• Du musst dich registrieren, bevor du Beiträge verfassen kannst. Klicke auf Jetzt registrieren!, um den Registrierungsprozess zu starten. Registrierte User surfen werbefrei, können Suchen durchführen und sehen die volle Darstellung des Forums!!!

Neue Pfanne, nostalgische Rezepte...

Schaftaler

Veganer
… das übliche Hin und Her, es wurde dann eine schmiedeeiserne Eisenpfanne von GRÄWE, im Ø von 32 cm, mit Gegengriff.

Anleitung war zwar dabei; hab´s bisschen anders gemacht. Mit Gasi ein aufgekochtes Wasser- Sodagemisch und mit Bürste geputzt, in der Weber Kugel mehrmals mit Raps-, zum Schluss zweimal mit Sojaöl eingebrannt.

Mit ‚nostalgische Rezepte‘ war`s eine Nachschau bei alten Kochbüchern von 1933 und früher, diese alte Frakturschreibe, die Jüngeren können`s kaum oder gar nicht lesen, teilweise hat sich bis dato wirklich nix oder schon einiges getan. Aus Ersparnisgründen – so damals – wurden auf gewisse Gewürze verzichtet. Naja, heute sicher nicht mehr notwendig.

Das Folgende ist nix anderes wie ein erweitertes Einbrennen - mit nützlichen Sachen - um Meinungen wird gebeten. Ist meine erste schmiedeeiserne Eisenpfanne und da hab ich ( 2 DO´s hab ich zwar) so gut wie keine Erfahrung.

P1080989.JPG

Normale Briketts, der Griff war leider draußen, ca. 300 Grad.
P1090003.JPG

Kartoffelpuffer mit Helferlein (Gasringbrenner). Die jüngste Tochter bezeichnete die Dinger als die besten überhaupt ... Originalrezept von 1933, Zwiebel und Speck dazu. Da Butterschmalz.
P1090004.JPG


Die Kartoffelpuffer waren echt lecker. Sauce dazu war ein simples Gemisch aus je 250 g Sauerrahm und Frischkäse, 1 guter EL Estragonsenf, reichlich Schnittlauch, Salz und Pfeffer.


Schweineschnitzel nach 'Wiener Art'. Die Dinger brauchen Platz, man muss sie bisschen rotieren, können, wirft dann die schönen Blasen bei der Panier.
P1090012.JPG

Klassisch mit Erdäpfelsalat. Die obligate Zitronenscheibe brauchen wir nicht.

P1080991.JPG

Bisschen in 'nächtliche Szene' gerückt mit Ringbrenner, die Pfanne brauchte nur 3 Blätter Küchenpapier und war sehr sauber.
P1090014.JPG


Fortsetzung folgt, meine erste Pfanne, will mich da meiner 'Chefin' nicht blamieren, bin auf Anregungen gespannt. Fortsetzung (Blutwürste?) folgt.

Wünsche dem GSV ein Frohes Weihnachtsfest und einen guten Rutsch ins Neue Jahr.

LG
Werner


P1090009.JPG
 

Anhänge

  • P1090003.JPG
    P1090003.JPG
    419,6 KB · Aufrufe: 996
  • P1080989.JPG
    P1080989.JPG
    319,6 KB · Aufrufe: 1.008
  • P1090004.JPG
    P1090004.JPG
    357 KB · Aufrufe: 968
  • P1090009.JPG
    P1090009.JPG
    669,7 KB · Aufrufe: 958
  • P1090012.JPG
    P1090012.JPG
    292 KB · Aufrufe: 940
  • P1080991.JPG
    P1080991.JPG
    191,6 KB · Aufrufe: 957
  • P1090014.JPG
    P1090014.JPG
    286,1 KB · Aufrufe: 933

LahntalGriller

Grillkaiser
5+ Jahre im GSV
Hallo,

Schöne Pfanne, zwei Griffe sind echt gut,
gut eingebrannt, danach kann man auch schön Kartoffelpuffer machen ....

.... apropo Kartoffelpuffer, wenn die so genial sind - fehlt hier ja nur noch Dein Rezept dazu von 1933 ....


GrillGruß
 
OP
OP
S

Schaftaler

Veganer
Hallo Grillkönig!

Originale aus 1933 mit Hinweise auf 1927 etc, ect., geht bis 18?? zurück.2 Kochbücher habe ich in den Pratzen,mehr 'Forschung' war mir zu blöd ....
Das originale Rezept Kartoffelpuffer von 1933: Rohe geschälte Kartoffel reibt man auf dem Reibeisen, drückt sie aus, gibt ein paar ganze Eier, etwas Rahm, Salz und Mehl dazu. Man läßt in einer Omelettepanne Fett heiß werden und bäckt darin fleischlaibchengroße Flecke heraus, die man mit Sauerkraut, Salat oder Kompott zu Tisch gibt.

LG
Werner
 
OP
OP
S

Schaftaler

Veganer
Pfannendoc hat recht, einfach bruzzeln lassen. Draußen ging heute nicht, Küche war frei und daher mein erster Bratversuch; speckummantelte Schweinsfischerl in Butterschmalz.

P1090026.JPG

Schnell hergerichtet, gute 4-5 cm dick, gleich mit Messer bisschen plattieren, auf Konter 2 Scheiben Bauchspeck, Salz und Pfeffer aus den Mühlen.

P1090028.JPG

E-Herd mit Ceranfeld + Eisenpanne = Üben und wieder über. Mit ging`s zu schnell.

P1090031.JPG

Die Pfanne schaute danach etwas versaut aus, in die Spüle mit Warmwasser und wirklich nur ein wenig mit Nylonbürste gesäubert, ein Traumergebnis. Getrocknet, bisschen erhitzt und mit Rapsöl leicht eingerieben. Die Schweinsfischerl waren außen zu dunkel, mittig trotzdem schön rose`, weitere Tests - hoffentlich auch essbare - folgen.
 

Anhänge

  • P1090026.JPG
    P1090026.JPG
    380 KB · Aufrufe: 688
  • P1090028.JPG
    P1090028.JPG
    311,7 KB · Aufrufe: 693
  • P1090031.JPG
    P1090031.JPG
    262,1 KB · Aufrufe: 728
OP
OP
S

Schaftaler

Veganer
Neujahrstag, auch so 1933, also nur mit Salz & Pfeffer, Wildschwein- und Hirschsteaks. Schnitzeln nach Wiener Art, also mit Panier, wäre vielleicht eine bessere Alternative gewesen.
Rechts hinten ein Sößchen/Fond in Arbeit; am 1.1.hatte ich mit einer 'Reduzierung' anderer Art zu kämpfen.

P1090032.JPG


P1090033.JPG


Fließend heißes Wasser mit Nylonbürste in der Spüle etwas geputzt. Manuell und mit Hitze getrocknet, etwas Rapsöl verwischt und wieder Hitze, Pfanne wieder top.
 

Anhänge

  • P1090032.JPG
    P1090032.JPG
    412,6 KB · Aufrufe: 580
  • P1090033.JPG
    P1090033.JPG
    353,6 KB · Aufrufe: 582
Oben Unten