• Du musst dich registrieren, bevor du Beiträge verfassen kannst. Klicke auf Jetzt registrieren!, um den Registrierungsprozess zu starten. Registrierte User surfen werbefrei, können Suchen durchführen und sehen die volle Darstellung des Forums!!!

Napoleon PHANTOM (ROGUE® SE 425 RSIB) - Wo Sonne ist, da ist auch Schatten.....

Das mit dem Griff stößt mir auch auf. Alle Brenner auf und nach 20 Minuten wirds extrem grenzwertig, ohne Handschuhe hinzufassen. Ganz schnell auf und Finger weg. Bei Pizza sollte man den Handschuh nicht vergessen, sonst schafft man es vmtl. nicht, den Deckel ganz aufzuklappen :)

Das reinigen mit nassem Spuellappen und standard Spuelmittel ging gut, keine Flecken danach. Sehe das aber nicht so eng. Es war logisch, dass die matte Oberfläche nicht so einfach zu reinigen sein wird, als der Standarddeckel.

Insgesamt habe ich noch durchwachsene Gefuehle dem Grill gegenueber. Der Regler der Sizzlezone geht extrem schwergaengig (Rekla laeuft), der rechte Brenner spuckt seitlich nach rechts andauernd gelbe Flammen, sodass das Grillgut rechts der Bar dunkel wird und links noch nicht. Nachstellen muessen bei einem nagelneuen Grill ist leider fail, das gabs beim vorherigen Weber (e210) nicht. Zudem ist das Grillergebnis bisher noch nicht so optimal. Das ging am Weber alles schneller/einfacher. Ein normales Nackensteak ohne sizzlezone zu grillen, braucht trotz brachialem Leistungszuwachs in der Brennkammer (13, 5 vs 7,7 kw) dennoch laenger und die Braeunung ist bisher nicht so gleichmaesig. Bratwuerste brauchen auch einiges laenger. Da schimpfte meine Frau, als sie zum ersten Mal am Grill stand.

Kurzum. Beim Flaggschiff im mittleren gehobene Preissegment hatte ich mir mehr grinsen erhofft. Indirekt funktioniert durch die größere Flaeche deutlich besser, alles andre braucht noch einiges an Eingewöhnung, dann hoffe ich, gibt sich das :/
Da muss man sich einfach daran gewöhnen und die Flucherei nimmt ab. Das gute Stück braucht einfach deutlich länger warm zu werden.

Bezüglich Brenner nachstellen kann ich dir sagen, dass es auch im eingebauten Zustand geht. Feststellschraube lösen und dann kannst du im Betrieb den Schieber verstellen. Geht sogar einige Minuten problemlos mit der Hand, ansonsten halt mit einem Schraubenzieher verstellen.
Natürlich vorher den Rost und Brennerabdeckungen weg.

Die gelbe Flamme am rechten Rand ist übrigens normal, da zieht es eben wie im Kamin hoch. Wenn du den Brenner ohne Abdeckung zündest, wirst du vielleicht sogar eine perfekte Einstellung haben und könntest dann ein wenig runterregulieren.
 

kibo

Bundesgrillminister
5+ Jahre im GSV
Da muss man sich einfach daran gewöhnen und die Flucherei nimmt ab. Das gute Stück braucht einfach deutlich länger warm zu werden.

Bezüglich Brenner nachstellen kann ich dir sagen, dass es auch im eingebauten Zustand geht. Feststellschraube lösen und dann kannst du im Betrieb den Schieber verstellen. Geht sogar einige Minuten problemlos mit der Hand, ansonsten halt mit einem Schraubenzieher verstellen.
Natürlich vorher den Rost und Brennerabdeckungen weg.

