• Du musst dich registrieren, bevor du Beiträge verfassen kannst. Klicke auf Jetzt registrieren!, um den Registrierungsprozess zu starten. Registrierte User surfen werbefrei, können Suchen durchführen und sehen die volle Darstellung des Forums!!!

Mustang Flammlachsgrill --> Aufbau und erster Test

Frankie B.

Dauergriller
Ich habe zum Geburtstag einen weiteres Sportgerät Geschenkt bekommen; einen Mustang Flammlachs Grill aus Finnland.

Im Prinzip handelt es sich hierbei um einen Feuerkorb mit 3 Ständern und 3 Holzbrettern. Schön finde ich, dass der Lachs mit beiliegenden Holznägeln an die Bretter genagelt wird und man
keine Metallgräte hat die den Lachs mehr oder weniger gut hält.

Der Aufbau war sehr einfach und ohne Werkzeug zu bewerkstelligen. Einfach die 3 Füße an den Korb schrauben und die Bretter Halterungen darauf stecken. Es liegt eine "Art" von Bauanleitung bei.
Diese ist aber nicht in deutsch, dafür in allen skandinavischen Sprachen...

Nachdem der Grill montiert war habe ich eine Lachsseite auf das Brett "genagelt" und mit Ankerkraut Southwest Cajun gerubbt und ein Feuer im Korb entzündet.

Währendessen konnte der Rub einwirken. Danach das Brett in die Halterung gesteckt und ca 90 minuten das Feuer am laufen gehalten.

Nach etwa der Hälfte habe ich das Brett herumgedreht um eine gleichmäßigen Gargrad zu erreichen weil der Lachs ein bisschen länger war als das Brett.

Das Ergebnis war ein herrlicher Flammlachs mit schöner Kruste und trotzdem saftig welcher auf dem dicken Brett entsprechend serviert wurde.

Anbei die Photolovestory:
 
OP
OP
Frankie B.

Frankie B.

Dauergriller
Bilder:

1.jpg


2.jpg


3.jpg


4.jpg


5.jpg


6.jpg


7.jpg
 

Anhänge

  • 1.jpg
    1.jpg
    229,6 KB · Aufrufe: 789
  • 2.jpg
    2.jpg
    748,6 KB · Aufrufe: 773
  • 3.jpg
    3.jpg
    195,2 KB · Aufrufe: 798
  • 4.jpg
    4.jpg
    335,1 KB · Aufrufe: 770
  • 5.jpg
    5.jpg
    576,7 KB · Aufrufe: 762
  • 6.jpg
    6.jpg
    518,6 KB · Aufrufe: 867
  • 7.jpg
    7.jpg
    273,3 KB · Aufrufe: 762

BasaltfeueR

Forenclown&GSV-Betriebsarzt mit Lachgasvergiftung
Super! Und das "Lachsbrett" wird zwischen den Metallstift und diese kurze Leiste geklemmt? Und diese Befestigung ist verschiebbar auf dem Standbein wenn ich das richtig sehe? Den Holznägeln macht die Hitze schinbar nichts aus?
 

Utti

Der durstige Wurst-Sommer-Santa
5+ Jahre im GSV
Foto des Monats
★ GSV-Award ★
Den Holznägeln macht die Hitze schinbar nichts aus?
Wenn die dunkel werden, ist der Fisch eh hin. Normalerweise musst du für ein paar Sekunden, ich sage mal ca. 3-4 deine Hand zwischen Fisch und Flamme halten können. Ansonsten ist es eh zu heiß und das Eiweiß kommt raus.

Mir wären die Bretter zu klein. Meine sind um die 70 cm lang.
Ansonsten eine nette App.
 

BasaltfeueR

Forenclown&GSV-Betriebsarzt mit Lachgasvergiftung
Wenn die dunkel werden, ist der Fisch eh hin. Normalerweise musst du für ein paar Sekunden, ich sage mal ca. 3-4 deine Hand zwischen Fisch und Flamme halten können. Ansonsten ist es eh zu heiß und das Eiweiß kommt raus.

Mir wären die Bretter zu klein. Meine sind um die 70 cm lang.
Ansonsten eine nette App.
Längere Bretter sollten ja auch dran passen denke ich mal
 
OP
OP
Frankie B.

Frankie B.

Dauergriller
Super! Und das "Lachsbrett" wird zwischen den Metallstift und diese kurze Leiste geklemmt? Und diese Befestigung ist verschiebbar auf dem Standbein wenn ich das richtig sehe? Den Holznägeln macht die Hitze schinbar nichts aus?

Genaus So ist das! Ich finde das ziemlich gut gelöst, die Nägel brennen nicht an wie schon erwähnt und der Lachs war super saftig! Die Bretter sind dabei, aber ich denke man kann OHNE Probleme sich selber ein Brett basteln das länger machen wenn man möchte und auf die vorgesehenen Halter stecken...
 
Oben Unten