• Du musst dich registrieren, bevor du Beiträge verfassen kannst. Klicke auf Jetzt registrieren!, um den Registrierungsprozess zu starten. Registrierte User surfen werbefrei, können Suchen durchführen und sehen die volle Darstellung des Forums!!!

Mein Projekt: Outdoorküche mit Gasgrill, HBO und Spüle

zmaier

Militanter Veganer
Hallo liebe Grillsportfreunde,

ich hab mich hier schon lange in diverse Beitrage herumgelesen und muss echt sagen RESPEKT was da so gebaut wird, sehr beeindruckend !!! Jetzt hat‘s mich auch erwischt und muss mich jetzt auch sportlich betätigen, deshalb eine geeignete Sportstätte muss her.

Ich habe im Eck meines Grundstückes schon eine Betonplatte (4.5x5m) dort soll alles entstehen. Ich wohne in Oberösterreich, die erste Frage die ich noch klären muss, darf ich direkt an die Grundstücksgrenze überhaupt was bauen.

Zum Vorhaben selbst.
Ich möchte einen Gasgriller (Santos Free E-511), eine Spüle und einen HBO (am liebsten ein Hybrid Gas/Holz Teil, entweder LaFiamma Forno oder vielleicht doch den Alfa Brio) integrieren.
Welche Geräte es genau werden, kann ich noch nicht sagen, dazu muss ich mich noch genauer informieren.
Entweder alle 3 Bestandteile der Küche in einer Linie, oder die Küchenzeile noch ein wenig ums Eck und den HBO 45Grad ins Eck.
Dach sollte möglichst einfach sein, hier habe ich ebenfalls noch keinen konkreten Plan – ein „einfaches“ Pultdach wäre mir fast am Liebsten.
So wie auf dem Bild in etwa.

Viele Ideen habe ich mir aus diesem Beitrag geholt, der wirklich unglaublich ist! Vielen DANK dafür.
https://www.grillsportverein.de/forum/threads/meine-gartenkueche.239838/

Ich möchte im Grunde genau dasselbe bauen, gefällt mir einfach ausgesprochen gut.

Meine ersten von unzähligen folgenden Fragen und ich entschuldige mich gleich mal für die laienhafte Formulierungen :) :

1) In welche Richtung würdet ihr das Dach fallen lassen?
2) Wieviel senkrechte Pfosten würdet ihr fürs Dach verwenden? Blick Richtung Osten wären 2 optimal, möchte in der Mitte keinen haben.
3) Arbeitsfläche in einer Linie, oder ein bisschen ums Eck?

Ich freu mich auf eure Hinweise, Ratschläge und Tipps, ich würd sagen, pack mas an ;)

Ansicht schräg.jpg


Ansicht_Norden.jpg


Ansicht_Osten.jpg


Dach.jpg


Gerade.jpg


Ums_Eck.jpg
 

foex

Metzger
Zur Arbeitsfläche/Grundriss: erfahrungsgemäß ist eine größere, zusammenhängende Arbeitsfläche sinnvoll. In üblichen Rastermaßen mindestens 120cm, besser 180cm. Da bekommst du auch eine Pizzastraße etc. gut unter. Ich persönlich würde die Arbeitsfläche immer in der Nähe der Wasserstelle halten, aber das ist Geschmackssache.

Wegen der Tiefe des HBO bietet es sich natürlich an, ihn in die ggf. sogar leicht abgeschrägte 90°-Ecke zu stellen, da kommst du dann auch mit einer Arbeitsplattentiefe von 2x75cm gut aus.

Du planst als Teil des Pavillons auch einen Essplatz, oder? Falls ja, würde ich den erstmal sauber platzieren, d.h. ausreichend Platz für die gewünschte Gästezahl vorsehen und auf die Blickachsen in den Garten bzw. die Aussicht achten. Dort werden immerhin deine Gäste, Familie und du viel Zeit verbringen. Die Küche würde ich anschließend daran anpassen.
 

Porsche junior

Grillkönig
1) In welche Richtung würdet ihr das Dach fallen lassen?
Das Gefälle möglichst nicht gegen die Hauptwindrichtung. In unserer Gegend ist das idR. Wind von West. Also Gefälle abgewandt und auch die Überlappung der Eindeckung in anderer Richtung.
 
OP
OP
Z

zmaier

Militanter Veganer
Danke für die Hinweise.

Ja einen Essplatz möchte ich dort auch integrieren. Für 6 Personen sollte sich noch Platz finden.
Ich finde eine Ausrichtung wie im Bild Blick-nach-Osten "harmonischer". Dann ist die Arbeitsplatte und das Dach parallel.

Leider muss ich jetzt noch andere Arbeiten im Haus erledigen und wie immer bleibt zu wenig Zeit für die lustigen Arbeiten.
Aber ich hab schon vor diesen Sommer fertig zu werden.

Ich halt euch am Laufenden und bei weiter Fragen hoff ich auf eure Expertise :prost:
 
Oben Unten