• Du musst dich registrieren, bevor du Beiträge verfassen kannst. Klicke auf Jetzt registrieren!, um den Registrierungsprozess zu starten. Registrierte User surfen werbefrei, können Suchen durchführen und sehen die volle Darstellung des Forums!!!

Neuling sucht Kaufberatung für Gasgrill auf dem Balkon

LM100

Militanter Veganer
Hallo,

wie bereits beschrieben bin ich (51) Neuling in Sachen Grillen. Bisher habe ich nur wenige Erfahrungen mit einem billigen Baumarktgrill, möchte jetzt aber auf etwas Besseres umsteigen.
Habe hier im Forum schon einiges gelesen, aber jetzt komme ich nicht mehr so recht weiter.


Meine Anforderungen/Wünsche an den neuen Grill:
- Ausreichend groß für 4 Personen. Einsatz insbesondere für Steaks und Würstchen, Pizza sollte ebenfalls möglich sein. Später gerne auch mehr.
- Der Grill soll auf dem Balkon (15 QM, teilweise überdacht) Platz finden, daher muss er einigermaßen kompakt sein.
- Möglichst auf Rollen, damit er nach dem Grillen wieder in die Dachniesche geschoben werden kann.
- Die Gasflasche sollte einen festen Platz unten auf dem Grill finden. Verdeckt/Tür wäre schön, aber nicht Bedingung.
- Er sollte leicht zu reinigen sein.
- Budget bis ca. 500 €



Angesehen und gefallen haben mir die folgenden Grills:

Weber:
Die Q-Serie gefällt mir nicht so gut. Auf dem Wagen macht es mir einen sehr wackligen Eindruck.
Spirit E-210 Classic:
http://amazon.de/Weber-Spirit%25C2%25B8-E-210-Classic-Grill/dp/B00AYLP38E

Der würde mir gefallen. Von der Größe wäre er noch OK, er macht einen soliden Eindruck. Den fehlenden Gußrost könnte man später nachrüsten, wenn er fehlt. Hier im Forum kommt er aber nicht so gut weg.

Outdoorchef 18.127.34 Milano 480 schwarz
http://amazon.de/Outdoorchef-18-127-34-Milano-Gasgrill-schwarz/dp/B009LKO4V6
Sieht gut aus, ist gut bewertet und ist mit 200 € super günstig.
Aber man kann den Deckel wohl nicht hochklappen. Stört das nicht extrem, wenn man weiss, wohin mit dem Deckel?


Outdoorchef 18.127.01 Ambri 480 schwarz.
http://amazon.de/Outdoorchef-18-127-01-Gasgrill-Ambri-schwarz/dp/B004HIGHT4

Hat Klappmechanismus, Ablage und liegt bei knapp 400 €


Outdoorchef 18.127.21 Leon 570 schwarz
http://amazon.de/Outdoorchef-18-127-21-Gasgrill-Leon-schwarz/dp/B00442575S
Der Leon hat wohl einen Mechanismus für den Deckel und ist auch etwas größer als Milano und Ambri
Preis 380 €, aber ohne jegliche Ablage.


Landmann 12901 Triton 2
http://amazon.de/Landmann-12901-Gas-Grillwagen-Triton-2/dp/B00B4EHBTE
Passt von de Größe, ist gut bewertet. Preis knapp 300 €


Zu was würdet Ihr mir bei meinem Anforderungsprofil raten?
Eher klassischer Grill oder Kugelgrill? Wichtig ist, dass Steaks und Würstchen richtig gut werden.

Bin für jeden Tip dankbar und bedanke mich schon einmal im Voraus.

Lothar
 

TobiTobsen

Vegetarier
Bei einem Budget von 500 € kann ich immer wieder den Napoleon T325SB empfehlen.
Diesen habe ich auch seit kurzem im Einsatz auf dem Balkon.

Wenn du aus dem Ruhrgebiet kommst wäre vielleicht SE-Grillen in Dortmund eine Option für dich.
Da ist dieser immer noch mit der Abdeckhaube und der Wendegrillplatte im Angebot!
 

fleischlein

Grillkaiser
Hallo, beim Ambri wird der Deckel mittels eines Hakens am Deckel am Grill eingeklinkt, funktioniert aber schick ist anders.
Würde mal bei Siggi nach einem ODC Ascona fragen.
 
OP
OP
L

LM100

Militanter Veganer
Danke schon mal für die Tips.
Was ich noch immer nicht verstehe ist, warum der Weber Spirit E210 Classic hier eher schlecht wegkommt.
Die User-Bewertungen z.B. bei Amazon sind durchweg positiv und der Preis ist auch OK.

Was fehlt dem E210 denn oder was kann er denn nicht so gut?

Lothar
 

TobiTobsen

Vegetarier
Was mir spontan einfallen würde ist, dass der keinen Gussrost hat!
Keinen Piezozünder
Keine Tür sondern nur eine offene Abdeckung
 
OP
OP
L

LM100

Militanter Veganer
Ja, diese Dinge sind mir bekannt.
Das sind genau die 3 Unterschiede bzw. Nachteile gegenüber dem E-210 Original.
Dafür ist er aber auch rd. 150 € günstiger als der E-210 Original.

Spricht denn auch etwas gegen den Grill an sich?
Eignet er sich für bestimmte Dinge eher weniger als z.B. ein Kugelgrill von ODC?

