• Du musst dich registrieren, bevor du Beiträge verfassen kannst. Klicke auf Jetzt registrieren!, um den Registrierungsprozess zu starten. Registrierte User surfen werbefrei, können Suchen durchführen und sehen die volle Darstellung des Forums!!!

Napoleon 285 Pro vs. Weber Q1200 für Camping

stefan_will_grillen

Militanter Veganer
Hallo Zusammen,

ich recherchiere jetzt schon lange nach "meinem"Perfekten Grill für unsere Camping Urlaube. Angefangen mit einem Qutdoorchef (war mit dem Grillergebnis (war nicht gegrillt) und der Reinigung nicht zufrieden). Hab seit dem einen Cadac Carri Chef 2. Schöne große Grillfläche, Grillergebnis ist top, die Reinigung ne Katastrophe.

Jetzt möchte ich noch einen Versuch wagen. Dafür stehen zur Auswahl der Weber Q1200 und der Napoleon 285 Pro.

Napoleon:

Vorteile aus meiner Sicht:
+ wesentlich größere Grillfläche
+ zwei getrennte Regler, damit man auch mal etwas "warmhalten kann"

Nachteile aus meiner Sicht:
- Grillwanne flacher als beim Weber, fett läuft schlechter ab?
- Gussrost rauher und Wellenform, lässt sich schlechter abbürsten und plfegen?
- Rost ungleichmäßig heiß?
- schwerer

Weber
Vorteile aus meiner Sicht:
+ der Grillrost ist glatter und lässt sich vermutlich etwas leichter reinigen?
+ kompakter und leichter
+ Grillwanne steiler, so dass das fett besser in die Auffangschale läuft (weniger Fettbrand)?
+ da verbreiteter mehr Tipps und Tricks oder auch Zubehör und Händler

Nachteile aus meiner Sicht:
- wesentlich kleinere Grillfläche
- keine Möglichkeit etwas warm zu halten während dem Grillen

Die Vor- und Nachteile sind entstanden aufgrund von Meinungen im Internet, die ich nachvollziehen könnte. Deshalb auch mit vielen Fragezeichen, weil ich die Aussagen nicht selbst testen kann.

Hab mir die beiden Grillgeräte vor Ort mal angeschaut. Viele Videos angekuckt und viel im Forum gelesen. Das alles hat die Entschiedung nicht leichter gemacht. Vielleicht hat einer von euch den entscheideten Hinweis?

Könnt ihr die Vor- und Nachteile aus eigener Erfahrung bestätigen oder widerlegen?

Weitere Fragen:
1. Der Napoleon ist mit dem mobilen Wagen verschraubt. Muss das sein wenn er steht oder steht der Grill auch ausreichend fest ohne verschraubt zu sein? (Kann sein, dass ich ihn nicht immer im Zelt stehen lassen will und ihn öfters in den Wohnwagen stelle - schrauben wäre da hinderlich)
2. Hab ihr für den Napoleon oder den Weber einen Campingtisch in Gebrauch? Wäre für uns platzsparender als die Originalgestelle.

Bin für jeden Tipp und jede Erfahrung dankbar. Vielleicht ist der entscheidende Hinweis dabei?

Die Tendenz geht im Moment leicht zum Napoleon, da er einfach die größere Grillfläche hat, der Grill aber für mich insgesamt nicht wesentlich größer ist als der Weber.

Gruß
Stefan
 

motorv8a

Militanter Veganer
5+ Jahre im GSV
Hallo, ich hatte vorher den Q120 und jetzt den Napi285Pro seit 2 Jahren. Ich kommentiere mal deine Zusammenfassung:

Vorteile aus meiner Sicht:
+ wesentlich größere Grillfläche -JA
+ zwei getrennte Regler, damit man auch mal etwas "warmhalten kann" -JA

Nachteile aus meiner Sicht:
- Grillwanne flacher als beim Weber, fett läuft schlechter ab? - hat mich bis jetzt nicht gestört und ist mir nicht aufgefallen
- Gussrost rauher und Wellenform, lässt sich schlechter abbürsten und plfegen?- hat mich bis jetzt nicht gestört und ist mir nicht aufgefallen
- Rost ungleichmäßig heiß? - er ist nicht überall gleich heiß aber nach kurzer Zeit hast Du den Dreh raus
- schwerer - hab ich keinen Vergleich da er fest bei mir auf nem Bekväm steht

Weber
Vorteile aus meiner Sicht:
+ der Grillrost ist glatter und lässt sich vermutlich etwas leichter reinigen? - ist der Drahtbürste egal ^^
+ kompakter und leichter - kein Vorteil da kleiner
+ Grillwanne steiler, so dass das fett besser in die Auffangschale läuft (weniger Fettbrand)? - wenn Du nicht in Öl gebadetes Grillgut verwendest ist es egal
+ da verbreiteter mehr Tipps und Tricks oder auch Zubehör und Händler - hab bisher kein Zubehör benötigt

Nachteile aus meiner Sicht:
- wesentlich kleinere Grillfläche - JA
- keine Möglichkeit etwas warm zu halten während dem Grillen - JA

Also ich würde jederzeit wieder auf den Nap285Pro wechseln. Pulled Pork und Pizza gehen auch. Was will man mehr...
 

