1. Du musst dich registrieren, bevor du Beiträge verfassen kannst. Klicke auf Jetzt registrieren!, um den Registrierungsprozess zu starten. Registrierte User surfen werbefrei, können Suchen durchführen und sehen die volle Darstellung des Forums!!!
    Information ausblenden

Neuer Napoleon P500RSIP - und die 2. Reklamation

Dieses Thema im Forum "Gasgrillen" wurde erstellt von western-bbq, 1. Mai 2015.

  1. western-bbq

    western-bbq Veganer

    Hallo Forum,

    diese Woche ist mein neue Napoleon P500RSIB in Smoke Grey angekommen, den ich bei einem sehr kulanten, örtlichen Napoleon Vertreter erworben habe. Aufgrund meiners Zubehörs und dem Neupreis von über 2000 € ist mir dieser als GSV-Mitglied preislich sehr entgegen gekommen. Ein Kauf bei unserem "Forums-Seller" in Köln hat sich bei weitem nicht rentiert, da das Entgegenkommen einfach zu gut war! :-)

    Nun zeigt sich bei mir im Aufbau schon der zweite Fehler, und ich fange langsam etwas an, an der Qualität von Napoleon und deren Qualitätssicherung und angeblicher Sicherheitscheck im Werk zu zweifeln.


    1. Es wurde der falsche Türanschlag unten "cross bottem" mit geliefert. Meiner war für den PresstigePro gedacht. Naja, der Händler hat gleich bei Napoleon die Ersatzlieferung geregelt, sodass mir hier das richtige Teil in den nächsten Tagen zugeschickt wird.

    2. Heute weiter zu Ende aufgebaut mit Dichtigkeitsprüfung. Bei der Dichtigkeitsprüfung ist der P500 wg. eines undichten, internen, Druckminderers, durchgefallen. Und dies sowohl am Einlass, als auch am Auslass. Bei einem so sicherheitsrelevanten Teil darf dies nicht passieren, angeblich wurde der Grill ja ab Werk auf Dichtigkeit geprüft! (anscheinend der Druckminderer nicht???)


    Was hilft es, also mich wieder aufgrund des Feiertages an den Händler per Mail gewendet und ihn mein Problem geschildert. Jetzt bin ich auf eine Reaktion gespannt.
    Natürlich habe ich versucht, die beiden Verschraubungen nachzuzuiehen, dies hat aber nicht wirklich geklappt. Auch die Verschraubung zu lösen und selbst mit Dirchtmasse nachhelfen ist mir unmöglich, da die Verschraubung durch mich nicht lösbar ist. Daher befürchte ich, dass dies ein Servivefall vor Ort wird. Ich hoffe auf baldige Abhilfe, damit entlich "angegrillt" werden kann.
    Klar, Fehler passieren mal, aber gleich solche groben "Schnitzer" und dann auch noch Sicherheitsrelevant, damit hätte ich bei Napoleon nicht gerechnet. Zumal der UVP von knapp 1900€ heftig ist.

    Der Frust ist gross, die Freuide auf das neue Sportgerät erheblich getrübt. Eigentlich sollte dieser Grill meinen "Aldi-Grill" von Enders ersetzen, der seit Kauf von drei Jahren nur Ärger bereitet. Aber hier hatte ich wenigstens keine "Gasprobleme im Sicherheitsbeeich".

    Mein Kauf eines Napoleon ist bisher ein Reinfall und ich hoffe, dass hier schell und kulant vor Ort geholfen wird, damit es endlich los gehen kann. Also erst mal den Service von Napoleon testen...mal sehen wie es läuft.

    Ich hänge mal ein paar Bilder zur Veranschaulichung an, und halte euch auf dem laufenden, vielleicht interessiert es jemanden, wie es weiter geht.

    P500RSIBPG_Moeller2.jpg



    P500RSIBPG_Moeller3.jpg



    P500RSIBPG_Moeller4.jpg



    P500RSIBPG_Moeller5.jpg

     
  2. Quasti

    Quasti Militanter Veganer

    Ja das ist sehr schade.
    Ich hatte allerdings das gleiche Problem.
    Bei mir war es nur die obere Verschraubung und ich konnte sie selber festziehen aber du hast recht, das sollte ab Werk geprüft sein :hmmmm:
     
  3. weschnitzbube

    weschnitzbube GSV-Shakespeare 10+ Jahre im GSV

    Ich gehöre jetzt nicht unbedingt zu den Napoleon-Dogmatikern, aber hier würde ich auch erst mal die Reaktion des Service abwarten...
     
