454.JPG



    9: Einen passenden Behälter mit dem Cidre vom Einlegen befüllt und die Ribs darüber gelegt:
    PICT0455.JPG



    10: Mit Alufolie umwickelt und wieder auf den Grill (bei 120°C-140°C, dank der neu entzündeten Kohlen):
    PICT0456.JPG



    11: Nach zwei Stunden im Cidre-Dampfbad fällt mir eine Leiter beim Umpacken schon entzwei:
    PICT0457.JPG



    12: Anschließend die Ribs mit Soße beschmiert:
    PICT0458.JPG



    13: Und wieder rauf auf den Grill (diesmal bei 120°C-160°C):
    PICT0459.JPG



    14: Nach einer halben Stunde nochmal die Ribs bepinselt.

    15: Nach wiederum einer halben Stunde waren die Ribs dann fertig:
    PICT0460.JPG



    16: Das Anschnittbild (leider etwas unscharf):
    PICT0466.JPG



    Fazit: Die Ribs waren sehr lecker und ich werde das sicherlich wiederholen, aber ein paar Fragen haben sich mir dennoch ergeben:

    1. Die Temperaturregulierung: Ich habe die Kohlen immer im AZK durchglühen lassen und anschließend nach Bedarf in den Grill gefüllt. Ich habe leider diesmal Fackelmann-Anzünder ausprobiert die mich insgesamt sehr enttäuschten, dadurch wurde das sonst leichte Anzünden im AZK zu einer nervigen Prozedur. Wie macht ihr das? Entzündet ihr die Kohlen auch seperat in kleinen Mengen im AZK oder arbeitet ihr nach der Minion-Methode?

    2. Die Garraum-Temperatur: In anderen Beiträgen werden bzgl. Temperaturregulierung bei den 3-2-1 Ribs häufig Deckelthermometer verwendet. Ich hingegen habe das Maverick Smoker-Thermometer auf dem Rost platziert. Bei dem Grillen kamen mir dann die Zweifel bzgl. der korrekten Messzone für die Temperatur. Das integrierte Deckelthermometer im ODC hat auch immer locker 50-70°C mehr angezeigt als mein Fühler über dem Rost (allerdings traue ich diesem Thermometer auch überhaupt nicht über den Weg). Nach welcher Temperaturzone sollte man sich denn beim Smoken richten?

    3. Beim Verspeisen ist das Fleisch zwar schön von den Knochen gefallen, allerdings waren im unteren (?) Bereich der Rippen die Knochen auch nicht (mehr) aus einem Guß sondern nur jeweils Knochenstücke (1-2cm lang).
    Ist das normal? Sollte ich den Metzger wechseln? War die Garzeit doch zu lange?

    Wie schon im Threadtitel geschrieben sind Kritik und Anmerkungen gerne willkommen.
     
  2. shnyder

    shnyder Dauergriller 5+ Jahre im GSV

    Hallo, schauen doch gut aus deine ribs - keine Kritik von meiner Seite.
    Habe gerade auch welche drauf, bin bei Fase-2.
    zu deiner Frage: Ich habe die erste Fase mit der Minion Methode gemacht hat auch ganz gut geklappt, hatte konstant 120-125grad in der Kugel, habe auch mit dem Thermo so wie du knapp über Rost gemessen. Deckelthermo habe ich keines verlasse mich aber voll und ganz auf meine "knapp über Rost messung".

    muss wieder zu meinen Ribs - Tschö shnyder:mosh:
     
  3. gasschwenker

    gasschwenker Knebeldreher 10+ Jahre im GSV

    Hallo,

    eine Kleinigkeit. Ich denke Die Rippchen kommen erst in den Cider und werden danach gewürzt.

    Das mit den kaputten Knochen habe ich so noch nicht erlebt.

    Viele Grüße,
    Gerhard
     
  4. spider_man1981

    spider_man1981 Fleischmogul 10+ Jahre im GSV

    ich hätte auch gesagt erst in den cidre, sonst "wascht" man ja die gewürze wieder runter.
     
