• Du musst dich registrieren, bevor du Beiträge verfassen kannst. Klicke auf Jetzt registrieren!, um den Registrierungsprozess zu starten. Registrierte User surfen werbefrei, können Suchen durchführen und sehen die volle Darstellung des Forums!!!

Nachfolger für ODC Canberra gesucht

300Grad

Militanter Veganer
Hallo zusammen. Ich habe jetzt zwei Jahre sehr gut und gerne mit dem ODC Canberra gegrillt, bis er dem allgemein bei dieser Serie bekannten Rostproblem zum Opfer gefallen ist. Amazon hat mir nach zwei Jahren anstandslos den vollen Neupreis zurückbezahlt - sogar für die die dazugehörige Hülle. Das war wirklich ein Top Service. Nun soll ein neuer Grill her.

Kriterien: "Normales" Grillen: Fleisch, Steaks, Würstchen. Wenige Experimente wie Drehspieß o.ä. Der Grill soll draußen unter der Abdeckung auf der Terrasse vom EFH stehen, ohne direkt zu rosten und er soll auch nicht zu breit sein. Die Canberra Größe war optimal. Von der Leistung her war ich auch sehr mit dem ODC zufrieden. Falls der Nachfolger alles besser macht, käme er ggf auch nochmal in die engere Wahl.

Meine Kandidaten momentan:

Weber Genesis 2 310
Napoleon Rogue 425 (ggf mit Sizzle Zone)
Outdoorchef Australia 415 (nur wenn wirklich alle Rostprobleme behoben wurden)

Für den Weber spricht die "gefühlte Weber Qualität", allerdings stört mich, daß der Grill "unten offen" ist. Mit zwei kleinen Kids war es immer schön, die Gasflasche drin zu haben.

Am Napoleon Rogue 425 reizt mich die Sizzle Zone, da ich gerne gute Steaks esse. Etwas skeptisch bin ich beim Edelstahlrost. Kriegt man damit gute Brandings hin?

ODC Australia 415 - Irgendwie mag ich ihn, aber da bin ich jetzt halt ein "gebranntes Kind"

Freue mich über Eure Empfehlungen. Schöne Grüße.
 

Harro51

Grillkönig
5+ Jahre im GSV
Moin
nur wenn wirklich alle Rostprobleme behoben wurden
tja da hab ich so meine Zweifel, die neue Fettpfanne sieht optisch und haptisch so aus wie die Alte:mad:
Also ist da der Rost immer noch programmiert, trotz neuer Edelstahlbrenner etc.
ODC ist out of Order, für immer.
Vom Weber rate ich ebenfalls ab, da laut einigen Händlern die Quali immer schlechter wird,
der Preis dagegen immer höher.
Bleibt nur der Rogue, der mit Sizzle genauso viel kostet wie der Weber ohne (Sonderangebote vorab)
Über die Quali kann ich nix berichten, hatte mir nur die mit Backburner angeschaut

Grüßle v. Harro
 

Jaibie

Grillkönig
Nun, von ODC kann ich als ehemaliger Auckland Besitzer nur noch abraten. Außen top, innen der Flop.
Ob der Roque nun deinen Anforderungen entspricht weißt du nur selber, aber ich pers. kaufe mir keinen Grill mehr ohne aussenliegende Sizzle....
 

CowboyNic

Landesgrillminister
5+ Jahre im GSV
Moin,
wie alt ist dein Canberra jetzt? Die haben tws. echt gute Kulanzangebote gemacht. Auch wenn du knapp außerhalb der Gewährleistung warst. Wenn für dich das neue Modell nicht ganz raus ist... ein Versuch ist es wert. Meiner war 3,5 Jahre alt und mir haben sie das neue Modell mit 50% Rabatt angeboten.
Der ist wirklich besser als sein Vorgänger (vor allem hat der Power wie S... kein Vergleich zum alten). Ob das Innenleben länger hält kann ich nicht sagen. Ein paar Dinge haben sie ja angepasst. Ich nutze ihn nicht mehr für die "Einsau-Sachen" (das hat die Alterung des Vorgängers sicher auch extrem beschleunigt), von dem her war ein Grill mit Power für 250 Euro frei Haus ein gutes Angebot.
Wenn du die Südpfalz in deiner Nähe hast kannst du gern mal vorbeikommen.
Gruß
Nic
 
G

Gast-VmZbS6

Guest
Ok, also tendiert Ihr beide zum Rogue? Was ist mit dem Edelstahlrost? Kriegt man damit ein ordentliches Branding hin?

