• Du musst dich registrieren, bevor du Beiträge verfassen kannst. Klicke auf Jetzt registrieren!, um den Registrierungsprozess zu starten. Registrierte User surfen werbefrei, können Suchen durchführen und sehen die volle Darstellung des Forums!!!

Neuer grosser Gasgrill gesucht

sommersohn

Militanter Veganer
Titel: Suche Gasgrill für Familie und Freunde in meinem Garten

WO wird gegrillt?:
zu Hause, im Garten, auf der Terrasse oder unter dem Abdach des Gartenhauses.

WO steht der Grill?:
Meistens im Garten, unter dem Seitendach des Gartenhauses.

MIT WELCHEN Brennmittel soll gegrillt werden?:
Gas

WIE OFT wird gegrillt?:
3-4x im Monat, hoffentlich öfter :-)

WIE soll gegrillt werden?:

30 % direkt -> Anteil in Prozent
50 % indirekt -> Anteil in Prozent
5 % low 'n slow -> Anteil in Prozent
15 % schnell -> Anteil in Prozent (die Familie hat Hunger und reißt mir den Kopf ab, wenn es länger als 10 min dauert)


WAS soll gegrillt werden?:

50 % Fleisch -> Anteil in Prozent
20 % Fisch -> Anteil in Prozent
20 % Gemüse -> Anteil in Prozent
10 % sonstiges -> Anteil in Prozent

UNBEDINGT erforderliche Features:
- Viel Grillfläche (Mann+Frau und drei Kinder)

WIE VIELE Personen sollen begrillt werden?:
- 5 bis 10
- in Ausnahmefällen auch mal eine Party

Wie hoch ist dein BUDGET?:
ca. 900,- bis 1500,-

WAS gefällt dir? WAS suchst Du?:
- Suche einen klassischen Garten-Gasgrill
- Hatte vorher einen 47er Weber Kohle-Kugelgrill (echt klein!)
- Habe derzeit einen Spontankauf von vor 4 Jahren beim Bauhaus: ein Grillstar Atlanta 450 (seit dem ärgere ich über dieses billige Gerät, aber das ist vielleicht mal einen anderen Fred wert)
- Hätte gerne mindestens 70x40 cm Grillfläche
- Seitenbrenner für eine Pfanne wäre ganz nett, muss aber nicht zwingend sein
- Backburner klingt toll, würde aber vermutlich selten zum Einsatz kommen
- Sear/Sizzle-Zone ist bestimmt toll für Steaks und Co, sehe aber derzeit nicht wirklich einen Bedarf.

WELCHE Grills habe ich mir schon angeschaut? Was gefällt mir daran? Was nicht?:
- Napoleon Rogue 525
- Broil King Baron 590
- Weber Genesis II SP-435 GBS
- Weber Genesis II SP-420 (passt eher in den Geldbeutel)
- Schickling Premio XL

DIES müsst ihr noch wissen!:
Derzeit tendiere ich zum abgespeckten Schickling. Da das System modular ist lässt sich der ja erweitern. Bin mir aber unsicher was die Hitzeverteilung angeht, da hab ich schon negatives gelesen. Der Genesis 410 wäre meine Alternative. Oder halt die 400,- mehr für den 435. Aber das ist schon noch einiges mehr für etwas was ich nicht unbedingt brauche (Sear-Zone, Seitenkocher, Unterschrank).
 

grillerp

Metzger
DIES müsst ihr noch wissen!:
Derzeit tendiere ich zum abgespeckten Schickling. Da das System modular ist lässt sich der ja erweitern. Bin mir aber unsicher was die Hitzeverteilung angeht, da hab ich schon negatives gelesen.
Da gab es wohl anfangs mal Probleme, die zwischenzeitlich durch verbesserte Flammschutzbleche gelöst wurden.
 