  5. Gabel-rein

    Gabel-rein Grillkaiser

    Ich finde deine Ribs sehen aus wie Ribs aussehen sollte. Sehr lecker!
    Zu deinen Fragen, ich arbeite bei Ribs mit nem halben Minionring, der reicht für die Zeit und du brauchst nicht immer nach zulegen sondern nur einmal höher zu regulieren.
    Dein Thermometer auf dem Rost zeigt halt die Temperatur da an wo es ist und das Deckelthermometer auch. Es sind halt unterschiedliche Temperaturzonen, selbst in der Kugel.
    Und die zersplitterten Knochen können nur von der Verarbeitung vom Metzger kommen. Hab ich so höchstens mal vereinzelt gehabt.

    :2prost: Kai
     
  6. OP
    O.J.

    O.J. Vegetarier

    Vielen Dank für die ersten Kommentare!

    Dann war die Temperaturmessung über dem Rost wohl doch nicht ganz verkehrt. Hatte nur Angst, dass ich den Ribs zu sehr einheize.

    Mit dem Rub vor dem Cidre-Bad hatte ich mir aus diesem Thread abgeschaut:
    http://www.grillsportverein.de/forum/threads/3-2-1-ribs-vorbereitungen.127637/#post594180
    Denke, dass in den 6-10h im Kühlschrank vor dem Bad der Rub gut vom Fleisch aufgenommen wird. Werde es beim nächsten Mal aber andersrum machen.
     
  7. Fernost

    Fernost Fleischesser 5+ Jahre im GSV

    Wie schon meine Vorredner sagen. ... Erst ins Cidre BAd und dann würzen.

    Klasse Arbeit. Ribs gehen ja bekanntlich immer.
     
  8. 100Sport

    100Sport Blindverkoster 10+ Jahre im GSV

    Schaun super aus :daumenhoch:

    wg. der Sache ob man Vor oder nach dem Bad würzt, hab ich viel rumprobiert und bleibe momentan dabei vorher zu würzen, dann einziehen lassen und dann baden. Vorteil ist, dass ich die Ribs vor dem rubben nicht trocknen muss und ich hatte dan Eindruck, dass der Rub besser einzieht und auch während dem Baden sich ja mit verteilt. Ich fand nicht, dass sich viel davon abwäscht. Der Bade-Cidre ist ein wenig aromatisiert, aber das ist schon alles. Kommt dann auch der Mop-Sauce zugute. Noch einmal Rub drüberstreuen vor dem Grillen kann man ja immer noch.

    Zum Glück lebt die Grillerei ja von der Vielfalt und somit bade jeder wie er will :D


    Ach ja, wg. der Temperatur messe ich mit nem alten Bratenthermometer durch das Belüftugnsloch beim OTG und der Fühler reicht genau bis zu den Ribs. Ich finde das aber interessant, dass oben im Deckel die Temperatur so stark abweichen soll. Muss ich demnächst unbedingt mal nachmessen.

    Bei der Steuerung hab ich dank Smokenator kaum noch Probleme .. das Teil dampft mit 115° vor sich hin und gewährt dem Griller Freizeit für einige Bierchen. :prost:

    Das mit den Knochen hatte ich auch noch nie.

    In Phase 1 würd ich die Temperatur bis runternehmen oder kürzer machen, aber das ist ja Geschmackssache wie dunkel man die Ribs mag.


    Kann also auch keine Kritik loswerden :D :D :D
     
  9. serial-dad

    serial-dad Bundesgrillminister 10+ Jahre im GSV

    bei punkt 10. das 2 wort :motz:

    duckundweg
     
  10. Stadtmensch

    Stadtmensch Grillkönig

    :ni:

    Er hat das Wort gesagt!
    Schleudert ihn zu Poden!
    In den Magic Dust!

    Die Ribs sind gut, keine Kritik.:thumb2:

    :prost:

    Gruß, Richie
     
  11. Gast-sNWpKe

    Gast-sNWpKe Guest

    Ich denke an den kaputten Knochen is Rocky Balboa schuld, der trainiert bestimmt in irgendeinem Kühlhaus für den nächsten Kampf;)

    Oder die Metzgerlehrlinge haben das mal nachgemacht:grin:
     
Der Entwurf wurde gespeichert Der Entwurf wurde gelöscht
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deinem Erleben anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden