• Du musst dich registrieren, bevor du Beiträge verfassen kannst. Klicke auf Jetzt registrieren!, um den Registrierungsprozess zu starten. Registrierte User surfen werbefrei, können Suchen durchführen und sehen die volle Darstellung des Forums!!!

Mein Rezept für Schwäbische Dinkelseelen

schmock

Grillkaiser
5+ Jahre im GSV
Hallo zusammen,

Nachdem ich hier auch schon das eine oder andere Rezept abgeschaut und ausprobiert habe, möchte ich zur Abwechslung auch was beisteuern und zeige euch heute mein Rezept für Seelen, die ich für Grillabende aber genauso auch einfach so zum Vesper gerne mache.

Viel Spass beim Nachbacken!

http://www.grillsportverein.de/grillrezepte/rezept/Schwaebische-Dinkelseelen-10552.html
 

holledauerin

Fernsehköchin
5+ Jahre im GSV
Klasse, vielen Dank.
Die probier ich aus. WElches Schmalz nimmt man da? Butterschmalz, Schweineschmalz???
 
OP
OP
schmock

schmock

Grillkaiser
5+ Jahre im GSV
Kommt drauf an, wie man den Geschmack haben möchte. Finde, dass sich das Butterschmalz ganz unauffällig verhält. Schweineschmalz schmeckt man dann doch eher. Aber bei der geringen Menge spielt es fast keine Rolle... in dem Fall, das was gerade zur Hand ist. Alternativ geht auch Butter oder Öl, hauptsache Fett. :-)
 

holledauerin

Fernsehköchin
5+ Jahre im GSV
Danke Dir!
 

holledauerin

Fernsehköchin
5+ Jahre im GSV
nachgebacken

Hallo schmock,
ich hoffe, es geht für dich ok - wenn ich hier weiterschreibe.
Heute hab ich die Seelen nachgebacken. Ich bin genau nach Rezept gegangen und ich wollte von Dir gerne wissen, ob ich das alles richtig gemacht habe.
Der Teig muss ja sehr weich sein, war er auch. Ich habe allerdings bei den 1. und 2. Falten und Kneten kein Wasser verwendet - sondern Mehl, da mir der Teig extrem weich vorgekommen ist. Das ging dann schon ganz gut, der Teig ist auch richtig gut aufgegangen.
Zuletzt habe ich dann die Arbeitsfläche nass gemacht und mit nassen Händen versucht, da so Teiglinge zu formen - mit mehr oder weniger "optisch guten" Ergebnissen.
Aus deiner Rezeptmenge wurden das ca. 15 Seelen - aber formbar war das nicht so wirklich. Hätte der Teig etwas fester sein sollen?
Hier mal meine Bilder:

Seelen 1.jpg


Seelen 2.jpg


Seelen 3.jpg


Seelen 4.jpg


Seelen 5.jpg


Seelen 6.jpg


Seelen 7.jpg


Schmecken tun sie mir sehr gut, sie sind aussen total knusprig, innen weich und auch fluffig. Aber etwas flach -mein ich.
Was kann ich besser machen, damit ich sie etwas besser formen kann - und sie damit auch bissl "höher" werden.
Danke schon mal fürs Rezept und deinen Rat.
 

Anhänge

OP
OP
schmock

schmock

Grillkaiser
5+ Jahre im GSV
Hallo Holledauerin,

das freut mich sehr, dass Du das Rezept bereits ausprobiert hast. So ähnlich sah mein erster Versuch auch aus.

Was hilft, ist den Teig kühl zu halten und je nach Mehlsorte / Mehlmarke / Jahreszeit / Temperatur / Luftfeuchtigkeit / etc. etwas weniger Wasser verwenden. Ein paar ml macht da schon eine Menge aus. Nach zwei Versuchen hatte ich den Dreh raus, man muss einfach ein Gefühl für die richtige Teigkonsistenz bekommen. Auch beim befeuchten der Arbeitsfläche nicht die Platte fluten sondern am Besten mit einem Sprüher nur einnebeln.

Aussehen tun sie auf jeden Fall sehr gut.

VG, Patrick
 

holledauerin

Fernsehköchin
5+ Jahre im GSV
Hallo schmock,
danke für deine Information. Ich hatte den Teig zum Gehen auf der warmen Fensterbank und ..ja - meine ARbeitsfläche war wohl doch etwas sehr nass.:eeek:
Aber ich denke auch, dass ich das Gefühl dafür bald raushab. Backe ja auch viel Baguette, auch da hats eine Weile gedauert, bis der Teig perfekt war.
Hab sie jetzt eingefroren und werde sie bestimmt wieder backen.
 
Oben Unten