• Du musst dich registrieren, bevor du Beiträge verfassen kannst. Klicke auf Jetzt registrieren!, um den Registrierungsprozess zu starten. Registrierte User surfen werbefrei, können Suchen durchführen und sehen die volle Darstellung des Forums!!!

Meine Katze(n) - voll im Leben

marcu

Plaudertasche
Meiner kriecht erst immer seitlich, holt sich seine Streicheleinheiten und dann verzieht er sich ans Fußende, da ist mehr Ruhe.
Damit kommen wir beide gut klar.
 

Metallschwein

Grillkaiser
Ist er wieder da?
Nein, leider nicht. Tasso (er ist gechipt), Tierheim, Aushänge, Tierärzte, Nachbarn,Schwarmintelligenz des WWW sind natürlich aktiviert.
Umgebung im Umkreis mehrfach abgesucht - Dachböden, Keller, Treppenhäuser, in die Bäume, unter Sträucher, Autos, Jeden Müllcontainer geprüft - nichts.
Jeden Abend wird eine Runde gedreht und nach ihm gerufen.
Es bleiben immer noch Millionen Varianten wo er sein kann und wir nicht hinkommen.
Sind jetzt 10 Tage, wenn er so lange eingesperrt oder angefahren war, war es das wohl. Wir können nur hoffen, dass er stromert oder bei jemand anderem sich Futter und Unterschlupf gesucht hat.
 

Waidmeister

Bundesgrillminister
Eine drängende Frage an wissende Katzenmenschen: wie bringe ich eine mir unbekannte Katze dazu, nächtens und regelmäßig nicht an unsere Hauswand zu brunzen. Wir sind zwar offen für tierische Gäste (Grundstück ist nicht eingezäunt) und mögen die von meiner Frau in Urlaubsvertretung gefütterte Freigänger Katze vom Nachbarn, weil sie auch uns die Mäuse kurz hält.
Aber es riecht inzwischen schon von weitem und das mögen wir gar nicht. Also was tun? Es sollte nicht nur örtlich wirken denn es bringt ja nix, wenn statt des einen Hausecks ein anderes oder eines vom Sommerhaus oder eines vom Winterhaus markiert wird.
Danke erstmal..
 

marcu

Plaudertasche
Wenn die Katze gezielt eine Stelle bevorzugt: würde ich Essig an die Hauswand sprühen.
Ansonsten soll auch die 'Verpiss-Dich-Pflanze' gut sein, damit habe ich aber keine Erfahrung.
 

marcu

Plaudertasche
Das musst du aber immer mal wieder wiederholen, etwa alle 4-6 Wochen. Bein uns pinkölt kein Hund mehr an die Mauer an der Straße; die Nasen sind zu empfindlich.
 

ske1406

Grillkaiser
5+ Jahre im GSV
Eine drängende Frage an wissende Katzenmenschen: wie bringe ich eine mir unbekannte Katze dazu, nächtens und regelmäßig nicht an unsere Hauswand zu brunzen. Wir sind zwar offen für tierische Gäste (Grundstück ist nicht eingezäunt) und mögen die von meiner Frau in Urlaubsvertretung gefütterte Freigänger Katze vom Nachbarn, weil sie auch uns die Mäuse kurz hält.
Aber es riecht inzwischen schon von weitem und das mögen wir gar nicht. Also was tun? Es sollte nicht nur örtlich wirken denn es bringt ja nix, wenn statt des einen Hausecks ein anderes oder eines vom Sommerhaus oder eines vom Winterhaus markiert wird.
Danke erstmal..
Da wirst du nicht viel machen können.
Da markiert eine(r) sein oder ein fremdes Revier..

Und das wird nicht nur eine(r) sein, hängt davon ab wie viele Katzen euren Garten als Revier beanspruchen.
Das es aber so stinkt hab ich noch nicht gehört oder selbst gerochen.

Sobald einer das Revier für sich hat sollte es aber meist damit vorbei sein.

Durchhalten...

Liebe Grüße Thomas
 

marcu

Plaudertasche
Nein, leider nicht. Tasso (er ist gechipt), Tierheim, Aushänge, Tierärzte, Nachbarn,Schwarmintelligenz des WWW sind natürlich aktiviert.
Umgebung im Umkreis mehrfach abgesucht - Dachböden, Keller, Treppenhäuser, in die Bäume, unter Sträucher, Autos, Jeden Müllcontainer geprüft - nichts.
Jeden Abend wird eine Runde gedreht und nach ihm gerufen.
Es bleiben immer noch Millionen Varianten wo er sein kann und wir nicht hinkommen.
Sind jetzt 10 Tage, wenn er so lange eingesperrt oder angefahren war, war es das wohl. Wir können nur hoffen, dass er stromert oder bei jemand anderem sich Futter und Unterschlupf gesucht hat.
Das kann ich unglaublich gut nachfühlen, wie es Dir geht.
Meine ersten beiden, ein Geschwisterpärchen, sind leider beide im Abstand von einem Jahr so sang- und klanglos verschwunden.
Und noch nach einem dreiviertel Jahr habe ich gehofft, dass die Katze wieder zurückkommt.
Irgendwie kann man den Abschluss nicht finden, man wünscht sich zu wissen wo sie sind. Ob sie noch leben.
Es ist leider jedesmal passiert, wenn hier Sperrmüll war und die klitzekleine Straße von osteuropäischen Transportern ohne Ende durchfahren wurde. Dieser Zufall ist mir irgendwie suspekt.
Ich wünsche Dir, dass Dein Katerle wieder zurück kommt! :(
:thumb2:Auch nach 10 Tagen ist noch nicht Ende für Katzen.
 
Oben Unten