Du bekommst mit dem Edelstahrost genauso ein gutes Branding hin wie mit nem Gußrost. Sofern der Edelstahl nicht gerade Zahnstocherbreite hat... ;)
Beides hat Vor- und Nachteile - ein besser oder schlecht gibts da nicht. Ist wie A8 7er und S-Klasse. Viele mischen mit, aber die S-Klasse ist über alles erhaben. Achso... nee.. sorry.... Wollte schreiben am Ende schenken sie sich alles nix.

nee, mal im Ernst: ich hab jahrelang auf Guß nix kommen lassen. Ein guter Bekannter von mir hat Edelstahlroste - die dann mal Live erlebt, das Fleisch geschmeckt - das Branding sieht ehrlicherweise genauso aus. Man erkennt keinerlei Unterschied, man schmeckt keinerlei Unterschied. Wirklich nicht....
Ist eher eine persönliche Präferenz ob Edelstahl oder Guß...



(und doch ist die S-Klasse über alles erhaben :cool: )
 
OP
OP
3

300Grad

Militanter Veganer
Moin,
wie alt ist dein Canberra jetzt? Die haben tws. echt gute Kulanzangebote gemacht. Auch wenn du knapp außerhalb der Gewährleistung warst. Wenn für dich das neue Modell nicht ganz raus ist... ein Versuch ist es wert. Meiner war 3,5 Jahre alt und mir haben sie das neue Modell mit 50% Rabatt angeboten.
Der ist wirklich besser als sein Vorgänger (vor allem hat der Power wie S... kein Vergleich zum alten). Ob das Innenleben länger hält kann ich nicht sagen. Ein paar Dinge haben sie ja angepasst. Ich nutze ihn nicht mehr für die "Einsau-Sachen" (das hat die Alterung des Vorgängers sicher auch extrem beschleunigt), von dem her war ein Grill mit Power für 250 Euro frei Haus ein gutes Angebot.
Wenn du die Südpfalz in deiner Nähe hast kannst du gern mal vorbeikommen.
Gruß
Nic
Danke. "Einsau-Sachen" wie mariniertes Fleisch sollte er aber schon abkönnen. Und auf Kulanz bin ich nicht angewiesen, da ich 100% des Preises wieder von Amazon erstattet bekommen habe. Nun stehe ich halt ohne Grill da. War bei dem Ekelwetter der letzten Wochen weniger schlimm, aber letztes We beim Sonnenschein hat es mich in den Fingern gejuckt. Hast Du ein Bild vom angepassten Innenleben?
 
OP
OP
3

300Grad

Militanter Veganer
Du bekommst mit dem Edelstahrost genauso ein gutes Branding hin wie mit nem Gußrost. Sofern der Edelstahl nicht gerade Zahnstocherbreite hat... ;)
Beides hat Vor- und Nachteile - ein besser oder schlecht gibts da nicht. Ist wie A8 7er und S-Klasse. Viele mischen mit, aber die S-Klasse ist über alles erhaben. Achso... nee.. sorry.... Wollte schreiben am Ende schenken sie sich alles nix.

nee, mal im Ernst: ich hab jahrelang auf Guß nix kommen lassen. Ein guter Bekannter von mir hat Edelstahlroste - das Branding sieht ehrlicherweise genauso aus. Man erkennt keinerlei Unterschied, man schmeckt keinerlei Unterschied. Wirklich nicht....
Ist eher eine persönliche Präferenz ob Edelstahl oder Guß...



(und doch ist die S-Klasse über alles erhaben :cool: )
Das klingt gut, abgesehen von der S-Klasse ;). Ich finde schon meinen A6 zu groß, aber die Kids haben Platz und Papa halt den Biturbo ;).
 

Harro51

Grillkönig
5+ Jahre im GSV
halte ich für ein Gerücht !
Nun ich kann nur das wiedergeben was mir einige Händler im Umkreis von 50km gesagt haben.:D
Weber hat sich die letzen Jahre durch ihre agressive Firmenpolitik in fast allen Baumärkten festgesetzt.
So nach dem Motto, keine Konkurenz füllt unsere Kassen, mach ich nicht mit!
Andere Marken sind besser bei besserer Qualität und günstigerem Preisleistungsverhältnis.
Das öde Design von Weber ist allerdings Geschmacksache da muss man, der es gekauft hat, täglich mit zurechtkommen. :P

Habe die Ehre, Harro
 

CowboyNic

Landesgrillminister
5+ Jahre im GSV
@300Grad
Hast Du ein Bild vom angepassten Innenleben?

Hoffentlich vergesse ich es nicht, am Wochenende ok? Abends ist einfach zu dunkel für gescheite Fotos. Die LED Lampen tun grad so fürs Grillen :-)
 
OP
OP
3

300Grad

Militanter Veganer
Nun ich kann nur das wiedergeben was mir einige Händler im Umkreis von 50km gesagt haben.:D
Weber hat sich die letzen Jahre durch ihre agressive Firmenpolitik in fast allen Baumärkten festgesetzt.
So nach dem Motto, keine Konkurenz füllt unsere Kassen, mach ich nicht mit!
Andere Marken sind besser bei besserer Qualität und günstigerem Preisleistungsverhältnis.
Das öde Design von Weber ist allerdings Geschmacksache da muss man, der es gekauft hat, täglich mit zurechtkommen. :P

Habe die Ehre, Harro
Also hat Napoleon Deiner Meinung nach bessere Qualität als Weber? Oder doch lieber was ganz anderes?
 

Cooky

Grillkaiser
Hi also wir waren letztes Jahr vor einer ähnlichen Entscheidung gestanden.
Weber hat ein extrem gutes Marketing und wie bereits geschrieben wurde halt sehr bekannt bei Hinz& Kunz. Wo liegt Deine Anforderung an den Grill. Liegt es am Rost dann schau nach einem Edelstahlgrill. Willst Du gute Steaks ist Sizzelzone nicht verkehrt. Willst Du eine Marke oder gehts mehr um die obigen Sachen? Wenn Du dir selbst diese Fragen beantwortet hast ist die Entscheidung wesentlich einfacher. Ob Napoléon, Weber, Broil King oder Char Broil. Alle sind keine schlechten Hersteller , wäge einfach ab und dann wird es schon passen. Gruss Cooky
 

Siggi

Forums-Sonnenschein
10+ Jahre im GSV
Auch ODC ist kein schlechtes Produkt.

Generell müßte man Bilder sehen, warum ein Grill überhaupt rostet.
Salze, Marinaden und sonstiges ätzendes Zeug zwingt so manche Fettwanne und so machen Flammenverteiler in die Knie.
Mangelnde Pflege und Schlamperei tut dann den Rest.

Egal bei welcher Marke,

denn gestern noch Neu, heute "durchgerostet" und ich habe es nicht gemerkt, nicht rechtzeitig reklamiert, gibt es nicht.
Die Grills gammeln schon länger vor sich hin und keiner tut was dagegen.

Wintermonate wo nicht gegrillt und nicht nach dem Grill geschaut wird erleichtern das ganze auch nicht.



.
 

Macjue

Putenfleischesser
5+ Jahre im GSV
Ich habe mir vor dem Kauf meines Gasgrills im Baumarkt auch einige Weber angesehen, Ich fande die Grills für die Qualität einfach zu teuer. Seitentische nur mit einem Blechwinkel mit dem Wagen verbunden mit der Folge, dass diese recht wackelig gewesen sind. Auch insgesamt, wenn man beim öffnen des Deckels mal etwas nach rechts und links gedrückt hat, hat sich der ganze Unterbau bewegt.
Ich habe mich dann bewusst für einen anderen Grill entschieden. Zu erst sollte es ein Napoleon werden, aufgrund der recht positiven Berichte hier im Forum und dem Angebotspreis von 499,- € konnte ich dann nicht widerstehen und habe mir beim Dehner einen Lancaster 400 gekauft (ist angeblich von Rösle gefertigt). Für das gesparte Geld finde ich sicher noch genügend andere Sachen die ich gebrauchen kann.
 
Oben Unten