• Du musst dich registrieren, bevor du Beiträge verfassen kannst. Klicke auf Jetzt registrieren!, um den Registrierungsprozess zu starten. Registrierte User surfen werbefrei, können Suchen durchführen und sehen die volle Darstellung des Forums!!!

Neuer Gasgrill - Outdoorchef Auckland

Grillah!

Militanter Veganer
Hallo zusammen,

bisher gibt es wenig zu lesen über die Outdoorchef "Australien" Serie. ich habe diesen Grill bei BBQ Profi gekauft und es noch keine Minute bereut. Ein toll verarbeiteter Grill mit einer Menge Ausstattung.

Der Ehrlichkeit halber muss gesagt werden, dass dieses Teil allein fast nicht zusammengebaut werden kann, da man den eigentlichen Grill auf vier Edelstahlsäulen montiert und den Unterboden nur drunterbekommt, wenn man den Grill entweder weit anhebt oder den Grill auf die Seite legt. Sehr umständlich. Ist der Aufbau jedoch gelöst hat man einen wirklich prima Gasgrill.

Ich grille sehr gerne Fisch, Lamm und Rind, direkt und indirekt, dafür ist der Grill spitze. Ich habe mir auch den Wok für den Seitenbrenner geleistet, seitdem kochen wir jedes WE draussen. Spitze.

Der Grill hat einen elektrischen Zünder, funktioniert perfekt. Besonders praktisch sind die Granitplatten, die man auch abnehmen und als Untersetzer nutzen kann. Sehr nützlich ist der Infrarotbrenner, das Teil ist nach sehr wenigen Minuten einsetzbar und wirklich sehr, sehr heiss. Klasse auch die direkt mitgelieferte Grillplatte - Garnelen, etc sind darauf wirklich schnell und einfach zu zubereiten.

Die Hitzeentwicklung ist aus meiner Sicht sehr gleichmässig, es gibt keine "unbeheizten Stellen auf der Grillfläche, wenn man alle Brenner aktiviert. Achtung - mit eingeschaltetem Infrarotbrenner darf der Deckel nicht geschlossen sein - dieser soll sich sonst verformen...

Ich habe mich final zwischen einem Weber Spirit 320 und dem Outdoorchef Auckland entscheiden wollen und die Wahl fiel auf den Auckland - warum? Aus meiner persönlichen, subjektiven Sicht hat der Auckland mehr Ausstattung (Grillplatte / Infrarot) und sieht besser aus - aber bevor jetzt wieder ein Glaubenskrieg entfesselt wird, aus meiner persönlichen und subjektiven Sicht.

Der Grill hat meine Erwartungen bisher voll erfüllt und ich bin sicher, wir werden dieses Jahr noch oft outdoor kochen! Ein paar Bilder habe ich angehängt.

Viele Grüsse,
Stephan

P.S. Persönliche Kurzvorstellung: 40 Jahre, verheiratet, Kinder, Golfer, in der IT tätig.
P1020498.jpg


P1020438.jpg


P1020464.jpg


P1020491.jpg


P1020530.jpg


P1020482.jpg


P1020529.jpg
 

Anhänge

Zuletzt bearbeitet:
Klugscheissermodus ein:

Auch wenn Auckland nicht in Australien liegt :grin:

Klugscheissermodus aus:


Herzlichen Glückwunsch zum neuen Spielgerät!
:gs-rulez:
 

honza

Grillkaiser
10+ Jahre im GSV
Schönes Maschinchen. Viel Spaß noch mit deinem neuen Sportgerät.
 

BubuB

Putenfleischesser
Hallo Grillah!,

wie geht es dir nach 2 Jahren mit deinem Grill? Sind am Überlegen ob wir uns das neue Modell zulegen.

Wie ist das bitte mit der Fettaufangschale gelöst? Ist dies einfach nur ein Blech unter den Brennern oder läuft das in eine Schale rein?
Gestern stand unser Grill mal wieder in Flammen weil das blöde Fett angefangen hat zu brennen :fire:

Liebe Grüße aus Wien!
 

tomru

Schlachthofbesitzer
5+ Jahre im GSV
Hallo Bubu,

ich habe das 2012er Modell dieses Grills, unter den Brennern ist ein Fettauffangblech montiert. Unter diesem noch eine Fettauffangschale. Nur leider läuft nicht alles Fett in diese Schale. Ich nutze den Grill sehr häufig 2x pro Woche und hatte noch kein Problem mit Fettbrand.
Ich kann diesen Grill bedenkenlos empfehlen.

Gruß Tom
www.toms-grillwelt.de
 

BubuB

Putenfleischesser
Hi Tom,

Thanks a million! Dann weis ich schon was ich morgen mache :steckerlfloisch:
Der alte war nur eine Notlösung bis wir eine neue Wohnung hatten. Wollte den Garten der Schwiegereltern nicht ganz in beschlag nehmen :anstoßen:
Jetzt mit einem eigenem großen Balkon muss was Ordentliches her. Preis Leistung scheint in Ordnung zu sein und zu meiner Petromax passt er auch.
Ich darf nur nicht an die Preise bei uns in Canada denken :raygun:
 

BubuB

Putenfleischesser
Danke euch noch mal für Infos aber bei dem Anblick eines Napoleon konnte ich nicht wiederstehen ;-)
 

Holzofengriller

Militanter Veganer
Aufbau und Inbetriebnahme eines Outdoorchef Auckland

Hallo beisammen,

Für ein in China gefertigten Schweizer Grill ist der Auckland sehr gut gefertigt. Als Dipl.-Ing und gelernter Schlosser maße ich mir diese Bewertung an :).