  4. OP
    western-bbq

    western-bbq Veganer

    ...ja, auf den vielfach gelobten Service bin ich jetzt wirklich gespannt! Mal sehen wie die reagieren und vor allem wie schnell! :-)
     
  5. chris170687

    chris170687 Fleischesser

    Ich hatte das gleiche Problem mit dem Druckminderer. Teflonband war bei mir das Zauberwort...

    Und ja es trübt vielleicht, aber geb den kleinen ne Chance... Du wirst es nicht bereuen :)
     
  6. OP
    western-bbq

    western-bbq Veganer

    Die Idee mit dem Druckminderer hatte ich auch (Teflonband) ...ich habe nur das Problem, dass sich die Schraubverbindung durch mich nicht zu lösen ist!!!:whip:

    Ich hoffe auf baldige Reperatur, da mein erster Grill (Enders) heute seinen Dienst mit zwei druchgerosteten/durchgebrochenene Brennern nach ca. 3 Jahren eingestellt hat.

    Wenigstens hat sich der Verkäufer mit Napoleon in Verbindung gesetzt und einen neuen Druckminderer geordert. Jetzt stellt sich für mich die Frage, wie der Tausch von statten geht? Über den Händler? Der Grill ist fertig aufgebaut, ich hoffe nur, dass ich dies nicht Rückgängig machen muss...?
    ...und der Türanschlag wurde auch reklamiert und ist auf dem Weg...aber dies bekomme ich alleine hin! :D
    Bleibt nur die Frage nach dem Tausch des Druckminderers: wo, wie, durch wen und natürlich die Dauer!???
     
  7. OP
    western-bbq

    western-bbq Veganer

    Nachdem mir der Wechsel & der Aufwand zum defekten/undichten/nicht lösbaren Druckminderer und das Vorgehen (vor allem der Aufwand!) hierzu unklar war, habe ich heute morgen einen Gas-Wasserinstallateur, der bei den Nachbarn gerade im Einsatz ist, gebeten, mal schnell danach zu schauen. Hier habe ich schnelle Hilfe bekommen! :-)

    Dieser hat die Verbindung lösen können und hat mir mit Teflonband tatsächlich die Undichtigkeit beseitigen können. Rückmeldung war von ihm, dass keinerlei Dichtmaterial in der Schraubverbindung durch Napoleon aufgetragen wurde. Verlangt hat er für den Einsatz von ca. 15 Minuten eigentlich nichts, jedoch habe ich ihm ein Trinkgeld von 15 € in die Hand gedrückt als Dankeschön für die schnelle und unbürokratische Hilfe. Daher ist das Problem des undichten Druckminderers vorläufig beseitigt und der Grill ist Einsatzbereit! :-)
    Da dies aber nur eine Übergangslösung ist, ist es mir nun selbst möglich, den Druckminderer in den nächsten Tagen selbst zu tauschen.

    Jetzt hoffe ich nur, dass der Türanschlag für unten in den nächsten Tagen durch Napoleon geliefert wird :-)

    ...ich werde berichten! :-)
     
  8. chris170687

    chris170687 Fleischesser

    Das ist doch eine super Nachricht! Und der Anschlag wird Napoleon schon richten :)
    viel Spaß beim Grillen...

    Liebe Grüße,
    Chris
     
  9. OP
    western-bbq

    western-bbq Veganer

    ...leider nach fast zwei Wochen immer noch kein Türanschlag von Napoleon bei mir eingetroffen - ist das normal, dass Napoleon so lange braucht???

    Jedenfalls heute Abend mal den Händler angemailt, damit der sich der Sache nochmals an nimmt!
     
  10. OP
    western-bbq

    western-bbq Veganer

    Na Halleluja, heute, nach genau 2 Wochen nach der Reklamation, ist endlich der richtige Türanschlag für unten bei mir eingetroffen. Vorab hat mein Händler hier nochmals nachgefragt und mitgeteilt, dass das Paket unterwegs ist.
    Seitens Napoleon keine Kontaktaufnahme oder erdenklich gezeigt mit Entschuldigung o.ä. - Naja, Hauptsache der Grill ist jetzt komplett, war schon ein armseliges Bild den Grill ohne Türen so stehen zu sehen! :-)
     
  11. Markus

    Markus Grillkaiser 5+ Jahre im GSV

    Dann viel Spaß mit dem Grill. Das mit dem Türanschlag ist schon komisch......... den hatte ich auch vor 2 Jahren im Karton :D
     
