• Du musst dich registrieren, bevor du Beiträge verfassen kannst. Klicke auf Jetzt registrieren!, um den Registrierungsprozess zu starten. Registrierte User surfen werbefrei, können Suchen durchführen und sehen die volle Darstellung des Forums!!!

Messer schärfen - welches Equipment wird benötigt?

RoliAmGrill

Grillkönig
5+ Jahre im GSV
Liebe Grillsportler, ich wende mich mit einer Frage an euch:

Ich möchte meine Messer in Zukunft selber schärfen, bin mir aber nicht sicher, welches Equipment man dafür benötigt.
Ich dachte an einen dieser zweiseitigen Schleifsteine, die zwei unterschiedliche Körnungen haben. Nur bin ich mir nicht sicher, ob es 1. das richtige Werkzeug ist und 2. welche Körnung man nehmen sollte. Vielleicht kann man mir hier einen Tipp geben!

Vielen Dank im Voraus und beste Grüße aus Wien!
 

Luse

Grillkaiser
Such mal nach Cerax Kombistein 1000/3000

Wenn du dich nach rasieren oder operieren willst noch einen Lederabziehriemen oder belgischen Brocken oder einen Honyama Bruchstein.
Leder und Belgier polieren nur, Honyama nimmt schon ein bisschen was weg.
 

LaphroaigPX

Grillkaiser
Da häng ich mich mal dran
Braucht man unbedingt einder und polierpaste oder muss man das nicht haben?
 

Luse

Grillkaiser
Ich habe Leder und Polierpaste, nutzte es aber nicht.
Meist ziehe ich auf einem alten Keramikrohr ab.
Jetzt habe ich mir einen Honyama Bruchstein gekauft, damit geht es schneller und besser.
Schärfer braucht man nicht, es sei denn du willst es unbedingt. :D

Leder und Paste kostet aber wenig, zum ausprobieren: KLICK
 

carbo

Grillkaiser
10+ Jahre im GSV
Schau mal ins "Tutorium Messer Schärfen". Mach dir den Unterschied klar zwischen Schärfen und Scharfhalten. Beim Schärfen unterscheidet man zwischen schruppen (Schruppstein Körnung 100-400) schärfen (Schärfstein Körnung 1000) und abziehen (AbziehsteinKörnung größer 3000)
Je nach Härte kann man zum Scharfhalten einen Wetzstahl oder einen Abziehstein verwenden.
 

LaphroaigPX

Grillkaiser
Schau mal ins "Tutorium Messer Schärfen". Mach dir den Unterschied klar zwischen Schärfen und Scharfhalten. Beim Schärfen unterscheidet man zwischen schruppen (Schruppstein Körnung 100-400) schärfen (Schärfstein Körnung 1000) und abziehen (AbziehsteinKörnung größer 3000)
Je nach Härte kann man zum Scharfhalten einen Wetzstahl oder einen Abziehstein verwenden.
danke :) hab total verpennt das es hier ein Messer Unterforum gibt, ich Hornochse :)
Das hat man davon wenn man immer nur die letzten beiträge aufruft.
 

Makaay

Metzger
Ich habe Leder und Polierpaste, nutzte es aber nicht.
Meist ziehe ich auf einem alten Keramikrohr ab.
Jetzt habe ich mir einen Honyama Bruchstein gekauft, damit geht es schneller und besser.
Schärfer braucht man nicht, es sei denn du willst es unbedingt. :D

Leder und Paste kostet aber wenig, zum ausprobieren: KLICK

Hab einen 240/800er no Name Stein (ca 15€ bei eb**) und den bereits genannten Cerax 1000/3000. Ebenfalls hab ich ein bereits genanntes Leder mit Chromoxidpaste.
Viel mehr braucht man nicht, alles danach ist Liebhaberei aus meiner Sicht.

Uneingeschränkte Empfehlung!!
 
OP
OP
RoliAmGrill

RoliAmGrill

Grillkönig
5+ Jahre im GSV
Ich hab mir jetzt einen Schleifstein mit einer 1000er- und einer 6000er-Körnung besorgt. Dazu noch ein Leder zum Abziehen und ein entsprechendes Pflegeöl. Die ersten Versuche habe ich schon gemacht, das Ergebnis ist bereits ganz passabel aber noch nicht perfekt. Das wird vermutlich noch an meinem mangelnden Geschick liegen, ich bin aber zuversichtlich, dass ich mich verbessern werde.
 

Der Oger

Partnervermittler
5+ Jahre im GSV
Wie sieht es mit der 400/1000 Körnung aus reicht die für den Anfang ?
Hab ein paar Messer dazwischen die ein paar Scharten haben !
 

Apoc991

Veganer
400/1000 ist meiner Meinung nach für Kochmesser zu grob. Ziel beim nachschärfen mit den Steinen muss ja eigentlich sein bei möglichst wenig Materialabtrag wieder eine gute Schärfe herzustellen.
Dafür sind feine Steine meiner Ansicht nach besser geeignet, entsprechend wären meine Empfehlungen eher 1000/3000 bzw. 1000/4000 oder evtl sogar noch 2000/6000.
Wenn man das dann halbwegs regelmäßig macht sollte man die grobe Seite kaum mehr benötigen.
 

Der Oger

Partnervermittler
5+ Jahre im GSV
Ich muss auf jeden Fall erst mal meine Messer reparieren! Da hol ich dann mal den 400/1000er Stein und zum scharfhalten hol ich mir den 1000/4000er !

Danke für eure Hilfe!
 

DarkRoast

...
5+ Jahre im GSV
Da hol ich dann mal den 400/1000er Stein...
So einen hab ich mir vor etwa 20 Jahren gekauft. Die 400er Seite hab ich in der Zeit etwa zwei- oder dreimal gebraucht. Nimm 1000/3000 für die Küchenmesser. Wenn du wirklich mal ordentlich Material abtragen möchtest, bist du mit einem Diamantstein besser bedient als mit dem 400er Stein.
 

Pandomo

Still geduldeter Frauenbeauftragter
R.I.P.
Moin,
ich hatte mir bei Amazon so ein günstiges Set bestellt.
400/800 und 1000/3000.
Allerdings sind diese sehr weich. Anfangs hatte ich da Schwierigkeiten und verkantete das Messer in den weichen Steinen.
Keine schöne Sache.
In der Werkstett lag noch aus alten Beständen ein alter harter Kombistein.
Körnung weiss ich nicht. vermutlich so 800 und 1000.
Da kam ich viel besser mit klar.
Mit der Zeit habe ich dann die weichen Steine mit dazugenommen.
Das fiel mir viel leichter.
Leder und Politur habe ich nicht. Mir reicht die Schärfe so aus.
Eventuell gehe ich den Schritt auch noch. Wer weiss? :-)

Ich kann nur zu Anfang raten den Aufwand gering zu halten.
Man verzettelt sich zu schnell.
Mit einem harten Stein 800/1000 ist man anfänglich gut dabei und erzielt Ergebnisse die verblüffen!

Gutes Gelingen wünscht
Martin
 

Boandlkramer666

Grillkaiser
Also, ich komme mit dem Günstigen 400/1000er super zurecht. Und richtig scharf macht der auch.
 
Oben Unten