• Du musst dich registrieren, bevor du Beiträge verfassen kannst. Klicke auf Jetzt registrieren!, um den Registrierungsprozess zu starten. Registrierte User surfen werbefrei, können Suchen durchführen und sehen die volle Darstellung des Forums!!!

Nach Bärlauch und Waldmeister ist jetzt Zeit für die Fichte: Fichten-Pesto und Räuchergut...

Calenburger

Südtiroler Schlemmerexperte und OT-Tüftler
Ich liebe das Frühjahr- auch wenn es dieses Jahr a...kalt ist!

Nachdem die Lieblings-Bunbäckerin und ich zunächst die ein oder andere Leckrigkeit aus dem Calenberger Bärlauch gebastelt hatten, kam Ende April/Anfang Mai das erste Mal der Waldmeister in die Küche und wurde zu Sirup sowie zum 1. Mai zur Waldmeisterbowle veredelt. Gestern war der Sirup für den Hauptdarsteller des Waldmeistereis und auch das war genial. Unsere Freunde staunten, dass das Eis dank fehlender Lebensmittelfarbe fast reinweiß war, aber dennoch besser war als das bekannte Eis vom IuE (Italiener umme Ecke...).
Da Bärlauch und Waldmeister nun in der Blüte stehen, wird dieser erst nächstes Frühjahr wieder gezupft werden.

Es wächst ja aber noch anderes zartes Maiengrün im Wald, zum Beispiel die jungen, weichen Fichtentriebe. Letztes Jahr traute ich mich nach Südtiroler Rezept erstmals an Fichtenhonig und Fichtenbutter ran und beides schmeckte - und keinesfalls nach Fichtennadelfußbad... :D

https://www.grillsportverein.de/for...-0-mit-fichtengelee-und-fichtenbutter.324635/

Im Internetz entdeckte ich vom uns bekannten Gasthaus Tann in Oberbozen ein Rezept für Fichtennadel-Pesto. Richtig gehört!!!

Das klang auf alle Fälle dermaßen spannend und wurde flugs gemixt. Vorab das Rezept, das ich minimal abwandelte:

  • 60 g Fichtennadelspitzen, jung
  • 60 g Petersilie
  • 20 g Sonnenblumenkerne (ich nahm 40 g)
  • 50 g Parmesan, gerieben (70 g)
  • 400 ml Rapsöl
  • Etwas Salz (und auch Pfeffer)
Alles zusammen wurde mit dem Stabmixer püriert und das war's. Hier ein paar Bilder und danach das Ergebnis der Abschmeckerei:

20210522_130643.jpg
20210522_130636.jpg
20210522_132753.jpg

20210522_135222.jpg


Also ich könnte das Zeug pur weglöffeln.Richtig dolles Aroma und die Fichtennadeln sind keinesfalls im Vordergrund sondern tatsächlich ganz dezent zu merken. Echt toll! Nun noch in Gläser abfüllen und geschafft!

Bei der Gelegenheit: Angeblich soll das Pesto ca. 14 Tage haltbar sein, kann aber auch eingefroren werden. Hat jemand vielleicht eine Idee, wie ich es ohne Einfrieren haltbarer machen könnte? Die Gläser habe ich zumindest im Backofen bei ca. 100 Grad sterilisiert...

Aber weiter geht's - im Titel steht noch das Räuchergut. Die restlichen gesammelten Triebe möchte ich trocknen und dann später zum Räuchern auf dem Grill nutzen. Ich denke, dass sich hierfür gerade die jungen Triebe eignen, da sie noch nicht so harzhaltig sind. Ich bin gespannt!

20210522_134937.jpg
 
OP
OP
Calenburger

Calenburger

Südtiroler Schlemmerexperte und OT-Tüftler
Weiter geht's mit der gemeinen Fichte - also den zarten Sprossen.

Die zum Trocknen ausgelegten Maiwipfel waren heute fertig. Knochentrocken, zartes Aroma und ab in die Dose. Ich freue mich, wenn ich die das erste Mal zum Räuchern auf die Glut lege. Vielleicht könnte man ja auch mal Buchenspäne damit mixen und dann den Sparbrand füllen...

20210602_191946.jpg


Und dann entdeckte ich noch etwas: Eingelegte Fichtensprosse. Einfach die Maiwipfel in ein Twist-off-Glas, Wacholderbeeren, Nelken, eine trockene Chili sowie Meersalz dazu und mit Aceto aufgießen. Das Ergebnis soll super auf Salaten schmecken. Ich bin auch hier gespannt...

20210602_191845.jpg
 

Cladonia

Fata della Pasta & Foto-Gräfin
5+ Jahre im GSV
Supporter
★ GSV-Award ★
Achim, das Pesto kling sehr gut, merk ich mir :-) - Danke!

Ganz weiche Fichtentriebe in geschmolzene Schoki getaucht ist eine Idee falls Du auch ein „Süßer“ bist, oder Deine Gattin.

Lieber Gruß im Moment aus Kärnten Silvia
 

cremecaramelle

Grillkaiser
5+ Jahre im GSV
mit Maiwipferln läßt sich auch gut Hefewasser ansetzen
 
OP
OP
Calenburger

Calenburger

Südtiroler Schlemmerexperte und OT-Tüftler
Okay, ich habe meine Fichtenjünglinge hochprozentig eingelegt.
Coole Idee Manny. Vielleicht mal mit Grappa versuchen!
Achim, das Pesto kling sehr gut, merk ich mir :-) - Danke!

Ganz weiche Fichtentriebe in geschmolzene Schoki getaucht ist eine Idee falls Du auch ein „Süßer“ bist, oder Deine Gattin.

Lieber Gruß im Moment aus Kärnten Silvia
Silvia, das hört sich ebenfalls echt spannend an. Ich fürchte, das Waldsterben nimmt im Deister doch zu. Was der Borkenkäfer nicht schafft... :D
mit Maiwipferln läßt sich auch gut Hefewasser ansetzen
Es ist ja unglaublich, was man mit diesen Dingern noch so anstellen kann. Bislang hat die Lieblings-Bunbäckerin mit Hefewasser experimentiert. Bekommt die Backware dann hinterher ein zartes Fichtenaroma?
 

cremecaramelle

Grillkaiser
5+ Jahre im GSV
Bekommt die Backware dann hinterher ein zartes Fichtenaroma?
sehr unterschwellig, läßt sich eigentlich nur erahnen. Ich hab ja auch welche eingesammelt und denke daran, die zu mörsern und direkt in den Teig zu geben
 

Dsgrill

Grillkaiser
Fichtentrieb in Alkohol geht auf jeden fall schmeckt sehr gut :trink::
 

Cladonia

Fata della Pasta & Foto-Gräfin
5+ Jahre im GSV
Supporter
★ GSV-Award ★
Oben Unten