OP
OP
S

sommersohn

Militanter Veganer
Danke für die schnelle Antwort.
Klingt für mich aber noch ein bisschen nach Spekulation. :cool:
Aktuell ist ja der Schickling PremioGas XL II. Es könnte ja also sein, dass mit dem 2er Serie das Ganze verbessert wurde.
 

grillerp

Metzger
Keine Spekulation, sondern in diesem Thread nachzulesen. :-)
Habe gerade selbst nochmal nachgeschaut, das war zur Einführung der Premiogas-II-Modelle. Die Firma Schickling ist ja durch @Oliver S. selbst hier im Forum vertreten, deshalb wurde da schnell eine Lösung gefunden und nachgebessert. :thumb2:
 
OP
OP
S

sommersohn

Militanter Veganer
Danke für den Link zum richtigen Thread. 👍
Schön dass @Oliver S. hier auch selbst vertreten ist. Das macht es irgendwie familiär. :-)

Gibt es irgendwelche Erfahrungen wie gut sich der 800 Grad Seitenbrenner nach unten hin regulieren lässt?
Habe in einem Video gesehen dass dort zumindest auch eine Pizzasoße gekocht wurde. Ein paar Zwiebeln dünsten oder womöglich sogar einen Glühwein im Winter erhitzen?
 

Nixblicker

Grillkaiser
Ich habe den Broilking Baron 590 und finde den weiterhin toll.
Ordentlich Power und gute Hitzverteilung.
Und mit dem 2021 Modell sind noch gute Updates dazu gekommen.
Das wäre weiterhin meine Wahl.
 
OP
OP
S

sommersohn

Militanter Veganer
Ja, der Baron 590 ist toll.
Nur dass es ihn derzeit nirgendwo zu kaufen gibt.
Oder halt Lieferung erst im Juli. Ich bin ungeduldig. 8-)
 

who dat?

Bundesgrillminister
Hast du Zugang zu Corporate Benefits? Mit 12% auf Napoleon landest du beim Fürsten bei rund 1750 für den P500. Vielleicht kann man noch Skonto für Vorkasse aushandeln, machen einige Händler... Dann bist du nicht mehr weit von deinem Budget entfernt.
Ansonsten sind beim BBQ Entertainer zwischendurch manchmal noch welche der letzten LEX485 eingestellt (unter 1200). Viele loben dieses Gerät sehr. Die Großhandelsversion davon gibt es als Legend485RSIB mit der gleichen Basis (Vergleich) zeitweise bei Metro und Selgros für gerade noch dreistellige Preise, wenn du wie du geschrieben hast einen Seitenkocher vorziehst und keinen Backburner brauchst, gibt es dort mit dem Legend485SB auch eine entsprechende Version (zeitweise unter 800 Euro). LEX485 und Legend485 haben keine Alugusswanne, sondern Edelstahl. Die gewünschte Grillfläche erhälst du mit allen.
 

FeiertagsGriller

Fleischzerleger
Du solltest Dir ggf. auch noch den Napoleon Rogue 525 SE ansehen.
Der hat die gewünschte Grillfläche, eine solide Verarbeitung, eine sehr gute Hitzeverteilung - und Heckbrenner sowie Sizzle ist auch dabei.
Die Sizzle ist nicht zu unterschätzen - gerade wenn Du Steaks vom Kohlegrill gewöhnt bist.
Heckbrenner braucht man nicht unbedingt, aber gerade für Pizza und ab und an ein gedrehtes Federvieh (oder Döner) ist das schon eine gute Ergänzung.
Auch hier solle mit gutem Verhandeln Dein gewünschtes Budget inkl. Drehspieß durchus erreichbar sein.
 
OP
OP
S

sommersohn

Militanter Veganer
Ja, der war letztes Jahr mein Favorit. Gibts gerade beim Fürsten in schickem Schwarz. Mit Corporate Benefit fällt der auch perfekt in mein Budget. Und in der Version mit Stahl-Rosten ist der sogar auch verfügbar. Der Schickling spricht mich aber nach wie vor sehr an. Insbesondere wegen des Gedankens lokale Firmen aus Europa zu unterstützen.
 
OP
OP
S

sommersohn

Militanter Veganer
So. Nach einem kurzen Fehlkauf stehe ich nun neu bei der Frage.

Folgende Geräte sind im Endkampf: Der Weber Genesis II 435 GBS und der Napoleon Rogue SE 525 all-black.

Was für den Weber spricht:
  • Größere Grillfläche (ca. 10 cm mehr)
  • schickeres Design (ja, Geschmackssache, ich finde ihn schicker)
  • grosse Rollen (bei mir relativ wichtig, da ich manchmal von einem Ort im Garten zum anderen Ort muss)
  • GBS Grillsystem
Was für den Napoleon spricht
(so ausgestattet dass ich auf den gleichen Preis komme)
  • Sizzle Zone ausserhalb (Garraum währenddessen anders nutzbar)
  • Heckbrenner
  • Rotisserie
  • weiteres Zubehör (Abdeckhaube, Plancha)

Leider gibt es beim Fürsten den P500 nicht mehr. Sonst wäre der auch noch im Rennen.
BK scheidet inzwischen für mich aus. Das Design spricht mich nicht an. Geschmackssache.

