• Du musst dich registrieren, bevor du Beiträge verfassen kannst. Klicke auf Jetzt registrieren!, um den Registrierungsprozess zu starten. Registrierte User surfen werbefrei, können Suchen durchführen und sehen die volle Darstellung des Forums!!!

Mein Pizza-Traum - oder wie ich zur Pizza kam!

Hannes_flat4

Putenfleischesser
Mehr Hitze von unten - ich hatte es mit 350 versucht, fand die Pizza von unten aber nicht durch genug - Originalstein raus und Saputo direkt auf die Heizstäbe (oder sollte man das nicht machen?).

Also ich stelle meinen P134H (450°C Version) unten immer auf Vollgas und jede Pizza wird perfekt von unten. Ich habe den Saputo Biscotto auf dem Originalstein liegen. Der Biscotto macht mich jedes mal glücklich, weil er seinen Job einfach perfekt abliefert und man an der Bedienung echt nichts verkehrt machen kann.
 
OP
OP
Dres_DE

Dres_DE

Vegetarier

Hannes_flat4

Putenfleischesser
Wieso nicht direkt auf den Stäben? Was würde dagegen sprechen?

Ich hätte gerne etwas mehr "Abstand" zu den oberen Heizstäben....

Ich finde es gut, dass die Pizza damit näher an die oberen Heizstäbe kommt. So kann man ich die direkte Hitze von oben besser regulieren. Ich denke aber, dass deine 500°C Edition das im Vergleich zu meiner 450°C Version ganz gut ausgleicht, wenn man den Originalstein weg lässt. Zudem ist der originale Stein ja sowieso nicht all zu dick.

Hier gibt es kein Richtig oder Falsch. Im Endeffekt kann man sich mit jeder Lösung anfreunden und lernt damit zu arbeiten und perfekte Ergebnisse zu erzielen.
 
OP
OP
Dres_DE

Dres_DE

Vegetarier
Hier gibt es kein Richtig oder Falsch. Im Endeffekt kann man sich mit jeder Lösung anfreunden und lernt damit zu arbeiten und perfekte Ergebnisse zu erzielen.

Damit die vorhandene Bürste passt, fehlen mir 1.5 cm ;) Daher liegt der Saputo nun auf den Schienen, direkt auf dem Heizelement.... ich werde sehen, ob es mir gefällt :)
 

baser

.
10+ Jahre im GSV
Supporter
Damit die vorhandene Bürste passt, fehlen mir 1.5 cm ;) Daher liegt der Saputo nun auf den Schienen, direkt auf dem Heizelement.... ich werde sehen, ob es mir gefällt :)
Ich hab den Saputo auch direkt auf dem Heizelement, so soll's ja auch sein
 
OP
OP
Dres_DE

Dres_DE

Vegetarier
Ich hab den Saputo auch direkt auf dem Heizelement, so soll's ja auch sein
Ich danke dir - hier im Forum fand ich oft den Hinweis, den Saputo auf den originalen Stein zu legen - vllt mit dem Hintergrund dichter an der Hitze zu sein....

Ist bereits geschehen, Freitag werde ich testen :)
 

Gulf

Grillkönig
5+ Jahre im GSV
Supporter
meiner liegt auch direkt auf. Habe den Originalstein sogar entsorgt. Ich brauch den eh nicht.
 

Gulf

Grillkönig
5+ Jahre im GSV
Supporter
Das hätte ich nicht gemacht, bin mir sicher das er fürs Brotbacken besser geeignet ist, wie der Saputo

Moin, da hast Du wohl recht. Ich werde nie Brot backen, von daher ist mein Schritt jetzt nachvollziehbarer?!
Der Effe wird solo Pizze zu Gesicht bekommen.
 

yearx

Militanter Veganer
5+ Jahre im GSV
Die Suche nach dem perfekten Pizza Rezept, eine schwere. Viele Kleinigkeiten zu beachten. Aber das Ergebnis am Ende ist es alle mal wert. Super Bericht über das erlebte!
 

