• Du musst dich registrieren, bevor du Beiträge verfassen kannst. Klicke auf Jetzt registrieren!, um den Registrierungsprozess zu starten. Registrierte User surfen werbefrei, können Suchen durchführen und sehen die volle Darstellung des Forums!!!

Neues Familienmitglied Napoleon PP500

MrSpruzz

Hobbygriller
Tja, dann war es wieder soweit. Otto Wilde hatte mich mit seinem Konzept gefangen. Ich fand gerade die schöne Kombination zur Outdoorküche gut, konnte damit die Dame des Hauses überzeugen und bekam Budget bewilligt. Viel stöbern im Forum hat mir dann aber mehr und mehr Zweifel und vorallem Ungeduld gesät. Ich will das schneller!
Also Alternativkonzept (mit euch) erarbeitet und die Frau überzeugt (ich Glückspilz).
Wir starten mit einem PP500 und erweitern dann um eine Arbeitsfläche und einen GMG Pelletgrill.

Also wurde das -2 Modell günstig besorgt und fix geliefert:
20210401_131440.jpg

Der Aufbau war in 2 Stunden durch. Und meistens alleine machbar. Auffällig war, dass keine einzige Schutzfolie verklebt war(?!) und die Lösung mit den Griffleisten an der Tür ist verkratzfrei (für mich) nicht montierbar. Hier ist mir auch der Farb/Materialunterschied der Haube und der Türen aufgefallen. Gehört aber wohl so. Auch die Schlauchführung des internen Druckreglers ist meiner Meinung nach nicht gelungen.
20210401_185457.jpg

Der Vorgänger war ein Q3200 - der wurde beiseite geschoben und (inzwischen) verkauft.
Putzig sieht das nebeneinander aus:

IMG-20210402-WA0003.jpg

Mein Plan ist den Grill noch zu versiegeln. Hier warte ich noch auf @Marc_0469 damit ich bei Ama**n zuschlagen kann.

20210402_201428.jpg

Eingebrannt, alles gut soweit. Optisch voll mein Ding. Beleuchtung klappt auch. Etwas stutzig hat mich die Temperatur beim Einbrennen gemacht. Das Schätzeisen ging nur auf das 2. Drittel. Also unter 300°C. Ich hab dann hier im Forum gelesen und war etwas verunsichert ob das alles so passt.
Brenner kontrolliert und Luftzufuhr etwas korrigiert. Neuen ROWI Gasdruckminderer verbaut. Leckprüfung unauffällig. Also direkt mal den Osterbraten auf den Spieß. Und auf dem Seitenbrenner Rotweinzwiebeln gekocht.

20210404_163218.jpg

20210404_152110.jpg

Sehr lecker geworden. Mit dem Heckbrenner muss ich aber noch üben.
Temperatur hat er übrigens gut gehalten. Unauffällig im Betrieb (Ausser der Anzeige am Deckel). 2 Brenner 180°C indirekt kein Problem.

Obligatorisches Tellerbild:
20210404_172952.jpg

Die Kartoffeln wollte ich eigentlich auch auf dem Grill machen - hab mich dann aber mit der Garzeit etwas verschätzt und musste auf den BO ausweichen.

Inzwischen haben wir Ihn ganz gut eingeweiht - ichh hatte Urlaub.
Steaks (Sizzle muss ich auch noch üben, ich war zu vorsichtig), Zucchinifächer, Gegrillter Kohl mit Limettenressing, Feta in der Grillschale, Faltenbrot, Mais von der Roti (unnötig,...),Lachs von der Planke, Rosmarinkartoffeln, Ziegenkäse im Weinblatt, Blumenkohlsteaks, gegrillte Paprika und Peperoni (für Ayvar) und gestern dann ein Hähnchen von der Roti.
So zart hab ich es als BCC noch nicht hinbekommen. Allerdings leider noch nicht wirklich optimal knusprig.
Alles in allem bin ich voll zufrieden. Wir müssen uns halt noch etwas kennenlernen.
20210411_173232.jpg


Was halte ich vom Temperaturthema:
Habe mal einige Fühler reingesetzt. >300°C gehen spielend. Wie viel genau weiß ich nicht. Die Abweichung zum Schätzeisen ist bei niedrigen Temperaturen absolut in Ordnung.
160°C am Warmhalterost = 150°C am Deckel --> Perfekt.
250°C am Warmhalterost = 200°C Deckel --> eher nicht so toll
>300°C am Warmhalterost = ca. 260°C Deckel. mehr wirds auch nicht.

