• Du musst dich registrieren, bevor du Beiträge verfassen kannst. Klicke auf Jetzt registrieren!, um den Registrierungsprozess zu starten. Registrierte User surfen werbefrei, können Suchen durchführen und sehen die volle Darstellung des Forums!!!

Neuer Gasgrill Q220, Q320 ODC Brisbane oder Bronco

grisuhu

Militanter Veganer
5+ Jahre im GSV
Hallo,
kurz vorab zu meiner Person: Ich bin 34 Jahre alt und komme aus dem westfälischen Lippstadt. Bisher habe ich recht simples auf einem Edelstahlsäulenkohlegrill für 50 € gegrillt, immer "direkt".

Ausgehend von dem Gedanken, dass wir häufig nur zu zweit grillen, kam die Idee einen Gasgrill zu kaufen, da er einfach schneller Einsatzbereit ist.

Ich habe nun viele Foren durchwühlt und meine preisliche Schmerzgrenze ist immer weiter nach oben gerutscht und liegt nun schon bei 600 €.

Beim Lesen habe ich gemerkt, dass die Gefahr bei einem guten Grill auch immer mehr Grillereien auszuprobieren relativ groß ist und man daher schon einen vielseitigen nicht zu kleinen Grill vorziehen sollte.

Der Grill wird auf einer überdachten Terrasse gelagert und bei Bedarf 4m auf der Terrasse ins Frei gerollt.

Wichtig ist mir eine gute, langlebige Qualität, die Gasflasche soll unter dem Grill auf dem Wagen fest stehen. Ich vermute, dass wir hauptsächlich Kurzgegrilltes zubereiten.

Nach all den Threads bleiben bei mir folgende Modelle, die aber alle Vor- und Nachteile haben.

Ich vermute zwar, dass ihr mir nicht wirklich helfen könnt, aber evtl. begleiten und doch den einen oder anderen Tipp geben.

Vorgestern war ich in Gütersloh, dort gibt es einen Laden mit großer Auswahl, angeschauen konnte ich mir dort u.a. den Q220 und Q320, den Spirit 310 Premium und den ODC Brisbane 4B.

Hier mal meine Meinung:

1. Q320
Vom Grill her super, aber der Unterwagen gefällt mir nicht so gut. Wenn auch hochwertiger Kunststoff, es sieht eher nach Plastik aus und für die Gasflasche muss man eine Bastellösung finden, damit die drunter passt.

2. Q220
Kleiner, weniger Power, aber ohne Unterwagen kaufbar, dafür ein Rollwagen von Ikäaah möglich, wie ich hier gelesen habe.

3. ODC Brisbane 4B
Wie die Q220 bzw. 320 gusseiserne Roste, eine Gussplatte dabei, Unterschrank für Gas, Seiten klappbar.
Unsicher bin ich bei den Brennern, ich habe gehört, dass in diesem Preissegment, die Gussbrenner mit Vorsicht zu genießen sind und Edelstahl vorzuziehen wäre.

4. Bronco 4B Plus
Dieser soll ja auch von ODC kommen, hat Edelstahlbrenner, nicht emaillierte Gussroste. Unsiocher bin ich hier, weil kaum Erfahrungen mit dem Gerät vorliegen. Preislich natürlich super.

5. Weber Spirit 210 oder 310 Premium:
Super Verarbeitung, aber die Roste gefallen mir nicht, relativ teuer.

Wenn man die Haube und den Wagen vom Spirit direkt mit dem Brisbane vergleicht, so hebt sich der Weber sehr deutlich nach oben ab.

Am liebsten wäre mir glaube ich ein Q320 ohne Wagen (gibt es aber nicht) und baue selber einen Wagen.


Und nun??????????????

Was meint Ihr?

Gruß
Grisuhu
 

Grillerchen

Militanter Veganer
Hallo grisuhu!

Vor exakt dieser Entscheidung stand ich bis Donnerstag auch. Dann kaufte ich bei einem Weber Flagship Store einen E210 Spirit open cart. Auch meine Preis-Schmerz-Grenze rückte immer weiter nach oben, aber die 499,00 Euro für den Q300 waren mir dann doch zuviel für ein neues Hobby, dessen Dauerhaftigkeit ich zu diesem Zeitpunkt noch nicht abschätzen konnte.

Für mich ist der 210er eine gute Wahl, ich finde, er wird gleichmäßig und auch ordentlich heiss (derzeit im Neuzustand sehr fix auf 300 Grad, allerdings auch nicht mehr) und ich brauche auch keinen umbauten Unterbau. Die porzellanemallierten Roste finde ich auch okay. Eine 5kg-Flasche bekommt man wegen der Aluschale jedoch nicht unten drauf. Das dürfte dann wohl auch für die geschlossene Version und den E310 gelten. Man darf auch lt. Weber dort keine Flaschen lagern.

Bei Bronco 4B soll das aber gehen, dass die 5kg-Pulle unten in den Schrank passt. Den habe ich mir aber nicht ansehen können, weil der nächste Händler, der einen in der Ausstellung hatte, nochmal 30km weiter entfernt lag, als der eh schon nicht am Ort ansässige o. g. Weber-Händler. Schau' ihn Dir mal an, wenn Du die Möglichkeit hast. Ich glaube, der ist sicher nicht schlecht.