Gulf

Grillkönig
5+ Jahre im GSV
Supporter
Man soll niemals nicht "niemals nicht" sagen... :D

Wenn mir jemand vor 10 Jahren gesagt hätte, ich würde einmal Brot backen, hätte ich ihm vermutlich auch den Vogel gezeigt...

ist was wahres dran. :D Sollte es so kommen, würd ich mir wahrscheinlich einen HBO in den Garten stellen
 
OP
OP
Dres_DE

Dres_DE

Vegetarier
Was lange währt, wird endlich gut! Ich habe am Sonntag beschlossen, dass mein Rezept wie es derzeit ist, den finalen Zustand hat. Seit dem 28. September 2018 tüftel ich an der für mich perfekten Pizza. Ich bin vllt derzeit am Ziel angekommen!

Nun habe ich zum 3. Mal in Folge ein super Ergebnis erziehlt...
Fertig und fertig - bis zum nächsten Mehl wird es wohl anhalten :) Dann muss ich vllt von vorne anfangen, um das neue Mehl kennen zu lernen.

Zumindest sieht mein Rezept für 5 Pizzen a 250 gr wie folgt aus:

467 gr. Mehl 00 (Caputo Saccorosso)
175 gr. Caputo Manitoba Mehl - für Struktur und Geschmack
25 gr. frisch gemahlenes Bio Weizenmehl (Mahlstufe extra fein) - für den Geschmack
448 gr. Wasser
126 gr. Ischia Sauerteig (50% Wasser / 50% Mehl)
0,15 gr. Trockenhefe - weil ich sie eh offen habe!
21,17 gr. feines Meersalz - suche noch Ersatz wegen Mikroplastik

Teigherstellung

440 gr. Wasser mit ca. 80% des Mehl mischen und 1h Autolyse
27 gr. Wasser mit der Hefe reagieren lassen und nach 10 Minuten mit der Autolyse Masse mischen
Sauerteig in die 20% Mehlmenge rühren - und zum Teig hinzugeben
5 Minuten kneten, bis der Teig "fester wird"
Salz hinzu und weitere 3 - 8 Minuten (je nach Maschine) kneten

2h bulk Fermentierung, alle 30 Minuten S&F

über Nacht in den Kühlschrank - und am nächsten Morgen in runde Tupperdosen a 250 gr. abwiegen und wieder in den Kühlschrank - die Nachtruhe und Kälte machen das Portionieren des Teiges um einiges einfacher :)

Die Teiglinge nun für ca 1½ Tage in den Kühlschrank und am "Pizzatag" gerne 6h bei Zimmertemperatur "gehen lassen". Kürzere Zeiten gehen auch, aber dann wirkt der Teig noch etwas zäh und ist wesentlich elastischer. Bei 6h erziele ich das beste "Ergebnis"!

Teiglinge auf einer mit Semola bestäubten Arbeitsplatte geben und in Semola wenden - was "unten" in der Tupperdose war wir mit Sosse und Käse belegt - aber zum besseren Handtieren beide Seiten mit Semola versehen. Macht das Teighandling sehr sehr einfach - zudem klebt er nicht so sehr zusammen, falls sich 2 Teigseiten treffen sollten :)

Dann nach Wunsch belegen und im Effeuno p134h (Oberhitze 450, Unterhitze 350; 1h Vorheizen) backen - kurz vorm Einschiessen den oberen Regler auf 500 Grad drehen.

Ich bin begeistert!

20200105_183021.jpg


20200105_183209.jpg


20191227_182239.jpg


Einzige Verbesserung derzeit: Ich könnte die Pizza ein wenig drehen, während sie im F1 liegt. Es scheint als sei es "hinten" im Ofen wesentlich wärmer als vorne - mal mehr mal weniger. Aber das sind "Luxusprobleme".

Ach ja - für "eine" Freundin meines Sohnes "brach" ich mit meinen Regeln - sie bekam Ananas auf Ihre Pizza und sagte: Boar, die schmecht wie in Italien, nur dass ich sie hier MIT Ananas bekomme! Das ging runter wie Öl!

Und fast vergessen! 50 Pizzakartons aus Pappe stehen nun hier - für die Gäste, die wider erwarten nicht aufessen sollten und ihre Pizza mit nach Hause nehmen möchten! Plastik und Alufolie fand ich "unangebracht".....