Die gelbe Flamme am rechten Rand ist übrigens normal, da zieht es eben wie im Kamin hoch. Wenn du den Brenner ohne Abdeckung zündest, wirst du vielleicht sogar eine perfekte Einstellung haben und könntest dann ein wenig runterregulieren.
Ohne Ausbau der Brenner? Muss ich gleich Mal
Checken :hmmmm:
 

Blacksmith_

Militanter Veganer
5+ Jahre im GSV
Also warm wird er deutlich schneller als mein vorheriger 210er original. das mit den Brennern klingt interessant und deckt sich mit meinen Beobachtungen. Ohne Abdeckung einwandfreies Flammenbild und beim Grillen schlagen dann gelbe Flammen vor, anscheinend durch die Abdeckungen verursacht usw. Da werde ich mal etwas rumspielen, nachdem das neue Verteilerboard eingebaut ist. Merci
 

Blacksmith_

Militanter Veganer
5+ Jahre im GSV
Da ich gerade mein Frontpanel gewechselt habe und daher freie Sicht auf das Innenleben, möchte ich zu oben genannten Nachstellen Licht ins Dunkle bringen. Laut Anleitung sieht man das auch recht gut. Die Schrauben zum verschieben der Luftöffnung sind unten seitlich. Mitte und links kommt man relativ gut hin. Am rechten Brenner leider nicht, weil die Schraube rechts unten sitzt und es dann mit der Frontblende vmtl. in Konflikt kommt. Sehr kurzer oder flexibler Schraubenzieher könnte da helfen.
Gruß

Unbenannt.jpg
 

xxsonicxx

Militanter Veganer
Sorry das ich ich mal da schnell dranhänge….bitte nicht böse sein! ☺️😘

Heute ist eigentlich angrillen angedacht.
Bin mir nun nicht sicher…kann da was passieren….eher nicht grillen / benutzen oder selbst dran rumfummeln zwecks Garantie und Austausch oder dergleichen!??? Bin totaler Neuling auf dem Gebiet hier,sorry🙈 🤬

Hab gestern den neuen Grill mal eingebrannt und der rechte Brenner lodert flammenmässig extrem. Sieht man gut im Video. Hat sich heute schon bissl gelegt.

…vielleicht kann mir ja jemand weiterhelfen.
1000 Dank schon mal vorab

Edit: kann leider kein Video hochladen !?? Stells bei YouTube rein


Einbrennen:

Tag danach:

 

Blacksmith_

Militanter Veganer
5+ Jahre im GSV
wuerde da etwas mehr luft dazugeben (also oben gezeigte Schraube auf und etwas aufdrehen).
Steht der Grill arg in einem Luftzug? Also sobald etwas Wind an den Grill rankann, fuehlt sich die Flamme gleich immer etwas beleidigt. Da ist er auch etwas empfindlicher zu dem was ich bisher hatte.
 

xxsonicxx

Militanter Veganer
wuerde da etwas mehr luft dazugeben (also oben gezeigte Schraube auf und etwas aufdrehen).
Steht der Grill arg in einem Luftzug? Also sobald etwas Wind an den Grill rankann, fuehlt sich die Flamme gleich immer etwas beleidigt. Da ist er auch etwas empfindlicher zu dem was ich bisher hatte.
Hab bis jetzt noch an nix rumgestellt….dachte frag lieber mal vorher hier die Profis ;-)
Am ersten Tag bisschen Wind….nix weltbewegendes. Deswegen gleich so heftig ? 🤔

Eventuell stell ich das Teil mal vor die Garage…dort ist absolut windstill.
 

xxsonicxx

Militanter Veganer
Leider immer noch selbiges Problem.

Anbei die Antwort vom Händler:

Guten Tag Herr xxxxx,

vielen Dank für Ihre Nachricht wir haben die Mail erhalten.

Wir bitten sie den Brenner einmal heraus zu nehmen und zu Reinigen.
Die dahinter liegende Düse muss ebenfalls abgebürstet werden und mit einer kleinen Bürste durchgebürstet werden.

Wir gehen davon aus das eine kleine verschmutzung zur verpuffung führt.

Sobald sie dies Erledigt haben geben sie uns bitte eine kurze Rückmeldung dazu.


Das Teil geht mir jetzt schon auf die Nerven 🤬 🤪 Sollte man dies tun oder lieber vorsichtshalber mit Napoleon Kontakt aufnehmen?
 

