• Du musst dich registrieren, bevor du Beiträge verfassen kannst. Klicke auf Jetzt registrieren!, um den Registrierungsprozess zu starten. Registrierte User surfen werbefrei, können Suchen durchführen und sehen die volle Darstellung des Forums!!!

Nachbars neuer Gasgrill...gefährliches Teil

Saarsmoker

Putenfleischesser
10+ Jahre im GSV
Hallo in die Runde

Gestern hat mein Nachbar mir seinen neuen Gasgrill gezeigt.
Marke unbekannt, würde sie auch nicht hier nennen, vier Brenner plus Seitenkocher für rund 200 Euro.
Haben dann mal Gasflasche angeschlossen und gezündet, Seitenkocher zündet gar nicht, Kabel kontrolliert, aber kein Defekt gefunden, kommt gar kein Funke, aber mit Stabfeuerzeug klappte es dann.
Auflage für einen Topf oder Pfanne vielleicht 6 cm im Durchmesser und steht hoch, also schon mal sehr gefährlich.
Dann ersten Brenner gezündet, eine Flamme schießt vorne aus dem Brenner, bestimmt 15-20 cm lang bei eingedrücktem Knopf und dann ist der Brenner an wenn man den Knopf nicht mehr drückt. Die anderen drei Brenner zünden dann wirklich problemlos.
Habe dann die vier Brenner auf ca. halbe Leistung gestellt Deckel geschlossen und ein Bier aufgemacht. Vielleicht 3-4 Minuten später Geruch vom Einbrennen.
Auf Deckelthermometer geschaut...Schock...laut Deckelthermometer 370° "Celsius" also ungefähr 700 F.
Deckel geöffnet, dann entzündete sich wieder diese große Flamme am Brenner.
Sofort Gasflasche zu und mal durchgeatmet. Haben dann gesehen, daß der Deckel innen schon sehr braun und auch außen angefangen hat sich zu verfärben. Druckminderer hat 50 mbar, man findet aber auch keine Angaben sonst, außer 10,7 Kw Leistung.
Als er kalt war, habe ich mir mal angesehen, wie es unter den Brennern aussieht, da ist etwa 1,5 cm unter den Flammen ein Blech eingeschweißt, wo man einen Becher einhängen kann, haben dann bei kaltem Grill mal etwas Wasser eingefüllt, das Wasser verteilte sich hatte aber keine Absichten irgendwie in den Becher zu laufen. Da ist Fettbrand vorprogrammiert. Die Abdeckungen der Brenner, die man auch abheben kann, haben gefühlte 100g Gewicht, also superleicht und superdünn.
Er will es jetzt mal mit Druckminderer 30 mbar versuchen, ich sagte, schick das Teil zurück, zu gefährlich, aber muß er selbst wissen.
Hat es von einem Bekannten der es via Internet irgendwo bestellt hat.
Will hier keine günstigen Gasgrills schlechtreden, aber so etwas dürfte nicht verkauft werden. Die Stäbe vom Rost habn vielleicht 1,5 mm Durchmesser, also bei 2 großen Steaks biegt er sich durch oder fällt auf die Brenner, weil der Rost kaum Auflage hat.
Wollte das nur mal loswerden.

Gruß Saarsmoker
 

Quali-Fire

¯\_(ツ)_/¯
Supporter
Naja, irgendwo wird es ja wohl ein Typenschild mit Leistungsangaben oder ein Datenblatt mit Zulassung für Deutschland gegeben haben ::???::
Marke unbekannt, würde sie auch nicht hier nennen,

Warum nicht ? Nur so kann man eventuell andere Sportfreunde vor Schaden oder schlechten Produkten bewahren!


Ansonsten ist es zwar schön das du alles so wortreich beschreibst, aber ohne Bezugsquelle, Typenschild oder einigen Bildern vom Modell ist das alles wenig aussagekräftg und nützt anderen Leser so gut wie nichts.
 

Mr.John

Fleischesser
10+ Jahre im GSV
Wenn es der direkte Nachbar ist, dann kann man um sein eigenes Leben auch Angst bekommen!
 

TGV

Militanter Veganer
15+ Jahre im GSV
Wenn mein Nachbar so ein Ding kauft, würde ich mich fragen, was ich falsch gemacht habe. Der Nachbar sollte doch wissen, wo er kompetenten Rat und Kaufberatung bekommen kann und dann wird er nicht mal in Versuchung kommen, so ein "Ding" zu kaufen.
 

Dingo

Grillkaiser
5+ Jahre im GSV
Jeder darf sich doch kaufen was er will. Wer 200€ für einen Grill mit vier Brenner ausgibt ist meist eh beratungsresistent. In zwei Jahren ist er doch eh weggerostet.

gruß dingo
 
Oben Unten