• Du musst dich registrieren, bevor du Beiträge verfassen kannst. Klicke auf Jetzt registrieren!, um den Registrierungsprozess zu starten. Registrierte User surfen werbefrei, können Suchen durchführen und sehen die volle Darstellung des Forums!!!

Napoleon T410 vs. Enders Monroe 3 SIK Turbo

Rene3008

Militanter Veganer
Guten Tag,

ich lese bereits seit einiger Zeit hier mit und möchte erst einmal sagen, dass der Umgang in diesem Forum deutlich gepflegter ist als in vielen anderen.

Nun zu meinem "Problem"

Ich suche einen Gasgrill und habe bisher nur mit Holzkohle gegrillt.

Nach der Recherche hier im Forum fiel mir auf das der Enders Monroe 3 SIK turbo und der Napoleon T410 oft genannt wurden.

Meine Frage ist nun welchen ich nehmen sollte.

Brauche den Grill für meinen Balkon und es wird meist nur für 2-4 Personen gegrillt.

Persönlich finde ich die Turbo funktion des Enders sehr interessant und ich frage mich, ob man damit Steaks besser zubereiten kann als auf dem Napoleon.

Oder eventuell gibt es in dieser Preisklasse noch andere gute alternativen ?

Vielen Dank für die Hilfe im voraus.
 

Grenzweltler

Militanter Veganer
Ich habe im Moment eher negative Erfahrungen was die Qualität von Napoleon (T495) angeht.
Wenn du Steaks grillen willst empfiehlt sich für die Wohnung der Weber Q200.
Steaks werden super,er nimmt nicht viel Platz weg-nur bei Bratwürsten wird es kniffeliger...und indirekt grillen klappt auch nicht so.
Wobei ich generell mit langen Grillsessions auf dem Balkon vorsichtig wäre...kann sich schnell jemand gestört fühlen.
 
OP
OP
R

Rene3008

Militanter Veganer
Danke für die Antwort.

Inwiefern denn schlechte Erfahrungen?

Gestört fühlt sich hier niemand, wohne ganz oben und habe alles mit dem Vermieter abgesprochen.
 

Grenzweltler

Militanter Veganer
Nach einem Jahr ist der Grill bereits stark rostzerfressen.
Siehe hier im Forum
"Napoleon Triumph 495 nach einem Jahr verrostet"
 

smeagolomo

Grillkaiser
Hallo Rene.

Den Enders habe ich zwar noch nicht in Aktion gesehen, aber schon live befummelt.
Von der Haptik fand ich den nicht sooooo überzeugend.
Die Turbozone empfinde ich als "Mogelpackung", da ja eigentlich nur "Löcher" im Flammenabweiser sind.
Habe auch gelesen, daß sich das eher negativ auch die Hitzeverteilung auswirkt.
Das beim Napi in letzter Zeit vermehrt über Rost berichtet wird wirkt sicher "abschreckend".
ICH würde das jetzt nicht überbewerten aber ich will es auch tunlichst nicht abtun.
ICH würde mich in meiner Entscheidung nicht davon beeinflussen lassen, da ich allgemein bisher von der Qualität von Napoleon überzeugt bin.
Aber ich möchte dir gerne noch eine Alternative an's Herz legen:
http://www.santosgrills.de/grills/gasgrills/broil-king/7992/broil-king-monarch-320?gclid=CL2B-7SgzcUCFavpwgodzbMA9A

Ich finde die Broil King Grills super (hätte selber fast einen Signet gehabt), die Qualität passt imho und wie du im folgenden Thread in Post #4 siehst schafft er genug Temp. um auch mal ein Steak scharf anzubraten (ohne "Mogelpackung" :-D ).
http://www.grillsportverein.de/forum/threads/bk-monarch-320-oder-baron-340.219024/

Gruß, Armin
 
OP
OP
R

Rene3008

Militanter Veganer
Hallo,

danke für deine Antwort.

Ich war gestern nochmal beim Ortsansässigen Grillshop und nach ausführlicher Beratung
gab es drei Grills zur Auswahl.
Den bereits erwähnten Napoleon, einen Outdoorchef und den Weber.

Der Verkäufer legte mir den Napoleon ans Herz, da er durch das verwendete Edelstahl langlebiger ist als
der dort angebotene Outdoorchef.

Gesagt, getan, gekauft.
Habe ihn nach der Montage direkt ausprobiert und muss sagen, dass ich den Kauf nicht bereut habe.

Die Hitze ist mehr als ausreichend und auch die Haptik überzeugt. Es wackelt nichts und alles fühlt sich
sehr wertig an. Auch von den angeblichen Geschmacksunterschieden zwischen Gas und Kohle konnte ich nichts
feststellen.

Ich danke euch für eure Hilfe :ola:
 

Shooter182

Putenfleischesser
10+ Jahre im GSV
leider ließt man vermehrt von den napoleon die sich im Rost auflösen. Gibt mir gerade zu denken.
 

Maas

Vegetarier
Ich habe den T410 auch seit Anfang März und bin völlig begeistert davon :) Was den Rost angeht hätte ich mich fast abschrecken lassen aber bin bis jetzt sehr froh doch den Nappi genommen zu haben. Was die Langzeiterfahrung angeht kann ich natürlich nichts sagen aber ich bin guter Dinge das es sich um sehr vereinzelte Rostprobleme handelt.

Was auf jedenfall zu empfehlen ist wäre die Jim Beam Grillabdeckung und die Napoleon Gussgrillplatte, die benutze ich immer für Gemüse und fettige Sachen wie Schweinebauch oder Würste wo das Zeug gerade so raustropft.
 
Oben Unten