• Du musst dich registrieren, bevor du Beiträge verfassen kannst. Klicke auf Jetzt registrieren!, um den Registrierungsprozess zu starten. Registrierte User surfen werbefrei, können Suchen durchführen und sehen die volle Darstellung des Forums!!!

Neueinsteiger sucht Gasgrill für Dachterasse - Weber/BK/Napoleon

MyStyle

Militanter Veganer
Titel:
Neueinsteiger sucht Gasgrill für Dachterasse - Weber/BK/Napoleon
WO wird gegrillt?:
Terrasse, Balkon, Mietwohnung
WO steht der Grill?:
steht der Grill im Freien
MIT WELCHEN Brennmittel soll gegrillt werden?:
Gas
WIE OFT wird gegrillt?:
öfter
WIE soll gegrillt werden?:
[ ] % direkt -> Anteil in Prozent
[ ] % indirekt -> Anteil in Prozent
[ ] % low 'n slow -> Anteil in Prozent
[ ] % schnell -> Anteil in Prozent (die Familie hat Hunger und reißt mir den Kopf ab, wenn es länger als 10 min dauert)​
WAS soll gegrillt werden?:
[ 100 ] % Fleisch -> Anteil in Prozent
[ ] % Fisch -> Anteil in Prozent
[ ] % Gemüse -> Anteil in Prozent
[ ] % sonstiges -> Anteil in Prozent​
UNBEDINGT erforderliche Features:
WIEVIELE Personen sollen begrillt werden?:
1-5
Wie hoch ist dein BUDGET?:
bis 600€ max, gerne weniger
WAS gefällt dir? WAS suchst Du?:
WELCHE Grills habe ich mir schon angeschaut? Was gefällt mir daran? Was nicht?:
Napoleon Travel Q Pro
Weber Q's
BM Porta Chef 320

von der Göße her okay aber mit passendem Unterbau bewege ich mich preislich auch bei einer kleineren Station

Napoleon Triumph 410 -> sieht schick aus und gefällt mir

BK Monarch 320 (2017) -> ua durch dies Forum aufmerksam geworden, sehe aktuell das beste P/L Verhältnis. Ist das auch so?​
DIES müsst ihr noch wissen!:
Hallo zusammen,

ich bin bereits seit einiger Zeit "stiller" Mitleser in dem Forum. Ich wollte mir bzw. ich MUSS mir einen Gasgrill zulegen.

Hab mein ganzes Leben nur auf Holzkohle gegrillt, das ganz klassisch mit Nacken- Holzfäller- und Rindersteaks, dazu Krakauer, Käsegriller, grobe Bratwurst etc. Selten auch mal Bauchfleisch... Es hat geschmeckt und ich bin satt geworden:D Fast täglich gegrillt, auch im Winter. Soviel zu meiner Vorgeschichte.

Umzugsbedingt darf ich auf meiner Dachterrasse (ca.24qm) nur Gas oder Elektro benutzen. Also bleibt nur Gas übrig. Allerdings ist es bei mir häufig ziemlich windig, Feldrandlage.

Pauschal würde ich sagen, dass der Grill zu 90% für mich alleine genutzt wird, selten 4-6 Personen. Was sich aber natürlich ändern könnte wenn erstmal ein neuer Grill im Haus ist und ich mich auch andere Gerichte ranwage. Am Anfang sollen aber erstmal die Standardsachen mein Fleischbedürfniss stillen.

Ich möchte ungern soviel Geld in die Hand nehmen um festzustellen, dass das doch nichts für mich ist. Allerdings bin ich ziemlich auf Steakentzug und es muss ein Grill her. Gucke bereits seit Anfang 2017...:(

Die Fragen die mich mir stelle, schaffen diese Grills ohne Probleme eine krosse Schwarte beim Holzfäller? Wie vermeide ich ungewollten Fettbrand? Muss mariniertes Fleisch "sauber" gemacht werden? Habt ihr evtl andere Vorschläge/Empfehlungen oder Gedankenanstöße? Habe ich irgenwas nicht beachtet?

Vielen Dank im voraus.​
 

cadacgriller

Militanter Veganer
Habe den Napoleon Travel Q Pro zum Campen dabei.Die Leistung ist super,leicht zu reinigen und durch die zwei Brenner kann man auch Indirekt Grillen.Habe mir die Gussplatte gleich dazu bestellt.Vorteil am Pro ist der größere Deckel , da bringt man auch ein ganzes Huhn rein.Jederzeit wieder.
 

Noimport

Hobbygriller
Hast Du dir schon den Weber Pulse angesehen? Der liegt zwar knapp über dem Budeget, wenn du aber gerne Steaks machst, der hat am Rost eine Temperatur von 300 Grad und reguliert sich durch das eingebaute iGrill System von allein. Dadurch bekommst du eine schöne Kruste. Den Wagen kannst du dir später immer noch kaufen und wenn du dir irgendwann eine Grillstation kaufen möchtest, bleibt der dir als guter Zweitgrill:-)
 

Seam

Grillkönig
5+ Jahre im GSV
So wie ich dich verstanden habe gefallen dir die Qs usw nicht, richtig?
Wie wäre es zb mit einem Spirit mit 2 Brennern?
Der ist preislich bei den kleinen angesiedelt, sieht allerdings schon besser aus :D

Ein Freund von mir hat den und der ist sehr zufrieden damit, auch in Hinsicht auf Steaks usw.
 

Superpapagei

Vegetarier
5+ Jahre im GSV
Nur mal so als Alternative ODC Ascona 570, wobei ich über den aktuellen Preis etwas erschrocken bin. Ich habe den damals für knapp 500 gekauft, jetzt liegt der bei circa 650. Dafür bekommt man jedenfalls einen guten Grill mit Power der für so ziemlich alles gut zu gebrauchen ist. Der Umbau zwischen direkt und indirektem grillen ist manchmal etwas nervig, deswegen auch mein nächstes Upgrade auf einen großen BK im nächsten Jahr, aber davon ab schätze ich die hohen Temperaturen wenn ich sie brauche. Da habe ich bei anderen in der Preisklasse keine Temperaturen über 400 Grad gesehen. Ist zwar ein Aussenseiter und hat hier und da seine Schwächen bei der Feinabstimmung im Low and Slow Bereich, hinbekommen habe ich aber alles. Ein Blick lohnt sich zumindest.
 
Oben Unten