• Du musst dich registrieren, bevor du Beiträge verfassen kannst. Klicke auf Jetzt registrieren!, um den Registrierungsprozess zu starten. Registrierte User surfen werbefrei, können Suchen durchführen und sehen die volle Darstellung des Forums!!!

Meine Erfahrungen mit dem Broil King Service

Schmiedo

Veganer
Hallo zusammen,

im Mai diesen Jahres habe ich für mich und einen Bekannten je einen Broil King Regal 490 gekauft und zwar bei Grillgott.de.
Wir hatte uns zuvor diverse Napoleon aber auch Broil King Modelle angeschaut und uns dann bewusst für den Regal entschieden aufgrund seiner guten Verarbeitung, der doppelwandigen Haube und weil beim Ausstellungsmodell alles perfekt funktionierte, es keine großen Spalte gab, nichts verzogen war und so weiter.

Nach drei Tagen wurden die Grills geliefert, inkl. Hauben, die sehr hochwertig sind - die Haube des Regal kann ich nur empfehlen.
Direkt am nächsten Tag machten wir uns daran die Grills aufzubauen und waren maßlos enttäuscht:
- Es passte gar nichts
- Die Türen hingen bei beiden Grills schief und die Spaltmaße waren grauenhaft
- Die Türen schlossen nicht richtig
- bei einem war die Abdeckung des Seitenkochers verkratzt
- beim anderen war die Fettauffangrinne nicht richtig emailliert
- die Thermometer waren nach dem ersten Einheizen beide blind
- bei einem zündeten die 2 rechten Brenner nicht
- beim anderen schloss der Deckel nicht richtig, es gab einen Spalt von 1-2 Zentimetern
- ein Deckelgriff hatte eine Delle
- ein Grill wollte nicht recht auf die üblichen Broil King Temperaturen kommen, bei ca. 330 Grad war Schluss

Insgesamt waren wir sehr unzufrieden und mehr als enttäuscht von der Qualität der Grills, hatten wir uns doch extra für die teureren Regal entschieden - ein Grill kostet knapp 2.000,- EUR - und nicht für den günstigeren Baron.

Wir wendeten uns zunächst an den Verkäufer. Dieser sendete uns sofort und ohne weitere Nachweise neue Thermometer zu. Er gab uns außerdem den Tipp, alle Schrauben des Unterschranks zu lösen, den Grill auf gerader Fläche neu auszurichten und dabei ein Buch unter eines der Räder zu legen, bis die Türen korrekt ausgerichtet waren, dann alle Schrauben wieder anzuziehen und das Buch wieder zu entfernen. Leider brachte das nichts bzw. wenn es etwas half, verzog sich aber dadurch der Deckel und es gab dann dort große Spalte.
Er reit uns dann, uns direkt an Broil King zu wenden, etwas anderes würde er auch nicht tun. Wenn wir uns direkt an Broil King wendeten, würde es aber schneller gehen, weil nicht alles über ihn laufen müsse. Das war für uns ok.

Wir wendeten uns dann mit unserer Mängelliste direkt an Broil King.
Dort antwortete man uns innerhalb von drei Tagen, mit der bitte alle Mängel zu dokumentieren und Bilder bzw. Videos der nicht zündenden Brenner einzusenden.
Auch dort erhielten wir den Tipp, den Grill zunächst besser auszurichten, was ja aber auch vorher schon nicht geklappt hatte.
Wir sollten außerdem auf einer Seite des Deckels etwas unterlegen und dann auf der anderen Seite nach unten drücken, um so das Problem mit dem verzogenen Deckel zu lösen. Würde bei dem Versuch etwas kaputt gehen, würde Broil King es ersetzen. Das taten wir und tatsächlich schloss der Deckel nach dem „richten“ fast perfekt. Deckel und Thermometer waren also keine Probleme mehr.

