• Du musst dich registrieren, bevor du Beiträge verfassen kannst. Klicke auf Jetzt registrieren!, um den Registrierungsprozess zu starten. Registrierte User surfen werbefrei, können Suchen durchführen und sehen die volle Darstellung des Forums!!!

Mein erstes Pulled Pork mit Toronto XXL und Thermomix

Wegi

Militanter Veganer
Seit kurzen habe ich mir einen Toronto XXL angeschafft und habe mich, nachden ich hier viele gute Tipps zum Thema PP gelesen habe, mal daran gewagt, dieses im großen Viereck-Wagen auszuprobieren. Gerade für diesen Grill findet man noch nicht sehr viel Erfahrungsberichte im Bereich indirektes Grillen, hier ist die Weberkugel doch wohl sehr dominant.
Zudem haben wir uns vor geraumer Zeit einen Thermomix gegönnt, und so wollte ich auch gleich diesen soweit wie möglich in die Vorbereitung und Zubereitung einbinden.
Hier mein Bericht:
Zunächst habe ich alle Zutaten für den Rub in den Thermomix getan und auf Stufe 10 für 10 Sekunden alles pulverisiert:
6 EL Paprikapulver
6 EL Zucker
4 EL brauner Zucker
2 EL Senfkörner
2 EL Chilipulver
1 TL Kreuzkümmel
5 EL Salz
3 EL Knoblauchpulver
2 EL Zwiebelpulver
1 EL schwarzer Pfefferkörner
1 EL Ingwerpulver
1 EL Rosmarin gerebelt

Dann einen Schweinenacken 2,5 kg mit etwas Apfeslessig, Wasser und Rub gespritzt, gesenft und eingerubt.










und dann ab, 24 Stunden in den Kühlschrank.

Dann am nächsten Tag den Grill vorbereiten. Da es sich um einen viereckigen Grill handelt lag es nahe, ein Minion Viereck aufzubauen. Nach einigen Brenn-und Temperaturtests im Vorfeld habe ich mich für die Verwendung von Profagus Grillis entschieden.. Der Kohlerost an sich ist leider nicht so groß, wie die gesamte Grillfläche, sodass es hier bei Verwenung einer großen Wasserschale sehr eng wird. So entschloss ich mich dazu, die Wasserschale auf das normale Grillrost und das Fleisch, auf das Warmhalterost auf der obersten Ebene zu positionieren. Aufbau siehe hier:










Das Holz ist normales Buchholz und die Steine unten dienen nur dem Schutz vorm Umkippen und die oben als zusätzlicher Wärmespeicher. Ein Maverick Thermometer dient zur Überwachung der Kern- und Garraumthemperatur.
Abends um 20.00 habe ich dann mit 8 Kohlen angeglüht und die Temperatur bei 110-120 Grad eingeregelt. Dieses benötigt etwas Zeit, da die Einstellungsmöglichkeiten doch viele Variationen ermöglichem. Man hat vorne an der Klappe und an den Seiten Lüftungsschieber bzw. Drehscheiben und oben einen verschließbaren Schornstein und kann die Höhe des Kohlenrostes verstellen. Alles hat Einfluß auf die Temperatur, die am Fleisch ankommt. Eine optimale Einstellung konnte ich noch nicht herausfinden. Das wird sicher mit der Zeit und weiteren Erfahrungen noch kommen... Ich hatte auch das Problem, dass, als irgendwann die Glut an der dritten Ecke angekommen war, die Temperatur stark nach oben ausbrach. Hier muss ich beim nächsten Mal die Ecken mit weniger Kohlen aufbauen. Das Gute ist, dass man jederzeit problemlos den Deckel öffnen oder vorne die Kohlenklappe voll öffnen kann und somit zuviel Hitze schlagartig ablassen kann und auch zum Nach- oder Umlegen sehr komfortabel ans Kohlerost kommt.
Als es nun gut eingestellt war machte ich mich an die Beilagen für das Essen.
Hier ein Rezept für super Buns mit dem Thermomix:
Ihr benötigt für 8 Buns
500 g Mehl 550
200 g Milch
3 EL Zucker
1 geh. TL Salz
1/2 Würfel Hefe
100 g Sahne
1 Ei
Etwas Sesam
Alle Zutaten (außer Sesam) für den Teig in den Mixtopf geben und 3 Min. / Teigstufe kneten.
Umfüllen. Mindestens 2 Stunden gehen lassen , am besten über Nacht in den Kühlschrank stellen.
Den Teig auf eine bemehlte Arbeitsfläche geben, in 8 Teile teilen und Brötchen formen.
Abgedeckt nochmal 1 Stunde gehen lassen, leicht anfeuchten und mit Sesam betreuen
Den Backofen auf 200° O/U - Hitze vorheizen und die Brötchen dann im unteren Drittel ca. 20 Minuten goldbraun backen.



Und hier noch ein leckeres Rezept für Cole Slaw im Thermomix:
Zutaten
Weißkohl
1000 g Weißkohl
70 g Karotte
2 EL Zwiebeln ganz
40 g Zucker
1/2 TL Salz
1/8 TL Pfeffer
80 g Milch
60 g Mayonaise
60 g Joghurt
1,5 TL Weißweinessig
2,5 TL Zitronensaft
Zubereitung
1. Weißkohl und Karotten auf 2-3 Etappen Stufe 5 jeweils 5 Sek. Mit Hilfe des
Spatels Zerkleinern und in eine große Schüssel umfüllen.
2. Zwiebel 4 Sek. Stufe 5 hacken und 2EL zum Kohl geben - ich nehme einfach
eine ganze Zwiebel und gebe alles zum Kohl.
3. Mayo, Joghurt, Milch und alle anderen Zutaten in den Mixtopf und bei Stufe 4 10
Sekunden cremig rühre.
4. Dressing unter den Salat rühren, abdecken und mind 4 Std ziehen lassen.



und als letztes noch

South Carolina Mustard Sauce nach Meathead:
1 TL gerebelten Rosmarin zusammen mit
2 TL Senfkörnern im Thermomix pulverisieren
dann vermischen mit
1 TL Knoblauch granuliert
1 TL Zwiebel granuliert
1 TL Selleriesalz
1 TL Salz
1 TL gemahlenen schwarzen Pfeffer
1 TL Chiliflocken
Gewürzmischung beiseite stellen und als nächstes
1 TL gekörnte Hühnerbrühe in 200ml kochendem Wasser auflösen
und verrühren mit
3 EL Tomatenmark
12 EL mittelscharfem Senf
8 EL Apfelessig
8 EL Zucker
dann die Trockengewürzmischung einrühren.

Nach 16 Stunden war dann die Kerntemperatur bei 92 Grad angekommen und wir konnten mein erstes, superleckeres Pulled Pork genießen. Das Fleisch hat 1 kg Gewicht verloren.













Fazit: Low und Slow im Toronto XXL ist problemlos möglich. Aufbau der Kohlen und die Einstellung der Luftzirkulation kann noch optimiert werden. Hier werde ich weitere Durchgänge für Lernzwecke durchführen müssen, auf die ich mich jetzt schon sehr freue!!!
 

grumic81

Grillkaiser
5+ Jahre im GSV
Hallo,

sieht echt lecker aus :v:

Der Thermomix ist nen hauch feminin, aber sonst alles Bombe ;)

Gruß Mike
 

rainmaker1400

Grillkönig
5+ Jahre im GSV
Toller Beitrag, und schönes Endprodukt.....
Und es geht auch mit günstigem Werkzeug !!!!!!!
 

manolis

Vegetarier
5+ Jahre im GSV
Das Ergebnis sieht toll aus, gelungene Vergrillung.