Also nach wie vor eine schwierige Entscheidung.
Fazit: Der Markt ist derzeit völlig leergefegt. Man muss ja fast schon nehmen was man kriegen kann.
 

Flachkoepper

Bundesgrillminister
Nur so aus Neugier....was war denn der Fehlkauf? :rolleyes:
 

herzal50

Putenfleischesser
10+ Jahre im GSV
ich würde ja "grosse Rollen (bei mir relativ wichtig, da ich manchmal von einem Ort im Garten zum anderen Ort muss)" als Hauptkriterium nehmen. Zumindest hast Du das rausgesetellt. Also Weber. Dafür gibt's sicher auch Zubehör wie beim Napoleon. Grillfläche spricht für sich. Ob Du die Sizzle Zone wirklich brauchst? Der Weber macht - denke ich - auch so ganz ordentliche Power.
 

Fernet

Dauergriller
15+ Jahre im GSV
Die großen Rollen kannst du bei Napoleon für überschaubares Geld nachkaufen. Davon würde ich es jetzt nicht abhängig machen wenn es aus Gründen in die eine oder andere Richtung ausschlagen sollte.
 

Joschi007

Militanter Veganer
Meine Mutter sagte immer, es gibt kein schlimmer Leid, was der Mensch sich selbst andeit 😬
ich habe auch lange gesucht und versucht heraus zufinden was ich mir zulegen soll.
Und ich bin mit mir überein gekommen, ich möchte ein qualitativ vernünftiges Produkt.
Und das kommt dann nun mal nicht aus China, Amerika oder sonst wo her !
Deshalb fiel bei mir die Wahl was Qualität angeht eindeutig auf Schickling !
Natürlich gibt es Geräte mit mehr Schnickschnack, aber brauch ich das wirklich ?
ich möchte einen Grill haben, den ich bei Bedarf erweitern kann, der die nächsten 10 Jahre locker übersteht, und da sehe ich den Schickling einfach als beste Wahl!
ich habe mich hier reichlich kundig gemacht, und auch der Service von Schickling, wirst du bei Weber und anderen grossen nicht finden!
 
OP
OP
S

sommersohn

Militanter Veganer
Hallo Joschi,
deine Mutter: eine weise Frau! :-)
Ich hatte den Schickling bestellt, habe ihn zusammengebaut. Dabei habe ich mich über viele Kleinigkeiten geärgert.
Beim ersten Einschalten hatte ich dann gar kein gutes Gefühl. Ich habe ihn dann direkt wieder ausgemacht.
Also habe ich da vor meinem 1.300,-€ Sportgerät mit einem unguten Gefühl gestanden und für mich entschieden dass ich nicht dauerhaft ein so teures Gerät mit einem unguten Gefühl betreiben will.

Der Grill ist hochwertig verarbeitet. Ich möchte den Grill auch wirklich nicht schlecht reden. Der Service von Schickling ist auch echt gut und nett. Da gebe ich dir sehr recht. Die lieben Schicklinger haben ihn auch wieder zurückgenommen (was wohl sehr selten vorkommt, da die meisten Leute damit sehr zufrieden sind). Daher nochmal vielen Dank von mir aus an Schickling! Macht weiter so! Eure Entwicklung geht in die richtige Richtung!
Leider hatte mich persönlich das Produkt nicht überzeugt. Das bedeutet aber nicht dass der Grill schlecht ist. Ganz im Gegenteil. Nur für mich halt nicht.

Am Wochenende hatte ich die Gelegenheit sowohl Weber als auch Napoleon zu begrabschen. Da hatte ich persönlich bei beiden ein besseres Gefühl.
Alleine schon die Alu-Druckgusswannen finde ich toll.

Daher bleibe ich bei meinem finalen Shoot-Out zwischen dem Weber und dem Napoleon.
 

Joschi007

Militanter Veganer
Hallo Joschi,
deine Mutter: eine weise Frau! :-)
Ich hatte den Schickling bestellt, habe ihn zusammengebaut. Dabei habe ich mich über viele Kleinigkeiten geärgert.
Beim ersten Einschalten hatte ich dann gar kein gutes Gefühl. Ich habe ihn dann direkt wieder ausgemacht.
Also habe ich da vor meinem 1.300,-€ Sportgerät mit einem unguten Gefühl gestanden und für mich entschieden dass ich nicht dauerhaft ein so teures Gerät mit einem unguten Gefühl betreiben will.