Restliche Pizza schmecken 3 Tage nach dem Backen (200 Grad Umluft im vorgeheizten Backofen) nach 5 - 6 Minuten Backzeit fast wie am "Pizzatag"! Der Sauerteig hilft da wohl.... Falls die Reste zu trocken sind, vorm Erwärmen mit etwas Wasser benetzen.... Gibt keine Klagen von den Resteessern! :)

Nun muss ich sehen, wie es weiter geht, bzw. was ich noch ändern könnte :)
Die Hefe soll irgendwann ganz weg - vllt mache ich das einfach mal beim nächsten Mal :) Ich sträube ich da irgendwie vor, zudem ist die Packung offen und soll ja verbraucht werden! :)
 

DarkRoast

...
5+ Jahre im GSV
Nun muss ich sehen, wie es weiter geht, bzw. was ich noch ändern könnte :)
Nach einiger Zeit siehst du das vermutlich etwas lockerer. Es gibt ja nicht das eine perfekte Rezept für Pizzateig, sondern unendlich viele Variationen. Und wenn dann die Pizza quasi immer hervorragend ist, ist es ohnehin egal nach welchen Rezepten du vorgehst.

Ich habe für mich ein paar Eckpunkte definiert an die ich mich (meistens) halte: 5-15% gemahlenes Getreide, der Rest ist ein Mehlmix, je nach dem, was ich gerade zu Hause habe oder was weg muß. Hydration 65-70%, Salz 2,2%. Triebmittel: Sauerteig oder Hefewasser. Gerne zweistufig mit Biga oder Pooga.
 
OP
OP
Dres_DE

Dres_DE

Vegetarier
Nach einiger Zeit siehst du das vermutlich etwas lockerer.

Ich sehe das sehr locker! Ich halte mich derzeit ans Rezept um zu sehen, ob das Ergebnis Zufall war oder nicht :D
Ich erfreue mich jedes Mal wenn ich in die Pizza beisse, wie lecker die geworden ist!

Ich stimme dir zu, es gibt nicht DAS perfekte Rezept, aber das hier ist mein perfektes Rezept basieren auf dem Ergebnis, derzeit!
Klar mache ich weiter .... das mit dem frisch gemahlenem Weizenmehl hat mir sehr gut gefallen, wobei mir die Pizza fast zu trocken war, ich gehe daher mit dem Wasser weiter hoch.... Ich bin um und bei 70% - ist mit dem Sauerteig nicht ganz so genau....
 

Jo90

Veganer
Sieht wirklich super aus!:thumb2:
Auf dem Bild sieht es so aus, als ob du den saputo doch wieder auf dem Original Stein liegen hast? Hat das doch nicht funktioniert für dich, mit dem Saputo auf den Heizsteben direkt?
 
OP
OP
Dres_DE

Dres_DE

Vegetarier
Sieht wirklich super aus!:thumb2:
Auf dem Bild sieht es so aus, als ob du den saputo doch wieder auf dem Original Stein liegen hast? Hat das doch nicht funktioniert für dich, mit dem Saputo auf den Heizsteben direkt?

Das täuscht. Du siehst da die Stahlkante vom F1- der Saputo liegt direkt auf dem Heizstab.... Sonst passt das Reinigungsutensil nicht in den Backraum....
 

Pizzaboy

Veganer
Ein wirklich sehr schöner Erfahrungsbericht, hat Spaß gemacht, deine Entwicklung in Sachen Pizza zu lesen und zu sehen (bin erst seit kurzem im Forum, daher habe ich ihn erst jetzt gelesen)! Da habe ich noch etwas an Entwicklungsarbeit vor mir. Man merkt deine Begeisterung und Hingabe für das Thema! :cook:

Das Amazon Prime-Video zu Franco Pepe habe ich mir eben angesehen - sehr sehenswert. Bei der Pizza, die er dort zubereitet, schaut der Boden gar nicht so dünn aus, wie ich bisher für eine Pizza Napoletana gedacht hatte. Oder täuscht das? Schöner Vergleich auch von Pepe den Teig wie eine Frau zu behandeln. Allerdings klappt das bei mir beim Öffnen noch nicht so ganz (zu viele Luftblasen in der Mitte, die ich nach den Videos von Vito Iacopelli durch entsprechendes - natürlich liebevolles - klappsen mit der flachen Hand versuche in den Griff zu bekommen).
 
Oben Unten