• Du musst dich registrieren, bevor du Beiträge verfassen kannst. Klicke auf Jetzt registrieren!, um den Registrierungsprozess zu starten. Registrierte User surfen werbefrei, können Suchen durchführen und sehen die volle Darstellung des Forums!!!

Neue Messer müssen an die Wand

Jacoby

Militanter Veganer
Servus,
nachdem ich mir vor zwei Wochen erst einen neuen Grill gekauft habe, brauche ich jetzt auch noch neue Messer.
Die Schublade ist voll mit unterschiedlichsten Messern, groß und klein, dick und dünn. Aber alle sind mehr oder weniger stumpf und auch alle von sehr billiger Qualität. 5-10€ pro Messer bestenfalls...
Ich hätte nun gerne eine aufgeräumte Auswahl an Messern. Das Brotmesser werde ich vorerst behalten. Das heißt vorerst suche ich nur ein Küchen/Allzweckmesser und ein kleines Schälmesser.
Aber erstmal zu den Fragen:

1. Welche Messerform und Länge? (Santoku, Gyuto, europäisches Kochmesser, Spezialmesser...)
Santoku gefällt mir persönlich von der Optik am besten. Habe bei einem Freund mal eins in der Hand gehabt. Das hat mir ganz gut gefallen zum arbeiten.

2. Welche Art von Messer? (Europäisch, Japanisch im westlichen Stil (Yo-Bocho), Japanisch im traditionellen Stil (Wa-Bocho))
Japanischer Stil Wa gefällt mir otpisch sehr gut. Aber hier bin ich auch für alternativen offen. Vor- und Nachteile habe ich schon gelesen. Denke am Ende kommt es darauf an, dass der Griff gut in der hand liegt, egal ob Wa oder Yo.

3. Welcher Stahl? (Rostfrei, Carbonstahl, Leistungsdamast, Damast mit Schneidlage)
Carbonstahl wäre mir ganz lieb. Härte um die 60° HRC denke ich sind das perfekte Mittelmaß

4. Welches Budget steht zur Verfügung?
Insgesamt würde ich gerne unter 100€ für die zwei Messer bleiben, da auch noch ein Cleaver von CCK dazukommen soll.

5. Gibt es schon Messer, die in Frage kommen?
Sehr gut gefällt mir das Wakoli Set aus Olivenholz. Hier wären auch zwei Alltagsmesser dabei, falls ich mal ne Küchenhilfe habe ;)
Amazon.de: Wakoli Oliven 3er Damastmesser set - sehr hochwertiges Profi Messer mit Olivenholz Griff mit Damast Klinge, Damastmesser Santokumesser, kleines Santokumesser, Officemesser, Damastküchenmesser
https://www.amazon.de/dp/B07KT9MR2W...13-11e9-8944-a73b054021f7&smid=A2Y5OMANSJ1SWV

6. Welche besonderen Anmerkungen oder Wünsche gibt es noch?
Ich bin recht offen allem gegenüber. Und wie es beim Grill auch schon war, höre ich mir gern die Vorschläge an und trette ihnen offen gegenüber.

Hat jemand Erfahrung mit Messern von Wakoli? Wirklich viel finde ich dazu nicht was Qualität der Klinge angeht.

Und über Vorschläge für den passenden Schleifstein bin ich auch glücklich :D
 

carbo

Grillkaiser
10+ Jahre im GSV
Wakoli sind Chinamesser. Eigentlich habe ich nichts gegen Chinamesser auch Wakoli hatte mal eins, das ich nicht schlecht fand, aber dieses hat einen ziemlich langweiligen Damast und oft sind die Klingen dieser Messer etwas zu Klein und etwas zu niedrig. Schau mal bei Aliexpress. Da gibt es wesentlich besseres. Gut und günstig ist folgendes Dreilagensantoku von Xinzuo. Gibt es zum selben Preis auch als Gyuto. Als kleines Schnibbelmesser rate ich zum Herder Klassiker. Ein günstiges Gyuto aus Carbonstahl ist das Sabun Gyuto. Ein gutes traditionelles Santoku mit Wa-Griff und Aogami Schneidlage und rostfreien Außenlagen ist das Tadafusa von Dictum. Die Plastikzwinge ist dem Preis geschuldet.