Gruß
Lothar
 

TobiTobsen

Vegetarier
Da muss ich passen, da ich mich nicht mit einem Kugelgrill beschäftigt habe ;)
Da gibt es hier sicherlich den ein oder anderen Experten.
Aber da du ja vom Baumarktgrill wechseln möchtest, ist der E210 Classic natürlich schon eine andere Hausnummer bzw. dann auch eine ganz andere Quali.

Bekommst du den denn im Moment irgendwo im Angebot?

Ich kann dir nur zu meinem Grill was sagen und da bin ich mehr als zufrieden.
Wie gesagt komme auch vom Weber Q120

Gruß
Tobias
 
OP
OP
L

LM100

Militanter Veganer
Den gibts unter anderem bei Hornbach. Die unterbieten durch die Preisgarantie den Idealo-Preis um 10%.
Damit liegt man bei 360-380 € und das ist denke ich mal ein sehr guter Preis.

Gruß
Lothar
 
G

Gast-ENE4tJ

Guest
Der 210 Classic kostet hier im Fachhandel 449 € - der Original 549 €. Ich wollte letztes Jahr eigentlich auch den Classic,kaufen habe mich aber überzeugen lassen.
Für den Gussrost, die elektrische Zündung und die Tür anstatt der " Klappe " sind die 100 € Mehrpreis meiner Meinung nach gut angelegt.
 
OP
OP
L

LM100

Militanter Veganer
Da geb ich Dir recht.
Wenn es den Classic aber zu 360 € gibt und den Original zu über 500 €, dann sieht die Rechnung schon wieder anders aus.
Auf die Tür kann ich verzichten, da der Grill bei mir eh nicht an der Wand steht und er hinten sowieso offen ist.
Die elektrische Zündung? Hmm?
Bleibt eine riesige Differenz für den Gussrost. Die kann man sich auch noch nachträglich kaufen.

Ich muss eigentlich nicht auf den letzen Euro schauen, aber bei der Differenz frage ich mich schon, ob ich wirklich dem Original den Vorzug geben soll.

Gruß
Lothar
 
G

Gast-ENE4tJ

Guest
Wenn nur der Gussrost den Unterschied ausmacht verstehe ich das natürlich bei 150 € Differenz. Ich glaube der Gussrost kostet original 90 €. Dann bleiben 60 € für andere nützliche Extras :).
 

Palimpalim

Veganer
5+ Jahre im GSV
Hallo,

Würde wenns Weber sein muss zur Q Serie greifen, da passt die Qualität. Hab mir letzte Woche auch einen grill( broil king) gekauft und mich vorher für den Spirit interessiert, aber einmal angefasst und verglichen merkt man schnell das das in Ausstattung und Qualität nicht wirklich gut ist. Weber erst mal nicht mehr.:motz:

Gruß
 

örni

Grillkaiser
5+ Jahre im GSV
Seh ich so wie palimpalim.
Weber Q300/320-Serie oder Weber ab Genesis.
Oder eine andere Marke. Broil King , Napoleon

Geh die Grills anfassen und nicht per Bild bei Amazon begutachten.
 
OP
OP
L

LM100

Militanter Veganer
Ich wollte mich nur noch mal kurz zurückmelden. Nochmals danke für die Tipps.

Habe mir jetzt doch den Spirit E-210 geholt. Bei dem Preis von 360 € konnte ich nicht widerstehen.
Aufbau hat am Samstag 1 gute Stunde gedauert.
Bin wirklich begeistert, da wackelt nix, alles bombenfest.
Es kommt natürlich immer auf die Ausgangslage an, wenn ich bereits einen 1000-Euro-Grill habe sehe ich das vielleicht anders.
Für mich reicht der jetzt auf jeden Fall erst mal und die Gussroste kauf ich dann ggf. nach.

Auf jeden Fall wurde gegenüber der Ausstellungsware, die ja zumindest in den Baumärkten teils auch schlecht zusammengezimmert ist,
wohl auch ein paar Feinheiten verändert.

Gestört hat mich z.B. immer die Einhängung der unteren Blende. Da haben sie sich jetzt, wohl mit dem 2014er Modell, was besseres einfallen lassen.

Hab ihn gestern mal 20 Minuten leer auf 300 Grad laufen lassen.


Lothar
 

Eichi78

Grillkaiser
5+ Jahre im GSV
Bin derzeit auch am suchen weil wir einem Kollegen zur Hochzeit einen Grill in der 500€ Klasse schenken wollen. Hab den Weber E-210 und den Napoleon UC430 schon angeschaut und würde eher zum Napi greifen. Werde aber auch noch den ODC Canberra anschauen wie der so ist weil der noch einen Brenner mehr hat als der Napoleon. Stellt sich halt die Frage warum der Napoleon über 16kW Heizleistung hat und der ODC "nur" knapp über 12kW, keine Ahnung ob das zu wenig ist.
Wenn's unbedingt Weber sein soll dann sind die Q-Modelle nach meinem Eindruck wertiger aufgebaut mit der Einschränkung daß die Brenner längs im Brennraum verlaufen und dadurch eine indirekte Zone fast unmöglich wird (wofür es dann aber extra gelochte Grilltassen von Weber gibt um die indirekte Zone zu simulieren ;-) ).

Grüße,
Günther
 
Oben Unten