  12. OP
    western-bbq

    western-bbq Veganer

    So, jetzt mit Bild!
    Dann noch den Edelstahl vom Aufbau reinigen...Und alles ist tip-top!

    tmp_8826-IMG-20150514-WA0000291704375.jpeg

     
  13. dknabbi

    dknabbi Militanter Veganer

    Ich hatte das Problem, dass ich entweder die Sizzle oder den Grill betreiben konnte, da nicht genügend Gas "geliefert" wurde. Ich bekam innerhalb von 1 Woche einen neuen Druckminderer von Napoleon NL geliefert, der hat aber auch keine ausreichende Lösung geschaffen. Ich betreibe den P500 nun komplett ohne Druckminderer.
    Auch ja.......Erdgas.

    Gruß
    Dirk
     
  14. elmampin

    elmampin Militanter Veganer

    Hallo Zusammen,

    habe gestern meinen P500 zusammengebaut, und habe nun exakt das gleiche Problem - Dichtigkeitsprüfung an der oberen Verschraubung des Druckminderers negativ!
    Schön viele Spüli-Bläschen.
    Ärgerlich, wollte heute angrillen, aber daraus wird wohl nichts.
    Warte auf die Rückmeldung des Händlers/Napoleons, die ich natürlich beide kontaktiert habe.

    Grüße,
    Martin

    P.S. erste Nachricht hier, nachdem ich hier viel mitgelesen hatte, um den richtigen Grill auszuwählen und zu kaufen.
    Und nun gleich Problemmeldung ;-)
    Grrr...
     
  15. elmampin

    elmampin Militanter Veganer

    Hallo,

    update: Napoleon hat mich umgehend am nächsten Tag angerufen.
    Mir wurde ein neuer Druckminderer zugeschickt, und weiterhin wurde angeboten, dass ein Napoleon-Techniker bei mir vorbeischaut, falls ich das Ding nicht selber montieren kann.
    Seit gestern abend läuft der P500 bei mir.
    Ich fand die Reaktion soweit in Ordnung.
    Wobei ich mich trotzdem frage, wie ein undichter Druckminderer mit ausgeliefert werden kann...

    Grüße,
    Martin
     
  16. Königsblauer

    Königsblauer Bundesgrillminister 5+ Jahre im GSV

    Sorry aber so ganz versteh ich einige nicht . In der Bedienungsanleitung zum Aufbau steht ganz klar das man eine Test auf Dichtheit machen soll . Das Verschraubungen sich lösen können ist kein Hexenwerk , die sind ja verschraubt und nicht verschweißt ;-) . Was ist so dramatisch mal eben zwei Maulschlüssel zu nehmen und die Verschraubung nach zu ziehen ??

    Gleich den Grill als herbe Enttäuschung usw. zu betiteln .... Kopfschütteln
     
    chris170687 gefällt das.
  17. Xobadat

    Xobadat Putenfleischesser

    Also wenn ich lese, dass ein Gas/Wasserinstallateur die Verschraubung geprüft hat und dabei feststellt, das keine Dichtmasse aufgetragen wurde, sehe ich das Problem schon beim Hersteller und seiner "Qualitätskontrolle". Sowas darf nicht passieren an einem sicherheitsrelevanten Teil.
     
  18. elmampin

    elmampin Militanter Veganer

    Hallo Königsblauer,

    das ist relativ einfach zu klären.
    Die undichten Verbindungen des Druckminderers waren jedenfalls bei mir weder zu lösen noch festzuziehen.
    Letztendlich habe ich da mit großen Zangen hantiert, die zwar deutlich Spuren hinterliessen, aber habe es nicht hinbekommen.
    Ich konnte im Gewinde trockene Masse sehen, die vielleicht so eine Art Kleber war. Vielleicht ging es deshalb nicht.
    Dennoch war sie undicht.
    Insofern: Ja, wäre Hexenwerk gewesen, denn diese Verbindungen waren bombenfest und nicht durch mich lösbar. Und ich habe mich echt bemüht!
    Schrieb oben ein anderer Nutzer auch.
    Napoleon hat dann anscheinend etwas geändert, denn der Druckminderer, der als Ersatz geliefert wurde, hatte noch mehr "Kleber" an den Gewinden.

    Grüße
    Martin
     
Der Entwurf wurde gespeichert Der Entwurf wurde gelöscht
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deinem Erleben anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden