• Du musst dich registrieren, bevor du Beiträge verfassen kannst. Klicke auf Jetzt registrieren!, um den Registrierungsprozess zu starten. Registrierte User surfen werbefrei, können Suchen durchführen und sehen die volle Darstellung des Forums!!!

Mein Weg zum Weber LX 640

MichiZ1000

Fleischzerleger
5+ Jahre im GSV
Hallo zusammen,
ich bin hier schon länger, mehr oder weniger Aktiv. Und ich glaube ich hab mich im Forum noch nie so wirklich vogestellt. Das ist ja bei einigen Leuten im Forum wichtig. Darum besser spät als nie. Oder hab ich das doch schon mal? Egal...Ich bin Michael und komme aus einer, leider mittlerweile nicht mehr so kleinen, Vorstadt von Hannover. Ich gehe stark auf die Mitte Vierzig, bin verheiratet und habe 2 Jungs von 7 und knapp 11. Leider sind die Jungs dem Grillsport nicht so erlegen wie ich. Meisstens höre ich von denen: "Ohhhh nein, schon wieder grillen? Können wir nicht mal was richtiges machen? Wir sind doch halbvegetarier." Ich glaube das heisst, wenn es Fleisch gibt wollen sie Gemüse und umgekehrt. Aber vielleicht ändert sich das ja bald. Meine GöGa, wie es im Forum so schön heisst, ist von meinen Grillkünsten bisher aber recht angetan. Bekannt bin ich im Freundeskreis für meine schwarzen Würstchen. Wobei wir da jetzt auch bei meinem ersten Sportgerät angekommen sind.

Ich habe 2012 im hiesigen Baumarkt einen Barbecook Brahma 5.2 gekauft. Der hat auch bis heute stets seinen Dienst getan. Es ist ein 3 Brenner mit Backburner und Seitenkocker. Den Backburner mit Drehspieß habe ich bis heute nicht genutzt und liegt original verpackt im Keller. Dieser Barbecook ist eigentlich ein kleines Monter mit seinen 5KW/Brennern und einer unglaublich seltsamen und besch... Hitzeverteilung. D.H. zwischen den Brennern gibts Kohle und direkt über den Brennern wird nichts gar. Da verbrennt einem schon mal das ein oder andere Würstchen wenn die Fläche voll ist. Im laufe der Zeit hab ich mich daran gewöhnt und die Grillergebnisse können sich sehen lassen.
Ende letzten Jahres bei einer Grundreinigung kam dann aber das Elend zum Vorschein. Die Grillwanne hat 2 Rostlöcher und die schon einmal getauschten Flammenabweiser und Gussroste machen es auch nicht mehr lange. (Ich muss aber sagen das er sein Geld verdient hat und ich sag mal deutlich länger gehalten hat als erwartet.)
Ich gleich zur Göga und angekündigt das der alte es noch max 1 Jahr macht und damit auch den Investitionsantrag für das neue Gerät gestellt.Soetwas dauert mitunter ja immer etwas :)

Seitdem treibe ich mich hier regelmäßig rum, beobachte die Grillberatung und diverse andere Freds, stelle doofe Fragen und nerve vielleicht den ein oder anderen mit meiner Unentschlossenheit. Aber ich muss an der Stelle mal ein Kompliment aussprechen. Man bekommt immer kompetente Hilfe, auch wenn die Themen für die meisten noch so unwichtig sind. Vielen Dank dafür.

So..... weiter ging es mit dem Gedanken einen neuen Grill zu kaufen erstmal herauszufinden, was will ich, was brauch ich, was kann ich? Kurz nachdem ich mich mit dem Thema näher beschäftigt hatte, hat sich ein sehr guter Freund einen Napoleon Prestige Pro 665 gegönnt. Das ist natürlich gleich mal oben ins Regal gegriffen. Der Grill hat mich sehr beeindruckt und ich durfte das ein oder andere mal hand anlegen. Als ich dann erfuhr was der kostet musste ich erstmal schlucken, ich war schon bereit Geld in die Hand zu nehmen, aber soviel? Nein, wäre es mir nicht wert. Also ging die Suche nach einer günstigeren Alternative los. Ich hatte natürlich die ganze Zeit die Napoleon Brille auf. Hier im Forum wird ja immer der Napoleon P500 empfohlen. Der ist von der Austattung etc. super, aber die Grillfläche ist mir zu klein. Der Barbecook hatte ja schon 70cm breite. Man will sich ja schon deutlich verbessern.
Dann fiel mir der Prestige 665 ohne Pro auf. Der hat eigentlich alles was man so braucht. Der Preis ist aber auch recht stolz. Dann kam ich auf Weber. Gefiel mir auch sehr gut, habe dann aber ein paar abschreckende Berichte gelesen. Dann gab es plötzlich den 435 von Weber. Nicht schlecht dachte ich. Und das war lange Zeit mein Favorit. Bis die Gedanken dann wieder zum 665 gingen. Zwischendurch hat mir ein Kumpel dann noch den Tipp gegeben bei Stanze mal zu gucken. Das ist ein Gartencenter mit Weberstützpunkt in der Nähe. Die würden die LX Modelle für dünnes raushauen. Naja dünnes ist jetzt übertrieben, aber für einen attraktiven Preis.
Der Napoleon hat mich aber nicht losgelassen und mein Kopf war da noch nicht bereit sich mit einer alternative anzufreunden. In der Zwischenzeit hatte ich im Umkreis alle Sportgeräte Locations abgeklappert um mal alles zu befingern. Das ist übrigens der Tip no1 für alle unentschlossenen. Ich hab sie alle gehabt. Napoleon, Weber, Broil King und sogar Broil Chef. Wobei Broil Chef sofort raus war, weil wegen zu klein. Broil King hat mich auch nicht angemacht. Die Berichte über Rost etc. hier sind auch gruselig. Und ehrlich gesagt hat mich Napoleon auch eher enttäuscht was die Haptik angeht. Da ist erstmal für mich eine kleine Welt zusammen gebrochen. War aber kein Napoleon Show Stopper. Allein von der Haptik, Optik etc hat mir der Weber am besten gefallen. Die Pro Serie von Napoelon mal aussen vor gelassen. Die sind schon super. Aber mir einfach zu viel Geld. Tja das Jahr neigte sich so langsam dem Ende und die ersten Gerüchte zu neuen Modellen kamen auf. Plötzlich sollte es den Prestige im nächsten Jahr auch in den anderen Farben geben. Mit dem Grau hab ich mich nie richtig angefreundet. Leider dann auch nur noch mit Spieß und Ausstattungsbereinigt 100€ teurer. Ne.... hab ich mir gedacht. Selbst mit Prozente etc bist du ja dann weit über 2k. Selbst den grauen aus dem aktuellen Jahr bekommt man nicht wirklich günstig.

Dann gab es hier einige Berichte über Neuanschaffungen eines Weber 640 die ich mit großem Interesse las. Ich hatte meine GöGa gefragt was sie davon hält beim neuen Grill mindestens 500€ zu sparen. Mit so einer Aussage hab ich offene Türen eingerannt. Dann habe ich @Arnd angeschrieben. Ein bekanntes und geschätztes Mitgleid hier im Forum, der sich sehr gut mit den Webers auskennt, das ein oder andere Weber Zubehör Teil getestet hat und sogar mal einen LX sein eigen nennen durfte. Arnd hat mir dann den letzten Anstoß gegeben mich für einem Kauf zu entscheiden. Leider tue ich mich sehr schwer so viel Geld auszugeben ohne vorher restlos davon überzeugt zu sein. So, und nun steht er auf der Terasse. Zu einem sehr guten Kurs von 1699€. Das ein oder andere kleine Zubehör gabs dabei. Und ich denke zu einem unschlagbaren Preis/Leistungsverhältnis. Über die Entscheidung bin ich sehr glücklich und Danke allen Beteiligten, ganz besonders der GöGa.
Ich werde diesen Fred auch benutzen um das ein oder andere Grillergebnis zu posten. Da ein Fred ohne Pix ja nix is hänge ich hier noch ein paar Bilder an. Ich glaub im Hintergrund ist der alte Barbecoook auch noch zu sehen.

Hier fertig Aufgebaut
20191122_162406_resized.jpg

Hier nach dem Einbrennen. Themperaturprobleme hat er nicht. Nach nuir 15 Minuten stand die Nadel bei 350
20191122_155558_resized.jpg

Nettes Gimmik die Beleuchtung. Macht schon was her :)
20191122_165246_resized.jpg

Hier schon mal grob auf der Terasse positioniert. Die grüne und lila Wand werden im nächsten Jahr noch umgestaltet.
20191123_130742_resized.jpg

VG Michi
 

Tloewen

Grillkönig
Hi Michi,

schöner Bericht :thumb2: Danke fürs zeigen.

Ich freu mich schon, deine Grillergebnisse hier zu sehen.

Was aber Pflicht ist, ein Foto von den schwarzen Würstchen auf dem Grill:P

Seit dem ich mit dem Amarillo in der Kugel grille, musste ich auch neu lernen, das weniger Brekkis, mehr sind, denn dann werden die Würstchen auch nicht mehr schwarz:t㳳chel:

Gruß
Thomas
 

Arnd

Unerbittlicher Gastrokritiker & Inspektor a.D.
... Dann habe ich @Arnd angeschrieben. Ein bekanntes und geschätztes Mitgleid hier im Forum, der sich sehr gut mit den Webers auskennt, das ein oder andere Weber Zubehör Teil getestet hat und sogar mal einen LX sein eigen nennen durfte. Arnd hat mir dann den letzten Anstoß gegeben mich für einem Kauf zu entscheiden.

Moin @MichiZ1000

erst einmal: Glückwunsch zum Grill, den Kauf wirst Du nicht bereuen.
vielen Dank für die warmen Worte. :love: :thumb2: Das hat mir doch ein wenig Pipi in die Augen getrieben. :D
Und bei aller Bescheidenheit: bekannt und geschätzt sind halt meine beiden Vornamen. :lolaway:

@Calenburger @Jeverschluck
Lest euch das ruhig zwei- oder besser dreimal durch. :pfeif:

Munter bleiben,
Arnd
 

Lothar A.

Grillkaiser
Klasse Vorstellung. Freue mich auf deine Grillberichte. :thumb2:
 

Calenburger

Südtiroler Schlemmerexperte und OT-Tüftler
Also erst einmal @MichiZ1000 natürlich auch von mir den herzlichen Glückwunsch!

In der Tat ist der liebe @Arnd in Vorbereitung auf seinen baldigen Ruhestand dabei, sich eine verantwortungsvolle ehrenamtliche Aufgabe zu suchen und selbstverständlich kam ihm dabei in den Sinn, ganz uneigennützig als Weber-Berater sein Wissen weiterzugeben. Das ist aller Ehren wert und kann gar nicht hoch genug bewertet werden. Also lieber Arnd: Mach weiter so :D
(nur woher die warmen Worte von Dir kommen sollen, ist mir ja echt ein Rätsel...) :muhahaha:
 

Jeverschluck

Grillkaiser
10+ Jahre im GSV
Also erst einmal @MichiZ1000 natürlich auch von mir den herzlichen Glückwunsch!

In der Tat ist der liebe @Arnd in Vorbereitung auf seinen baldigen Ruhestand dabei, sich eine verantwortungsvolle ehrenamtliche Aufgabe zu suchen und selbstverständlich kam ihm dabei in den Sinn, ganz uneigennützig als Weber-Berater sein Wissen weiterzugeben. Das ist aller Ehren wert und kann gar nicht hoch genug bewertet werden. Also lieber Arnd: Mach weiter so :D
(nur woher die warmen Worte von Dir kommen sollen, ist mir ja echt ein Rätsel...) :muhahaha:
Ich hätte es nicht besser formulieren können.
Zu 100% unterschrieben :D

@MichiZ1000 Auch von mir Glückwunsch zum Grill (mit dem du sicher deine Freude haben wirst, denn gäbe es nicht Napoleon, hätte ich auch so einen :D).
Aber bitte sei mit deinen Lobpreisungen etwas umsichtiger. Manchen altgedienten Forenmitgliedern bekommt das gar nicht gut und sie neigen schnell zu haluzigenen Wahnvorstellungen, von denen sie nur mittels einer gegrillten Napoleonwurst zu heilen sind..
In dem Sinne, freue mich auf deine Grillergebnisse :thumb2:
 

Arnd

Unerbittlicher Gastrokritiker & Inspektor a.D.
Lässt er nicht, wir mögen das gegenseitig... :D :thumb2:

So isses.
Wenn gegenseitiges Anpöbeln hier nicht mehr erlaubt ist, verlasse ich das Forum. :lolaway:
Abär @marvin78 Hast Du Dir mal den Grillrost angeschaut? Der GBS-Bereich genau über zwei Brennern. Cool. :thumb2:
Selbst beim Summit musste ich den Rost teilen.