Toller Beitrag, und schönes Endprodukt.....
Und es geht auch mit günstigem Werkzeug !!!!!!!
Naja, günstiges Werkzeug ?
Das bezieht sich sehr wahrscheinlich auf den Grill, und da gebe ich dir Recht.
Aber was den Thermomix angeht, da hätte ich die 1300€ für den Thermomix lieber woanders investiert.:-)
In "diesem" Fall hätte meine 30€ Lidl-Küchenmaschine das gleiche Ergebnis erzielt.
 

rainmaker1400

Grillkönig
5+ Jahre im GSV
Das Ergebnis sieht toll aus, gelungene Vergrillung.



Naja, günstiges Werkzeug ?
Das bezieht sich sehr wahrscheinlich auf den Grill, und da gebe ich dir Recht.
Aber was den Thermomix angeht, da hätte ich die 1300€ für den Thermomix lieber woanders investiert.:-)
In "diesem" Fall hätte meine 30€ Lidl-Küchenmaschine das gleiche Ergebnis erzielt.
....Nee klar , den Thermo meinte ich nicht :trink::zum Glück kann das Teil ja noch nicht mit offener Flamme grillen....
 
OP
OP
Wegi

Wegi

Militanter Veganer
Das Ergebnis sieht toll aus, gelungene Vergrillung.



Naja, günstiges Werkzeug ?
Das bezieht sich sehr wahrscheinlich auf den Grill, und da gebe ich dir Recht.
Aber was den Thermomix angeht, da hätte ich die 1300€ für den Thermomix lieber woanders investiert.:-)
In "diesem" Fall hätte meine 30€ Lidl-Küchenmaschine das gleiche Ergebnis erzielt.

Ja, der TM ist schon etwas teurer aber jeden Euro wert. Im Bereich Teig unschlagbar und er macht in 5 Sekunden aus Eiswürfeln Pulverschnee, wenn man will...
 

weschnitzbube

GSV-Shakespeare
10+ Jahre im GSV
Schön gemacht.
Ich habe auch immer über den TM gemeckert, bis wir einen hatten. Das Teil ist einfach klasse und Hefeteige zB werden besser als mit der KitchenAid, die wir auch haben.
Lass dich deswegen net irre machen. Wahrscheinlich hat niemand der TM Kritiker je mit dem Ding gearbeitet. ;)
 

rainmaker1400

Grillkönig
5+ Jahre im GSV
Schön gemacht.
Ich habe auch immer über den TM gemeckert, bis wir einen hatten. Das Teil ist einfach klasse und Hefeteige zB werden besser als mit der KitchenAid, die wir auch haben.
Lass dich deswegen net irre machen. Wahrscheinlich hat niemand der TM Kritiker je mit dem Ding gearbeitet. ;)
...wollte den TM auch nicht schlecht reden , ich weiß was er kann ,ist mir leider echt nur zu teuer...
 

emmeff

Dauer-Hobbygriller
5+ Jahre im GSV
@Wegi

Klasse gemacht!
Ich habe einen normalen Toronto und auch schon PP drin gemacht. Der Aufbau war ähnlich wie bei dir; die Platzierung vom Fleisch auf dem Warmhalterost ist eine gute Idee, das merke ich mir.

Bitte gib doch mal die Maße des Kohlerostes, das scheint mir von den Bildern kaum größer als beim kleinen Bruder.

Gruß aus Ostfriesland

Martin
 

neo1175

Metzger
5+ Jahre im GSV
Ich habe mal gelesen, dass Gewürze für größere FleischStücke bzw für alles, was länger gegart wird, besser etwas gröber sein/bleiben sollten.
 
OP
OP
Wegi

Wegi

Militanter Veganer
...wollte den TM auch nicht schlecht reden , ich weiß was er kann ,ist mir leider echt nur zu teuer...
Schön gemacht.
Ich habe auch immer über den TM gemeckert, bis wir einen hatten. Das Teil ist einfach klasse und Hefeteige zB werden besser als mit der KitchenAid, die wir auch haben.
Lass dich deswegen net irre machen. Wahrscheinlich hat niemand der TM Kritiker je mit dem Ding gearbeitet. ;)

...wollte den TM auch nicht schlecht reden , ich weiß was er kann ,ist mir leider echt nur zu teuer...


Ja ich kenne das schon. Das Gerät wird meist von den Herren der Schöpfung belächelt und als zu teuer betitelt. Hab ich vor einem Jahr nicht anders gemacht ;-) Vom Prinzip finde ich ihn eigentlich immer noch zu teuer.... Ich höre aber einige Berichte von Leuten die das LIDL oder ALDI Pendant gekauft haben und da dann der Deckel klemmt oder bereits kaputt ist oder Motor keine ordentliche Leistung hat. Jeder wie er mag, der Thermomix hat mich letztendlich überzeugt!
 
OP
OP
Wegi

Wegi

Militanter Veganer
Ich habe mal gelesen, dass Gewürze für größere FleischStücke bzw für alles, was länger gegart wird, besser etwas gröber sein/bleiben sollten.

Hallo, die meisten Gewürze sind ja schon in Pulverform vorhanden. Gemahlen wurden praktisch nur Pfeffer, Senfkörner, Rosmarin, Salz und Zucker. Ich könnte mir denken, dass die Gewürze besser einziehen wenn sie feiner sind aber da lass ich mich gerne eines Besseren belehren, wenn der Geschmack noch besser wird....
 

Ischglfan

Schlachthofbesitzer
5+ Jahre im GSV
Gefällt mir! Schöner Beitrag!
 
OP
OP
Wegi

Wegi

Militanter Veganer
@Wegi

Klasse gemacht!
Ich habe einen normalen Toronto und auch schon PP drin gemacht. Der Aufbau war ähnlich wie bei dir; die Platzierung vom Fleisch auf dem Warmhalterost ist eine gute Idee, das merke ich mir.

Bitte gib doch mal die Maße des Kohlerostes, das scheint mir von den Bildern kaum größer als beim kleinen Bruder.

Gruß aus Ostfriesland

Martin


Die Größe ist 52x38cm. Denke auch das ist mit dem Kleinen identisch.
 

Flashy

Grillkönig
5+ Jahre im GSV
★ GSV-Award ★
Ich habe auch immer über den TM gemeckert, bis wir einen hatten. Das Teil ist einfach klasse und Hefeteige zB werden besser als mit der KitchenAid, die wir auch haben.
Lass dich deswegen net irre machen. Wahrscheinlich hat niemand der TM Kritiker je mit dem Ding gearbeitet. ;)
Schlecht is das Ding nicht, aber einen großen Kritikpunkt hab ich: Die Größe. Das Teil ist einfach viel zu klein.
Ich kann gar nicht sagen, wie oft ich schon da gestanden hab und irgendein Rezept fünf Mal und öfter hintereinander gemacht habe, damit die Menge gereicht hat. Für Leute, die öfter viele Gäste haben ist es zumindest nicht optimal, wobei ich bisher auch keine adäquate Alternative gefunden habe.

Gruß Stefan
 
OP
OP
Wegi

Wegi

Militanter Veganer
Schlecht is das Ding nicht, aber einen großen Kritikpunkt hab ich: Die Größe. Das Teil ist einfach viel zu klein.
Ich kann gar nicht sagen, wie oft ich schon da gestanden hab und irgendein Rezept fünf Mal und öfter hintereinander gemacht habe, damit die Menge gereicht hat. Für Leute, die öfter viele Gäste haben ist es zumindest nicht optimal, wobei ich bisher auch keine adäquate Alternative gefunden habe.

Gruß Stefan


Die nächste Stufe wäre dann sowas hier :rotfl:

https://www.intergastro.de/Cutter.asp
 
Oben Unten