Jimmy61

Fleischesser
Hey habe mir den Napi als zweiten Grill incl.Wagen angeschafft und gestern sowie
heute probiert. Bin hellauf begeistert was
das Grillverhalten betrifft (Leistung, Ergebnisse). Da ich ein Edelstahlfan bin, habe ich mir einen Rost und eine Platte anfertigen lassen.
Was nicht unbedingt sein muss ist der Wagen, er ist zwar sinnvoll für den Transport jedoch ziemlich sperrig. Er nimmt im Fahrzeug viel Kofferraum inAnspruch. Freunde von mir haben ihn auch, allerdings ohne Wagen. Er steht auch bei Ihnen auf festen Beinen. Ich würde ihn jetzt ohne kaufen, dafür den Pro.
Meine Ergebnisse kannst Du auch hier nachlesen:
Napoleon Travel Q 285 Edelstahlrost/Platte

VG Klaus
 
OP
OP
S

stefan_will_grillen

Militanter Veganer
ich hatte vorher den Q120 und jetzt den Napi285Pro seit 2 Jahren..... ich würde jederzeit wieder auf den Nap285Pro wechseln.

der Q120 ist der Vorgänger des Q1200 oder? Was waren deine Gründe für den Wechsel? War an dem Weber aus deiner Sicht etwas besser als bei dem Napoleon? Mir geht es hauptsächlich um die Reinigung und Pflege (Rost?) und natürlich um das Grillergebnis.
 
OP
OP
S

stefan_will_grillen

Militanter Veganer
Bin hellauf begeistert was das Grillverhalten betrifft (Leistung, Ergebnisse). Da ich ein Edelstahlfan bin, habe ich mir einen Rost und eine Platte anfertigen lassen.

Danke, der Link geht aber nicht. Hab deinen Beitrag aber trotzdem gefunden. Edelstahl wäre schon auch toll. :-)
Kannst du mir sagen, ob man auch gut grillen kann mit offenem Deckel? Also eine Wurst in ca. 8-10 Minuten anständig gebraten ist?
 

Jimmy61

Fleischesser
Mit offenen Deckel nur zum Wenden, da die Temperatur rapide abnimmt. Die Bratwurst wird trotzdem super:-)

Vorheizen ist min für 10 Min wichtig und beim Gasi immer Deckel zulassen.
IMG_4679.JPG
IMG_4697.JPG
 

Anhänge

  • IMG_4679.JPG
    IMG_4679.JPG
    424,6 KB · Aufrufe: 3.850
  • IMG_4697.JPG
    IMG_4697.JPG
    492,4 KB · Aufrufe: 3.885

Clintwf

Bundesgrillminister
5+ Jahre im GSV
Hab den Napi, aus ähnlichen Gründen wie du, getrennte Brenner, hoher Deckel.

Der Wellenrost stört nicht beim reinigen.
Ist er wirklich wesentlich schwerer? Ich trag meinen regelmäßig raus, für nen Mann okay.

Sicherlich lässt er sich auf den Campingtisch stellen, sofern der einen sicheren Stand hat. Es gibt genügend Nutzer, die ihn auf einen Bekväm stellen Aus meiner Sicht tut es also das Stand alone Gerät, der fest montierte Scherentisch ist kein muss.

Zubehör: ich hab ne Grillplatte, ein Warmhalterost. Es gibt noch eine Abdeckung. Was bietet der Weber da mehr?
 

motorv8a

Militanter Veganer
5+ Jahre im GSV
der Q120 ist der Vorgänger des Q1200 oder?
Ja

Was waren deine Gründe für den Wechsel?
Ich habe mehr Platz gebraucht da der Q120 an seine Grenzen gestoßen ist. Erst grillt man nur Wurst und Steaks. Irgendwann bereitet man das ganze Essen inkl. Beilagen auf dem Grill zu. Und da wurde es eng. Mittlerweile grille ich auch für 3 Personen, da ist jeder Platzgewinn gut. Außerdem finde ich 2 Brenner sehr vorteilhaft. Da kann man auf einer Seite die Steaks schön durchziehen lassen und grillt auf der anderen Seite noch den Rest fertig.

War an dem Weber aus deiner Sicht etwas besser als bei dem Napoleon?
NICHTS :)

Mir geht es hauptsächlich um die Reinigung und Pflege (Rost?)
Bei dem Q120 war das Gußrost nach 4 Jahren mit starker Korrosion befallen. Weber hat da anstandslos getauscht. Also ich muss schon sagen, das der Support von Weber sehr gut ist. Weber hat innerhalb der 4 Jahre 2 mal etwas getauscht ohne zu meckern. Jetzt weiß ich aber, das man den Grillrost nicht nach dem Grillen säubert, da er sonst schneller anfällig für Korrosion ist. Somit kurz ausbrennen und erst vor dem nächsten BBQ säubern mit der MESSING Drahtbürste. Und wenn man viel grillt, verschmutzen beide gleich viel. Und der Schmutz geht bei beiden gleich "schlecht" zu entfernen. Aber ja, jammern auf hohem Niveau :)

und natürlich um das Grillergebnis.
Das Ergebnis bestimmst Du, da die beiden Grillgeräte nahezu gleich sind. Du hast eben mehr Platz und kannst getrennt regulieren. Von der Power her steht der 285 dem Q in NICHTS nach. Also von mir die klare Empfehlung für 285Pro.

Ich habe mir noch die Gußplatte und das Warmhalterost geholt. Der Warmhalterost hat mir beim Weber sehr gefehlt im Nachhinein. Zusätzlich schützt den Grill die original Abdeckung.
 
OP
OP
S

stefan_will_grillen

Militanter Veganer
Vielen Dank für eure Beiträge.

Noch eine Frage: Hab gelesen, dass beim Napoleon - wenn der Wind die Flammen ausbläst - das Gas weiterströmt. Ist das bei allen Gasgrills so? Auch beim Weber q1200?
 
Oben Unten