Von aliexpress:
Fiziuo Damaskusstahl (Das große Chefmesser 19cm, das Santoku ist zu klein)
XINZUO 8,5 zoll Pro Chef Messer
XINZUO 7 ''zoll Santoku
21,24 cm Damast chef messer Japan SKD-11
 

eibauer

Grillkaiser
10+ Jahre im GSV
Die neue Seidenstraße der Messer...:D
 
OP
OP
J

Jacoby

Militanter Veganer
Das Fiziuo sieht toll aus, aber ich hab ein schlechtes Gefühl bei AliExpress ein Messer für 80€ zu bestellen.
Ich kenn den Laden nur als Ramschgeschäft mit mieser Qualität...
 

eiger2000

Grillkönig
10+ Jahre im GSV
Diesen Gedanken solltest du ablegen. Gerade bei Messern hab ich hier fast ausschließlich positve Erfahrungen gemacht, auch bei Bogenzubehör. Bei Billigstangeboten wirst du aber auch hier keine Top-ware erhalten.
 

carbo

Grillkaiser
10+ Jahre im GSV
Ich finde man sieht auf den Fotos eigentlich ganz gut, was man bekommt. Die Darstellung und Beschreibung ist sicher über dem Durchschnitt von Amazon. Muss es auch sein, weil die Rücksendung eben schwierig ist. Ich finde man sieht schon, dass das Fzizuo zwei Klassen über Wakoli angesiedelt ist. Die Verarbeitung ist erstklassig.

Natürlich gibt es bei Aliexpress (oder Amazon) auch die günstigen Messer mit z.B. aufgelasertem Damast. Das wird aber im allgemein auch klar kommuniziert, sodass es da keine Verwechslungen gibt. Fakedamastmesser kosten auch nicht mehr als ähnliche Messer ohne Muster, sodass hier auch nicht die Absicht besteht den Kunden zu täuschen und durch vortäuschen von Wertigkeit Geld zu machen. N u r eine Ramschplattform mit mieser Qualität ist Aliexpress sicher nicht mehr. Miese Qualität kriegst du auch bei Amazon.

Wenn es ums täuschen geht, würde ich eher hierzulande suchen. Wenn zum Beispiel Solinger und andere Firmen in China fertigen lassen und dann den Eindruck nahelegen es sei ein Solinger Produkt, indem man mit einem traditionell angehauchten Namen wirbt und dann die Messer für
das Dreifache verkauft, wie ein gleichwertiges bei Aliexpress kostet.

Ansonsten kann ich die Angst aber gut nachvollziehen 80€ ans andere Ende der Welt zu schicken und zu hoffen, dass man nicht reinfällt.
Das größte Risiko ist eigentlich, dass man sich hinsichtlich der Geometrie nur schwer ein Bild machen kann. Es ist nur so, das dich diese Frage bisher eigentlich gar nicht umgetrieben hat, sondern hauptsächlich optische Gesichtspunkte. Bekannt dünn ausgeschliffen ist das Tadafusa, nicht ganz so dünn ist das Sabun. Das dreilagige xinzuo für 30€ soll auch überraschend gut sein mit etwa 0,2 mm hinter der Wate. Je dünner, desto leichter schneidet das Messer. Jemand der sich nicht auskennt, sagt: Das Messer sei scharf, weil ein scharfes Messer auch leichter schneidet als ein stumpfes. Die sogenannte Schneidfähigkeit macht sich vor allem bei festem Gemüse geltend, die die Klinge quasi einklemmen. Für Fleisch und Tomaten spielt die Schneidfähigkeit keine große Rolle. Da ist vor allem die Schärfe entscheidend. Soviel nur, um dich auf eine Türe aufmerksam zu machen, die jenseits der Optik liegt und die zu durchschreiten den Wissenshorizont beim Messerkauf und danach wesentlich erweitert.
 

Knatter-Toni

Vegetarier
10+ Jahre im GSV
Da muss ich carbo zustimmen, habe heute ein Messer von Aliespress bekommen und für den recht geringen Preis, würde ich die Qualität auf den erste Blick als sehr gut bezeichnen.
 
Wenn du in der Nähe von Solingen oder Dick-Messer wohnst, lohnt sich vielleicht ein Besuch der Werksverkäufe. Dort soll es immer wieder mal gute Schnapper geben (Vor allem wohl bei Dick).
Werde das auch bald mal machen und habe auch auf amazon schon gute Schnäppchen gefunden

Zb burgvogel Kochmesser 23cm mit Kullen für schlappe 35€, kostet sonst zwischen 75-87€
https://www.amazon.de/Burgvogel-Koc...sser+geschmiedet+23+cm,&qid=1610724297&sr=8-1
 
Oben Unten