• Du musst dich registrieren, bevor du Beiträge verfassen kannst. Klicke auf Jetzt registrieren!, um den Registrierungsprozess zu starten. Registrierte User surfen werbefrei, können Suchen durchführen und sehen die volle Darstellung des Forums!!!

Mein Haus, mein Grill - die X.te

Peti162

Militanter Veganer
Hallo liebe Grillfreunde,

ich bin neu hier und möchte als Gelegenheitsgriller nun mit Einzug in unser neues Haus gerne das Hobby Grillen für mich entdecken und Suche hierfür (wie so viele vor mir auch) ein passendes Sportgerät.
Mir ist bewusst, dass es unzählige Beiträge hierzu schon gibt. Ich habe jedoch das Problem, dass ich nicht abschätzen kann, ob der jeweilige Grill für mich wirklich passend ist und bitte daher um eure Expertise.
Bisher habe ich bestensfalls auf dem Gasgrill meiner Eltern (Landmann Rexon 3.1) gegrillt, jedoch finde ich es bei diesem sehr schwierig das Grillgut gleichmäßig zu flambieren und erhoffen mir ein deutlich gleichmäßigeres Ergebnis wenn ich "tiefer" in die Tasche greife. Zudem sollte der Grill nicht schon nach 2 Jahren "durchgerostet" sein.

Der Rösle 4G-S hatte meine Aufmerksamkeit ein wenig auf sich gezogen, nur möchte ich länger mit dem Grill Spaß haben und bin mir daher nicht sicher, ob man doch lieber auf einen noch besser verarbeitenden Grill zurückgreift.

Näheres in der nachfolgenden Aufstellung:

WO wird gegrillt?: Gartenterasse (nicht überdacht)


WO steht der Grill?: Gartenterasse (nicht überdacht) - evtl. die Möglichkeit den Grill im Winter in die Garage zu stellen.


MIT WELCHEN Brennmittel soll gegrillt werden?: Gas


WIE OFT wird gegrillt?: zukünftig gerne 3 -4 mal die Woche

Wie viele Personen?: meistens 4 - 8 Personen


WIE soll gegrillt werden?:

[ 70 ] % direkt -> Anteil in Prozent
[ 15 ] % indirekt -> Anteil in Prozent
[ 10 ] % low 'n slow -> Anteil in Prozent
[ 100 ] % schnell -> Anteil in Prozent (die Familie hat Hunger und reißt mir den Kopf ab, wenn es länger als 10 min dauert)


WAS soll gegrillt werden?:

[70 ] % Fleisch -> Anteil in Prozent
[ 5 ] % Fisch -> Anteil in Prozent
[ 5 ] % Gemüse -> Anteil in Prozent
[ 20 ] % sonstiges -> Anteil in Prozent - zukünftig gerne auch Pizza, Nachspeisen etc.


Budget: eignl. ca. 700 Euro (bei einer sinnvollen Steigerung Preis/Leistung auch etwas mehr) - Schmerzgrenze 900,- Euro

Features: gerne 4 Brenner, Seitenbrenner, Sizzlezone, Möglichkeit eine Rottisserie nachzurüsten. Die Sizzlezone möchte ich haben weil ich sehr gerne Steaks esse. Den SB gerne für das Kochen von "Beiwerk".

Ich bin für Vorschläge jeder Art offen und freue mich auf eure Anregungen.

Lieben Gruß

Peti
 

12gang

Grillkaiser
5+ Jahre im GSV
Nur 2 Kommentare:
- SB kann durch eine (regelbare) SZ ersetzt werden..
........- evtl. die Möglichkeit den Grill im Winter in die Garage zu stellen.
- in der Garage soll man nicht grillen, also den Grill die ganze Saison über ( 1.Jan -31 Dez) auf der Terrasse stehen lassen
Rösle, oder die Eigenmarken der größeren Dealer ( Grillfu*erst, Coobinox, Santos,..) haben da bestimmt was für dich, wobei ich nix über deren Bewitterungsfestigkeit weiss .

Gute Wahl wünscht

12gang
 

bayer100

Putenfleischesser
5+ Jahre im GSV
Nur 2 Kommentare:
- SB kann durch eine (regelbare) SZ ersetzt werden..

- in der Garage soll man nicht grillen, also den Grill die ganze Saison über ( 1.Jan -31 Dez) auf der Terrasse stehen lassen
Rösle, oder die Eigenmarken der größeren Dealer ( Grillfu*erst, Coobinox, Santos,..) haben da bestimmt was für dich, wobei ich nix über deren Bewitterungsfestigkeit weiss .

Gute Wahl wünscht

12gang
Ich verstehe die Anfrage so, das der Grill im Winter in der Garage geparkt wird und dort seinen Winterschlaf hält:-).
Zur Frage kann ich leider nichts Beitragen, da ich zu den Verrückten zähle die sich Ihren Grill mit Gold aufwiegen lassen. Bin mir aber sicher das geht auch mit
einem 700 Euro Grill.
Viel Erfolg bei der Suche und Fröhliches Grillen.
 

12gang

Grillkaiser
5+ Jahre im GSV
Ich verstehe die Anfrage so, das der Grill im Winter in der Garage geparkt wird und dort seinen Winterschlaf hält:-).
........
.. und genau das will ich ihm ausreden...
btw, was ist ein Winterschlaf für Grills.... verstehe die Frage nicht .... :confused:
 

bayer100

Putenfleischesser
5+ Jahre im GSV
.. und genau das will ich ihm ausreden...
btw, was ist ein Winterschlaf für Grills.... verstehe die Frage nicht .... :confused:
Möchte jetzt die Anfrage von 12gang nicht Totdiskutieren. Aber es gibt Menschen die Ihren Grill in den Winterschlaf schicken. Es sind nicht alle so Beknackt wie wir die Ihren Grill auch bei 10 Grad Minus Betreiben.

So fertig und zurück zur Frage.:bbq:
 

Miriadriel

Dauernervöse Mäuselady
5+ Jahre im GSV
Mein Vorschlag wäre hier auch ein Rösle G4-S
Der besitzt quasi alles was du möchtest und liegt in deinem Preisrahmen, hat eine regelbare Sizzlezone und einen Seitenbrenner, man kann ihn mit einem Drehspieß ausrüsten und es gibt diverses Zubehör!

Meine persönliche Empfehlung wäre die Edelstahl Variante, auch wenn diese etwas teurer ist!
 
OP
OP
P

Peti162

Militanter Veganer
Danke für die ersten Antworten. Natürlich würde ich sofern das Material es mitmacht auch das ein oder andere Wintergrillen vollziehen. Dachte so tue ich dem guten Stück Grill nur etwas gutes. Und ja der Passus war demnach nur auf einen Möglichen Winterschlaf gemünzt.

Ein guter Hinweis mit der einstellbaren Sizzlezone. Danke dafür.

Grundsätzlich würde ich ja auch auf die Rösle und Co. - Schiene gehen nur würde ich mich ärgern wenn ich z. B. für 200 Euro mehr (Dann um die 900 Euro) einen Grill von einer deutlich besseren Qualität erhalte an der ich dann auch deutlich länger was von habe, sodass sich der dann doch geringe Mehrpreis rentiert.
 

HafenGrillR

Grillkaiser
Hallo @Peti162 und herzlich willkommen im GSV-Forum. Bei Deinen Anforderungen (4-8 Personen, 3-4x Grillen/Woche) würde ich wirklich etwas Vernünftiges nehmen, Insbesondere, wenn er dazu auch noch längere Zeit (eigentlich immer) draußen steht. Das bedeutet in Deinem Fall min. 4 Brenner und hohe Qualität. Mit Seitenbrenner wirst Du das nicht für Dein Budget bekommen. Kaufe Dir eine gute Basis wie z.B. den Schickling PremioGas XL II (mit einem netten Telefonat noch im aufgestockten Budget) und rüste den Seitenbrenner und den Drehspieß später nach. Überlege es, das Teil ist sein Geld wert. :-)
 

BBQ_FAN_01

Beräucherer der Umgebung & Holzfeuer Aficionado
Supporter
Schliesse mich dem Kollegen an und würde Dir auch raten deutlich mehr zu investieren, wenn Du erhöhte Qualitätsansprüche hast. Grills mit der gewünschten Ausrüstung in Deinem Budgetbereich haben meistens nur 2-3 Jahre Garantie, das hat seinen Grund. Ein Keramikbrenner lässt sich auch als normaler Seitenbrenner nutzen, den braucht es nicht unbedingt extra.
 

HSK_Griller

Putenfleischesser
5+ Jahre im GSV
Mein Bruder hat seit 4 Jahren den Videro G-4S, ein Freund noch länger einen Enders (ich meine) Boston, stehen beide durchgehend draußen, sehen beide noch aus wie neu. Günstig muss also nicht nach kurzer Zeit hinüber sein. Ich denke, bei entsprechender Pflege sollten Grills in der Preisklasse auch locker 10 Jahre durchhalten. Verschleißteile wie z. B. Brennerabdeckungen mal außen vor gelassen.
 

Miriadriel

Dauernervöse Mäuselady
5+ Jahre im GSV
Ich hab mich mit meiner Empfehlung am Budget orientiert. Ich persönlich würde immer wieder den Napoleon Rogue SE 525 in Edelstahl holen aber 1599€ sind einfach das Doppelte 😅 alternativ ginge noch der Napoleon Rogue XT 525 ohne Backburner aber auch mit Gussrosten... der liegt bei ca 1200€
 
OP
OP
P

Peti162

Militanter Veganer
Vielen Dank für die ersten Eindrücke.

jetzt weiß ich eignl noch weniger was ich möchte :D

ich glaube ich muss mal „grabbeln“ gehen.

was hält ihr von den Eigenmarken ? Z. B. Santos?
 

FeiertagsGriller

Fleischzerleger
Sizzle wird es für das Budget (auch das Erweiterte) nicht geben - da wäre eben nur ein Seitenkocher oder, wie die Anderen schon geschrieben haben - nachrüsten eine Alternative.
Wenn Dir ein Seitenkocher reicht, dann gäbe es gerade den Napoleon 525 All Black für 899€ beim Fürsten im Angebot - allerings mit Gussrosten. Edelstahlroste könnte man nachrüsten wenn man diese möchte. Ein vernünftiger Grill den man eben auch mal draußen in seiner freien Grillbahn lassen kann ohne dass der gleich Schaden nimmt ;-)
Da hast Du auch bis zu 15 Jahren Garantie auf einige Teile die nicht dem Verschleiß unterliegen - Eratzteile sind einfach zu bekommen.

Ansonsten müsstest Du nochmal was drauflegen - dann gibts den SE mit Sizzle und Backburner.

Bei mir war das Budget erstmal auch bei 1000€ - letztlich wurde es dann (fast) das doppelte. Ich habe das aber bis Heute nicht bereut.
Wenn man den Gerät so oft wie von Dir genannt benutzen will, ist eine entsprechende Investition sicher nicht falsch.
Einen 525 SE (mit Sizzle und Backburner) in Edelstahl bekommt man aktuell für ca. 1600€ angeboten. Davon nochmal - wenn man gut verhandelt - 10-15% weg und Du bist bei roundabout 1400€.
Da ist schon alles dabei (bis auf den Drehspieß), aber man kann sich das Nachrüsten sparen... ;-)

Ist durchaus eine Menge Geld, rentiert sich aber letztendlich auch.
 

FFM60322

Fleischesser
10+ Jahre im GSV
Hallo liebe Grillfreunde,

ich bin neu hier und möchte als Gelegenheitsgriller nun mit Einzug in unser neues Haus gerne das Hobby Grillen für mich entdecken und Suche hierfür (wie so viele vor mir auch) ein passendes Sportgerät.
Mir ist bewusst, dass es unzählige Beiträge hierzu schon gibt. Ich habe jedoch das Problem, dass ich nicht abschätzen kann, ob der jeweilige Grill für mich wirklich passend ist und bitte daher um eure Expertise.
Bisher habe ich bestensfalls auf dem Gasgrill meiner Eltern (Landmann Rexon 3.1) gegrillt, jedoch finde ich es bei diesem sehr schwierig das Grillgut gleichmäßig zu flambieren und erhoffen mir ein deutlich gleichmäßigeres Ergebnis wenn ich "tiefer" in die Tasche greife. Zudem sollte der Grill nicht schon nach 2 Jahren "durchgerostet" sein.
Hallo Peti162
ich würde an Deiner Stelle ein paar Euro drauflegen und mir einen Schickling Premio Gas XL anschaffen. Durch den Direktvertrieb ist das Preis-Leistungsverhältnis unschlagbar gut. Schau Dich mal im Forum um, das ist anscheinend noch wirkliche Qualität Made in Germany.
 

HafenGrillR

Grillkaiser
Der Vorschlag kam ja, aber mit Unterschrank ist der mir echt zu weit übern Limit
Nimm ihn (zunächst) ohne Unterschrank und kauf den zum Herbst nach (wenn die ganzen Sachen ein zu Hause brauchen). :-) :-)
 
Oben Unten