Habe das Teil innerhalb zwei Stunden alleine aufgebaut. Man benötigt lediglich einen Kreuzschlitzschraubendreher und zum Anschluß der Gasleitungen einen passenden Gabelschlüssel. Zwei kleine Mankos: die Aufbauanleitung ist nicht sehr ausführlich - da ist schon etwas technisches Vorstellungsvermögen gefordert. Ich musste auch ein M6er Gewinde von der Gasflaschenhalterung nachschneiden, da sich die zugehörige Schraube nicht eindrehen ließ.

Vor dem ersten Anfeuern wurde die Edelstahlhaube noch mit Teerentferner von Öl und sonstigen Lagerspuren gründlich gereinigt, damit sich ja nix einbrennt.

Nachdem alles soweit zusammengebaut und gereinigt war habe ich die drei Hauptbrenner gezündet und den Grill bei kleinster Flamme eine Stunde brennen lassen, damit alle noch vorhandenen Ölreste im Innenraum verschwindet. Hierbei erreicht der Auckland bereits 180*C.

Danach wurden Folienkartoffel in den Garraum gegeben und nach weiteren 45 Minuten der IR-Brenner das erste Mal gezündet. Nach 5 Minuten mit Warp Power habe ich dann das erste Rindersteak (nicht eingelegt, gut abgetupft) drauf gegeben. Auf dem IR Brenner nur jede Seite ca 45-60 Sekunden - danach auf die vorgeheizte Plancha und dünn mit einer Ölmarinade bepinselt und fertig gegrillt.

Das Ergebnis war sensationell. So ein Steak habe ich bisher nur in superteuren Steakhäusern bekommen (ich rede nicht von Maredo oder so...!).

Kurzum: Der Auckland ist der perfekte Grill für sensationelle Steaks und dafür werde ich ihn zu 70% benutzen.
 

Anhänge

Holzofengriller

Militanter Veganer
Dicke Dinger: Filets vom Argentinischen Wasserbüffel

... und heute ein weiteres High Light: ich kann nur sagen- nobelpreisverdächtig!

Ca. 6 cm dicke Filetsteaks von der Lende (Metroware) geschnitten und sorgfältig trocken getupft. Kein Slz etc. rein Nix drauf! Die Stücke auf den vorheglühten IR Burner ca. 30-45 Sekunden von jeder Seite. Dann auf die Plancha und mit der selbstgemachten Marinade bepinselt. Ca 2 Minuten auf jeder Seite. Danach zum Durchziehen (medium rare) einen Stock höher für ca. 5 Minuten. Ergebnis:

Besser als Sex!

Grüße
Zz

Hallo beisammen,

Für ein in China gefertigten Schweizer Grill ist der Auckland sehr gut gefertigt. Als Dipl.-Ing und gelernter Schlosser maße ich mir diese Bewertung an :).

Habe das Teil innerhalb zwei Stunden alleine aufgebaut. Man benötigt lediglich einen Kreuzschlitzschraubendreher und zum Anschluß der Gasleitungen einen passenden Gabelschlüssel. Zwei kleine Mankos: die Aufbauanleitung ist nicht sehr ausführlich - da ist schon etwas technisches Vorstellungsvermögen gefordert. Ich musste auch ein M6er Gewinde von der Gasflaschenhalterung nachschneiden, da sich die zugehörige Schraube nicht eindrehen ließ.

Vor dem ersten Anfeuern wurde die Edelstahlhaube noch mit Teerentferner von Öl und sonstigen Lagerspuren gründlich gereinigt, damit sich ja nix einbrennt.

Nachdem alles soweit zusammengebaut und gereinigt war habe ich die drei Hauptbrenner gezündet und den Grill bei kleinster Flamme eine Stunde brennen lassen, damit alle noch vorhandenen Ölreste im Innenraum verschwindet. Hierbei erreicht der Auckland bereits 180*C.

Danach wurden Folienkartoffel in den Garraum gegeben und nach weiteren 45 Minuten der IR-Brenner das erste Mal gezündet. Nach 5 Minuten mit Warp Power habe ich dann das erste Rindersteak (nicht eingelegt, gut abgetupft) drauf gegeben. Auf dem IR Brenner nur jede Seite ca 45-60 Sekunden - danach auf die vorgeheizte Plancha und dünn mit einer Ölmarinade bepinselt und fertig gegrillt.

Das Ergebnis war sensationell. So ein Steak habe ich bisher nur in superteuren Steakhäusern bekommen (ich rede nicht von Maredo oder so...!).

Kurzum: Der Auckland ist der perfekte Grill für sensationelle Steaks und dafür werde ich ihn zu 70% benutzen.
 

roben

Militanter Veganer
5+ Jahre im GSV
Ist zur Zeit für 360 Euro neu bei A*azon zu haben. Da muss man nicht mehr lange überlegen ;)

Nachtrag: Vermutlich ein Softwarefehler beim Händer, schade.

Nachtrag 2: Amazon selber ist vor Schreck aber auch direkt mal auf 605 Euro runter gegangen. Immer noch ein top Preis.

Nachtrag 3: Kaum hat der Händler seine Angebote zurück gezogen, ist Amazon auch wieder bei 750 Euro.
 
Oben Unten