• Du musst dich registrieren, bevor du Beiträge verfassen kannst. Klicke auf Jetzt registrieren!, um den Registrierungsprozess zu starten. Registrierte User surfen werbefrei, können Suchen durchführen und sehen die volle Darstellung des Forums!!!

Mein Neuer LEX 485 - Entrecote Sous Vide + Sizzle Zone

jochen121

Fleischzerleger
5+ Jahre im GSV
Hallo zusammen,
heute habe ich meinen LEX 485 aufgebaut und getestet. Das Entrecote war 3h bei 50°C im Wasserbad und wurde danach auf der Sizzle Zone gegrillt. Es war leider schon weit unter meinen Erwartungen. Bisher hatte ich immer 55°C Wassertemperatur und danach noch ca 30 Sekunden pro Seite in der Gusspfanne auf dem Induktionsfeld. Aus der Erinnerung war die Kruste gleichmäßiger und schmackhafter in der Pfanne - auch habe ich nicht das Problem, dass die Flammen auf mein Fleisch schlagen oder der Gussrost das Fleisch richtig verbrennt.
Eventuell liegt es auch daran, dass ich den Rost nicht hoch gestellt habe - aber ich befürchte fast, dass das Problem der weniger gleichmäßigen Kruste und des schwarzen Brandings bleiben wird.
Hat sonst noch jemand einen Tipp für mich, was ich beim nächsten Steak anders machen könnte?
IMG_4744.jpg
IMG_4748.jpg
 

Anhänge

  • IMG_4744.jpg
    IMG_4744.jpg
    223,2 KB · Aufrufe: 1.466
  • IMG_4748.jpg
    IMG_4748.jpg
    167,9 KB · Aufrufe: 1.154

Tobi1909

Militanter Veganer
Hallo,

ich dreh mittlerweile die SizzleZone nur noch auf ca. 50% und das reicht auch für ein gutes branding.
Schwarzes Branding habe ich damit nicht.

Aber aufjedenfall den Rost auf die höhere Position stellen.
 

daiyama

Vegetarier
Habe selbst leider noch keine Erfahrung, aber da ich auch genau diese Kombi verwenden möchte, würde ich auch sagen. Rost hoch, bei dem Gussrost nicht zu lange vorheizen oder nicht volle Pulle und evtl. Im 10 Sekundentakt Position wechseln.
Oder einen Edelstahlrost für die Sizzlezone kaufen.
 

Weberschiffchen

Dauergriller
5+ Jahre im GSV
Hast du die Bratkartoffeln (Patatas negro) auch auf der Sizzle gehabt..? :D

Wenn ich das so betrachte, frage ich mich ob eine Sizzle nötig ist. Wenn du sie auf halbe Leistung drehst und den Rost hochschraubst kannst du tatsächlich einen Standartgrill oder deine bewährte Pfanne verwenden.
Das Steak sieht aber sehr lecker aus, was hast du da für eine Sauce drauf?
 

daiyama

Vegetarier
Also Standardverwendung der Sizzle ist mit Rost hoch.
Würde ich als erstes probieren.
Als zweites schneller umpositionieren und dann erst die Leistungs runter.
Ich würde eher auf die Edelstahlroste wechseln, denn wie Du sagst die Sizzle mit angezogener Handbremse ist wahrscheinlich nicht Sinn der Sache.
 
OP
OP
J

jochen121

Fleischzerleger
5+ Jahre im GSV
Danke für eure Antworten - werde weiter probieren!
Die Soße ist ganz einfach: Butter mit dem Fleischsaft aus der Vakuumverpackung plus Thymian und Rosmarin.
Bzgl der BRatkartoffeln - war mein erster Versuch in meiner neuen Eisenpfanne. Die wölbt sich leider in der Mitte der Pfanne - alles was da liegt wird schwarz, alles im Randbereich wird gut :( Aber ich muss das Kochen auch noch lernen ;)
Wo gibt es denn Edelstahlroste für die Sizzle? Eine Gussplatte macht wegen der Infrarotwärme keinen Sinn?
 

Spätzünder

Private BIRD
5+ Jahre im GSV
Bei der Verwendung der Sizzle kommt es auf's Auge an, nur mit Blick auf die Uhr geht's schief...
Aber fangen wir mal vorne an, wie hier schon gesagt wurde und wie auch auf dem Napi zu lesen, für Fleisch ist der Rost in die erhöhte Position zu bringen. Vorwärmen ist gut, zu langes Vorwärmen erzeugt Schwarz... Züngelnde Flammen... kissed by the Flame... im richtigen Moment gewendet und umgebettet, führt zu einem tollen Ergebnis... Den Moment verpasst... führt's nach Brandenburg.

Mir persönlich ist die Eisenpfanne in Verbindung mit AZK und App lieber, aber da es derzeit noch so zeitig dunkel wird, habe ich dann oft keine Lust mehr erst noch die Kohle zu schüren, da ist die Sizzle nur geil!