Fast immer bekamen wir innerhalb von 3 Tagen eine Antwort vom Broil King Service, der gesamte Prozess zog sich aber über ca. 4 bis 6 Woche hin (Anfrage, Bilder schicken, Deckel selbst nach Anleitung ausrichten, nochmal neue Bilder schicken, Video schicken…). Am Ende sendete uns der Service neue Türen für jeden Grill, einen neuen Deckelgriff, eine neue Fettauffangrinne, eine neue Abdeckung der Seitenablage und eine neue zweigeteilte Zündschiene inkl. Zündern. Nachdem alle Ersatzteile verbaut waren und ich meinen Grill mehrmals hochgefahren bzw. benutzt hatte, kommt er nun auch auf mehr als die 370 Grad, die auf dem Deckelthermometer stehen.

Die Kommunikation mit dem Service war immer sehr freundlich und unser Ansprechpartner war sehr hilfsbereit. Gut fand ich zum Beispiel auch, dass wir immer von der gleichen Person betreut wurden, die sich mit unserem Fall auskannte. Wir erhielten dann außerdem nach Beseitigung aller Mängel jeder noch eine gusseiserne Plancha geschenkt, als Entschädigung für die Unannehmlichkeiten bzw. dafür, dass wir die Fehler teils selbst beheben mussten (Deckel richten, Türen und Zündschiene tauschen usw.).

Insgesamt sind wir mit den Geräten jetzt ganz happy - es funktioniert alles tadellos und macht Spaß damit zu grillen.
Ich bin aber immer noch sprachlos, wie viel Geld so ein Grill kostet und was man dann dafür bekommt - egal bei welchem Hersteller. Wahnsinn!
Beim nächsten Grillkauf werde ich mich wieder sorgfältig informieren und auch ein Broil King ist dann nicht ausgeschlossen. Bei anderen Herstellern scheint es ja auch Probleme zu geben und wenigstens mit dem Service von Broil King waren wir zufrieden. Aber vielleicht nehme ich dann auch einfach ein günstigeres Modell/Marke (z. B. Napoleon/Rösle) und kaufe dafür schneller wieder einen neuen…

Ich hoffe unsere Erfahrungen sind für andere hilfreich, die vielleicht auch gerade vor einer Kaufentscheidung stehen.

9F88B775-7029-4785-A5CC-07014FF98EC9.jpeg


38C6AC52-BC92-4C03-98D7-9AE863A03100.jpeg


AD9EA0C4-3FBC-4363-8592-F8A041ACE311.jpeg


FBEF9705-659F-4602-B5B4-AFBDE4E12272.jpeg


562D84AA-4F54-49E2-BBFF-3924E9009AD2.jpeg
 

wusel

Veganer
10+ Jahre im GSV
Hallo,

damit die Türen so schräg stehen reicht schon eine kleine Unebenheit.
Ich habe keine Räder am Korpus verbaut und das ganze auf eine Siebdruckplatte montiert und ein paar größere Räder dran da meine Wege zu uneben sind.
Zusätzlich habe ich verstellbare Füße verbaut, wenn ich danach alles in waagerecht ausrichte passen auch die Türen.

Gruß Frank
 
OP
OP
Schmiedo

Schmiedo

Veganer
Hallo Wusel,
ich hab den Grill dann von der Terrasse ins Haus gefahren, auf eine einzelne Fliese (wir haben großformatige) gestellt und mit der elektronischen Wasserwaage ausgerichtet. Noch mehr in Waage bringen kann man ihn nicht, aber die Türen stranden trotzdem vollkommen schief und schleiften unten und oben.
Es kam ja dann der Tipp vom Verkäufer, alle Schrauben zu lösen und vorne links das Rad zu unterlegen Und die Schrauben dann wieder anzuziehen. Das habe ich versucht und die Türen saßen dann auch perfekt: Wenn ein 3,5 cm dickes Buch unter dem Rad lag!!! Aber dann war der Deckel völlig verzogen.
Kurzum, es hat nichts geholfen! Mit den neuen Türen war das Problem aber gelöst 🤷‍♂️
 
Oben Unten