Damit werde ich mich aber wohl arrangieren. Bei den niedrigeren Temperaturen ist es mir wichtiger, dass man sich orientieren kann. Für ein Angeberfoto mit 370°C für die Whatsappgruppe der Kumpels wirds aber leider nicht reichen :-( .

Danke für eure Beratung und Ideen. Ich komme bald darauf zurück. Und inzwischen suche ich dem Schwiegervater ein Ersatzgerät damit er nicht so verloren ist mit seinem Q100. ;-)
 

BBQfertig

Grillkaiser
10+ Jahre im GSV
Schönes Sportgerät! Weiterhin viel Spaß damit.
 
OP
OP
MrSpruzz

MrSpruzz

Hobbygriller
Das ist der erste Pro, den ich in einer anderen Farbe als Edelstahl sehe :o
Sieht schick aus

Ja, das ist vermutlich einer der letzten Special Editions von 2019.

PRO500RSIBPK-2​

Mir persönlich gefällt das Schwarz auch sehr gut. Am Ende war aber tatsächlich der interessante Kurs der Ausschlaggebende Punkt. :rolleyes:
 
Ich spiele auch mit dem Gedanken, mir einen Prestige 500 pro (oder den Phantom :hmmmm:) zuzulegen. Ich komme von einem Weber Spirit E-330. Klar, bei dem Napi hast du die Sizzle zum scharfen Anbraten. Aber wenn ich von "nur" 260 Grad lese...hm... das macht mich stutzig. Bei dem Preis will ich eigentlich keine Abstriche mehr machen müssen. Das Deckelthermometer vom Spirit geht bis 320 (das erreicht er locker). Hast du zwischenzeitlich höhere Temperaturen erreicht? Was sagen andere im Forum dazu?

Im Internet gibt's ja schon Videos zu dem neuen Phantom Prestige 500. Die müssten doch sehr baugleich sein (von der Leistung jedenfalls)? Hier werden Temperaturen jenseits der 300 erreicht - zumal die Alu-Guss-Roste von dem Phantom ja noch länger zum Aufheizen benötigen, oder?

Anyway...Glückwunsch zum neuen Grill und viel Spaß damit 👍
 
OP
OP
MrSpruzz

MrSpruzz

Hobbygriller
Hallo @Wolverine83,

das ich kein Temperaturproblem habe, habe ich ja schon im Bericht geschrieben.
ich habe ein Schätzeisenproblem.
Was halte ich vom Temperaturthema:
Habe mal einige Fühler reingesetzt. >300°C gehen spielend. Wie viel genau weiß ich nicht. Die Abweichung zum Schätzeisen ist bei niedrigen Temperaturen absolut in Ordnung.
160°C am Warmhalterost = 150°C am Deckel --> Perfekt.
250°C am Warmhalterost = 200°C Deckel --> eher nicht so toll
>300°C am Warmhalterost = ca. 260°C Deckel. mehr wirds auch nicht.

Damit werde ich mich aber wohl arrangieren. Bei den niedrigeren Temperaturen ist es mir wichtiger, dass man sich orientieren kann. Für ein Angeberfoto mit 370°C für die Whatsappgruppe der Kumpels wirds aber leider nicht reichen :-( .

Danke für eure Beratung und Ideen. Ich komme bald darauf zurück. Und inzwischen suche ich dem Schwiegervater ein Ersatzgerät damit er nicht so verloren ist mit seinem Q100. ;-)
Gruß
 
OP
OP
MrSpruzz

MrSpruzz

Hobbygriller
Das Deckelthermometer (Schätzeisen) zeigt 260 Grad an, während Innen die an unterschiedlichen Stellen plazierten Sensoren über 300°C anzeigen.
Das Deckelthermometer ist mist! (Bei allen Grills mehr oder weniger)
 
OP
OP
MrSpruzz

MrSpruzz

Hobbygriller
Mehr als 300° kann mein Grilleye leider nicht. :-( Vom Kurvenverlauf bin ich aber sehr sicher, dass die Temperatur WEIT über 300° geht. Und das reicht mir. :-)
 
Dass das Deckelthermometer nicht 100% ist, ist mir bewusst. Aber da wir alle dieses "Problem" haben, ist es eben dann doch geeignet, Vergleiche untereinander anzustellen. Dachte das Deckelthermometer geht bis 370.
 
Oben Unten