Mein Herd... naja, wir haben halt auch keinen Induktionsherd... aber außerdem fehlt mir da das Feuer ;)

Ergo üben üben üben, so schwer ist es dann nun auch wieder nicht :-)

Glück Auf
 
OP
OP
J

jochen121

Fleischzerleger
5+ Jahre im GSV
Danke Spätzünder! Ich möchte gerne von den Erfahrungen der anderen profitieren, dass ich so wenig Fleisch wie unnötig ungenügend zubereitet verübe ;) Tatsächlich bin ich mir nicht sicher ob ich das Feuer brauche, aber ich werde definitiv weiter dran bleiben! Ich hatte es auf der unteren Zone weil ich dachte, so heiss wie möglich und so kurz wie möglich Fleisch auf hohe Hitze, um den Rand so wenig grau wie möglich zu bekommen- in der hohen Position wird es ja länger gehen und dadurch vielleicht auch mehr durchziehen?
 

andi24

Militanter Veganer
5+ Jahre im GSV
Hallo,
ich wechsle alle 10 Sekunden die Position des Fleisches auf der Sizzlezone - sonst wird es bei mir auch schwarz.
Andi
 
OP
OP
J

jochen121

Fleischzerleger
5+ Jahre im GSV
Heute war der zweite Versuch, habe die Sizzle Zone hoch gestellt. Hat viel besser funktioniert und auch lecker geschmeckt- von der Optik her fehlt mir noch mehr Kruste- das nächste mal werde ich das Fleisch nach dem Sous Vide Bad halbieren und eine Hälfte Sizzeln und die andere in die Eisenpfanne- ich glaube das muss man direkt vergleichen.
Was mir beim Steak sehr gut geschmeckt hat war das Salz - ich habe das Steak über Nacht auf einen Rost gelegt und mit Salz überstreut und so in den Kühlschrank- ich habe den Eindruck das Fleisch wird zarter und es schmeckt gleichmäßiger salzig.
Das Wasserbad hatte eine Temperatur von 52°C und das Fleisch war ca. 2h drin.
IMG_4780.jpg
IMG_4781.jpg
IMG_4782.jpg
 

Anhänge

  • IMG_4780.jpg
    IMG_4780.jpg
    231,2 KB · Aufrufe: 954
  • IMG_4781.jpg
    IMG_4781.jpg
    171,5 KB · Aufrufe: 942
  • IMG_4782.jpg
    IMG_4782.jpg
    177,2 KB · Aufrufe: 951

M.B

Hotelgriller & Dutch-Oven-Cowboy
5+ Jahre im GSV
Uffz, ich habe mein erstes Steak auf der Sizzle heute noch vor mir....

Den Rost hochstellen, ich glaube das stand sogar in der Bedienungsanleitung.
Auf jeden Fall werd ich erst die Sizzle aufheizen und den Gussrost später aufsetzen.
Versuch macht eben klug ;)


:prost:
 

taigawutz

Moderator
Teammitglied
10+ Jahre im GSV
Viele vergessen im Eifer des Gefechts, dass auch die Sizzle einen Drehknopf hat.
Und voll umme - also volle Power - erzeugt beim ungeübten Griller unweigerlich zu extreme Röstaromen.
V.a. wenn der Foto dann auch noch zum Einsatz kommt ...

Ich empfehle zudem den Edelstahlrost für die Sizzle ... nicht nur in meinen Augen die beste Kombination für die Sizzle.
Hat man den Dreh mit der Sizzle mal raus, dann kann man auch super gefüllte Wraps darauf zubereiten.
Mit schöner Bräune ...

:prost:
 

Tobi1909

Militanter Veganer
Also ich kann ja auch die GrillGrates auf der SizzleZone empfehlen. Benutze diese seit einiger Zeit, weil ich auch nie mit dem Gussrost zufrieden war.
Dreh die SizzleZone dann immer runter und bin mit dem Branding super zufrieden.
:thumb2:
 
OP
OP
J

jochen121

Fleischzerleger
5+ Jahre im GSV
Danke für die weiteren Tipps! Was macht denn mehr Sinn- die Hälfte des Edelstahlrostbereichs im Grill durch umgedrehte Grillgrates zu ersetzen - oder Edelstahl für die Sizzle - oder sogar Grillgrates für die Sizzle? Finde hier ja immer mehr "Sonderequipment" ;)
 

Tobi1909

Militanter Veganer
Hatte auch erst meine Bedenken, aber als ich dann von mehreren Personen gelesen hatte, dass diese die GrillGrates auf der SizzleZone benutzen, habe ich mir diese auch gekauft.
Bei mir schmilzt da nichts oder ähnliches.
Drehe allerdings die SizzleZone auch nicht voll auf. Ist aber auch nicht nötig, da die GrillGrates schon gut heiß werden. :)
 
Oben Unten