1. Du musst dich registrieren, bevor du Beiträge verfassen kannst. Klicke auf Jetzt registrieren!, um den Registrierungsprozess zu starten. Registrierte User surfen werbefrei, können Suchen durchführen und sehen die volle Darstellung des Forums!!!
    Information ausblenden

Mein Schweinekrustenbraten war zu fest

Dieses Thema im Forum "Indirektes Grillen" wurde erstellt von Jens74, 19. April 2015.

  1. Jens74

    Jens74 Hobbygriller 5+ Jahre im GSV

    Hallo,

    Ich habe heute das folgende Rezept ausprobiert.

    http://www.grillsportverein.de/grillrezepte/rezept/Schweinebauch-mit-Knusperschwarte

    Die Schwarte habe ich super hin bekommen. Aber obwohl ich die ganze Zeit 180 -190 Grad indirekte Hitze hatte und entsprechend 65 Minuten für den Garpunkt gebraucht hatte, war das Fleisch recht fest. Es war nicht trocken (!) eher saftig, aber nicht butterzart, wie ich es letztes Jahr mal hin bekommen hatte, als ich es mit Direkter Hitze es mit dem Drehspieß hin bekommen hatte.

    Die Probleme mit dem gleichen Fleischergebnis hatte ich jetzt schon mehrfach und dachte deshalb mit dem fast 5 Sterne Rezept müsste ich es doch besser hin bekommen.

    Hatte es über Nacht entsprechend der Anleitung eingelegt und es vor dem Grillen auch sicherlich 2-3 Stunden vorher aus dem Kühlschrank gekommen, damit das Fleisch Zimmertemperatur hatte.

    Über ein Feedback bzw. Tipps wäre ich dankbar.
     
  2. Zwieballo

    Zwieballo Militanter Veganer 5+ Jahre im GSV

    Hallo,

    hatte ich neulich auch mal das ich einen recht trockenen Schweinbraten hatte...nach mehrfachen Recherchen glaube ich, das es an der fehlenden Ruhezeit gelegen hat. Ich habe seinerzeit meinen Braten unmittelbar nach dem Grillen angeschnitten. Der ganze Fleischsaft lief nur so raus. Die Tipps hier im Forum lauten dazu, den Braten ruhig eine gewisse Zeit ruhen zu lassen.
    Habe heute z. B. einen gefüllten Putenrollbraten bei rund 200 ° C gegart und anschließend noch gut 1/2 Stund ruhen lassen...was soll ich sagen, war echt lecker...
    Aber wie gesagt, ob das der endgültige Grund ist ??? Da gibts bestimmt noch ein paar Profis, die was dazu sagen können.

    Gruß

    Jörg
     
  3. OP
    Jens74

    Jens74 Hobbygriller 5+ Jahre im GSV

    Hallo Jörg,

    vielen Dank für Dein Feedback. Werde ich gleich nächstes mal probieren und hoffe wieder so ein Hammer Ergebnis zu erzielen, wie letzten mit meinem Spanferkel Rollbraten.

    Lässt Du es dann einfach im ausgeschalteten Grill zum ruhen oder packst Du es in Alufolie?
     
  4. Bruco

    Bruco Bauchveredler

  5. OP
    Jens74

    Jens74 Hobbygriller 5+ Jahre im GSV

    @ bernd: Das kann natürlich auch eine Erklärung sein. In dem Rezept welches ich verwendet hatte, stand etwas von einer Kerntemperatur von 74 Grad. Deine ist ja ca. 15 % höher. Damit ich es in 2,5 - 3 Stunden grillen kann, muss ich mit niedrigerer Temperatur fahren. Bei den o.g. Temperaturen hätte ich Deinen Garpunkt bereits nach ca. 1,5 Stunden erreicht.

    Werde mal noch intern einen Fühler anzubringen und mich nicht nur an dem Deckeltrhermometer orientieren.

    Auf jeden Fall vielen vielen Dank für den Tipp!
     
    Bruco gefällt das.
Der Entwurf wurde gespeichert Der Entwurf wurde gelöscht
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deinem Erleben anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden