• Du musst dich registrieren, bevor du Beiträge verfassen kannst. Klicke auf Jetzt registrieren!, um den Registrierungsprozess zu starten. Registrierte User surfen werbefrei, können Suchen durchführen und sehen die volle Darstellung des Forums!!!

Neue Gasgrill für 600 - 1000 € gesucht

Cr4zyiv4n1984

Militanter Veganer
WO wird gegrillt?:
- Terrasse

WO steht der Grill?:
- Überdachte Terrasse. Bei starken wind weht auch etwas Regen drunter

MIT WELCHEN Brennmittel soll gegrillt werden?:
- Gas

WIE OFT wird gegrillt?:
- 2-3x die Woche über das ganze Jahr

WIE soll gegrillt werden?:
[50] % direkt -> Anteil in Prozent
[20] % indirekt -> Anteil in Prozent
[20] % low 'n slow -> Anteil in Prozent
[10] % schnell -> Anteil in Prozent

WAS soll gegrillt werden?:
[50] % Fleisch -> Anteil in Prozent
[20] % Fisch -> Anteil in Prozent
[20] % Gemüse -> Anteil in Prozent
[10] % sonstiges -> Anteil in Prozent

UNBEDINGT erforderliche Features:
- 4 Brenner in der Grillkammer
- Backburner infarot/Keramik
- Seitenbrenner Infarot/Keramik (außerhalb der Brennerkamm)
- möglich Robust
- Gussrost
- möglichst einfach zu Reinigen (Fett)
- Zubehör sollte gut zu bekommen sein

WIE VIELE Personen sollen begrillt werden?:
- 2 Erwachsene, 2 Kinder
- ggf. mal Besuch

Wie hoch ist dein BUDGET?:
- max 1.000€

WELCHE Grills habe ich mir schon angeschaut? Was gefällt mir daran? Was nicht?:
Ich habe hier den TAINO PLATINUM 4+2 stehen.
Einerseits bin ich mit der Verarbeitungsqualität nicht zufrieden. Zusätzlich wurde er mit Fehlteilen geliefert sodass ich ihn nicht mal testen konnte. Ich möchte mir einen Grill Kaufen der die nächsten ~ 10-15 Jahre hällt... der Taino nervt mich jetzt schon :(. Daher die Tendenz ihn Retour gehen zu lassen.

Hoffe Ihr könnt mir ein paar Alternativen nennen
 

sharkoon

Grillkönig
5+ Jahre im GSV
10-15 Jahre? Dann auf jeden Fall einen der großen 3 Napoleon, Bk oder Weber, schon allein wegen der Garantie und den Grillkammern aus Alu-Guss.
Es werden bestimmt auch die Fans von Rösle den G4 empfehlen…. wenn du wirklich auf so lange Zeit Ruhe haben willst, kommst du an einem Markengrill nicht vorbei, also kein Rösle oder Burnhard oder wie die Chinabüchsen sonst noch so heißen (auch Taino)

Selbst Weber schafft es nicht, emaillierten Stahl so zu verarbeiten, dass er nicht rostet in der Grillkammer - dafür hat aber der Summit eine entsprechend lange Garantie und man bekommt ewig lange kostenlos Ersatz.

Schau dir bei den großen Dreien die entsprechenden Modelle namens Rogue, Spirit und Baron an.
Allerdings verabschiede dich von der Idee, dass diese Grills ohne Verschleißteiletausch (Bars und Brenner) 15 Jahre halten
 

BBQ_FAN_01

Beräucherer der Umgebung & Holzfeuer Aficionado
Supporter
Erhöhe das Budget um 400 Euro und senke Deine Haltbarkeitserwartungen etwas ab (8-10 Jahre). Dann würden aus meiner Sicht 2 Modelle in Frage kommen für Deine genannten Anforderungen.

Broil King Baron 490 IR oder S 490IR
Napoleon Rogue RSE525RSIBPK-1

Thema Reinigung:

Einfaches Reinigen kannst Du bei einem Gasi vergessen, sofern Du darauf aus bist nach jedem Grillen im Innenraum wieder ein "schönes" Gerät zu haben.

Reinigen geht so bei 2-3 Mal Grillen pro Woche (vorausgesetzt gute Gerätequalität mit genügend Hitzeentwicklung):
1. Nach dem Grillen nichts machen - Vor dem Grillen 20min mit Vollgas aufheizen und den Schmodder mit einer geeigneten Grillbürste abbürsten
2. Ab und an mit einem Holzspachtel an den Wänden der Wanne den Dreck abspachteln.
 

fery0

Militanter Veganer
Erhöhe das Budget um 400 Euro und senke Deine Haltbarkeitserwartungen etwas ab (8-10 Jahre). Dann würden aus meiner Sicht 2 Modelle in Frage kommen für Deine genannten Anforderungen.

Broil King Baron 490 IR oder S 490IR
Napoleon Rogue RSE525RSIBPK-1

Thema Reinigung:

Einfaches Reinigen kannst Du bei einem Gasi vergessen, sofern Du darauf aus bist nach jedem Grillen im Innenraum wieder ein "schönes" Gerät zu haben.

Reinigen geht so bei 2-3 Mal Grillen pro Woche (vorausgesetzt gute Gerätequalität mit genügend Hitzeentwicklung):
1. Nach dem Grillen nichts machen - Vor dem Grillen 20min mit Vollgas aufheizen und den Schmodder mit einer geeigneten Grillbürste abbürsten
2. Ab und an mit einem Holzspachtel an den Wänden der Wanne den Dreck abspachteln.
Erhöhe dein Budget um 400,00 €... Schon ne harte Nummer.... Immerhin eine Budgeterhöhung um mindestens 40%...


@Threadersteller: Wie ein Vorredner schon sagte... Wenn du an deinem Budget festhalten willst, wird es kein Gerät geben, was deinen Anforderungen gerecht wird.
Wenn du aber in Kauf nimmst, dass der Grill nicht unbedingt 10 Jahre halten MUSS, wirst mit dem Rösle Videro G4-S nicht viel verkehrt machen können.
Zumal die mit der 2021er Version nachgebessert haben. Gibt dazu auch ein gutes Video auf Youtube... Einfach mal anschauen.
 

BBQ_FAN_01

Beräucherer der Umgebung & Holzfeuer Aficionado
Supporter
Erhöhe dein Budget um 400,00 €... Schon ne harte Nummer.
GSV - das teuerste Forum der Welt :-) :prost: Leider ist es so bei seinen genannten Anforderungen und den Taino hat er ja schon. Da wird er auch mit dem Rösle nicht viel glücklicher werden.
 

sharkoon

Grillkönig
5+ Jahre im GSV
Der Rösle ist halt auch nur ein Chinaböller, der für 3 bis 5 Jahre was taugt, aber garantiert keine 10.

Unabhängig von der Marke:
Grundproblem bei allen Haltbarkeitsdebatten ist die Brennkammer. Besteht diese aus einem Stück Alu-Guss (wie schon bei den uralten 80er Jahre Weber), dann ist prinzipiell das Überleben des wichtigsten Teiles gesichert - zumindest was Rost angeht.

Brenner und Brennerabdeckungen müssen nach ein paar Jahren bei ALLEN mal ersetzt werden. Das sind Verschleißteile.

Den Unterbau kann man auch gut gegen Rost wappnen, wenn man beim Zusammenbau alle Schraubenlöcher und Stöße (Blechkanten) mit Hohlraumwachs bestreicht. Der Unterbau meines Nappis sieht dadurch nach 7 Jahren noch aus wie aus der Verpackung.
 

BINNI

Hobbygriller
Der Rösle ist halt auch nur ein Chinaböller, der für 3 bis 5 Jahre was taugt, aber garantiert keine 10.

Unabhängig von der Marke:
Grundproblem bei allen Haltbarkeitsdebatten ist die Brennkammer. Besteht diese aus einem Stück Alu-Guss (wie schon bei den uralten 80er Jahre Weber), dann ist prinzipiell das Überleben des wichtigsten Teiles gesichert - zumindest was Rost angeht.

Brenner und Brennerabdeckungen müssen nach ein paar Jahren bei ALLEN mal ersetzt werden. Das sind Verschleißteile.

Den Unterbau kann man auch gut gegen Rost wappnen, wenn man beim Zusammenbau alle Schraubenlöcher und Stöße (Blechkanten) mit Hohlraumwachs bestreicht. Der Unterbau meines Nappis sieht dadurch nach 7 Jahren noch aus wie aus der Verpackung.
Ich würde auch ein paar Euro mehr investieren und mir dann auch mal einen Schickling-Grill anschauen, da ist sehr viel haltbarer Edelstahl verbaut worden.
 

sharkoon

Grillkönig
5+ Jahre im GSV
Sehr gute Idee - das wäre natürlich auch eine Möglichkeit.
Ich glaube Schickling ist überhaupt der einzige Hersteller, der Brennerabdeckungen aus V4A verbaut... Der Rest ist natürlich auch sehr hochwertig.
 

jagdfreggel

Militanter Veganer
Ich habe vor ca. 15 Jahren mal einen Kohlegrill für 50€ von Westfalia erworben weil der einen Edelstahlrost hatte.
Alle Schrauben und auch das Einlegerost für die Kohlen sind im Laufe der Zeit total weggegammelt. Habe die Schrauben erneuert, die Bleche und das Edelstahlrost sind aber immer noch einwandfrei. Steht nur draußen und wird eigentlich so gut wie gar nicht gereinigt.

Daher kam für mich nur ein Grill aus Edelstahl in Frage denn ein geschenkter (billiger) Barbecook Gasgrill verhielt sich wie eine Brausetablette bei Regen. Als erstes kam der Schreck bei den Preisen für Edelstahl Grills bzw. es sind keine bis 1000€ zu finden. Aber schon nach kurzer Zeit kam ich hierher und fand zum Schickling Grill. Es ist alles aus Edelstahl. Er hat Power!!! Gute Wärmeverteilung! Und man kann unter 1000€ bleiben.
Ok, beleuchtete Knöpfe und Hochglanzlack findet sich nicht, aber ich will grillen und auch nach 10 Jahren einen funktionsfähigen Grill vorfinden. Dabei brauche ich kein blingbling.
Seitenbrenner gibts.
Backburner ...jain...
Gussrost gibts wobei ich den Wunsch danach nicht nachvollziehen kann wenn ich Edelstahl haben kann aber muss ja jeder selber wissen.
Zubehör gibts auch....ich kann die Plancha empfehlen.
 

Jeverschluck

Grillkaiser
10+ Jahre im GSV
Der Rösle ist halt auch nur ein Chinaböller, der für 3 bis 5 Jahre was taugt, aber garantiert keine 10.....
Den Unterbau kann man auch gut gegen Rost wappnen, wenn man beim Zusammenbau alle Schraubenlöcher und Stöße (Blechkanten) mit Hohlraumwachs bestreicht. Der Unterbau meines Nappis sieht dadurch nach 7 Jahren noch aus wie aus der Verpackung.
DAS würde ich so noch nicht unterschreiben.. Langzeiterfahrungen stehen hier nämlich noch aus..
Bei meinem Bruder z.B. geht der G4S ins 4. Jahr, steht noch sehr, sehr gut da und hat keinerlei Rostansatz.
Es kommt auch immer auf die Umstände und den Gebrauch an. Stichworte: wo steht der Grill (z.B. steht dr Grill ganzjährig im Freien oder überdacht, Standort in salziger Luft in Küstennähe oder nicht), wie oft wird gegrillt (je mehr desto besser), was wird gegrillt (z.B. wenig bis gar kein mariniertes Fleisch..), wie und mit was wird gereinigt (Chemie, viel Wasser?), um nur die wichtigsten Punkte zu nennen.
Auch die pauschale Meinung, dass in China hergestellte Grills grundsätzlich schlechter sein müssen, stimmt so nicht - siehe Napoleon (alles unterhalb Prestige), welche in einem eigenen Werk nach entsprechenden Qualitätsvorgaben seitens Napoleon hergestellt werden.. - dto. Apple mit iphones/Tablet‘s usw.

Es ist unbestritten richtig, dass man mit einem Grill, dessen Grillkammer aus Aluguss besteht, eine höhere Sicherheit hat, aber es kommt eben auf sehr viel mehr an und letztendlich muss das jeder für sich selbst abwägen.
Statt einmal 1400.- zu bezahlen und mindestens 10 Jahre vermeintliche Sicheheit zu haben, oder 2x 700 Euro in der gleichen Zeit, dafür aber nach 5 Jahren mit komplett neuem Material, ggf. Neuem Design und Features ist ja auch eine Abwägungssache.
Viel Erfolg dem TE 👍
 
OP
OP
C

Cr4zyiv4n1984

Militanter Veganer
Vielen Dank erstmal für die Beratung.
Ich werde vermutlich bei dem Preissegment ~ 700 € bleiben und dann lieber in ~ 5 Jahren erneut investieren.

Daher bräuchte ich nochmal kurz eure Hilfe

Gasgrill »Jacksonville«, 4 Brenner

Ist der von der Qualität mit dem Taino vergleichbar?

Ich habe nämlich folgendes Problem:
Taino kann mir die fehlenden Teile erst zum Ende der nächsten Woche schicken. Solange kann und will ich aber nicht warten (vor allem weil mit Taino am 28.05. bereits gesagt hat, die Fehlteile sind verschickt).

Daher überlege ich mir beim lokalen Hagebau markt den oben verlinkten Jacksonville zu holen. Der ist vom Prinzip dem Taino ähnlich hat aber leider der Keramik Brenner in der Kammer :(.
 

GasGrill330

Vegetarier
Naja.. Ob der viel besser als der Taino ist..Und länger hält!? Wenn du sagst der nervt dich jetzt schon..verstehe nicht wieso dann der, muss ich auch nicht :P

Ist doch ganz einfach und immer wieder dasselbe.. Ein Grill mit allem Schnickschnack in der Preisklasse kann nicht sehr hochwertig sein. Entweder du nimmst einen guten Basisgrill für 700-900€ (BK, NP, Web, Schick.) oder du erhöhst das Budget ~1.500€ wenn dir Ausstattung wichtig ist. Alles andere ist doch ne halbe Sache!
 
OP
OP
C

Cr4zyiv4n1984

Militanter Veganer
Es sind mehrere Faktoren:

1. Wir haben am Samstag zum grillen geladen. Nachdem ich jetzt erfahren habe das ich die Fehlteile nicht erhalte pünktlich habe ich keinen Bock mehr auf das hin und her mit Taino. Mir wurde von Mitarbeiter A was anders erzählt als von Mitarbeiter B. Ende vom Lied ist das Mitarbeiter A mit hin gehalten hat und Mitarbeiter B die Wahrheit erzählt über die schlechte Verfügbarkeit der Fehlteile.

2. ... aus 1. resultierend brauche ich jetzt einen Grill. Daher die Idee mit dem Jacksonville 4.

3. Bin ich gern auch bereit 1500 € zu zahlen für was "gescheites". Allerdings habe ich nichts gefunden das meine Bedürfnisse erfüllt.
- 4 Brenner (innen)
- Heckbrenner (innen)
- Sizzle Zone außen

Hinzu kommt der Frust und die Enttäuschung über den ganzen Prozess mit Taino, in Kombination das ich am liebsten bis morgen einen Gescheiten Grill hätte ... ich musste letzte Woche das Grill event bereits verschieben (Teile fehlten da bereits) und will ist diese Wochenende nicht erneut tun :(

Das ganze wirkt jetzt übers knie gebrochen... das ist mir wohl bewusst... ist auch eher eine emotionale Gedankenspiel gerad.
 

Jeverschluck

Grillkaiser
10+ Jahre im GSV
Es sind mehrere Faktoren:

1. Wir haben am Samstag zum grillen geladen. Nachdem ich jetzt erfahren habe das ich die Fehlteile nicht erhalte pünktlich habe ich keinen Bock mehr auf das hin und her mit Taino. Mir wurde von Mitarbeiter A was anders erzählt als von Mitarbeiter B. Ende vom Lied ist das Mitarbeiter A mit hin gehalten hat und Mitarbeiter B die Wahrheit erzählt über die schlechte Verfügbarkeit der Fehlteile.

2. ... aus 1. resultierend brauche ich jetzt einen Grill. Daher die Idee mit dem Jacksonville 4.

3. Bin ich gern auch bereit 1500 € zu zahlen für was "gescheites". Allerdings habe ich nichts gefunden das meine Bedürfnisse erfüllt.
- 4 Brenner (innen)
- Heckbrenner (innen)
- Sizzle Zone außen

Hinzu kommt der Frust und die Enttäuschung über den ganzen Prozess mit Taino, in Kombination das ich am liebsten bis morgen einen Gescheiten Grill hätte ... ich musste letzte Woche das Grill event bereits verschieben (Teile fehlten da bereits) und will ist diese Wochenende nicht erneut tun :(

Das ganze wirkt jetzt übers knie gebrochen... das ist mir wohl bewusst... ist auch eher eine emotionale Gedankenspiel gerad.
Wenn du deinen Kauf von einer Einladung abhängig machen möchtest (muß man ja auch nicht verstehen.. ich würde Pizza bestellen oder auf Holzkohle grillen und mir eher 1-2 Kugeln leihen...), dann nimm den Jackson, probiere ihn aus und poste hier deine Erfahrungen.
Das hilft mit Sicherheit auch anderen Interessierten. Einer muss ja mal der Erste sein 😉
 
OP
OP
C

Cr4zyiv4n1984

Militanter Veganer
Ist ok.
Grillfeier ist storniert und ich lese mich mal ein bisschen in das Thema "Rogue vs Prestige" ein.

Hierzu mal direkt eine Frage. Ich dachte Gussroste wären besser... aber bei den Napoleon Grills lese ich dauern das die Leute Guss durch Edelstahl austauschen bzw. das Edelstahl besser ist.

Kann mir das jemand erklären ?
 

fjm

Oldschool Grillrost Griller
10+ Jahre im GSV
Supporter

Jeverschluck

Grillkaiser
10+ Jahre im GSV
Ist ok.
Grillfeier ist storniert und ich lese mich mal ein bisschen in das Thema "Rogue vs Prestige" ein.

Hierzu mal direkt eine Frage. Ich dachte Gussroste wären besser... aber bei den Napoleon Grills lese ich dauern das die Leute Guss durch Edelstahl austauschen bzw. das Edelstahl besser ist.

Kann mir das jemand erklären ?
Ausgetauscht wird meist der Gussrost über der Sizzle, weil es mit Edelstahl deutlich entspannter ist. Bei Guss bist du nur am Fleisch flippen, um Kohle zu vermeiden. Im Gegenzug erhälst bei Edelstahl neben SearMarks auch eine durchgehende Maillard-Kruste.

👍 Vernünftig mit der Grillfeier..
Gib dir die die Zeit, das für euch vermeintlich beste zu wählen. 😊
 

Joschi007

Militanter Veganer
Ich kann dir nur empfehlen einen Schickling zu holen. Alles andere ist in deinem Preissegment nicht so besonders!
und das hat auch einen Grund !
Jeder will an dem Teil verdienen! Hersteller, Zwischenhändler, Einzelhändler, Zoll, wenn er aus den Ausland kommt usw….
was bekommst du dann bei 1000 Euro ?
Schickling fertigt in Deutschland und verkauft direkt ab Werk! Kein Zwischenhändler der die Hand aufhält!

ich habe mir dort den Premio 2 Barbecue gekauft !
24.05 bestellt
27.05 Portofrei geliefert!
Qualität ist genial, und der hält definitiv 10 Jahre und mehr. Und das zum Preis von 760 Euro !

Bei den ganzen tollen Markenherstellern sollte man sich mal fragen wo diese gefertigt werden !
und mit welchem Material !

Aber gut es gibt auch Leute die fahren einen Dacia und sind überzeugt das es Qualität ist 😂

Du musst für dich selber herausfinden was Du willst! Ein Qualitativ hochwertigen Grill. Oder ein Grill mit viel Schnickschnack , einen modernen Design der aber das Geld einfach nicht wert ist!

bei einem Grill von Weber, Napoleon usw…. Bekommst du bei 1500 Euro doch höchstens einen Gegenwert von 500Euro an Grill.

Und mit den Machern von Schickling kann man Reden, falls du mal ein Problem hast, versuch das mal bei anderen Herstellern.

Schönes Grillwochenende ✌️
 
OP
OP
C

Cr4zyiv4n1984

Militanter Veganer
Mit einem sear Brenner außen und 4 Brenner innen, bin ich dann aber auch direkt bei 1400 €.

Sehe ich das richtig das schickling keinen rost auf dem sear Brenner hat?
 

Jeverschluck

Grillkaiser
10+ Jahre im GSV
Ich kann dir nur empfehlen einen Schickling zu holen. Alles andere ist in deinem Preissegment nicht so besonders!
und das hat auch einen Grund !
Du musst für dich selber herausfinden was Du willst! Ein Qualitativ hochwertigen Grill. Oder ein Grill mit viel Schnickschnack , einen modernen Design der aber das Geld einfach nicht wert ist!
bei einem Grill von Weber, Napoleon usw…. Bekommst du bei 1500 Euro doch höchstens einen Gegenwert von 500Euro an Grill.

Und mit den Machern von Schickling kann man Reden, falls du mal ein Problem hast, versuch das mal bei anderen Herstellern.

Schönes Grillwochenende ✌️
Solche „Thesen“ sind leider völlig sinnbefreit und stimmen auch nicht, dafür gibt es zig Gegenbeispiele.

Der Schickling ist nach allem, was hier zu lesen ist, bestimmt ein leistungsstarker, materialguter Grill, aber das Auge „ißt“ nun mal mit und das Design ist meiner Meinung nach, sein größtes Manko. Das kann und soll bitte jeder für sich individuell entscheiden und das ist auch gut so. Aber mir und ich denke vielen anderen auch, gefällt er nun mal nicht, leistungsstark hin oder her.
 
Oben Unten