Blacksmith_

Militanter Veganer
5+ Jahre im GSV
bei einem nicht begrillten Grill duerfte keine Verschmutzung vorhanden sein. Ich glaube ja irgendwie, dass es kaum besser wird. Aber mache es mal. Bei Napoleon wartest du aktuell eh 4-6 Wo. auf eine Antwort. Bei mir treten auch immer gelbe Flammen hervor, obwohl er sonst astrein laeuft. Es ist halt aergerlich, da es immer an den selben Stellen ist und daher das Grillgut dort viel schneller roestet. Ohne Abdeckungen relativ sauber, sobald die Schienen drauf sind, gehts gezuengel los. auch sowas kannte ich beim vorherigen Grill nicht. Luft bereits nachgestellt. Im Toasttest wuerde er da vmtl glatt durchfallen. Meine Frau schimpft laufend, da es mit ihm nicht mehr so einfach geht zu grillen. Nervt mich selbst auch, da ich ein Steak oder einen Spieß nicht nur wenden muss, sondern auch noch rotieren, da sonst haelftig Kohle... Ich bin gespannt, ob ich mich damit irgendwann noch arrangieren kann. Scheint ja kein Einzelfall zu sein.
 

Blacksmith_

Militanter Veganer
5+ Jahre im GSV
hat sich das mit den gelben Flammen eingeregelt bzw. konntest dus durch einstellen optimieren?

Mir wurden zwischenzeitlich neue Brenner zugesandt und ich habe einen (den rechten, da der am schlimmsten war) testweise getauscht, da es mit den verbauten nicht mal ansatzweise wegzustellen war. Flammenbild nun wieder wie in deinem Youtube Video oben, ergo wieder total ungleichmaesige Hitze am Rost direkt darueber.... Die Ersatz brauchen auch mehr Luft als im Auslieferungszustand, dann wirds ein Mue besser.

Ohne Abdeckschienen ab der Haelfte nach hinten eine 3-5 cm hohe blaue Flamme, auch wenn man die Luft ganz bis Anschlag aufdreht, dann faucht es noch dazu und vorn heben die Flammen ab bzw. aus den ersten paar Loechern kommt teilweise gar nichts mehr (also deutlich zuviel Luft). Durch die schief sitzenden Schienen (vorn mehr Abstand zum Brenner als hinten) drueckt es die Flamme hinten anscheinend noch staerker hervor, wobei dann das Grillgut an der Stelle verkokelt.

Ein Blick in meine alten Weber 210 zeigte, dass hier die Flammen deutlich gleichmaesiger von vorn nach hinten laufen, also gleich hoch und auch insgesamt nicht so hoch sind. Die Höhe kann aber auch an der rund 1kw geringeren Leistung pro Brenner liegen, aber es ist immerhin gleichmaesig und an den Schienen schlaegt nichts vor.

Zudem war die M6 Schraube sehr schwerggaengig beim Ausdrehen mit ner kleinen Ratsche... danach war auch klar wieso. Wurde anscheinend an einem Montag eingedreht, daher hing die halbe Alugusswanne mit dran. Nach Gewinde nachschneiden und neuer Schraube suchen, war ich froh, dass es einigermaßen wieder anschraubbar war. Ich hatte schon vermutet, auf M7 gehen zu müssen...

Bevor ich die anderen Schrauben loese, gehen die Bilder des ausgedrehten zerstoerten Gewinde erstmal an den Service. Schon wieder....

Das Zinnober bisher ist trotz erstklassigem Service (auch wenn es immer ein paar Wochen dauert) echt grenzwertig. Rueckwirkend wuerde ich den Grill definitiv nicht mehr kaufen und auch nicht weiterempfehlen. Groeste Enttaeuschung seit langem und nervt langsam nur noch. An den Preis darf ich dabei gar nicht denken :/
 

HSK_Griller

Vegetarier
5+ Jahre im GSV
Wegen dem Schrauben-Aluwannen-Problem schau mal in den allgemeinen Rogue-Thread, das Problem haben wohl mehrere, die Lösung von Napoleon ist zumindest kreativ..
Edit:
Hier zum Beispiel
 
Oben Unten