Der Grill ist hochwertig verarbeitet. Ich möchte den Grill auch wirklich nicht schlecht reden. Der Service von Schickling ist auch echt gut und nett. Da gebe ich dir sehr recht. Die lieben Schicklinger haben ihn auch wieder zurückgenommen (was wohl sehr selten vorkommt, da die meisten Leute damit sehr zufrieden sind). Daher nochmal vielen Dank von mir aus an Schickling! Macht weiter so! Eure Entwicklung geht in die richtige Richtung!
Leider hatte mich persönlich das Produkt nicht überzeugt. Das bedeutet aber nicht dass der Grill schlecht ist. Ganz im Gegenteil. Nur für mich halt nicht.

Am Wochenende hatte ich die Gelegenheit sowohl Weber als auch Napoleon zu begrabschen. Da hatte ich persönlich bei beiden ein besseres Gefühl.
Alleine schon die Alu-Druckgusswannen finde ich toll.

Daher bleibe ich bei meinem finalen Shoot-Out zwischen dem Weber und dem Napoleon.
Wäre ja intressant wenn du dabei geschrieben hättest welche Kleinigkeiten dich geärgert haben !
Beim Einschalten ein ungutes Gefühl 🤔 was soll man mir solchen Aussagen anfangen!
Konstruktive Kritik kann helfen ein Produkt besser zu machen. Mit der Aussage ich habe mich über Kleinigkeiten geärgert kann man nichts anfangen.
Aber gut, es muss ja nicht jeder den gleiche Grill haben, es fährt ja auch nicht jeder das gleiche Auto
und das ist gut so !
 
Beim Fürsten ist der P500 wieder ab dem 28.05 verfügbar. Wäre nicht mehr lange hin wenn du ihn wieder ins Rennen schicken möchtest.
Generell wechselt dort die Verfügbarkeit stündlich.
 

jaydee81

Militanter Veganer
Ich hätte auch mal gerne gewusst, welche Details dich denn so gestört haben.
Ich stehe auch grad vor der Entscheidung eines neues Grills und irgendwie kommt alles von Santos 418 über Broil King Baron/Regal bis Prestige Phantom in Frage, da wäre das eine willkommene Einschätzung, da ich mir den auch schon im Netz angeschaut habe.
LG,
JD
 

BINNI

Metzgermeister
Hallo Joschi,
deine Mutter: eine weise Frau! :-)
Ich hatte den Schickling bestellt, habe ihn zusammengebaut. Dabei habe ich mich über viele Kleinigkeiten geärgert.
Beim ersten Einschalten hatte ich dann gar kein gutes Gefühl. Ich habe ihn dann direkt wieder ausgemacht.
Also habe ich da vor meinem 1.300,-€ Sportgerät mit einem unguten Gefühl gestanden und für mich entschieden dass ich nicht dauerhaft ein so teures Gerät mit einem unguten Gefühl betreiben will.

Der Grill ist hochwertig verarbeitet. Ich möchte den Grill auch wirklich nicht schlecht reden. Der Service von Schickling ist auch echt gut und nett. Da gebe ich dir sehr recht. Die lieben Schicklinger haben ihn auch wieder zurückgenommen (was wohl sehr selten vorkommt, da die meisten Leute damit sehr zufrieden sind). Daher nochmal vielen Dank von mir aus an Schickling! Macht weiter so! Eure Entwicklung geht in die richtige Richtung!
Leider hatte mich persönlich das Produkt nicht überzeugt. Das bedeutet aber nicht dass der Grill schlecht ist. Ganz im Gegenteil. Nur für mich halt nicht.

Am Wochenende hatte ich die Gelegenheit sowohl Weber als auch Napoleon zu begrabschen. Da hatte ich persönlich bei beiden ein besseres Gefühl.
Alleine schon die Alu-Druckgusswannen finde ich toll.

Daher bleibe ich bei meinem finalen Shoot-Out zwischen dem Weber und dem Napoleon.
Warum hattest ein "ungutes Gefühl"? Woran lag es? Wenn man dir Tips für einen anderen Grill geben soll, macht es Sinn, die Punkte, die dich gestört haben, aufzuführen. Sonst hast du beim nächsten Grill ähnliche Probleme.
 
Oben Unten