Mit der Qualität des Weber bin ich sehr zufrieden: Sehr einfacher Aufbau mit präzise passenden und einrastenden Teilen und eine insgesamt hochwertige Anmutung. Von daher kann ich Weber also nur empfehlen.

Aber, warte nicht zulange. Das Wetter schreit ja derzeit geradezu nach Outdoor-Cooking. :bbq:
 

Silver79

Grillkönig
10+ Jahre im GSV
Beim Q320 verschwindet die Gasflasche hinter der Weber Andeckung des Tisches. Der Tisch ist im hinteren Bereich abgerundet, so dass dort die Flasche hingestellt werden kann. Sie steht nicht im Tisch, sondern dahinter. Das passt dann genau vom Abstand her, um den Grill vor eine Wand zu stellen, ohne dass er wegen der Flasche weiter weggestellt werden muss. Ein bißchen Platz nach hinten brauchste eh, wenn du den Deckel ganz aufmachst.

Oha, war das jetzt einigermaßen verständlich?

Bei mir steht da immer ne 11Kg Flasche, die durch den Weber - Sichtschutz von vorne nicht sichtbar ist. Ich find das eigentlich ganz gut gelöst.
 
OP
OP
G

grisuhu

Militanter Veganer
5+ Jahre im GSV
Also,
bei den Premium-Varianten des 210 und 310 passt die 5kg Flasche sehr wohl rein und ist auch ausdrücklich zugelassen und vorgesehen, nur bei dem offenen und bei der classic-Variante nicht. Kostet eben alles seinen Preis.

Zum Q320: Ich habe ja die Gasvorrichtung gesehen und genau das finde ich doof, die Flasche MUSS für mich mit auf den Wagen. Ich will die nur zudrehen, nicht aber abklemmen. Beim Q320 kann man ja auch das Gitter unten umdrehen und die Gasflasche befestigen, das ist natürlich bei der deutschen Version so nicht gedacht. Das finde ich von Weber absolut unglücklich gelöst.

Gruß
Grisuhu
 

Silver79

Grillkönig
10+ Jahre im GSV
Willst du den Grill denn durch die Gegend schieben? Dann geb ich dir recht, dass es blöd ist, wenn die Flasche nicht im Grill steht. Aber ansonsten ist´s echt wayne, wo die Flasche steht... Meine Meinung.
 
OP
OP
G

grisuhu

Militanter Veganer
5+ Jahre im GSV
wie ich oben schon schrieb, wird er ins freie gerollt, da wäre ein fester Flaschenplatz auf dem Wagen schon deutlicher einfacher.
 

Grillerchen

Militanter Veganer
Ist jetzt aber auch nicht so furchtbar aufwendig, den Grill über die Terrasse zu schieben und in der anderen Hand die Gaspulle zu tragen. Für 2x am Tag ein paar Meter rangieren finde ich das schon machbar. Und ich bin schon faul und habe eine große Terrasse. Eine sehr große Terrasse.
 

leader

Militanter Veganer
5+ Jahre im GSV
Hallo Grisuhu,
ich habe mir den Bronco gekauft und bin mit ihm bis jetzt zufrieden.
Du kannst ihn dir in meinem Beitrag "Er ist da" unter Gasgrillen ansehen.
ich weiss noch nicht wie gemacht wird mit der farblich unterlegten Schrift anklicken und schon wird die Seite geöffnet.
Gruß
leader
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

HJM

Militanter Veganer
5+ Jahre im GSV
Hallo und guten Morgen Grisuhu,

wenn ihr vorwiegend zu zweit grillt und hautpsächlich Kurzgebratenes machen wollt reicht von der Grillfläche der Q200/220 dicke aus. Die Temperatur lässt sich bei diesem 1-Brenner Modell auch nach unten gut regeln und wenn Du das Grillgut mit einem kleinen Zusatzrost von der direkten Hitze des Gussrostes "entkoppelst" kannst Du auch problemlos indirekt Grillen.

Obwohl ich viel Platz habe, schiebe ich meinen Q200 auch immer ca. 3-4 m weg von der Terrasse zum Grillen - und danach wieder zurück in "seine" Ecke.

Der (höherwertige) optional erhältliche Rollwagen passt m. M. n. perfekt dazu (und sieht einfach harmonischer aus als die Ikäh-Bastellösung). In diesen Wagen passt auch die 5 KG Gasflasche - so ist das Handling optimal.

Preislich kommt das Dir sicherlich auch entgegen. Mach Dir keine Gedanken wegen der Größe der Grillfläche wenn Du Gäste hast - man grillt ja auch nicht alles auf einmal - schön relaxed nach einander. Bis zu 6 Personen null Problemo.

Grüße Joachim

PS a pro pos Preis - hottest price @ PX falls Du Kontakt zu Mitarbeiter der amerikanischen Streitkräfte hast Q200 ca. US $ 140
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben Unten