Munter bleiben,
Arnd
 

marvin78

Grillkaiser
Supporter
Wenn ich jetzt noch einmal einen LX kaufen würde, würde es auch ein 640. Damals war der kaum verfügbar und einfach im Verhältnis zu teuer (es ging dabei nicht um's Geld, aber um's Prinzip ;)). ABER: Ich liebe meinen Edelstahlrost ohne GBS :)
 

Arnd

Unerbittlicher Gastrokritiker & Inspektor a.D.
Moin,

ich brauche den GBS auch nicht häufig.
Aber am Wochenende werde ich mal Rotkohl im Dutch Oven machen.

Munter bleiben,
Arnd
 

marvin78

Grillkaiser
Supporter
Ich habe einen Lodge DOpf. Den stelle ich immer auf den Rost (Gulasch, Dippekuchen, Brot backen, Rouladen, Schichtfleisch, Schmorbraten etc.). Es gelingen alle Gerichte perfekt. Außer für einen Wok sehe ich tatsächlich keine sinnvolle Verwendung mehr, für das GBS.

Ich habe noch die GBS Pfanne...eigentlich habe ich die nicht mehr benutzt, seit ich den Edelstahrost habe und ich habe sie nicht vermisst, obwohl es eine sehr gute Pfanne ist.
 

Arnd

Unerbittlicher Gastrokritiker & Inspektor a.D.
OP
OP
MichiZ1000

MichiZ1000

Fleischzerleger
5+ Jahre im GSV
Wat? wie? wo? hab ich Pfanne gehört? generell interessiert mich das schon. Ich schwanke noch zwischen der Weber Plancha und der GBS Pfanne. Wobei die Plancha ja einen höheren Rand hat. Da stört mich aber der Fettablauf. Ist die Weber Plancha denn auf der Nutzfläche gerade oder gibts da ne Schräge so das fett gleich nach unten loift?
 

marvin78

Grillkaiser
Supporter
Dann brauchst du beides. Für unterschiedliche Anwendungsfälle ;)

Aber ich gebe die Pfanne (noch) nicht ab, glaube ich. Sie ist als Servierpfanne noch brauchbar ;)
 

Jeverschluck

Grillkaiser
10+ Jahre im GSV
Dann brauchst du beides. Für unterschiedliche Anwendungsfälle ;)

Aber ich gebe die Pfanne (noch) nicht ab, glaube ich. Sie ist als Servierpfanne noch brauchbar ;)
So etwas macht sich immer gut als Servierpfanne. Rustikal und hält dabei noch warm.
ich stelle meine Gussgrillplatte auch auf 2 Holzbretter auf den Tisch und jeder kann sich an den gegrillten Beilagen (meist Gemüse, Pilze etc.) bedienen.

1574864335192.jpeg
 
OP
OP
MichiZ1000

MichiZ1000

Fleischzerleger
5+ Jahre im GSV
Moin zusammen,
Jetzt hab ich noch ein iGrill3 und die Haube ist auch drauf. Passt gut, könnte aber ein bisschen länger sein. Aber 179€ sind frech. Zum Glück hab ich sie günstig bekommen.
20191130_103249.jpg
 
OP
OP
MichiZ1000

MichiZ1000

Fleischzerleger
5+ Jahre im GSV
Hat jemand ein Tipp wie man die Seitenablagen vor kratzern schützen kann? Mir schwebt was aus Silikon vor.
 

Lothar A.

Grillkaiser
Ich habe ein passendes Holzbrett vom schwedischen Möbelhaus aufgelegt. Darunter eine Silikonmatte gegen das Verrutschen. So können die Seitenablagen sinnvoll genutzt werden. Heiße Töpfe und Pfannen können z.B. bedenkenlos abgestellt werden und Schnibbelarbeiten direkt am Grill sind auch kein Problem.
 
Oben Unten